Benutzeravatar
ujaudio
Thema Autor
Beiträge: 457
Registriert: 23. Sep 2009 21:32
Wohnort: Konstanz

Kriterien für einen Beamer

24. Sep 2013 18:26

Nachdem ich aktive 5.1 Lautsprecher habe und einen Oppo-105 dazu, werde ich nächstes Jahr (2014!) darüber nachdenken, ob ich den vorhandenen Beamer durch einen neuen ersetze. Ich bin mit meinem jetzigen voll zufrieden - aber er kann noch kein full-HD. 2006 konnte ich in einem Beamerstudio in aller Ruhe das Gerät im direkten Vergleich ansehen (genauer die Filme!). Derzeit gibt es aber kein solches in meiner Nähe.
Ein großes TV-Gerät ist viel zu teuer, ein kleines Bild für Filme völlig undiskutabel, also Beamer - wenn 4-stellig im Preis, dann muss die este Ziffer eine 1 sein! Soweit das Budget.
Konkret:
Wer kennt ein Beamerstudio, wo man auch bei normalen Preisen direkt in Ruhe vergleichen kann? Dafür verzichte ich dann gerne auf den Schnäppchenpreis.
Wie kann man am besten das Bild beurteilen? Bewegt - still? Weiß / schwarz? Wie erkenne ich gute Farben am einfachsten?
Was bezahlt man für eine gute Einstellung bei sich zu Hause? Ist die überhaupt notwendig?
Gibt es ein Forum, wo man ähnlich gut beraten wird wie hier?

Einen lieben gruß
Jürgen
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

24. Sep 2013 19:31

Hallo Jürgen,

ich habe meinen Beamer bei http://www.beamershop24.net gekauft. Ich habe dort angerufen und mich beraten lassen. Die Beratung war sehr gut und ausführlich. Mir wurde auch angeboten einige Geräte vor Ort zu vergleichen. Allerdings weiß ich nicht, ob dieser Service immer noch angeboten wird. Ich habe dann aber den Epson EH-TW6000W blind gekauft und bin immer noch sehr zufrieden mit dem Gerät.

Für mich waren folgende Punkte bei der Auswahl wichtig:
- Preis < 2000 Euro
- Full HD
- 3D
- Größe der Projektionsfläche (Entfernung => Bildgröße) Kannst Du auf der Webseite im Beamershop
berechnen
- Helligkeit (bei Tageslicht)


Viele Grüße

Andreas
 
Benutzeravatar
ujaudio
Thema Autor
Beiträge: 457
Registriert: 23. Sep 2009 21:32
Wohnort: Konstanz

Re: Kriterien für einen Beamer

25. Sep 2013 19:39

Danke Andreas,

die gute Beratung bei dem von dir vorgeschlagenen Laden kann ich nur bestätigen. Sie haben mich allerbestens in Sachen Leinwand beraten. Vileeicht ergibt sich es, dass ich da auch mal vorbei fahre, ist zwar nicht um die Ecke, aber vielleicht wohnt ein Musik-/Filmverrückter aus unseren Kreisen in der Nähe und man kann es mit einem kleinen Besuch verbinden...

Einen lieben Gruß
Jürgen
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

25. Sep 2013 21:13

Hi Jürgen,

meine Leinwand habe ich ebenfalls dort bestellt. Ich wohne ca 100 km nördlich von Emsdetten.

Viele Grüsse

Andreas
 
Benutzeravatar
SaschaMav
Beiträge: 476
Registriert: 8. Sep 2009 08:55

Re: Kriterien für einen Beamer

27. Sep 2013 14:03

ujaudio hat geschrieben:
Was bezahlt man für eine gute Einstellung bei sich zu Hause? Ist die überhaupt notwendig?
Gibt es ein Forum, wo man ähnlich gut beraten wird wie hier?

Einen lieben gruß
Jürgen


Ich glaube ab 300,- € ist ein realistischer Preis. Im Normalfall dauert es auch nicht mal eben 15 min. Sondern schon mal ein paar Stunden. Ich finde eine Kalibrierung recht wichtig. Problem nur dabei, dass man das nach ein paar hundert Stunden nochmal machen sollte, denn mit Alterung der Lampe ändert sich einiges. Mein Tipp, hol dir das Equipment selber, kostet dann eher um die 150,- €. Diese können zwar nicht mit den profisionellen konkurrieren, aber für den Heimeinsatz halte ich sie für ausreichend.
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

28. Sep 2013 13:16

Für die Kalibrierung gibt es z.b. X-Rite oder Spyder 4. Hat jemand Erfahrungen hiermit? Lohnt sich die Anschaffung?

Viele Grüsse


Andreas
 
Benutzeravatar
SaschaMav
Beiträge: 476
Registriert: 8. Sep 2009 08:55

Re: Kriterien für einen Beamer

1. Okt 2013 11:43

thomitz hat geschrieben:
Für die Kalibrierung gibt es z.b. X-Rite oder Spyder 4. Hat jemand Erfahrungen hiermit? Lohnt sich die Anschaffung?

Viele Grüsse


Andreas



Ich habe mir die Spyder 4 Pro gekauft und nutze diesen mit der Freeware HCFR. Ich bin kein Experte, ich war aber recht zufrieden.

Mit der beliegenden Standardsoftware der Pro-Version kann man aber nur Fernseher und Monitore kalibrieren. Wenn man mit der gelieferten Software in Verbindung mit Beamern arbeiten möchte, muss es die Elite-Version sein.
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

1. Okt 2013 21:20

Danke, ich habe mir den Spyder 4 Elite bestellt :Bier:
 
Benutzeravatar
SaschaMav
Beiträge: 476
Registriert: 8. Sep 2009 08:55

Re: Kriterien für einen Beamer

3. Okt 2013 10:04

Dann berichte mal. Wie gesagt die Software von der Spyder kenn ich nur aus der Pro-Version. Ich würde trotzdem noch raten auch mal die HCFR-Freeware zu testen. Zusätzlich würde ich noch empfehlen eine Disc zu erstellen. Zum Beispiel hier.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4486
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Kriterien für einen Beamer

3. Okt 2013 10:10

http://www.klang-und-vision.de/kontakt.html

Wäre doch mal einen Versuch wert.

Gruß
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

13. Okt 2013 10:53

Mittlerweile habe ich den Spyder Elite bekommen und habe zunächst unsere MacBooks, das IPad und die IPhones kalibriert. Eben habe ich mir den Beamer vorgenommen. Ich muss sagen, dass es ein wirklich krasser Unterschied zwischen vor und nach der Kalibrierung ist. Ich finde dass sich der Kauf des Spyder 4 Elite wirklich gelohnt hat.
 
Benutzeravatar
SaschaMav
Beiträge: 476
Registriert: 8. Sep 2009 08:55

Re: Kriterien für einen Beamer

13. Okt 2013 20:06

@ thomitz
Freut mich, dass es gut bei dir geklappt hat. Wie gesagt, dass sollte man nach ein paar hundert Betriebsstunden nochmal machen.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Kriterien für einen Beamer

22. Nov 2013 16:12

thomitz hat geschrieben:
Hi Jürgen,

meine Leinwand habe ich ebenfalls dort bestellt. Ich wohne ca 100 km nördlich von Emsdetten.

Viele Grüsse

Andreas


Hallo Andreas und alle anderen,

ich klinke mich mal in diese Runde ein. Nachdem ich meinen großen Achenbach Akustik Tricolore Center in den Einsatz genommen habe, war ich auch auf der Suche nach einem Upgrade für meinen 50" Plasma. 55" wurde schnell verworfen, 65" löste auch kein "Wow"-Gefühl aus. Gestern konnte ich nun ein paar Beamer im Laden vergleichen und die Kaufentscheidung ist nahezu gefallen (Epson TW-6100).

Kopfschmerzen bereitet mir allerdings noch das Thema Leinwand. Ich hätte schon gerne eine Motorleinwand. Aktuell wurde mir die Visivo Lusso empfohlen - ich frage mich allerdings ob sich die 800-900 Euro hier lohnen. Für 400-500 Euro sollte man doch auch schon ordentliche Leinwände bekommen, oder?

Wie sind eure Erfahrungen?

Gruß Robert
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Kriterien für einen Beamer

22. Nov 2013 18:37

Hallo Robert,

der Epson ist eine gute Wahl. Ich denke, dass er Dir viel Freude bereiten wird.

Ich habe eine Celexon Leinwand und habe mich schon öfters darüber geärgert dass ich hier an der falschen Stelle gespart habe. Anfänglich hat sie enorm gestunken und wir haben sie jede Nach herunter gelassen damit sie bei offenen Fenster auslüften kann. Nach über einem Jahr müffelt sie immer noch. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass sich die Leinwand an den Rändern einrollt. Mit dem jetzigen Wissen würde ich eine Leinwand kaufen, die sich spannt, so dass ein Einrollen der Ränder verhindert wird z.B. http://www.hivilux.de/shop/index.php?cat=c64_Neue-Tension-Leinwand-TZN-Serie.html&XTCsid=9ceafa6a3270184a620585c5a558598c

Ich habe verschiedene Leinwände beim HiFi-Händler und im Media Markt gesehen. Vom Bild her gibt es m.E. kaum einen Unterschied.

Die Celexon hat noch einen weiteren Nachteil, über den ich mich fast täglich ärgere. Sie fährt teilweise herunter, bei der Benutzung anderer Fernbedienungen, z.B. beim:

- Ein- und Ausschalten des ARCAM AVR 400
- Mute Taste ARCAM
- div. Funktionen der Fernbedienung des OPPO
- Ein- und Ausschalten der Klimaanlage

Viele Grüße

Andreas
 
Benutzeravatar
ujaudio
Thema Autor
Beiträge: 457
Registriert: 23. Sep 2009 21:32
Wohnort: Konstanz

Beamer & Leinwand

24. Nov 2013 10:43

Ich habe mich nach einem längeren Telefongespräch mit einem sehr kompetenten Menschen vom Beamershop für ein Modell entschieden, welches ich "ganz am Ende des Jahres" aufhängen werde. Ich berichte dann davon (inkl. des Modells, dessen Namen ich aktuell nicht parat habe).

Einen lieben gruß
Jürgen
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Kriterien für einen Beamer

24. Nov 2013 11:16

Hallo Andreas,

danke für deine Eindrücke - ich habe fast befürchtet das man mehr Geld für die Leinwand in die Hand nehmen muss. Die Hivilux Leinwände sehen gut aus - auch hier liest man immer wieder widersprüchliches...ich muss mir das mal ansehen wenn ein Beamer hier ist. Aktuell habe ich erstmal mögliche Projektionsgrößen und -lagen per Klebeband angeklebt. 2,5m Bildbreite bekomme ich hier gut unter - allerdings führt meine gewünschte Projektionshöhe (Unterkante bei 0,8m, Oberkante dann bei ca. 2,2m) dazu, dass ich einen Beamer mit Lens Shift benötige. Da das Gerät zudem nach Möglichkeit weiß sein sollte, bin ich aktuell am TW8100 hängen geblieben - sofern man diesen noch neu oder gebraucht bekommen kann. Fallen euch sonst noch Alternativen ein?

Gruß Robert
 
hart44
Beiträge: 1357
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Kriterien für einen Beamer

24. Nov 2013 13:44

Panasonic PT-AT6000E





Grüße
Hartmut
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Kriterien für einen Beamer

24. Nov 2013 14:02

hart44 hat geschrieben:
Panasonic PT-AT6000E





Grüße
Hartmut


Leider nicht weiß...
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Kriterien für einen Beamer

25. Nov 2013 20:49

TW-8100 gekauft - ich werde berichten ;)

Gruß Robert
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 08:39

Bei meinem Aufbau wäre auch eine Rollo am besten. Ich fürchte aber das es bei jeder Art Rollo
früher oder später zur Wellenbildung kommt und das finde ich absolut ungenießbar.
Momentan hab ich immernoch eine Rahmenklapp Lw die aber nicht fertiggezimmert ist,
da sie bereits jetzt schon abartig schwer ist (deswegen hab ich die im hochgeklappten Zusatnd
sichtbare Rückseite noch nicht verkleidet) ....Dachte mal daran dort ein Paar difusoren anzubringen...
Hätte man dann evtl. der Stereowiedergabe nochwas gutes getan..

ansonsten sollen die Alphaluxx Rolos noch ganz gut fürs Geld sein...

Gruß Lars

ps: meine Beamerwahl derzeit wäre definitiv Sony...HW 50/55 ... bei fetterem Budget VW500
 
Benutzeravatar
Klipsch-Maniac
Beiträge: 109
Registriert: 9. Aug 2011 16:01
Wohnort: Ainring

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 09:14

also wenn ich mir wieder eine leinwand kaufe wäre es eine mit seilspann-system im preissegment um die 800 euro denk ich. da soll es schon welche geben die ganz ok sind...
2x Klipsch RF7II, 1x RC64II, 2x RS-62II, 2x SW-115
ONKYO TX-NR818
EMOTIVA XPA-2
EPSON EH-TW6100W 3D Beamer
Samsung PS59D6910 3D TV
LG-BD550 HDD-Rec.
Onkyo BD-SP809 3D-BRP
Onkyo C-7030 CDP
Visivo Leinwand
DSP Anti-Mode 8033-SII
Logitech Harmony One
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 09:37

Hallo Beamerfreunde,

verwendet von euch jemand ne HDMI Funkübertragung und kann da etwas empfehlen?

Kabel verlegen ist bei mir leider unmöglich.

Danke schonmal und bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Klipsch-Maniac
Beiträge: 109
Registriert: 9. Aug 2011 16:01
Wohnort: Ainring

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 11:06

also ich habs zumindest bei meinem epson eh-tw6100w getestet. geht einwandfrei. hätt ich nicht gedacht, da sparst du dir doch ordentlich asche für ein gutes kabel
2x Klipsch RF7II, 1x RC64II, 2x RS-62II, 2x SW-115
ONKYO TX-NR818
EMOTIVA XPA-2
EPSON EH-TW6100W 3D Beamer
Samsung PS59D6910 3D TV
LG-BD550 HDD-Rec.
Onkyo BD-SP809 3D-BRP
Onkyo C-7030 CDP
Visivo Leinwand
DSP Anti-Mode 8033-SII
Logitech Harmony One
 
Biber2
Beiträge: 515
Registriert: 16. Okt 2010 15:00

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 19:03

Lars hat geschrieben:
Bei meinem Aufbau wäre auch eine Rollo am besten. Ich fürchte aber das es bei jeder Art Rollo
früher oder später zur Wellenbildung kommt und das finde ich absolut ungenießbar.
Momentan hab ich immernoch eine Rahmenklapp Lw die aber nicht fertiggezimmert ist,
da sie bereits jetzt schon abartig schwer ist (deswegen hab ich die im hochgeklappten Zusatnd
sichtbare Rückseite noch nicht verkleidet) ....Dachte mal daran dort ein Paar difusoren anzubringen...
Hätte man dann evtl. der Stereowiedergabe nochwas gutes getan..

ansonsten sollen die Alphaluxx Rolos noch ganz gut fürs Geld sein...

Gruß Lars

ps: meine Beamerwahl derzeit wäre definitiv Sony...HW 50/55 ... bei fetterem Budget VW500



Also ich betreibe meine einfache Rolloleinwand seit 5 Jahren und sie hat keine Wellen. Ich rolle sie aber auch konsequent immer wieder auf nachdem ich einen Film angesehen habe.
Grüße
Biber2
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3485
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Kriterien für einen Beamer

26. Nov 2013 19:09

Biber2 hat geschrieben:
Also ich betreibe meine einfache Rolloleinwand seit 5 Jahren und sie hat keine Wellen. Ich rolle sie aber auch konsequent immer wieder auf nachdem ich einen Film angesehen habe.
Grüße
Biber2


Hi Biber,

Welche Leinwand hast du denn? Ich denke das es auch genug faltenfreie Rolloleinwände gibt - man muss nur die richtigen kaufen.

Gruß Robert

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast