Benutzeravatar
Rudolf
Beiträge: 78
Registriert: 20. Aug 2019 10:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Reinhören lohnt sich...

7. Feb 2021 16:23

Hallo Andreas,

Barbara Dennerlein nutzt, wie ich finde, die Klangfarben Ihrer umgebauten Hammond-B3 hervorragend aus. Ich habe von Ihr zwei sehr schöne Alben, die ich immer wieder gerne höre:

Bild

Bild

Bestimmt genau das richtige Futter für deine Anlage!

Viele Grüße
Rudolf
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 414
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Reinhören lohnt sich...

7. Feb 2021 16:54

Rudolf hat geschrieben:
Hallo Andreas,

Barbara Dennerlein nutzt, wie ich finde, die Klangfarben Ihrer umgebauten Hammond-B3 hervorragend aus. 
Bestimmt genau das richtige Futter für deine Anlage!

Viele Grüße
Rudolf

So ist es, Rudolf. Bei Livepegel schneidet sich die Hammond geradezu in meine Gehörgänge. 
Bild
Junkanoo war die erste Aufnahme, mit der sich Barbara bei mir eingrub. 
Und dann diese
Bild
Ab Caravan übernimmt Charly Antolini das Kommado und spielt den Rest an die Wand. Ein wunderbarer Konzertmitschnitt, den man sehr laut aufdrehen muss, da er leise abgemischt wurde. 
Wenn alles klappt, spielt sie im April in Hamburg. Da bin ich dabei.
Grüße Andreas
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

7. Feb 2021 19:15

Barbara Dennerlein war mir bis dato unbekannt, aber was ich bisher auf youtube gefunden habe gefällt mir. Ich werde mir sicher mal die eine oder andere Platte oder CD in besserer Qualität als youtube es bietet zulegen. 
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

11. Feb 2021 14:51

Heute ist sie dann endlich angekommen. Barbara Dennerlein "Best Of Blues". Leider sitze ich noch im Büro und kann sie nicht hören, ohne dass mir meine Mitarbeiterinnen ins Genick springen und die Kündigung einreichen. :mrgreen2: Umso mehr freue ich mich jetzt auf den Feierabend. Ich bin gespannt.

Barbara Dennerlein ist übrigens ebenso wie Charly Antolini vor ca. 25 Jahren hier in unserem kleinen Städtchen im Jugendclub aufgetreten. Das erzählte mir ein Nachbar, der beide gesehen hat. Ich habe  beide nicht gesehen.
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 10:32

Gestern Abend habe ich sie dann mal ganz in Ruhe gehört, wobei in Ruhe trifft es nicht ganz. Leise hören geht für meinen Geschmack bei ihrer Musik nicht. Diese CD lässt mich etwas gespalten zurück. Bei einigen Stücken hat es mich ob des Tempos und der Energie vom Sessel gerissen, und ich war echt begeistert. Ich mag lange Musikstücke, und davon gibt es auf dieser CD reichlich, teils über 10 Minuten. Dann aber wieder gab es Stücke, die mich echt überfordert und ehrlich gesagt regelrecht gestresst haben. Ich fand sie einfach anstrengend und habe den Titel nach einigen Minuten übersprungen.
Durchgängig würde ich diese CD nicht noch einmal hören. Ihre Art zu spielen war für mich neu und hat mir schon gefallen. Also werde ich mir sicher noch eine CD zulegen. Es wird wohl die mit Charly Antolini werden.

Beste Grüße
Oliver
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
appice
Beiträge: 662
Registriert: 14. Apr 2009 11:03
Wohnort: Raum Hannover

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 13:13

Oliver,
ich empfehle dir die Junkanoo, mit dem großartigen Dennis Chambers am Schlagzeug. 

Gruß
Wolfgang
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1595
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 15:26

Im Jazz-Bereich auch absolut empfehlenswert...Manu Katché und einer meiner Favoriten...Matthew Halsall
Beide absolut stressfrei :Bier:
- Carpe that fucking diem -
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 414
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 15:27

Hallo Oliver,

die Best of Blues kenne ich nicht. Die Junkanoo kann ich auch empfehlen oder aber auch die Bebabaloo Titel 5 Going Home. 

Frau Dennerlein hat von Solo bis Big Band im Rücken so ziemlich alles. Mittlerweile habe ich 17 CD's von ihr, drei bis vier sind nicht ganz so gut, der Rest aber sehr gut bis außerordentlich. Die Musik muss man aber auch mögen. 

Gruß Andreas
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 414
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 15:54

Horn-ophil hat geschrieben:
Im Jazz-Bereich auch absolut empfehlenswert...Manu Katché und einer meiner Favoriten...Matthew Halsall
Beide absolut stressfrei :Bier:

Bild
Titel 2, Song for Charlie, ein Gedicht.
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 414
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 16:08

Und wenn wir schon mal dabei sind...

Bild

Bild


Bild


Norwegischer Jazz sehr entspannt und tolle Aufnahmetechnik.

Grüße

Andreas
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 17:16

Wunderbar. Da kann ich wieder ein wenig einkaufen gehen. 

Von Manu Katché habe ich zwei Platten hier. Finde ich auch ganz große Klasse. Matthew Halshall kenne ich nicht, aber ich werde gleich mal reinhören und ggf. bestellen.  :D
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 17:17

Jukanoo, Bebabaloo und Live on Tour stehen auf der Einkaufsliste. 

Prima Tipps.  :Bier:
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 17:33

„On The Go“ und „Jukanoo“ bestellt. Die anderen finde ich gerade nicht. 
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1595
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 19:21

Mein Lieblings-Album vom M. Halsall: Into Forever
Die Songs mit Gesang von Josephine Oniyama sind toll, Gänsehaut-Stimme für mich.
Außerdem mag ich als Harfe-Fan die diversen Arrangements, sehr abwechslungsreich und mal abseits der
„klassischen“ Jazz- Besetzung mit Instrumenten.

Apropos Harfe...Joanna Newsom -Have One On Me
Hervorragendes 3-fach Album. Allerdings eher im Bereich New American Folk angesiedelt.

Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
appice
Beiträge: 662
Registriert: 14. Apr 2009 11:03
Wohnort: Raum Hannover

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 20:47

Aus aktuellem Anlass:
Ein großartiges Werk des Meisters. Sehr gut produziert. Es gibt auch eine hervorragende live-DVD davon. 
Bild
 
Keith60
Beiträge: 27
Registriert: 22. Sep 2018 09:16
Wohnort: Kiel

Re: Reinhören lohnt sich...

12. Feb 2021 23:01

Bin auch Dennerlein-Begeisterter. Alles Geschmackssache. Ich mag die oben schon mal erwähnte Bebabaloo, Live in Heidenheim aufgenommen. Die Srücke sind nicht so clean gespielt, und hat einen sehr guten Klang.
Ich möchte noch etwas empfehlen. Serge Gainsbourg- Percussions. Von 1964 mit einer irrwitzigen Dynamik, voller Percussion, Jazz, Chanson, irre Gesänge( klingen Afrikanisch für mich) . Er singt natürlich französisch, was man mögen muss. Aber diese CD haut mich seit ewigen Zeiten vom Hocker.
Viele Grüße
Ottmar
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

15. Feb 2021 20:04

Heute kam „Bebabaloo“, und ich habe sie ohne das Bedürfnis zwischendurch abzuschalten vom Anfang bis zum Ende durchgehört. Sie gefällt mir deutlich besser als meine erste Berührung mit Barbara Dennerlein. 

Wie sagte die Tage ein Freund.... „Ich habe Barbara 4x live gesehen. Sie ist die mit Abstand hübscheste Jazz Musikerin, die ich kenne mit dem mit Abstand schlimmsten Instrument das ich kenne. Sie spielt einen verdammt tollen Sound auf dem für mich grauenvollen Instrument“.   :)
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Keith60
Beiträge: 27
Registriert: 22. Sep 2018 09:16
Wohnort: Kiel

Re: Reinhören lohnt sich...

15. Feb 2021 23:53

Schön! Ist meine Lieblings-CD von ihr. Orgel kommt auf Klipsch besonders gut. Bei meiner Cabasse kommt auch ein fetter Orgelsound. Bei ihr hört man Jimmy Smith sehr heraus. War vielleicht ihr Vorbild?
Auf der Van Morrison (When the profhet speaks) ist auch ein toller Orgelsound (Joey Defrancesco, der mit 17 bei John McLaughlin spielte)
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 732
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: Reinhören lohnt sich...

16. Feb 2021 16:24

hornblower hat geschrieben:
Horn-ophil hat geschrieben:
Im Jazz-Bereich auch absolut empfehlenswert......Matthew Halsall
Beide absolut stressfrei :Bier:

Bild
Titel 2, Song for Charlie, ein Gedicht.

Ist heute angekommen, und ich stimme beiden Foristen ohne wenn und aber zu.  :Bier:  Diese CD hat mich vom ersten Ton an gepackt und nicht losgelassen. 
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1600
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Reinhören lohnt sich...

7. Mär 2021 20:19

Man hört nie aus

Uwe
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3476
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Reinhören lohnt sich...

17. Apr 2021 20:27

Gerade dank Roon entdeckt:

Foy Vance - Live In London

https://youtu.be/H2kfSFTVQf8

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
turicane
Beiträge: 278
Registriert: 21. Dez 2009 15:59

Re: Reinhören lohnt sich...

22. Jun 2021 18:59

Macht Laune ;-)
Fred Barreto Group, ein Musiker hier aus meiner Gegend.
IMG_3367 (1).JPG
IMG_3367 (1).JPG (137.47 KiB) 292 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_3365.JPG
IMG_3365.JPG (161.16 KiB) 292 mal betrachtet
 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste