Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

1. Dez 2016 09:19

...das hab ich mich auch gefragt und bin zu folgender Lösung gekommen:

Noisedepartment hat geschrieben:
Zwei Abteile, eins für den BMS und eins für den PHL, beim BMS könnte ich noch die Weiche unterbringen, geplant ist die aber extern. Also ist das Abteil für den BMS vorerst - bis auf die Einbauöffnung - geschlossen. Wie jetzt den BMS "einspannen"? Dafür habe ich mir folgendes überlegt:

Bild

Bild

Jetzt kann ich erst den BMS am Limmer einsetzen, dann von unten etwas einklemmen, das Ding, dann den PHL..

Gruß
Florian

Edit sagt: Zitat gekürzt
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

1. Dez 2016 12:11

Ok, verstehe. Dafür sollte es haargenau passen, damit die Feststellschraube direkt anliegt. Da der BMS einiges wiegt, wuerde ich
ihn im liegenden Zustand (Box) einbauen.

Bis dann
Wolfgang
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

1. Dez 2016 18:42

Jau, liegend war mir auch schon in den Sinn gekommen. So kritisch zwecks Passgenauigkeit ist es aber glaub garnicht, ich verwende ja zwei Schrauben und ein "Klemmbrett", das kann man auf der unteren Darstellung (wenn vergrößert) ganz gut erkennen.
Gruß 
Florian 
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

10. Dez 2016 15:36

Soooo.

Gestern die Tüten abgeholt, heute schon mal die Weichen in ihr neues Zuhause einziehen lassen:

Parabeldämpfer und Speakons:

Bild

Anschlussterminals:

Bild

Überblick:

Bild

Hurratüte, noch unbewohnt:

Bild

Ziel ist, mich dieses Wochenende - sprich Morgen - das erste mal von den Tricolores anschreien zu lassen  :hurra:

Gruß
Florian
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

10. Dez 2016 15:59

...beim Auto nennt man es wohl, Hochzeit, wenn der Motor eingebaut wird... .
Schon feuchte Handflächen? Mein Lieber, wofür sind noch die vielen Speakons???
Ich bewundere deinen Perfektionismus  :Knienieder:! Weiter so, lass UNS nicht so lange warten... .

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

10. Dez 2016 19:41

Die Luft knistert hier vor Spannung! 
Ich befeuere jeden Weg über eine einzelne Leitung, dann kann ich einfach auf aktiv umstellen, wenn ich mal Langeweile hab....
Hier die Gegenseite am Speaker:
Bild 
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

11. Dez 2016 00:28

Nummer 1 ist fertig und spielt  :pfeif:

Mono:

Bild

Mono mit Weiche:

Bild

Verkabelung:

Bild

Morgen geht´s weiter und Mittagsruhe für meine Familie und meine Nachbarn fällt aus. Wird sowieso überbewertet.  :Kasper:
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

11. Dez 2016 08:02

Sieht sehr cool aus und wird sicher viel Spaß bereiten

L.G.
 
onkeldon
Beiträge: 254
Registriert: 8. Jan 2011 10:11

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

11. Dez 2016 09:07

Alle Achtung, mein Neid sei Dir gewiss
Einfach nur Hammermäßig!!
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 416
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

11. Dez 2016 19:51

:Respekt:

Das sieht doch richtig gut aus.

Wie sind die ersten Eindrücke.

:Bier:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

11. Dez 2016 20:47

So sieht´s in meinem Hörraum jetzt aus:

Bild

Wie´s in meinem Kopf jetzt aussieht, könnt ihr euch wahrscheinlich denken: Ich flieg hier grad voll ab! Nahe den Freudentränen trifft´s ziemlich genau  :hurra:  :!2:

Falls es jemanden interessiert, hier das Line Up der Entjungferung:
https://open.spotify.com/user/modschied ... uAEpYVA1a9
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

12. Dez 2016 06:36

Glückwunsch. Sieht sehr cool aus und ich würde das gerne mal hören
L.G.
Lars
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

12. Dez 2016 06:39

Hallo Florian, 

in dem Dachgeschoss würde ich auch gern Platz nehmen. Richtig gut gelungen.  :Bier:
Werd gleich mal schaun, was ich von deiner Playlist bei mir wiederfinde.

Ein nettes Stück um mal auszuloten, wie sich der Bass im Raum verteilt:
Trentemoller -Klodsmajor  auf der CD Chronicles. 

Viel Spaß und bis dann
Wolfgang
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

12. Dez 2016 07:58

Hi Florian,

Du bist wirklich ein sehr kreativer Mensch, Kompliment !!! Ein Genusszimmer erster Güte.
Tolle Playlist. No. 18 Paul Kuhn - herrlich. Wie jung bist Du denn   :Respekt:?
Habe viel Freude damit.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

12. Dez 2016 21:01

Danke, danke!

Trentemøller kommt richtig gut!
Ich spiele grad mit Sitz- und Lautsprecherposition, sowie BR Rohr Länge, mal sehn was noch geht. Und der Song von Trentemøller ist zu einem guten Begleiter dabei geworden...

Vierundvierzig, aber Paulchens Florida Flirt begleitet mich schon seit Anfang der 2000er, damals hat unser Tontechniker das gerne für Soundcheck genutzt... Kenne also jeden Ton mit Vornamen, bei dem Track, kann man so sagen....

Gruß
Florian
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

12. Dez 2016 22:11

:lol2:
und ich hab ihn erst vorgestern entdeckt.
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

13. Dez 2016 23:09

Reicht doch  :wink: 
Hauptsache, ich hab den jetzt in meiner Playlist  ;)

Kennt sich hier jemand mit der Interpretation von REW Messungen aus und kann mir helfen, einem Phänomen auf den Grund zu gehen? Weiteres gerne per PN...

Gruß
Florian
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

16. Dez 2016 08:14

Hallo Florian,

es gibt im Forum einen Bereich für Messungen und Raumakustik, der leider wenig genutzt wird.
Dieser ist nur für Mitglieder einsehbar.
viewforum.php?f=59
Wäre super, wenn du dort dein Dachgeschoss aus dieser Perspektive vorstellst.  :wink:

Ich habe mir fest vorgenommen, nächstes Jahr mit dem Thema weiterzumachen, wenn die Renovierungen 
abgeschlossen sind. 

Bis dann
Wolfgang
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

8. Jan 2017 21:38

Hey Florian,

Funkstille seit drei Wochen... - was machen die Kisten? Alles grün?
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Noisedepartment
Thema Autor
Beiträge: 26
Registriert: 11. Okt 2016 11:16
Wohnort: Minden

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

19. Jun 2018 11:23

Moin,

ich überlege, mich von diesen zauberhaften Kisten zu trennen.
Schaut mal HIER.

Gruß
Florian
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

4. Dez 2020 14:31

download/file.php?mode=view&id=11687

Nach 2 1/2 Jahren in meinem Unruhezimmer sind Florians Tricolore nun auf dem Weg nach...
ÖSTERREICH!
Bei Johannes wähne ich die Schmuckstücke in besten Händen, er hat versprochen, zu berichten.

Lg Thomas
Dateianhänge
734F3370-0AD0-403A-A2C1-D5825C4C0F9E.jpeg
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
deafzibel
Beiträge: 1
Registriert: 2. Dez 2020 16:37

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

27. Dez 2020 22:12

Habe die Ehre ! ( : 

Erstmal besten Dank an Thomas, für die vertrauensvolle Reservierung und letztlich reibungslose Abwicklung.
Vorab, ich war zum Zeitpunkt des Erwerbs bereits im Besitz eines Paars Son B Maxi. 

Im Zuge einer beiläufigen Recherche zu Hr. Dieter Achenbachs weiteren Konstrukten, stieß ich auf die "Trico" - und soviel schon jetzt, auf die perfekte Ergänzung zu der Son B Maxi.
Thomas hatte ich ja bereits informiert - wenn mir bei den Son B Maxi etwas fehlte, dann war es das entscheidende Bisschen an Live-Dynamik / Druck, dieses ist nun in für mein Empfinden perfekten Maße eingezogen. Für kurze Zeit meinte ich, noch etwas mehr verspüren zu müssen, daß wäre allerdings für mein Empfinden nicht mehr langzeittauglich und unnatürlich - Tinnitus habe ich bereits zur Genüge ( : Wenn ich der Son B Maxi vernehmbare Vorzüge bescheinigen kann, so sind es die etwas rundere Stimmwiedergabe, etwas mehr Energie im mittleren Frequenzband, sowie ein dezent harmonischeres Auflösungsvermögen (der Beyma ist eine Klasse für sich). Betreffend Auflösungsvermögen hat man aber auch im ziemlich begrenzten Sweetspot zu verweilen - die Trico strahlt deutlich breiter ab.
Ob 80's Disco, Jazz, Blues oder Hard&Heavy, aber auch Klassik (Rossini Overtüren bspw. kommen hier sowas von Live - zum Heulen (( : ) die Trico spielt packend auf den Punkt, trotz den Dynamikumfängen ohne jedes Nerven (ich bin aufgrund des Tinnitus ab rund 6kHz sehr empfindlich auf jegliche Schärfen). Mir war nicht bewußt, was sich in Sachen "Selbstbau" (an dieser Stelle vielen Dank an den Erbauer der Tricolore XXL und Dieter Achenbach für all die Tüftelei um solche Bausätze bereitstellen zu können) realisieren läßt. Hier möchte ich anmerken, daß ich zuvor ein Paar von der Fachpresse hochgelobte Klipsch Palladium P39F betrieben habe, die der Trico in keiner Hinsicht (Optik beseite) das Wasser reichen können, dafür aber auch nur das bloß 5-Fache kosten - was war ich nur für ein geblendeter Depp ( : Bspw. bekam die P39 alle Punkte in der Rubrik "Feinauflösung" - scheint, als hätten die Herrschaften von Audio und Stereoplay mit noch keinem derart abgestimmten Beyma die Ehre gehabt ( ; Punkto Punch (ebenfalls eine Paradedisziplin laut P39-Testern), bei gleichzeitig naturgetreuer / selbstverständlicher Wiedergabe, spielt die Trico 2 Klassen über der Klipsch. Was man nicht alles mit gepflegtem Marketing erreichen kann ...

Wenn jemand in Ostösterreich Lust hat die beiden Paare probezuhören (3550 Langenlois) - bitte gerne Kontakt aufzunehmen : johannespeyerl@gmail.com

Guten Rutsch und spitze Ohren !

Johannes P.
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

28. Dez 2020 11:27

Hallo Johannes,

fein von Dir zu Hören/lesen  :Hüpf:  :Dankeschild: !
Fein, das auch für Dich alles gut abgelaufen ist. 
Tricolore und SON B im Vergleich waren schon öfter Thema hier.
Du hast es mMn hervorragend auf den Punkt gebracht, was die beiden Entwicklungen unterscheidet.
Das Hören mit einem Koax ist auch für mich etwas besonderes, deshalb mussten in meinem Fall nun Tannoys her.

Wenn Du bei der Tricolore noch „mehr“ verspüren möchtest - hast Du schon mit der Länge der BR - Rohre gespielt?
Noch mehr geht: ich war schon einmal bei unserem „Hornblower“ - 
er kann Dir sicher veritable Empfehlungen zur Subunterstützung geben.
Oder unser Robert: er hat seine Tricolore aktiviert. Bei deinem Modell mit der ausgelagerten Weiche 
und vorbereiteten Speakons je Treiber bei etwas Engagement sicher relativ leicht machbar. 
Mir hat der Antrieb im zu kleinen Raum gefehlt.

Berichte und schwärme gerne noch ein wenig.

Du könntest auch mal Dieter Achenbach angraben:
Vielleicht stellt er Dir noch ein paar Modelle zur Verfügung, dann hättest Du die Möglichkeit, 
die erste Dependance für Achenbachsche Kreationen überhaupt und dann noch in Österreich zu sein. 
Dazu noch mit einem Weingut verbandeln, feinen Zweigelt etc. beim Hören reichen... - :roll2: ... .
Dieter reicht zum Vergleich rheinhessisches Hochgewächs dazu  *Muahaha* .

Auf geht’s!!!

Liebe Grüße Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3467
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: DIY Projekt: Tricolore von Dieter Achenbach

28. Dez 2020 18:54

Hallo Johannes,

willkommen im Tricolore Club! Ich betreibe die Lautsprecher nun bereits seit 7-8 Jahren und bin noch immer äußerst zufrieden. Ich habe mittlerweile schon sehr viele Verstärker an der Tricolore gehört. Meine Favoriten im passiven Betrieb: große SET-Röhren oder die Kombi aus Transistor-Endstufen und Röhren-Vorstufen.

Wie Thomas bereits schrieb betreibe ich die Tricolore seit einem Jahr nun aktiv - das ist noch mal eine Liga besser, insbesondere hinsichtlich Abbildung!

Melde dich gerne wenn du hier Fragen hast.

Gruß Robert

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste