hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Die HartWall - Kinofront ala Klipsch

11. Jun 2016 14:38

Klipsch.jpg
Klipsch.jpg (87.26 KiB) 15290 mal betrachtet
Hallo,
da ich im Keller immer noch die HT und MT des KH hatte. Kamm das heraus.
Die HT MT Abteilung der 2. Box ist auch schon fertig fehlt nur noch der Bass.









Grüße
H.
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

11. Jun 2016 14:41

Das HT MT der 2. Box.
Dateianhänge
Klipsch 2.jpg
Klipsch 2.jpg (84.36 KiB) 15288 mal betrachtet
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4457
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: LS mit Klipsch Chassis

11. Jun 2016 16:54

Hallo Hartmut - wie sieht die Anbindung Bass zum Mitteltonhorn aus ? Klappt das gut mit der Heresy III Weiche ?
Sind das schon die thomann 15 " Chassis ?

Lieber Gruß
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

11. Jun 2016 17:32

Hallo Thomas,
auf dem 1.Bild ja der Thomann Bass. Es klingt verdammt nach LowEnd. Der Bass muß dir gefallen. Nicht super tief, für unsere Musik mehr wie genug.
Der eine Bass spielt schon sehr souverän. Die Verarbeitung der Bässe super. Haben richtige Anschlussklemmen keine Lötfahnen.
Aus dem MT kommt weniger als ich dachte, gesamt eine runde Performance. Der Max hat schon recht Baukasten Klipsch. Großes Horn /kleines Horn egal.
15er /100l. passt. Das HT Horn ist überraschend ausgeglichen, bei meiner H 2 war der HT wesentlich dominanter.
Was sagte LowEnd damals zu mir er braucht keinen Ht bis 20 khz. Recht hat er.

Grüße
H.
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

11. Jun 2016 18:05

Achja,
die Spanplatten vibrieren munter mit.
Und der Udo weiß was ein 15er Bass braucht.


Grüße
H.
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 08:59

Ein oder zwei Sätze zu LS Chassis.
Meiner Meinung nach kommt es nicht darauf an die teuersten Chassis zu verbauen. Mit preiswerten Chassis kann das Endprodukt auch verdammt gut spielen.
Denke es kommt auf das Endergebnis an.
2 oder 3 teure Chassis plus "high end" Weiche ergeben noch lange keine gute Box.





Grüße
H.
 
Benutzeravatar
Briefkastenopa
Beiträge: 475
Registriert: 22. Dez 2012 21:17
Wohnort: Raum & Zeit

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 13:18

2 oder 3 teure Chassis plus "high end" Weiche ergeben noch lange keine gute Box.


Stimmt 100% - der wichtigste Faktor aber ist immer noch die Gehirneffizienz des LS-Bauers...

Teure Chassis bieten gegenüber preiswerteren nur marginale Vorteile - zum Beispiel bessere Verarbeitung, hochwertigere Materialien und engere Fertigungstoleranzen.
Hier ist es die Pflicht des Entwicklers, die richtigen Register zu ziehen.

Wie sagte ein Ex-Kanzler einmal: entscheidend ist, was hinten rauskommt... :mrgreen2:


LG Jü
AMP: SMSL SA98 "etwas" modifiziert...
Source: IBM Thinkpad T430
DIY BLH mit Fostex FE206en + DIY Baß-Spiralhorn m. EMINENCE Pro10/A
LS-Kabel: CAT5e 2x4x0.25mm²
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4457
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 13:52

Also hier die Daten der Lautsprecher Chassis :
K77 Hochtöner
K55 an K400 Horn
Bass : the box Speaker 15-300/8-A Lautsprecher
http://www.thomann.de/de/the_box_speaker_153008a.htm
Bass Gehäuse:
a_hp_15_sw_bauplan.jpg
a_hp_15_sw_bauplan.jpg (31.37 KiB) 15186 mal betrachtet


Weiche: Klipsch Heresy III - Weichen

Bin schon sehr gespannt auf die guten Stücke !
Be good to yourself when, nobody else will !
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 16:33

So Nummer 2 ist fertig.



Kliupsch 3.jpg
Kliupsch 3.jpg (106.61 KiB) 15174 mal betrachtet
Klipsch 4.jpg
Klipsch 4.jpg (105.11 KiB) 15174 mal betrachtet





Grüße
H.
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1600
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 16:44

Könnte fast eine Cornscala sein. Hat Thomas noch die Weichen vom Bob C.?
Viel Spaß
Man hört nie aus

Uwe
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 17:28

Hey Hartmut,

yep, das sieht aus wie eine rustikale Cornscala-Variante, sehr energetisch in der Optik!
Heresy-Weichen:
ich bin ja kein Weichen-Versteher, aber das dicke MT- Horn kann sicher um einiges tiefer.
Wo trennt die Heresy -Variante?
Fürs Grobe sicher anmachend :Dance: !

Einmal 38er Hartpappen - verseucht bist Du. Im kleinen Raum gehen auch 30er gut ;) ... .

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 17:46

Hallo Thomas,
klar kann das MT-Horn tiefer.
Reserve ist auch nicht schlecht. Ist ein Testaufbau falls für sehr gut befunden, wird die Optik angepasst.
Erst mal spielen lassen. Habe auch überlegt 30er oder 38er? Wenn schon denn schon.




Grüße
H.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4457
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 17:58

thomas1960 hat geschrieben:
Heresy-Weichen:
ich bin ja kein Weichen-Versteher, aber das dicke MT- Horn kann sicher um einiges tiefer.
Wo trennt die Heresy -Variante?

Heresy III
Crossover Frequencies :
MF 850 Hz
HF 5000 Hz

Also da ginge noch was - aber wenn es gut und stimmig klingt.. paßt es doch.

Gruß
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 20:02

@All,
wenn ich den HT nach hinten verschiebe, so das der Magnet vom HT über dem MT Magnet sitzt. Habe ich eigentlich einen phasenrichtigen Lautsprecher.
Bringt das noch was?






Grüße
H.
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: LS mit Klipsch Chassis

12. Jun 2016 21:56

Hi,
bei mir machte sich das sehr stark bemerkbar. Allerdings läuft mein ht auch etwa bei 3,5 kHz,
also noch mehr im oberen Sprachbereich. Denke mir je höher die Übernahmefrequenz, desto eher
kann man da etwas flexibel sein
Also bei mir , abgesehen davon das mir der ht zu hoch platziert ist, deutlich besser wenn die genau.übereinander sitzen
Will die ht koax aufstellen, aber das geht erst aktiv mit Laufzeit Anpassung
L.G
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: LS mit Klipsch Chassis

13. Jun 2016 16:51

hart44 hat geschrieben:
@All,
wenn ich den HT nach hinten verschiebe, so das der Magnet vom HT über dem MT Magnet sitzt. Habe ich eigentlich einen phasenrichtigen Lautsprecher.
Bringt das noch was?


Auf jeden Fall, anderenfalls bekommst Du Phasenverschiebungen, die Übertragungsbereiche überlappen sich ja und dann macht sich so etwas unangenehm bemerkbar.

Gruss
Peter
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1352
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 08:04

Guten Morgen,
so dann werde ich heute Abend die HT und MT Abteilung trennen und den HT nach hinten verschieben.
Wieso sind bei der Cornwall der HT und der MT auf einer Ebener?




Grüße
H.
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 09:39

Gute Frage *lips* . Ist bei scala und klipschorn such so und noch ungünstiger als bei der cw.
Es mag da evtl weniger negativ auffallen weil die Übernahme vom ht höher ist
Für mich war das erst richtig aufgefallen als es zeitlich richtig stand.
Bin mal beim Bass gespannt. Ich schätze ich höre schon solange Eckhorn, das ich das
garnicht mehr bemerke. Wahrscheinlich bis es dann mal korrigiert läuft
Ist ja meistens so

L.G.
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 11:39

Es sind wohl unterschiedliche Ansätze.

Klipsch etc. wollen eher Power und Schalldruck, Feingeistiges ist nicht No.1 im Pflichtenheft.
Ja, das war jetzt etwas grob :lol: .
"Zeitrichtige" LS - sind das nicht auch Breitbänderkonzepte - sind jedoch
offensichtlich nicht immer der heilige Gral, hier ein interessanter Ansatz:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=283
Kann kann ein zeitrichtiger Lautsprecher seine theoretischen Vorteile in der Praxis ausspielen?
Bei mehreren gleichzeitig mit mehreren Mikrofonen aufgenommenen Instrumenten dürfte der theoretische Vorteil eines "zeitrichtigen" Lautsprechers tatsächlich nicht zum Tragen kommen. Wenn es sich aber um Aufnahmen eines einzelnen Instruments mit nur einem Mikrofon handelt, dann kann ein "zeitrichtiger" Lautsprecher seine theoretische Überlegenheit ausspielen.
Diese Situation kann man mit dem Kopieren einer Vorlage vergleichen. Ist die Vorlage messerscharf (ein Instrument mit einem Mikrofon) dann kann ein perfekt scharfer Kopierer ("zeitrichtiger" Lautsprecher) seine Stärke gegenüber einem weniger scharfen Kopierer ausspielen. Ist die Vorlage aber schon unscharf sind die Unterschiede zwischen einem scharfen und weniger scharfen Kopierer kaum zu erkennen und es ist nicht zu sagen, welcher von beiden Kopierern der "bessere" ist
.

...jedoch sicher der richtige Weg.
Beschallungs-LS sind sicher nicht zeitrichtig, siehe Klipsch, JBL und co.
Das ist bei 2m Hörabstand sicher auch wichtiger als bei 50m.

Wie ist das überhaupt bei Studiotechnik a'la Geithain, KH etc? Regeln die das elektronisch :???: ?

Vielleicht kann Dieter Achenbach, dessen fachliche Meinung ich absolut schätze,
auch wenn ich bislang dauerhaft keine LS von Ihm habe, erhellendes beitragen - das fände ich toll!

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 11:52

hart44 hat geschrieben:
Guten Morgen,
so dann werde ich heute Abend die HT und MT Abteilung trennen und den HT nach hinten verschieben.
Wieso sind bei der Cornwall der HT und der MT auf einer Ebener?


Mit geschickter Auslegung der Weiche lassen sich Phasenverschiebungen ausgleichen, jede Spule und jeder Kondensator ist gleichzeitig ein Phasenschieber.

Cabasse hat das bei meinen Clipper mechanisch gelöst.

Gruss
Peter
Dateianhänge
cabasse-clipper-312-m1.jpg
Zuletzt geändert von Peter V. am 14. Jun 2016 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 11:56

Bezogen auf Thomas Post...
Naja das ist ja alles schön und gut, nur für eine so einfache, klare offensichtliche
Sache mir viel zu weit ausgeholt
Stell dir vor jemand steht vor dir und spricht zu dir.
Würde zB dessen ober Stimmlage viel zu früh oder zu spät bei dir ankommen,
würde sich das sehr (ver)störend anhören
Bei allen Hornkombis die ich hatte fiel das so stark auf, das selbst Kumpels mit regelrechten
Holzohren das sofort bemerkten
Mag bei einem supertweeterab ca 6,7,8 kHz etwas weniger auffallen, aber das hört man deutlich
Spätestens wenn man die Möglichkeit hat, den ht zum Mt mal etwas zu verschieben
L.G.
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 12:08

Lars hat geschrieben:
Mag bei einem supertweeterab ca 6,7,8 kHz etwas weniger auffallen


Du hast natürlich das zusätzliche Problem der starken Überlappung zwischen MT und HT.
Einen HT brauchst Du eigentlich überhaupt nicht, da der Mitteltöner hoch genug spielt.
Einen zusätzlichen Superhochtöner würde ich erst ab 15kHz ankoppeln, aber wer hört solche Frequenzen noch?
Mit 20 konnte ich den Zeilentrafo eines Fernsehers noch gerade eben wahrnehmen und das sind gerade mal 15,6kHz.
Beim Audiometertest war bei 17kHz ohnehin Feierabend.

Gruss
Peter
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 12:23

Hi Peter
hab meinen bms ht jetzt gewechselt von 3,4 uff auf 2,9
Zu starke Überlappung dürfte es da nicht geben. Den ht weglassen??? Da würde mir doch gewaltig
viel durch die (horch)Lappen gehen :lol: ab 3 khz beginnt der Mt im Pegel zu fallen
Vor Jahren war ich mal beim brauchbaren Hörtest
Weiß das Ergebnis nicht mehr, aber die Dame kam zwischendurch erstaunt rein und meinte,
hören Sie das immer noch?
Es wird jetzt bei weitem nicht mehr so gut sein, aber wenn bei 2khz schluss wäre, hätte ich wahrscheinlich mehr stummfilme in der Sammlung :mrgreen:
L.G.
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 12:31

Lars hat geschrieben:

Zu starke Überlappung dürfte es da nicht geben. Den ht weglassen??? Da würde mir doch gewaltig
viel durch die (horch)Lappen gehen :lol: ab 3 khz beginnt der Mt im Pegel zu fallen


Ging der nicht bis 30kHz?

Gruss
Peter
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: LS mit Klipsch Chassis

14. Jun 2016 12:44

Da ha en wir uns wohl mißverstanden :D
Ich dachte du meinst nur mit dem Mt hören
Den sht hab ich nicht mit dran. Nur den BMS ht.
Ich kann das leider immernoch nicht messen, meine aber
das das mit 2,9 uff statt 3,4 harmonischer angebunden ist
L.G.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste