krawalek
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 20. Jul 2012 04:28

2 Bässe an eine Weiche

20. Jul 2012 04:33

Moin Moin,
ich bin neu in diesem Forum, und bin mir nicht sicher ob ich die richtige Katerogie
erwischt habe.
Ich habe ein Paar ältere JBL Boxen (TLX20), und möchte die gerne wieder flott machen.
Eine Box hat einen Hochtöner, eimal Mitte, und 2 Bässe.
Original ist der untere Bass nur eine Membrane aus Pappe, also nicht angeschlossen.
Der Rest hängt an einer 3 Wegeweiche.
Die ganze Sache läuft auf 8 Ohm.
Nach gut und gerne 20 Jahren haben die Bässe es nun hinter sich, und ich hab mir auch gleich
zwei neue gekauft, die ich aber beide parallel an die Weiche angeschlossen habe.
Das Ergebnis, die Ohmzahl at sich halbiert,(also 4 Ohm) und mein Verstärker war hin!!!
In Reihe möchte ich die Bässe auch nicht unbedingt anschließen, weil sich dann die Ohmzahl verdoppelt (16 Ohm), also weniger Leistung.
Ist es möglich einen 4 Ohm Widerstand direkt am Pluskabel zwischen Weiche und den Bässen zu löten, so dass ich wieder auf meine 8 Ohm komme???
Gibt es da was zu beachten,oder ist Widerstand gleich Widerstand.
Da ich echt nur über das nötigste Grundwissen verfüge, wäre ich über einige Tips
von einem Profi echt dankbar.

Verstäkrker: Yamaha A-760 II
JBL TLX20
Pro Bass 130 Watt Musik

Besten Dank
krawalek
 
Benutzeravatar
Tommy-180
Beiträge: 278
Registriert: 14. Apr 2009 13:46
Wohnort: Recklinghausen (NRW)

Re: 2 Bässe an eine Weiche

20. Jul 2012 21:42

Hallo krawalek

die Profis werden sich hier bestimmt auch noch melden...

Ich für meinen Teil frage mich an der Stelle eher, warum du den Passivradiator gegen einen identischen Bass getauscht hast ? Warum den Lautsprecher nicht so belassen wie er ist ? Bauartbedingt war es so auch nicht vorgesehen, daher kann das Ergebnis ersteinmal nur anders ausfallen statt "besser". Desweiteren ist auch das Volumen nur für einen Bass konstruiert worden wie ebenfalls die Weiche. Wenn es wirklich so wie in diesem Beispiel nicht klar ist was man tut (nicht falsch verstehen), sollte man sich doch eher auf eine vernünftige Restaurierung beschränken und den Lautsprecher so wie er im Ursprung gebaut wurde genießen. :wink:



Schönen Gruß Tommy
 
Peter V.
Beiträge: 2219
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: 2 Bässe an eine Weiche

20. Jul 2012 22:02

krawalek hat geschrieben:


Ich habe ein Paar ältere JBL Boxen (TLX20), und möchte die gerne wieder flott machen.
Eine Box hat einen Hochtöner, eimal Mitte, und 2 Bässe.
Original ist der untere Bass nur eine Membrane aus Pappe, also nicht angeschlossen.
Der Rest hängt an einer 3 Wegeweiche.
Die ganze Sache läuft auf 8 Ohm.
Nach gut und gerne 20 Jahren haben die Bässe es nun hinter sich, und ich hab mir auch gleich
zwei neue gekauft, die ich aber beide parallel an die Weiche angeschlossen habe.
Das Ergebnis, die Ohmzahl at sich halbiert,(also 4 Ohm) und mein Verstärker war hin!!!

Da gehört auch nur ein Basslautsprecher rein

In Reihe möchte ich die Bässe auch nicht unbedingt anschließen, weil sich dann die Ohmzahl verdoppelt (16 Ohm), also weniger Leistung.
Ist es möglich einen 4 Ohm Widerstand direkt am Pluskabel zwischen Weiche und den Bässen zu löten, so dass ich wieder auf meine 8 Ohm komme???
Gibt es da was zu beachten,oder ist Widerstand gleich Widerstand.

Das ist das gleiche in grün, der Widerstand schluckt die Hälfte der Leistung.
Eine Impedanzangabe von 8 Ohm bezieht sich meist auf einen mittleren Wert im Bassbereich, bei niedrigen Frequenzen kann das weniger sein, bei höheren Frequenzen das 10-fache werden.


Da ich echt nur über das nötigste Grundwissen verfüge, wäre ich über einige Tips
von einem Profi echt dankbar.


Die Frequenzweiche darfst Du jetzt auch neu berechnen und neu aufbauen, die Boxen stimmen jetzt hinten und vorne nicht mehr.
Am besten besorgst Du Dir die Original Chassis und die Passivmembranen als Ersatzteil von JBL.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
dirkxxx
Beiträge: 1095
Registriert: 18. Jul 2010 18:33
Wohnort: Kassel

Re: 2 Bässe an eine Weiche

21. Jul 2012 09:24

Alternativ ist es auch möglich nur einen der Bässe an die Frequenzweiche anzuschliessen und damit das zweite Chassie als Passieves zu nutzen. Das wäre die günstigere Variante, als die Frequenzweiche neu zu berechnen lassen, was einen Laien deutlichst überfordern würde und Chassies von JBL zu kaufen.

Gruß Dirk

PS: Achso, mir fällt grad noch ein, dass ja nicht nur die FW, sondern auch das Gehäuse neu berechnet werden müsste, wenn es andere Chassies sind.
(Wir kommen niemals in den Himmel) Troopers
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4460
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: 2 Bässe an eine Weiche

21. Jul 2012 09:50

krawalek hat geschrieben:
Nach gut und gerne 20 Jahren haben die Bässe es nun hinter sich, und ich hab mir auch gleich
zwei neue gekauft, die ich aber beide parallel an die Weiche angeschlossen habe.


Haben es die Bässe wirklich hinter sich (Schwingspule defekt ?)- oder sind nur die Sicken zerbröselt ?
Ich würde im letzteren Fall einfach die Sicken von einem Fachmann reparieren lassen und die originalen Chassis wieder einbauen.

Ansonsten lasse die JBLs so wie sie sind.. wie meine Vorredner bereits bemerkt haben paßt eigtl. auch das Gehäuse nicht mehr beim Einsatz eines zweiten Basschassis..
sind sicher tolle Lautsprecher..

Wenn Du mehr Bass in Deinem Raum benötigst.. warum nicht einen Subwoofer kaufen ?
Dateianhänge
tlx20.jpg
tlx20.jpg (66.63 KiB) 3389 mal betrachtet
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Martin S.

Re: 2 Bässe an eine Weiche

21. Jul 2012 13:48

...................nimm´s mir nicht übel !

Ein typisches Beispiel einer verbastelten Box !

Was hat es Dir eingebracht ?

Einen abgerauchten Amp ! Na toll !




Ganz nebenbei durch den zweiten Bass noch ne schöne Bullerbox draus gemacht !




Oh je ! :pfeif:



(möchte fast wetten, daß Du nicht die original JBL-Bässe mehr drin hast :mrgreen2: .............dann wär´s n Super-Gau, selfmade )







Gruß von Martin
 
krawalek
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 20. Jul 2012 04:28

Re: 2 Bässe an eine Weiche

23. Jul 2012 21:20

Hallo,
zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ich habe nun den unteren Bass abgeklemmt, so dass nur der Obere arbeitet.
Ist zwar nicht so toll, aber hört sich schon besser an.
Weil die unteren Bässe ja keine Membranen sind, sondern normale Bässe muss ich mir
noch zwei Passivmembranen besorgen.
Die neuen Bässe sind zwar von Visaton, aber haben die gleichen Werte.
Die von JBL waren mir zu teuer, dafür hätte ich neue Boxen bekommen.
OK, ich sag nochmal besten Dank,,,
Gruß
krawalek!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste