• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
 
Benutzeravatar
Saarmichel
Beiträge: 51
Registriert: 29. Mai 2012 22:03

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Okt 2012 07:20

Hallo Forum.

Rekord66 hat geschrieben:
Nun ja, wir sind halt in der Minderheit. 1800 mal wurde ja geklickt, nur, kein Komentar, keine Fragen.......und das trotz des Vergleiches von 16 Trichtern mit allen erdenklichen Messungen und sogar "Bildern" der Verfärbungen.


Bild

Hier verfärbt bestimmt nichts, aber absolut nix !!!.

@Ben

Nein, an der Entwicklung Deines Centers bin ich diesmal nicht beteiligt. Warum auch soll ich die Arbeit anderer Leute (Verkäufer) machen, die sowieso immer alles besser wissen :?

Deine AOS 15.2 ist so geworden, weil ich "damals" die Sache vollständigt in die Hand genommen habe, sonst.......

.....mal sehen und vielleicht auch hören wie Dein Center wird, hab gleich gesagt das wird so nix....

Wenn ich nur schon Fostex lese *lips*

Viel Glück :Crazylol:

Michael
 
Benutzeravatar
Rekord66
Beiträge: 334
Registriert: 12. Okt 2011 20:46

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

31. Okt 2012 23:09

:winke:
Mein Post war OT und bezog sich überhaupt nicht auf Art of Sound oder diesen thread. Es ging um die verlinkte PDF dort:
http://www.pauls-reference.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=2017&p=45696#p45696
(Verfärbungen findet man übrigens nicht allein im Frequenzgang)

:Unschuldig:
Gruß
Detlef
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

20. Jan 2013 19:59

Guten Abend!
Habe seit vier Wochen den Center hier und bin schwer begeistert. Muss bei Gelegenheit paar Bilder einstellen. Seit wir nen weiteren kleinen "Highender" im Haushalt haben, kommen die Gelegenheiten jedoch relativ selten :-)
Beste Grüße, Ben
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1600
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

20. Jan 2013 21:41

Meinen Glückwunsch
Man hört nie aus

Uwe
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

20. Jan 2013 22:25

Vielen Dank. :)
 
bowdy
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2013 23:08

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

20. Jan 2013 23:16

Hallo Ben, Deine Lautsprecher würde ich gerne mal Höhren. Ein Freund hat was ähnliches wie du, aber ich denke das Deine kombi viel geiler ist. Ich bin gerade wieder im Horn und BMS Fieber. Der Bms Treiber ist bei mir schon seit Jahren in Pa Anlagen verbaut. Ich möchte meinen Freund mal Sprachlos machen und ich glaube Deine Teile machen Ihn Sprachlos.

Lg
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

21. Jan 2013 18:55

Hi Bowdy!
Vielen Dank für die Blumen. Das mit dem Probehören geht leider nur für Leute, die ich oder Freunde von mir persönlich kennen, sorry.
Ich hoffe, Du hast dafür Verständnis.
Gruß, Ben
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

21. Jan 2013 19:13

Hey Ben,

Ben hat geschrieben:
Seit wir nen weiteren kleinen "Highender" im Haushalt haben

Glückwunsch von mir! Was macht der Pegel des neuen Familienmitglieds?

DEN Center möchte ich tatsächlich auch einmal sehen wollen... .
Übrigens zum V50:
das Batteriekästchen hatte einen Wackler, der Rest ist 100%. So ein Käse :Crazylol: .
Und mit den neuen EL34 spielt der ohnegleichen besser - jede Härte ist weg.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

21. Jan 2013 19:20

So, hier mal paar Bilder vom Center:
Bild

Bild

Bild

Die Einpassung des Horns ist ne Wucht, einfach perfekt. Auch der Aufwand, der für den bombenfesten Sitz des Treibers betrieben wurde, ist beeindruckend:
Bild
An der Rückseite des Centers ist ein Fach, welches man abschrauben musste, um den BMS zu entnehmen. Danach haben wir das Horn an den BMS montiert und von vorne wieder eingesetzt und hinten verschraubt. Danach kam die Weiche innen auf das Fach, wurde dort verschraubt, dann alles verkabelt, geschlossen, aufgestellt, fertig!

Bild

Die Mundorfweiche ist auch n Knaller:
Bild

Klanglich passt der Center perfekt. Bei Filmen in 5.1 macht ein guter Center einfach enorm viel aus. Das Umrechnen auf die Fronts klingt schlicht nicht so gut. Mit Center kommen die Stimmen deutlich prägnanter, größer und realistischer rüber, genial.
Von der Unterbringung passt es auch perfekt. Ich kann die Leinwand bis knapp oberhalb des Centers herablassen. So ist das Bild immer noch tief genug bzw. der Ton hoch genug :-)

Was mir und v.a. meiner Frau optisch nicht so gefällt, ist die Farbe der Bässe. Da wären schwarze Bässe schon schön gewesen. Da muss ich mal schauen, ob ich evtl schwarze Stoffabdeckungen inkl. Magneten bekomme. Aber so schlimm ist das auch wieder nicht. Summa summarum: Es hat ein halbes Jahr gedauert, bis das Teil fertig war. Aber was lange währt, wird endlich gut. Mal wieder ne perfekte Arbeit aus Saarbrücken.

Besten Dank auch nochmal an Robert, der bei den Anschlussarbeiten und beim Tragen half. :Bier:

Gruß, Ben
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

21. Jan 2013 19:24

thomas1960 hat geschrieben:
Hey Ben,

Ben hat geschrieben:
Seit wir nen weiteren kleinen "Highender" im Haushalt haben

Glückwunsch von mir! Was macht der Pegel des neuen Familienmitglieds?

DEN Center möchte ich tatsächlich auch einmal sehen wollen... .
Übrigens zum V50:
das Batteriekästchen hatte einen Wackler, der Rest ist 100%. So ein Käse :Crazylol: .
Und mit den neuen EL34 spielt der ohnegleichen besser - jede Härte ist weg.

Lg Thomas


Hi Thomas!
Der kleine gibt ordentlich Gas, wenn er Hunger hat. Irgendwie hat er fast dauernd Hunger :lol:
Muss mal n Bild mit ihm vor der Kugelwelle oder vor dem Bass machen, sieht sicher witzig aus.

Freut mich, dass die Härte weg ist. Dann sollte ja nun wirklich alles perfekt passen bei Dir.
Übrigens: Mein Stereovorstufenproblemchen hab ich zwischenzeitlich gelöst ;)

Gruß, Ben
 
Benutzeravatar
sebnest
Beiträge: 8
Registriert: 11. Mär 2012 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

21. Jan 2013 20:14

Die Weiche hat ja wirklich eine erlesene Bestückung! Echt eine tolle und sehr saubere Arbeit, Respekt! :cool:
 
bowdy
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2013 23:08

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

23. Jan 2013 20:58

Ben hat geschrieben:
Hi Bowdy!
Vielen Dank für die Blumen. Das mit dem Probehören geht leider nur für Leute, die ich oder Freunde von mir persönlich kennen, sorry.
Ich hoffe, Du hast dafür Verständnis.
Gruß, Ben



Echt schade, wir hätten auch Kaffee und Kuchen mitgebracht. Haben auch ein Reifes Alter von über 40 Jahren und lieben Musik und gute Lautsprecher. Ich starte demnächst ein Pa Projekt, entweder mit dem Jabo KH-53 oder das Horn von Stereolab 250. Ich weiß noch nicht welches Horn das bessere ist. Der Treiber wird ein BMS 4590 sein, den ich schon seit 2004 hier und da mal verbaut habe.
Vielleicht gibst Du uns ja doch mal eine möglich keit ;)

Lg Bowdy
 
Benutzeravatar
Werner Enge
Beiträge: 1083
Registriert: 13. Apr 2009 13:55
Wohnort: 31008 Elze
Kontaktdaten:

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

24. Jan 2013 09:16

.


Übrigens: Mein Stereovorstufenproblemchen hab ich zwischenzeitlich gelöst ;)

Gruß, Ben




Naja , dann war ja unsere "Stresstour" nach Berlin hilfreich ..............

Viel Spass weiterhin und "always happy listening" !!!


:Bier:


.
greetz > Werner

Gewerblicher Teilnehmer : http://klipsch-direct.de/referenzen.html
 
bowdy
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2013 23:08

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

24. Jan 2013 20:10

Ich frage mich wie sich die Traktrix fc250hz gegen die Jabohörner geschlagen hätten. Hat da jemand ein Vergleich??


Mfg Bowdy
 
Biber2
Beiträge: 513
Registriert: 16. Okt 2010 15:00

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

26. Jan 2013 12:39

Hallo Bowdy,
Hallo Ben,

wo finde ich Infos zu Euren Bassgehäusen?
Gibt es irgendwo Baupläne dazu?

Grüße
Biber2
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Jan 2013 19:59

Biber2 hat geschrieben:
Hallo Bowdy,
Hallo Ben,

wo finde ich Infos zu Euren Bassgehäusen?
Gibt es irgendwo Baupläne dazu?

Grüße
Biber2

Schick mir ma Deine Email-Adresse.
 
bowdy
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jan 2013 23:08

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Jan 2013 23:09

Meine frage ist noch unbeantwortet. Warum ist es kein Traktrix Horn alla Stereo Lab geworden? Es ist aus Kunststein und viel Dicker und eventuell Resonanzärmer?



Mfg Bowdy
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

4. Apr 2014 23:15

Ich will mal ganz kurz paar Zeilen schreiben, da sich ja doch einiges geändert hat. Da wir mittlerweile zu Viert sind, mein Job mich ordentlich fordert und überhaupt der Tag mit 24 Std. viel zu kurz ist, wird die Zeit fürs Hobby zunehmend weniger.
Dennoch, und das möchte ich hiermit betonen, geht es natürlich ohne Hifi nicht, ganz klar :lol:
Was hat sich bei mir hifitechnisch getan? Einiges. Für einen umfassenden Bericht muss ich mir noch Zeit nehmen, soviel vorab:

1. Neues Basschassis: Der Faitalpro würde ersetzt durch ein deutlich leistungsfähigeres Modell:

http://www.monacor.de/produkte/lautspre ... p-15700hp/

Es handelt sich hierbei um einen OEM Faitalpro, bleibe also in der Familie. Die Membran ist faserverstärkt, imprägniert und damit deutlich härter. Dann hat er statt ner 3 Zoll ne 4 Zoll Schwingspule und macht statt 5mm stattliche 9mm linearen Hub, also fast das Doppelte.
Durch die deutlich belastbarere Membran ist der Bass präziser. Das ist n richtiger High Tech Bass. Er hat ansonsten nahezu dieselben Parameter wie der Faital, konnte ihn also ohne Weichenmodifikation austauschen. Der alte Bass war schon klasse, aber wenn man den hört, dann merkt man erstmal, wie labbrig im Vergleich der Faital war. Weniger booooohm, mehr Bumm :D

2. Neue Vorstufe/DAC: Der Sovereign Director wurde ersetzt durch einen Audio GD Reference 10.32 Preamplifier/DAC.
http://www.audio-gd.com/Pro/Headphoneam ... RE10EN.htm

Das Teil stellte DEN entscheidenden Klangfortschritt in meiner Kette dar, Wahnsinn. Kommt gebürtig aus China, kostete mich inkl. Versand über interprojekt.pl ca. 1750 und hat die Sovereign Director kalt aus der Verpackung zunächst.nicht mal ansatzweise erreichen können. ZUNÄCHST! Denn was dann geschah, hat mir die Sprache verschlagen. Das Teil wurde jeden Tag besser. Und dieser Prozess hörte schlicht nicht auf. Ergebnis war, dass er den Director soweit hinter sich gelassen hat, dass wir hier von ner Deklassierung sprechen müssen. Wir sprechen hier von 1750 Chinabomber gegen ne Liste 11.990 Luxuskiste. :???:
Er spielt tonal absolut neutral, präzise, stellt Details dar, die vorher nicht zu hören waren und all das, ohne zu nerven und, ja, da kommt noch was, er spielt groß, sprich die Bühne raubt einem den Atem. Bei Michael Jacksons "Will you be there" wird das deutlich: Nach den anfänglichen Keyboardtönen setzt dieses "mmmmmmmmmhhhhh" ein und flutet von einer Zehntelsekunde zur nächsten den Raum mit einem Klang voller Ausdehnung und Dynamik, dass man ne Gänsehaut bekommt, irre. :shock:
Im Gegensatz zum Audionet DNP, der auch mal zeitweise bei mir weilen durfte, löst er genauso stark auf, nervt dabei aber nicht. Der DNP trat auch gegen den Director. Er löste besser auf, konnte jedoch mit der Musikalität der Sovereignvorstufe nicht mithalten. Bei leicht höheren Lautstärken musste ich sofort runterdrehen. All das ist beim Audio GD nicht der Fall.

Er kriegt seine Daten digital per Coax-Cinchverbindung vom Sonos, lässt seine PCM1704er DAC- Chips drauf los, schickt sie über seine allmächtige und mit einer überdimensionierten Stromversorgung versehenen Ausgangsstufe idealerweise per XLR symmetrisch an die Endstufen. Hatte den Audio GD auch mal als reinen DAC benutzt, als Quelle an den Director angeschlossen. Doch das war ein Schritt zurück, leider.

3. Neue Endstufen: Die Sovereign Glory lieferte sich ein Kopf an Kopf Rennen gegen zwei DiY Class D Monoblöcke mit den UcD2K Modulen von Hypex und verlor. Diese Bestien liefern unglaubliche 2500Wrms @ 4Ohm!!! :shock: :cool:
Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht in der Lage bin, ein solches Projekt alleine umzusetzen. Ich habe hierfür unglaublich tolle Unterstützung erfahren. Überhaupt gehen alle o.a. Veränderungen auf Ratschläge ein und derselben Person zurück. Dazu werde ich mich zu späterer Zeit noch äußern.

So. Das wars erstmal. Weitere Infos folgen, sobald ich wieder mal Zeit habe. Nun höre ich noch n bißchen.
Grüße
Ben
P.S.: Die Sovereigns stehen nach wie vor zum Verkauf. Weiter runter mit dem Preis zu gehen, kommt für mich jedoch nicht in Frage. Da hänge ich zu sehr an diesen geilen Stücken. Sie werden wohl, so größenwahnsinnig es klingt, zunächst an eine Zweitanlage kommen und später in den Besitz meines Sohnes übergehen (mit knapp 16 Monaten übrigens Deutschlands jüngster Highender!). Vielleicht fange ich irgendwann doch mit Vinyl an, dann hätte die Director auch wieder nen Auftrag.
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 10:37

Lieber Ben,

das liest sich ja absolut spannend bei Dir!
Besonders der zweite nachwuchs (persönlicher Glückwunsch aus dem Taunus) ist sicher ein feiner Spannungsverstärker des Lebens.

So zum anderen Hobby :lol: : auch super.
Werner wird das mit der Ablösung der Sovereigns nicht so gerne lesen. Damit hattest du ja schon ein Niveau... .
Ich habe ja nun meine AK60 verkauft und Robert einen Kasten bier gewonnen *Muahaha* :Bier: .
Die waren schon gut, aber natürlich viel zu klein für das Hörzimmer.
UND: die alten Kugelwellen vom Heiner Basil - meine Güte - lösen einfch um Längen besser auf, wenn auch z.T. unsauberer.

Was hat dein deine AOS noch mit der Ursprungsvariante zu tun?
Bauen die nicht auch einen anderen TT - vielleicht sogar deinen Neuen - ein? Der Preis ist ja gestiegen... .
Und für 18qm sind deine Schätzchen ja leider auch suboptimal.

Ich müsste mal wieder nach berlin für 3 Tage ;) :winke: .

Weiter viel Spaß und Abwechslung wünsch

Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 12:09

Besonders der zweite nachwuchs (persönlicher Glückwunsch aus dem Taunus) ist sicher ein feiner Spannungsverstärker des Lebens.
Auf alle Fälle. Hab nun zwei Frauen und nen männlichen Thronfolger zuhause, passt :)

Hab das ehrlich gesagt erwartet, dass Du mit den AK60 nicht glücklich wirst. Wenn Eckhorn, dann hätte ich auf ein Eckhorn SOTA von Damde zurückgegriffen. Oder wenn Du es irgendwie hinbekommst, dann ne aktive Lösung. Aber das Mittel-Hochtonteil vom Klipschorn ist mMn nicht konkurrenzfähig gegen nen BMS4590 oder andere hochwertige DiY Treiber.
Zu meinen AOS: Damde verbaut mittlerweile nen ganz anderen Bass, einen Beyma Hifibass, sprich mit ner Schaumstoffsicke, statt ner Textilsicke. Hifibässe kommen mir aber nicht mehr ins Haus. Wie gesagt, Damde hatte mit der Entwicklung meines LS ohnehin nicht viel zu tun. Die Arbeit hat jemand anderes gemacht. Vor allem die Weichenschaltung, die der Kern eines jeden passiven Lautsprechers ist, hätte Damde so nicht hinbekommen.

Du bist willkommen bei mir Thomas. :Bier:
Noch stehen die Sovereigns übrigens hier, man könnte noch ausreichend vergleichen. Wobei ich das vorher wissen müsste, die Sovereigns müssen nämlich lange am Strom genuckelt haben, bis sie ihr volles Potential entfalten.

Beste Grüße
Ben
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 12:46

Hallo Ben,

die Endstufen würden mich interessieren. Gibt es die fertig zusammengebaut und wo wären die zu bekommen?

L.G.
Lars
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 17:30

Hi Lars!
Die gibts leider nicht fertig aufgebaut zu kaufen.
Bei hypexshop.com gibts die Module sowie Netzteil und Verbindungsteile.
Für nen fertigen Amp musst Du noch alle weiteren Teile kaufen (Stecker, Buchsen, Innenverkabelung, Gehäuse, etc.).
Dann musst Du alles zusammenbauen können, Löcher bohren etc.
Das ist n ordentlicher Aufwand. Ich sag später nochwas zu dem Aufbau.
Ich hatte hierfür Unterstützung von nem Profi. Ohne ihn wäre das nie was geworden.
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1600
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 18:33

Hallo Ben
Geile Teile, geht auch garantiert was ab. Was meinst du, wenn du dir in 2-3 Jahren was anderes anschaffen willst, wo kommt man dahin? Gibt es überhaupt noch Steigerrungen ?
Stelle bitte ein Paar Fotos ein, immer gut anzusehen,
Viel Spaß Uwe
Man hört nie aus

Uwe
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

5. Apr 2014 21:49

Hi Uwe!
In 2-3 Jahren? Soviel Änderungen wird es vermutlich nicht mehr geben, allein schon aus finanziellen Gründen. Bauen dieses Jahr und haben nun zwei Kiddies. Da muss ich die Prioritäten anders setzen. Aber ab und an wird schon bissl was drin sein :-)


Links der alte Bass, rechts der neue Bass:
Bild

Und nochmal:
Bild

Is er nicht hübsch:
Bild

Ja was kommt denn da?
Bild

Der Aufbau von Innen (für die Verkabelung der LS-Terminals wurde das Kimber 4PR benutzt):
Bild

Und nochmal:
Bild

Aus der Nähe:
Bild

Die guten Powercon- und Speakonanschlüsse von Neutrik, sehr geil (LS-Kabel sind die Kimber 8PR auf Speakonstecker umgerüstet auf Amp-Seite; Das XLR ist das Sommer Cable Epilogue):
Bild

Das neue Ensemble:
Bild

Die chinesische Klangmaschine:
Bild

Von hinten:
Bild

Die Lautsprechergitter sind nicht hübsch, aber sehr zweckmäßig gegen kleine Kinderpatschehände. Die Gitter werden von je 16 Neodymmagneten gehalten (2 Stück pro Schraube). Hier ein Bild ohne Gitter:
Bild

Aktuell steht also je ein Mono im Rack, der andere auf dem Amp-Stand (wo die Glory stand). Wenn wir umgezogen sind, werd ich mir kleinere Amp-Stands besorgen, so dass sie auch optisch symmetrisch aufgestellt werden können (je links bzw. rechts zwischen den Lautsprechern). Aktuell passt es so aber auch ganz gut.

Klangbeschreibungen gibts n anderes Mal.

Beste Grüße
Ben
 
Biber2
Beiträge: 513
Registriert: 16. Okt 2010 15:00

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

6. Apr 2014 07:21

Hallo Ben,
Sieht sehr professionell aus.
Woher hast Du das Gehäuse?
Grüße
Biber2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste