• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 598
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Mai 2012 11:43

:Respekt: ....einfach nur schön !! :Knienieder:

Gruß
Dirk
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Mai 2012 17:00

Vielen Dank für die netten Kommentare. Ich bin dann erstmal weg. Muss mal kucken, paar Tage wirds dauern, bis ich wieder online gehen kann. Netzzugänge gibts da ja grundsätzlich, für ma eben reinschauen wirds reichen.
Gruß, Ben
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1186
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

29. Mai 2012 13:36

Auch von mir einen ganz herzlichen GLÜCKWUNSCH zu Deinen Traumspeakern! :Knienieder:

Sehen schon toll aus - und klanglich scheinen sie ja auch eine Nummer zu sein.

Robert, jetzt müssen sich Deine zukünftigen "Achenbacher" wohl mächtig in`s Zeug legen, um zu punkten? :grin:
 
thomas1960
Beiträge: 5502
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

29. Mai 2012 15:06

...da ist man einmal 3 Tage nicht da... -

Ben, mannomann, die LS finde ich optisch absolut gelungen!
Da ich auch Roberts Klangideal recht gut einorden kann und IHN begeistert berichten sehe,
kann ich nur sagen: HUT AB!
Ein würdiges Projekt nach der Cornscala... ;) .

Lg aus dem Taunus

Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Talisker
Beiträge: 701
Registriert: 27. Aug 2010 10:50
Wohnort: Allgäu

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

4. Jun 2012 22:22

Ein Hammerteil!
Viel Spaß damit!

:Bier:
...der Tom war´s!
" Es reicht nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muß auch unfähig sein, diese auszusprechen! "
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

29. Sep 2012 17:37

So Leute! Bin seit zwei Wochen wieder im Lande und habe mich nun intensiv mit den Lautsprechern befasst. Robert hat mir beim Feintuning geholfen, besten Dank nochmal!!

Kurz paar Stichpunkte:

- Der Bass war etwas zu fett. Dieses Problem haben wir rasch gelöst, indem wir die Bassreflexrohre entsprechend eingestellt haben. Pro Box gibt es zwei davon, welche in der Länge einstellbar sind. Kurz= lauter, aber weniger tiefer Bass. Lang= leiser, dafür tiefer. Die Rohre waren für meine Wohnung etwas zu kurz eingestellt. 25cm Länge hat sich als optimal herausgestellt (wenn da nun keine Kommentare kommen, * hust*). Der Bass spielt nun trocken, auf den Punkt und dabei enorm tief und körperhaft. Schlicht beeindruckend. Hier erweist sich die Altbauwohnung als akustischer Traum. Durch das Raumvolumen ist einfach alles größer: Bühne, Bassperformance etwa. Ferner haben wir die Lautsprecher auf Fliesen gestellt. Diese kosteten 3,60 das Paar, 30x30 cm, 1cm Stärke. Dies hat ne weitere Verbesserung gebracht. Optisch sieht das auch sehr gut aus. Die Lautsprecher scheinen nun über dem Boden zu schweben.

- Der eigtl Entwickler des Lautsprechers war ein Mitarbeiter des Herrn Damde, der im hifi-forum als "SaarMichel" bekannt ist. Er und Damde waren bzgl der Hochtonabstimmung unterschiedlicher Auffassung, was letztlich Geschmacksfrage ist. Bei Damde gibts bissl mehr Hochton. Der "SaarMichel" hat mir dazu ne Anleitung geschickt, auf der die Weiche zu sehen ist. Indem man einen Draht ablötet, kann man den Hochton sanfter gestalten. Lötet man ihn wieder an, gibts wieder mehr Hochton. Dies kann man also frei nach eigener Präferenz gestalten. Da ich gerne sehr laut höre, hat sich bei mir doch der Wunsch nach nem Tick weniger Hochton ergeben. Also kam Robert gestern abend vorbei. Wir haben nun den Draht abgelötet und tatsächlich, das Quäntchen Härte ist verschwunden. Wie gesagt, alles Geschmacksfrage, Robert und mir hat es so deutlich besser gefallen.

- Die LS sind nun bereits gut eingespielt. Ich bin absolut fassungslos, was die Teile können. Dazu kommt eine denkbar günstige Raumakustik und die Tatsache, dass meine Nachbarn entweder nicht da sind (nebenan) bzw. auch hohe Lautstärken offensichtlich nicht mitkriegen ( unter mir).

- Ein passender Center ist bereits in der Mache. Er wird nicht gerade klein: 80 B x 40 T x 25 H. Hier kommen zwei 20er Bässe von Fostex zum Einsatz, Mundorfweiche, 30cm Kugelwelle von Jabo und der gute BMS4590. Der Center soll ja schließlich nicht untergehen im Getümmel.

So, das wars erstmal wieder von mir.
Gruß aus Berlin, Ben
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4457
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

29. Sep 2012 18:05

Ben hat geschrieben:
- Der eigtl Entwickler des Lautsprechers war ein Mitarbeiter des Herrn Damde, der im hifi-forum als "SaarMichel" bekannt ist.

Wow der Saarmichel hat Deine Schätzchen entwickelt :shocked: da können sie eigtl. nur genial sein.. war ein großer Fan seiner damaligen Röhrenverstärker-Testserien im Röhren und Hören Forum..
Hab aber auch schon mitbekommen daß er sich bereits hier im Forum angemeldet hat ..
memberlist.php?mode=viewprofile&u=714

Wäre schön wenn er auch mal ein paar Beiträge zu seinen Hornlautsprechern schreiben könnte..

:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Sep 2012 06:48

Ben hat geschrieben:


- Ein passender Center ist bereits in der Mache. Er wird nicht gerade klein: 80 B x 40 T x 25 H. Hier kommen zwei 20er Bässe von Fostex zum Einsatz, Mundorfweiche, 30cm Kugelwelle von Jabo und der gute BMS4590. Der Center soll ja schließlich nicht untergehen im Getümmel.


Hi Ben

bei den Maßen für den Center etwas durcheinander geraten? Er wird sicher 80cm hoch ?
Bekommst du da keine Probleme mit dem Bild?

Gruß Lars
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Sep 2012 08:22

Lars hat geschrieben:
"Er wird nicht gerade klein: 80 B x 40 T x 25 H

Hi Ben

bei den Maßen für den Center etwas durcheinander geraten? Er wird sicher 80cm hoch ?
Bekommst du da keine Probleme mit dem Bild?


Hi Lars! Das Gehäuse wird 80 cm breit, 40 tief, 25 hoch. Wie oben beschrieben. Das Gehäuse wird vorne abgeschrägt sein, wie bei den Frontlautsprechern. Das 30er Horn liegt obenauf. Die Gesamthöhe wird somit vermutlich um die 45 cm liegen denke ich. Das werd ich dann sehen.
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

30. Sep 2012 08:32

Thomas74 hat geschrieben:
Wow der Saarmichel hat Deine Schätzchen entwickelt :shocked: da können sie eigtl. nur genial sein.. war ein großer Fan seiner damaligen Röhrenverstärker-Testserien im Röhren und Hören Forum..
Hab aber auch schon mitbekommen daß er sich bereits hier im Forum angemeldet hat ..
memberlist.php?mode=viewprofile&u=714

Wäre schön wenn er auch mal ein paar Beiträge zu seinen Hornlautsprechern schreiben könnte..

:Kaffee:
Thomas


Hi Thomas! Du hast ja bereits Roberts Tricolore hören können. Unsere LS sind wirklich sehr ähnlich. Naja, welch Wunder, haben ja fast dieselben Komponenten. Die Bässe sind von den Werten auch vergleichbar. Die Unterschiede ergeben sich aus den unterschiedlichen Hörnern und der jeweils entsprechenden Frequenzweichenabstimmung. Von besser oder schlechter kann man da nicht reden, es ist letztlich Geschmackssache. Die Unterschiede, die wir festgestellt haben, sind eins zu eins die, welche wir bereits vorher kannten von unserer Hifi-Reise. Jeder hat also genau das gekriegt, was er haben wollte :-)
Gruß, Ben
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3467
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 12:24

Hi Ben,

auf deinen Center bin ich wirklich schon gespannt.
Zum Rest der Anlage muss man aktuell wohl wenig schreiben - die spielt insbesondere nach unseren kleinen Anpassungen auf extrem hohem Niveau.

Nach diesen Erfahrungen habe ich heute nun noch mal meine Bassreflexrohre ausgebaut und das Klebeband zum Fixieren der Einstellung entfernt - wir haben also am Wochenende wieder etwas zum spielen :D

Gruß Robert
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 15:28

Ben hat geschrieben:

Der Bass war etwas zu fett. Dieses Problem haben wir rasch gelöst, indem wir die Bassreflexrohre entsprechend eingestellt haben. Pro Box gibt es zwei davon, welche in der Länge einstellbar sind. Kurz= lauter, aber weniger tiefer Bass. Lang= leiser, dafür tiefer. Die Rohre waren für meine Wohnung etwas zu kurz eingestellt. 25cm Länge hat sich als optimal herausgestellt (wenn da nun keine Kommentare kommen, * hust*).


Einen Kommentar kann ich mir nicht verkneifen.
Die richtige Einstellung der Bassreflexöffnung lässt sich mit einer brennenden Kerze testen.
Wenn diese stimmt, sollte die Flamme vor die Bassreflexöffnung gehalten ruhig weiter brennen ohne ausgelenkt werden.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3467
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 16:10

Peter V. hat geschrieben:
Ben hat geschrieben:

Der Bass war etwas zu fett. Dieses Problem haben wir rasch gelöst, indem wir die Bassreflexrohre entsprechend eingestellt haben. Pro Box gibt es zwei davon, welche in der Länge einstellbar sind. Kurz= lauter, aber weniger tiefer Bass. Lang= leiser, dafür tiefer. Die Rohre waren für meine Wohnung etwas zu kurz eingestellt. 25cm Länge hat sich als optimal herausgestellt (wenn da nun keine Kommentare kommen, * hust*).


Einen Kommentar kann ich mir nicht verkneifen.
Die richtige Einstellung der Bassreflexöffnung lässt sich mit einer brennenden Kerze testen.
Wenn diese stimmt, sollte die Flamme vor die Bassreflexöffnung gehalten ruhig weiter brennen ohne ausgelenkt werden.

Gruß
Peter


Hi Peter,

eine kleine Ergänzung dazu: Die Bassreflexrohre sind variabel und haben sich (so vermuten wir) beim Transport auf die minimale Einstellung zusammen geschoben. Laut dem Entwickler dient die variable Auslegung durchaus als Anpassungsmöglichkeit an den Raum. In den Boxen sind zwei Rohre mit je 11cm Durchmesser - der Kerzentest ist wegen der geringen Strömgeschwindigkeit daher nur in einer gewissen Bandbreite möglich.

Gruß Robert
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 16:41

Robert hat geschrieben:

eine kleine Ergänzung dazu: Die Bassreflexrohre sind variabel und haben sich (so vermuten wir) beim Transport auf die minimale Einstellung zusammen geschoben. Laut dem Entwickler dient die variable Auslegung durchaus als Anpassungsmöglichkeit an den Raum. In den Boxen sind zwei Rohre mit je 11cm Durchmesser - der Kerzentest ist wegen der geringen Strömgeschwindigkeit daher nur in einer gewissen Bandbreite möglich.


Hallo Robert,

Klar, der Raum geht in die Abstimmung ein, denn der Membranhub arbeitet gegen das Luftvolumen des Raumes und das Gehäuse Inneren.
Bei entsprechendem Pegel kann die Strömungsgeschwindigkeit auch durchaus so hoch werden, dass bei falscher Abstimmung die Kerze vor Bassreflexöffnung ausgeblasen wird.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3467
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 16:45

Ok, alles klar.

Hast du zufällig noch nen Tipp wie man die richtige Abstimmung für den Raum findet?

Grusß Robert
 
Peter V.
Beiträge: 2199
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

2. Okt 2012 19:33

Robert hat geschrieben:
Ok, alles klar.

Hast du zufällig noch nen Tipp wie man die richtige Abstimmung für den Raum findet?


Hallo Robert,

Die Bassreflexrohre am Aufstellort wie beschrieben mit Bassimpulsen justieren, damit sollte das Basssystem der Box stimmen.
Weitere Linearisierung und Unterdrückung von Raumnodes dann per (elektronischer) Weiche.
Messmikrofon gegebenfalls am Hörplatz platzieren und nicht im Nahfeld der Boxen bei Raumnoden und Reflexionen!
Mit passiver Weiche wird das äusserst mühsam.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Talisker
Beiträge: 701
Registriert: 27. Aug 2010 10:50
Wohnort: Allgäu

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

9. Okt 2012 11:32

Hallo Ben und Robert

habt Ihr die 201er auch gehört bei Eurer Hör-reise?

http://www.eckhorn.com/cms/BK201KH.html

Wie sind da die klanglichen Unterschiede zu Euren "Dicken"????
Ähnlich oder doch eine andere Liga?

LG
Tom
...der Tom war´s!
" Es reicht nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muß auch unfähig sein, diese auszusprechen! "
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

9. Okt 2012 18:50

Hi Tom!
Die 201er haben wir nicht gehört. Somit kann ich dazu auch keine belastbaren Aussagen treffen. Mal abgesehen vom KH53 ist die 201 ein völlig anderer Lautsprecher.
Wir (ich spreche für Robert jetzt einfach mal mit) sind vom BMS 4590 voll überzeugt. Ob der Fostex da mithalten kann, weiß ich nicht. Ich denke aber eher nicht.
Ich kann nur empfehlen, die Reise ins Saarland anzutreten und sich die Teile vor Ort mal anzuhören.
Ich denke seitdem deutlich anders über Hifi.
 
Benutzeravatar
Talisker
Beiträge: 701
Registriert: 27. Aug 2010 10:50
Wohnort: Allgäu

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

9. Okt 2012 22:16

Hi Ben,

Danke für die Antwort. Ich hab mir schon fast sowas gedacht! Wenn Du und Robert was machen,
dann schon gleich richtig!

:Bier:
...der Tom war´s!
" Es reicht nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muß auch unfähig sein, diese auszusprechen! "
 
Ben
Thema Autor
Beiträge: 355
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

27. Okt 2012 21:57

Da sich in diesem Forum über zu wenige Beiträge im Allgemeinen und über mangelnde Beiträge zur gepriesenen Kugelwelle im Besonderen beschwert wird, möchte ich eine Kleinigkeit zur Verbesserung der beklagenswerten Situation beitragen:
Mein Center könnte schon hier stehen, hätte ich mich von Anfang an für ne praktikable Form entschieden. Das mit dem Bassgehäuse unten und dem Horn obendrauf haut nicht hin, da zu hoch.
Jetzt wird der Center, oder wie er auch genannt wird, Kraftcenter, ähnlich wie ein Klipsch RC7 aufgebaut, d.h.: Das Jabo liegt nicht obenauf, sondern wird ins Gehäuse eingebaut, im Übrigen:
30er Jabo mit BMS4590 mittig, links und rechts davon je ein 20cm Fostex.
Er wird so ca. 35 cm hoch, um die 48 tief und zwischen 90 und 1,10 breit, mal kucken.
Da der Schreiner rund um die Uhr ausgelastet ist, dauerts noch paar Wochen.
Ich berichte, wenn der Kraftcenter vor Ort ist.
 
Benutzeravatar
Rekord66
Beiträge: 334
Registriert: 12. Okt 2011 20:46

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Okt 2012 09:16

Ben hat geschrieben:
mangelnde Beiträge zur gepriesenen Kugelwelle im Besonderen beschwert wird,

:mrgreen2:
Nun ja, wir sind halt in der Minderheit. 1800 mal wurde ja geklickt, nur, kein Komentar, keine Fragen.......und das trotz des Vergleiches von 16 Trichtern mit allen erdenklichen Messungen und sogar "Bildern" der Verfärbungen.
Aber dein Center wird mich interessieren.
Ich selbst lege auf Mehrkanal nicht so hohen Wert, ist nur eine zusätzliche Spaßangelegenheit, weil eben Platz in meinem Hörkeller ist. Und mein center wird deswegen "nur" aus zwei 18er scanspeak und einem 17cm Hochtonhorn bestehen, in liegender Bauform. Effekt Ls sind schon vorhanden, eine alte "Spielerei", 3 Wege Rundumstrahler. Wegen der tonalen ausgewogenheit aller Fünf untereinander muß ich mir wegen der digitalen Korrektur aller LS keine sehr großen Gedanken machen.
l.G.
Detlef
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3467
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Okt 2012 09:41

Rekord66 hat geschrieben:
Nun ja, wir sind halt in der Minderheit. 1800 mal wurde ja geklickt, nur, kein Komentar, keine Fragen.......und das trotz des Vergleiches von 16 Trichtern mit allen erdenklichen Messungen und sogar "Bildern" der Verfärbungen.


Hi Detlef,

Ich glaube das liegt eher daran das die wenigsten damit etwas anfangen können.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Rekord66
Beiträge: 334
Registriert: 12. Okt 2011 20:46

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Okt 2012 09:48

:???: Evt könnte man mal einen Thread starten über die Begriffe der Messtechnik und deren Bedeutungen.
Dafür brauchts aber Zeit. :Hüpf:
l.G,
Detlef
P.S. Sorry Ben, OT, gehört hier nicht hin.
 
thomitz
Beiträge: 257
Registriert: 23. Okt 2010 16:06
Wohnort: Großenkneten

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Okt 2012 12:18

Robert hat geschrieben:
Rekord66 hat geschrieben:
Nun ja, wir sind halt in der Minderheit. 1800 mal wurde ja geklickt, nur, kein Komentar, keine Fragen.......und das trotz des Vergleiches von 16 Trichtern mit allen erdenklichen Messungen und sogar "Bildern" der Verfärbungen.


Hi Detlef,

Ich glaube das liegt eher daran das die wenigsten damit etwas anfangen können.

Gruß Robert


Stimmt, mir ist das zu technisch.
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: Mein Art of Sound Kugelwellen Projekt

28. Okt 2012 16:01

Robert hat geschrieben:
Rekord66 hat geschrieben:
Nun ja, wir sind halt in der Minderheit. 1800 mal wurde ja geklickt, nur, kein Komentar, keine Fragen.......und das trotz des Vergleiches von 16 Trichtern mit allen erdenklichen Messungen und sogar "Bildern" der Verfärbungen.


Hi Detlef,

Ich glaube das liegt eher daran das die wenigsten damit etwas anfangen können.

Gruß Robert


Ist ja auch sehr speziell, wenn es um soviele Treiber und Messungen dazu geht.
Wird halt eher dann interessant wenn man sich was aus einem davon was basteln
möchte.

Gruß Lars
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste