hart44
Thema Autor
Beiträge: 1355
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 11:40

Heute im HF Forum gefunden
Na ja, sowas was ich gesucht habe,konnte mir kein Hersteller bieten.
Wobei man sagen muss, das selbst im DIY sowas wie Dieter es baut selten ist. Wenn mir jetzt einer mit Klipsch kommt, hau ich ihn verbal.
Ich habe vorher noch mal die RF 7 MKII gehört...furchtbar...
Und da bitte ich doch mal den Audio Test durchzulesen, ich weiß nicht ob der gute Redakteur besoffen war, aber die LS schreien einen oben rum an
 
Benutzeravatar
TheJoker
Beiträge: 1272
Registriert: 17. Mai 2010 18:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 12:12

evtl. unter 20 Jahre jung und noch volles Hochtonhörvermögen?
Ich fand jedenfalls nichts schreiendes, gehe aber auf die 50 zu...
DIY ist immer gut wenn Zeit, Geld und Lust vorhanden sind.

Joachim
 
Benutzeravatar
Werner Enge
Beiträge: 1083
Registriert: 13. Apr 2009 13:55
Wohnort: 31008 Elze
Kontaktdaten:

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 12:17

......... na , das ist ja mal ein tolles Zitat ,

ernstnehmen kann das wirklich niemand ...........

bash as bash can ?



Die Hörumgebung und die komplette Kette würden mich dahingehend mal interessieren .................




:Bier:
greetz > Werner

Gewerblicher Teilnehmer : http://klipsch-direct.de/referenzen.html
 
mroemer

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 12:50

Hätte gerne mal einen Link zum Thread im HF um es umfassender lesen zu können.
 
RealC
Beiträge: 494
Registriert: 8. Mai 2009 11:27

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 13:11

 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1355
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 13:18

Danke RealC
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3473
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 14:45

Viel interessanter ist doch was man sonst so im Thread findet:

http://oaudio.de/Lautsprecher-Bausaetze ... ::640.html
 
socke72
Beiträge: 292
Registriert: 18. Feb 2011 15:46

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 18:30

Hallo,

ob man das so pauschal sagen kann?
Im fertig -Bereich gibt es auch für nahezu jeden Geschmack einen Lautsprecher.

Aber wenn man mal schaut was ein paar sogenannte High End Lautsprecher kosten fragt man sich wie die zu ihren Peisen kommen.
OK,da wollen natürlich auch noch einige drann verdienen.
Aber die Herleitung des Preises kann wohl keiner erklären oder warum jemand bereit ist ihn zu bezahlen.
Allerdings denke ich kann man gerade im High End Bereich beim Selbstbau echt Geld sparen.
Wenn man Ahnung hat oder jemanden kennt der einem die Lautsprecher nach seinem
Geschmack entwickelt.
Selbst wenn man sehr teure Chassis nimmt kosten die Endprodukte nur eine Bruchteil der
High End Lautsprecher.
Die Achenbach Boxen spielen da sicher ganz oben mit.
Und die Entwickler im fertig Bereich kochen auch nur mit Wasser.

Allerdings um optisch richtig gute Lautsprechergehäuse zu bauen braucht es auch Handwerkliches Geschick und eine gute Werkzeugausstattung.
Oder mann muss den Lohn für einen gutem Tischler mit einbeziehen.
Und warum manch einer nur für Weichenbauteile tausende Euro ausgibt weiss auch nur derjenige selbst.

Lautsprecher ist auch immer Geschmack und Emotion.
Wer teure Fertigboxen kauft soll es machen,er wird seine Gründe haben.
Wer Boxen selber baut wird wissen warum er das macht.
Letztendlich muss am Ende jeder mit dem Lautsprecher zufrieden sein und die Box muss seine Emotionen befriedigen.
Warum kauft oder baut man sonst zb Lautsprecher wie die Cornwall bzw Klonewall?
Die riesen hässlichen Kisten sind mit Vernunft nicht zu erklären und nur schwer der besseren Hälfte beizubringen .
High endig sind sie sicher auch nicht.
Aber alleine der Anblick weckt Emotionen.
MÄNNERBOX!!
Und die Musik ist mit solchen Lautsprechern fühlbar.
Ob nun original oder Nachbauch.
Die Zufriedenheit zählt und da sollte kein anderer jemanden sein Lautsprecher miesmachen
oder ausreden.
Ich bin der Meinung gut konstruierte und gebaute Selbstbaulautsprecher können alle mal mit fertig Boxen mithalten.
Aber es muss nicht jeder Selber bauen.
Haut rein.

Gruß
Guido
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3499
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 18:53

Was ich recht schade finde ist, das man ab einem gewissen Punkt kaum eine andere Möglichkeit mehr hat, als diy-
Wenn ich zB nochmal steigern möchte was dann? :???:
Klar kann ich auf einen Lottogewinn watren und dann Sachen antesten die den Betrag eines netten Sportwagens verschlingen, aber selbst dann ware es nicht mal eben so leicht gemacht...

Gruß Lars
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 18:58

socke72 hat geschrieben:
Warum kauft oder baut man sonst zb Lautsprecher wie die Cornwall bzw Klonewall?
Die riesen hässlichen Kisten sind mit Vernunft nicht zu erklären und nur schwer der besseren Hälfte beizubringen .
High endig sind sie sicher auch nicht.
Aber alleine der Anblick weckt Emotionen.
MÄNNERBOX!!


Hast du eine Cornwall und sind das deine Erfahungen? Wenn Ja... ok... :Bier:

Wenn nicht kann ich dir gern mal meine Meinung aus persönlicher Erfahrung mitteilen.
Sie sehen in meinem Wohnraum alles andere als hässlich aus, auch in kirsche hab ich sie schon gesehen und fand sie toll.
Meine bessere Hälfte hatte keine Probleme..
Wer will schon highendig, wenn er natürlich Musik hören darf.
Und JA, es ist ne Männerbox... weil meist Männer ne Hifi-Macke haben.. :mrgreen2:

Zum eigentlichen Thema:

Beides hat seine Berechtigung... man muss nicht immer das einen gegen das andere ausspielen...

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
appice
Beiträge: 662
Registriert: 14. Apr 2009 11:03
Wohnort: Raum Hannover

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 18:58

Gut gebrüllt, Löwe!

Die Erfahrung, mit recht bescheidenen Mitteln guten Sound zu realisieren, habe ich gerade mit meinen OBs/Greencones gemacht - und demnächst wohl mit der Klonwall.

Gruß

appice :Bier:
 
Martin S.

Re: DIY vs Fertigboxen

14. Mär 2012 20:45

Für mich ist ne Corny highendiger, als so manche 10.000 Euro Fieps-Pieps-Hochglanz-allein-schon-auf-2000-Euro-Ständern-stehende-Pretiose. :mrgreen2:

Da grätzt Dich wohlmöglich wirklich ein zirpender Keramik-Super-Hochtöner an. Wohlmöglich so heftig, daß Dir nach einer Stunde Hören, das Vermögen für immer geschwunden ist, Frequenzen oberhalb 10.000 Hz wahrnehmen zu können.

.................und dann gibts ein Basshorn mit Riesen-Mitteltöner........................ :lol2: , den Hochtöner kann man sich dann sparen.


Selbstbau ist eine Riesen-Spielwiese für uns HiFi-Verrückte, da ist für jedem im bezahlbaren Rahmen was dabei. Das " Bezahlbar" kann ich da fett unterstreichen.


Sollte ich mich irgendwann dazu durchringen können, mich von meinen beiden kleinen Schätzchen zu trennen, wird ein Achenbach Projekt ala Son bzw. Son XL, eine El Nino von Hobby HiFi oder eine Duetta Top gebaut.

Danach brauche ich mir dann keine grauen Haare mehr wachsen lassen, ob es da noch was besseres auf dem Erdenball gibt. Das kann mich dann kalt lassen.

Und bei solch einem Projekt kann ich mir, wenn das Kleingeld reicht, auch schicke Gehäuse beim Schreiner machen lassen.






Gruß von Martin
 
socke72
Beiträge: 292
Registriert: 18. Feb 2011 15:46

Re: DIY vs Fertigboxen

15. Mär 2012 08:47

Hallo,
@wolfman
ich werde mir die Klonwall bauen.
Ich mag sowas.
Aber ich könnte mir denken das die Allgemeinheit sowas als "nicht hübsch" empfindet.

Gruß
Guido
 
thomas1960
Beiträge: 5537
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY vs Fertigboxen

15. Mär 2012 08:57

Hübsch?

Guido,
Das sind doch noch echte Gesichter in der Menge.
Schwarz, breit, stark :lol: , kein silbergrauer Einheitsbrei.
Und so klingen Sie sicher auch: nicht langweilig.
Hau' rein!

Führst Du für uns auch ein Klonwall-Tagebuch ;) ?

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1355
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: DIY vs Fertigboxen

15. Mär 2012 09:28

Im HF ist schon ein Klonwall-Tagebuch, liest sich gut.
Mir schweben im Moment die SwansM1 im Kopf herum. Als DIY natürlich die Fa. Kamm bietet sie sehr günstig an.
Leider fehlen mir im Moment die Mittel sie zu bestellen. Zum testen gegen die RB´s wären sie gut.





Grüße
H.
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: DIY vs Fertigboxen

15. Mär 2012 09:33

Hallo Guido,

das freut mich :Bier:

und viel Vergnügen beim Nachbau... wir wollen natürlich Bilder sehen :pochend:

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste