thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5571
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Bastanis

15. Feb 2012 22:24

So Leute,

ich versuche einmal, meinen heutigen Tag in Worte zu fassen.
Im Hörkeller sitzend überlege ich gerade, ob ich Sie nicht doch sofort hätte mitnehmen sollen.
Es geht um die Firma Bastanis, die Mandola.

http://www.bastanis.de/index.html

Ich habe die Tage mit Herrn Bastani über das Konzept gesprochen und war sofort von der Idee angetan.
Er hat mir den Kontakt zu seinem Schreiner, Herrn Röseler hergestellt, der sich zufällig heute Zeit für mich nehmen konnte.
Toller Mensch, man sollte Ihn kennengelernt haben.

P1080568.JPG
P1080568.JPG (66.85 KiB) 10799 mal betrachtet


Simply Two und Lector CDP7 waren dabei.

P1080570.JPG
Eine Mandola mit 46cm Dipol-Sub.
P1080570.JPG (50.14 KiB) 10799 mal betrachtet


Die Bastanis sind im Prinzip offene Schallwände mit 30cm-Breitbänder (!),
ergänzt mit in diesem Fall dem besten Hochtöner von Herrn Bastani und den beiden Dipol-Subs,
46cm hart aufgehängt Chassis.
Diese gehen nur bis ca. 90 Hz, von einer XTZ1-Monoendstufe aktiv angesteuert.
Die Schallwände laufen "durch".

Angekabelt, Röhrchen an - Musik!

100db Wirkungsgrad, und schnell - sauschnell geht mir spontan durch den Kopf.
Der Dipol-Hochtöner - nach einigen Stücken muss ich sagen:
das ist einer der besten HT´s die ich jemals habe hören dürfen.
Details, Detais und noch einmal und mehr Details.
Ihr glaubt nicht, was auf CD´s noch alles drauf sein kann. Fantastisch. 100%.
OHNE zu verhärten, gar zu schreien oder andere Unarten zu zeigen. Weltklasse.
P1080574.JPG
P1080574.JPG (46.82 KiB) 10799 mal betrachtet


Die Geschwindigkeit des ganzen Setups ist wirklich, im besten Sinne, atemberaubend!!!
Der spezielle Breitbänder ist wirklich kein deut langsamer.
Tonal absolut musikalisch, ebenfalls begeisternd.

Und die Dipol-Subs. Gefühlte 20Hz glaube ich sofort. Absolut gnadenlos sauber.
Hört/fühlt sich so Infraschall an?
Die Corny ist dagegen reichlich "angedickt", aber immerhin charmant.

die Dipole haben eins-zwei Resonanzen in diesem Raum, nicht unangenehm, aber mit Spikes 100% weg zu bekommen.
Sie stehen schlicht auf dem Boden.

Die Röhrchen werden warm, der Simply entfacht auf "Stellung 11 Uhr" die feinste musikalisch Hölle.
Und leise - keine Verluste. Laut macht einen Heidenspaß, leise ist immer noch fein.

Ich hatte vorsorglich genügend Bares dabei.
Warum sind Sie da geblieben?

Erst mal: jeder z.B. B&W für 8000€ ist das Bastanis-Konzept haushoch überlegen.
Ich halte meine Anspruch mittlerweile auch für (vielleicht überzogen?) hoch.

Stimmen. Absolut sauber.
Aber: wenn ein Rocker ins Mikro plärrt, will ich im Geiste seine Spucke fliegen sehen. Hörnerart.
Die Bastanis sind alles Andere als bedeckt in diesem Bereich.
Ich sage es einmal so: zwischen Mikro und Mund ist ein zartes Vlies
und nimmt mir etwas von der gewohnten Horn-Direktheit.

Anbindung Subs und Stands: da empfand ich schlicht ein kleines klangliches Loch.
Nicht 100%ige Zeitrichtigkeit?
Es spielte für meine alten Ohren nicht alles komplett "am Stück".
Herrn Röseler darauf angesprochen, bestätigte er mir, daß sorgfältige Hörer tatsächlich so etwas entdecken können.
Ich nenne es einmal ein Kompliment für mich.

Das Thema ist für Perfektionisten bekannt, aber auch die Lösung.
Die Mandola gibt es in der nächsten Ausbaustufe mit je 2 30er Breitbändern, seht die Website an.
Die sollen den Raum besser anregen und schlicht tiefer kommen.
Glaubhaft. Aber erst in einigen Wochen verfügbar.

Ich muss hier noch einmal stark relativieren:
meine Cornwall I sind dagegen gemütliche, aber musikalische Brummelkisten.
Sie brummeln aber "am Stück".
Ich vergleiche die Bastanis jetzt mit echten 10000€ Fertig-Systemen,
die meisten würde ich sicher im Leben nicht in Betracht ziehen, weil absolut ungenügend.
Die Bastanis kosten nur einen Teil davon und sind absolut aufregend.

Mein Fazit:
Lautsprecher mit Sucht-Faktor für Hörer wie mich, die Musik schnell haben möchten,
für Röhrenzwerge geeignet (der Simply ist wirklich SUPER dran gegangen).
Nicht unbedingt für Musikdudeln nebenbei, das System fesselt einen im Besten Sinne.

Wenn die anderen Schallwände da sind und evtl. noch eine Idee zur perfekten Sub-Anpassung kommt,
fahre ich definitiv noch einmal nach Hemer-Westig... - wer kommt mit?
Muss noch mal das Gespräch mit Herrn Bastani suchen. Der Stachel ist gesetzt.

Lg Thomas


22.26 Uhr, aktueller Nachtrag:
Meine Güte, sind die Cornies gemütlich... :???: .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Peter V.
Beiträge: 2228
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Bastanis

15. Feb 2012 23:05

thomas1960 hat geschrieben:

ich versuche einmal, meinen heutigen Tag in Worte zu fassen.
Im Hörkeller sitzend überlege ich gerade, ob ich Sie nicht doch sofort hätte mitnehmen sollen.


Meine Güte, sind die Cornies gemütlich... :???: .


Einmal Hörner, immer Hörner.
Und das bessere ist der Feind des Guten.

http://myjubs.com/

http://www.methe-family.de/Horn.htm

Was willst Du zum Musik hören mit Subs die bie 20Hz runter gehen?

Den besten Bass überhaupt bringen Eckhörner.

Gruß
Peter
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5571
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Bastanis

15. Feb 2012 23:19

Nachtrag gemütliche Corny I:
das sind Sie natürlich, wenn nach dem Rackumbau ein LS falsch eingestöpselt wird... :oops2: .

Nein, die CWI sind UND BLEIBEN KNACKIG!
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Peter V.
Beiträge: 2228
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Bastanis

15. Feb 2012 23:22

thomas1960 hat geschrieben:
Nachtrag gemütliche Corny I:
das sind Sie natürlich, wenn nach dem Rackumbau ein LS falsch eingestöpselt wird... :oops2: .

Nein, die CWI sind UND BLEIBEN KNACKIG!


Hallo Thomas,

Prima!

In dem missglückten Post wollte ich Dir eigentlich sagen, dass Du mal die Pegel von MT und HT überprüfen solltest und gegebenfalls an den Weichen höher einstellen.

Gruß
Peter
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3516
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: Bastanis

16. Feb 2012 03:32

Toller Link: http://myjubs.com/
Schön wenn man solche Bastelmöglichkeiten hat. Jubilee würde ich gerne mal hören. Was kosten die eigfentlich orginal von Klipsch, oder gibts die nicht(mehr) fertig?
Methe kannte ich schon.
@Thomas
vieleicht würden dir auch die Breitbänder Helix to Haven gefallen ( Blackforest Audio) mit Bassunterstützung.

Gruß Lars
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Bastanis

16. Feb 2012 07:13

Toller Bericht... der Silberrücken beglückt wieder die wartende Hifi-Horde... :Bier:

Was bin ich froh, der gemütliche Typ zu sein... da bleibt mir der ein oder andere Stachel erspart. :mrgreen2:

Dass bei der schnellen Gangart die Subs nicht mitkommen, glaub ich dir gleich... ein ähnliches Gefühl hatte ich schon einmal in deinem Keller :pfeif: aber das ist ja Geschichte...

Ansonsten wird Peter nicht ganz Unrecht haben, bleibt nur noch ein Eckhorn, damits "horny" und im Bass flott zugeht. Hat der Holger nicht ein spezielles Straight-Horn... wie hat dir das eigentlich gefallen?

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4492
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Bastanis

16. Feb 2012 08:25

So wie sich das liest braucht unser Silberrücken keine neue Box sondern einen besseren Hochtöner in seinen Cornies..
Sollen doch die Bastanis ihren tollen Hochtöner einbaufertig für die Cornies anbieten.. da wäre ich auch dabei.. :pfeif:

Hab bisher auch nur einen (DIY) Dipol Sub gehört... naja war eher enttäuschend..
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Lucky Tube

Re: Bastanis

16. Feb 2012 08:58

Ein Bekannter von mir hat riesige Bastanis Schallwände bzw. Dipole mit aktiven Subs oder so. Sie sind das Beste was ich bisher gehört habe. Unglaublich räumlich (3D). Brauchen aber ne Menge Platz. Parallele Aufstellung und 1 besser 2 Meter zur RW. Der Knaller!
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5571
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Bastanis

16. Feb 2012 13:25

Peter V. hat geschrieben:
Was willst Du zum Musik hören mit Subs die bie 20Hz runter gehen?

...gar nicht, es wäre /ist aber möglich gewesen... .
Peter V. hat geschrieben:
Den besten Bass überhaupt bringen Eckhörner.

...ja, mit guten Ecken. Wie es ohne klingt, hat uns ja Osiris gezeigt... *lips* :undweg: .
Wolfman hat geschrieben:
Hat der Holger nicht ein spezielles Straight-Horn... wie hat dir das eigentlich gefallen?

Hab´s leider nur kurz gesehen, nie gehört :cry2: . Der Event fand bei einem Freund statt.
Lucky Tube hat geschrieben:
Ein Bekannter von mir hat riesige Bastanis Schallwände bzw. Dipole mit aktiven Subs oder so. Sie sind das Beste was ich bisher gehört habe. Unglaublich räumlich (3D). Brauchen aber ne Menge Platz. Parallele Aufstellung und 1 besser 2 Meter zur RW. Der Knaller!

Leute, schon das "kleinere" Bastanis-System ist sehr, sehr gut, Knaller, Yes!!!
Hornhörer sind aber "nicht normal", sondern eine besondere Spezies, oder :lol: ?

Es fehlte mir (noch?) das i-Tüpfelchen. Und der Preis ist absolut attraktiv.
Nein, ich nenne jetzt hier nichts. Herrn Bastanis mal anrufen,
der vermittelt gerne weiter an Herren Röseler.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Peter V.
Beiträge: 2228
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Bastanis

16. Feb 2012 13:58

thomas1960 hat geschrieben:
Peter V. hat geschrieben:
Was willst Du zum Musik hören mit Subs die bie 20Hz runter gehen?

...gar nicht, es wäre /ist aber möglich gewesen... .
Peter V. hat geschrieben:
Den besten Bass überhaupt bringen Eckhörner.

...ja, mit guten Ecken.

Die hast Du ja

Hornhörer sind aber "nicht normal", sondern eine besondere Spezies, oder :lol: ?



Eigentlich nicht, die haben es nur gerne dynamisch und "livehaftig".

Gruß
Peter
 
Martin S.

Re: Bastanis

16. Feb 2012 17:26

Das ist ja mal exotisches Hifi !

Schaut sehr aussergewöhnlich aus....................ist leider vieel Material für Klang !




Hast Du mal gefragt, was die aufgeklebten Filzpads rund um die Dustcap des Woofers bewirken sollen ?

Ist das so serienmässig............oder ist das Tuning ?






Gruß von Martin
 
Benutzeravatar
Horn-Fan
Beiträge: 1016
Registriert: 15. Apr 2009 19:14
Wohnort: Bocholt / NRW
Kontaktdaten:

Re: Bastanis

16. Feb 2012 19:06

thomas1960 hat geschrieben:
.
Wolfman hat geschrieben:
Hat der Holger nicht ein spezielles Straight-Horn... wie hat dir das eigentlich gefallen?


Hab´s leider nur kurz gesehen, nie gehört :cry2: . Der Event fand bei einem Freund statt.

Lg Thomas


Ja, leider. :sad:

Wir waren schon zu spät dran als das wir noch hätten hören können.
Zumal ich noch einige eingesammelt habe und die auch schon warteten.
Wäre Thomas über Nacht geblieben, hätten wir gern noch ausgiebig hören können.

Lars war schon einige mal bei mir zum hören.
Vielleicht schreibt er noch was dazu?
Gelobt sei das Klipschorn

Gruß Holger
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5571
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Bastanis

16. Feb 2012 21:11

Horn-Fan hat geschrieben:
Lars war schon einige mal bei mir zum hören.
Vielleicht schreibt er noch was dazu?

LARS! BEI FUß !!! :Crazylol: :Kasper: :undweg:
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
yahoohu
Beiträge: 2
Registriert: 6. Jun 2013 14:49

Re: Bastanis

6. Jun 2013 15:51

Moin,

ist zwar ein Uralt-Thread, aber ich glaube es ist meine Schuld, das der TE ein bißchen von der "Bastanis-Seuche" erfaßt wurde. Glenn hatte mal die Webseite hier eingestellt, bzw. wollte diese Lautsprecher mal bei mir hören. Hat dann leider terminlich nicht hingehauen. Ich finde es lustig das ich hier beim Stöbern draufgestossen bin.

Wir haben eine ganze Zeit lang nach neuen Lautsprecherngesucht und sind auf der Analog in Krefeld auf die Bastanis (vorgeführt mit Silvercore von Christof Kraus) aufmerksam geworden. Kennt jemand diesen "Aha-Effekt"? Genau, das wars.

Nach Iserlohn zu Peter Röseler, noch mal gehört. Wieder super. Im übrigen konnte ich die Teile (Dipolbässe, Aufsätze Firebird, Prometheus, Atlas) dann auch noch zu Hause hören. Da stand dann die Entscheidung (Atlas!). Da ich eine etwas schlankere Optik wollte kam prompt eine Lösung von Peter Röseler. Schallwand und Bassgehäuse wurden bei mir in der Nähe von einer Fachfrau mit Schellack behandelt, dazu ein Rahmen mit Bezug (die Optik war damit "herkömmlicher") und seit dem hält der Hörspaß an.

Wer mal kucken möchte (wie stelle ich hier ein Foto ein?): Unter dem gleichen Nick im HF.

Wer die Teile mal hören möchte, einfach ne Nachricht an mich.

Ich habe, nach dem ich wieder mehr Zeit fürs Musikhören habe so einige Lautsprecher zu Hause stehen gehabt. Die Bastanis waren letztendlich für uns der beste Kompromiss auf hohem Niveau. Ich oute mich aber auch als Hornfan, aber die Teile, die mir so richtig gefallen haben lagen weit ausserhalb unseres Budgets.

Beste Grüße - Yahoohu
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1833
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Bastanis

16. Mai 2016 19:14

Nachdem der Thomas die "Bastians" nebenbei im Geburtstagthread heute erwähnt hat, bin ich auf diese Seite gestoßen.

Offene Schallwände scheinen ja momentan wieder etwas mehr in den Focus gerückt zu sein, habe ich mir sagen lassen.
Man könnte auch sagen, dass sie derzeit gehypt werden.

Für die richtige Aufstellung muss wohl auch der nötige Freiraum vorhanden sein,
was in den meisten Fällen eher nicht gegeben, oder von der/den Mitbewohnerin/nen
nicht gern gesehen ist.

Grüße
Josef
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1228
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Im schönen Schenkenbergtääli unterhalb der Gisliflue

Re: Bastanis

21. Sep 2021 16:56

In der Schweiz wird ein fertiges Bumble Bee-Paar angeboten. In der K&T 3/2003 ist diese Box genauer beschrieben. Hat tatsächlich etwas animalisches an sich mit diesem grossen 18" Koaxial-System. Aber das Lesen des Berichtes in der K&T hinterläst bei mir einen recht zwiespältigen Eindruck. Die Hummel steckt übrigens in einem geschlossenen Gehäuse mit einem Volumen von ca. 140l.

Spiele mit dem Gedanken, mal mit ins Rennen zu steigen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste