Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

8. Feb 2021 21:59

Thomas74 hat geschrieben:
Wow und sowas kostet 7400 €  :shocked: ohne Worte - echte deutsche Ingenieurskunst aus dem Profibereich  :lol:


Thomas, Du weißt doch...einmal aufgeschraubt stellt sich beim Anblick des Innenlebens vieler
Geräte und Lautsprecher die hoch gelobt werden brutale Ernüchterung ein :lol:
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1821
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

8. Feb 2021 22:56

Wie wahr, nach dem Verkauf meiner McIntosh Vorstufe schrieb mir der Käufer folgendes:
Bin mit dem Mac zufrieden ! Nur zur Info
Nachfolgende Beschreibung ist nicht persönlich gemeint, sondern nur nüchtern analysiert ! High End ist manchmal schlichtwegs übertrieben und eine Mogelpackung. Man kann es kaum glauben.
Habe als neugieriger Techniker mal das Gehäuse abgenommen und dabei einige Klangbremsen entdeckt, die eines Mac s nicht würdig sind.
1. Sehr billiger Trafo Bild 1 getarnt durch wertigen Deckel + schwache Siebung + kleines Netzteil siehe Bild 2 + 3
2. Klingelleitungen als Platinen Verbinder.
3. Selbst die Balanced Ausgänge sind mangelhaft, da braucht man dann wirklich keine teuren Kabel mehr...Bild 1 rechts oben
Da kann einen nur noch die Optik versöhnen. Trotz allem klingt er dabei noch relativ gut, aber halt gebremst. 200.- Euro mehr Material und das ganze wäre super !
Mit besten HIFI Grüßen ...

Der Mann war vom Fach ...
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

8. Feb 2021 23:28

Horn-ophil hat geschrieben:
einmal aufgeschraubt stellt sich beim Anblick des Innenlebens vieler
Geräte und Lautsprecher die hoch gelobt werden brutale Ernüchterung ein

Oh ja... - 
ich hatte ja auch diverse kleinere Geithains - die Billigen bis 3000€ oder so...  :lol: .
Da war mal einer sofort defekt. 
Aufgeschraubt - die mit Prüfbeleg abgeglichenen (!) Verstärkermodule sahen unterschiedlich aus... .
Da habe ich mein Geld vom fairen Privatverkäufer zurück bekommen... .
Bröselnde Sicken soll es herstellerübergreifend immer noch geben  - es lebe die harte Sicke  :Respekt: !
Dateianhänge
image.jpg
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

9. Feb 2021 08:15

Naja...bröselnde Sicken ist ein grundsätzliches Problem bei weichen Sicken.
Sobald nach 10-15 Jahren die Weichmacher größtenteils verdunstet sind wird das Material der Sicke halt
fester und somit anfälliger gegen mechanische Schädigung.
Bei Geithain gibt es aber zumindest ein Service-Angebot zur Revisionierung sprich Sicken-Tausch. 
Danach werden die LS in der Regel auch neu eingemessen.
Ich schätze bei den anderen "großen" Firmen, die Studiomonitore herstellen wird das genauso sein.  ;)

Dass die Verstärker-Module evtl unterschiedlich aussahen hat ja nichts mit deren korrekter Funktion zu tun.
Wenn die Lautsprecher schon älter waren kann es sein, dass das alte Verstärker-Modul in der Version nicht mehr
existiert, sondern nur 
in einer neuen Version. Wenn es einen Prüfbeleg und ein Mess-Protokoll dazu gibt (vom Hersteller wohlgemerkt) steht für
mich auch die Garantie dahinter, dass beides zusammen einwandfrei funktioniert...auch im Verbund mit dem zweiten Lautsprecher.
Wenn das sofort kaputt war kann es auch vom Vorbesitzer gehimmelt worden sein und die Frage ist dann auch wie lange liegt der Tausch zurück.
Abgesehen davon ist man ja leider auch bei teuren Autos nicht davor gefeit dass ausgetauschte Bauteile nicht vorzeitig wieder kaputt gehen.
Ärgerlich ist das natürlich trotzdem und sollte vom Hersteller dann anstandslos ausgetauscht werden wenn innerhalb der Bauteile-Garantie.
Und zurückgeben würde ich etwas gekauftes sicher auch wieder wenn es direkt am ersten Tag Macken hat bzw. kaputt geht  :|


Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 386
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

9. Feb 2021 14:36

Hallo zusammen,

diejenigen, die sich auf Grund der Fotos von Thomas vom Innenleben (Elektronik) der KH 420 etwas lustig machen, sollten mal das Teststatement von jemandem lesen, der es wissen sollte. Im Kapitel Elektronik steht es drin.

https://www.fidelity-online.de/neumann-kh-420-messungen/

Bild


So sieht nun einmal durchdachte, auf das Wesentliche beschränkte und ohne Protz daherkommende Elektronik aus.

Grüße Andreas
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1532
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

9. Feb 2021 17:07

hornblower hat geschrieben:
Hallo zusammen,

diejenigen, die sich auf Grund der Fotos von Thomas vom Innenleben (Elektronik) der KH 420 etwas lustig machen, sollten mal das Teststatement von jemandem lesen, der es wissen sollte. Im Kapitel Elektronik steht es drin.

https://www.fidelity-online.de/neumann-kh-420-messungen/

Bild


So sieht nun einmal durchdachte, auf das Wesentliche beschränkte und ohne Protz daherkommende Elektronik aus.

Grüße Andreas

Die erwähnte „brutale Ernüchterung“ bezog sich von meiner Seite aus auch eher auf das Thema Erwartungshaltung über den Inhalt.
Da erwartet man oft sicher deutlich mehr und üppigere Bauteile ab einem gewissen Preis, was aber bei einem wirklich guten Konzept eben nicht zwingend notwendig ist. ;)
Trotzdem wirkt das im ersten Moment eben brutal ernüchternd :Bier:
Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

9. Feb 2021 19:10

hornblower hat geschrieben:
Innenleben (Elektronik) der KH 420 etwas lustig

Vielen Dank  :Blumen: .
Tatsächlich habe ich keine Geheimnisse , sondern die von Neumann offiziell empfohlene erhältliche Vorgehensweise gezeigt.

Thomas74 hat geschrieben:
Wow und sowas kostet 7400 €   ohne Worte - echte deutsche Ingenieurskunst aus dem Profibereich 

So isses.
Das mit dem Knacken finde ich - gelinde gesagt - einen echten "Bug" und hat auch eine ordentliche Welle in den Kreisen gehabt.
Ansonsten finde ich die KH420 die mit am saubersten klingenden BOXEN (Abhörlautsprecher...), mit zeitgleich Vermittlung von Freude beim Hören.
Und drei Endstufen mit im Profibereich zugelassenen Parametern so auf den ersten Blick "schlicht" ohne Hokuspokus zu konstruieren 
finde ich tatsächlich echte Ingenieurskunst. Und dazu - ja: preiswert!!! Kabel rein - läuft.

Natürlich versagt bei einer solch durchdachten Lösung nahezu komplett der Spieltrieb, der auch mich - derzeit wieder besonders - heimsucht.
Sicher wird auch belächelt, dass ich die Teile mit einer alten Camtech C101 betreibe.
Diese hat so nebenbei einen Lehmann Phonopre für 1500€ ausgestochen und der KH-Verstärker ist mMn hervorragend. Alles für um die 400€... .
Besser geht immer. Ich bin derzeit sehr zufrieden mit dem Gesamtpaket und zum Kisten schieben habe ich ja noch mein anderes Spielzimmer.
Liebe Grüße 
Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

10. Feb 2021 11:30

Zwischenstand: 
seit zwei Tagen hat es nicht mehr „geknackt“  :winke: ...
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1181
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

10. Feb 2021 18:27

thomas1960 hat geschrieben:
Zwischenstand: 
seit zwei Tagen hat es nicht mehr „geknackt“  :winke: ...

Freu Dich!  :Hüpf:

Wenn`s dann auch aus den Neumännern nicht mehr knackt - um so besser!  :mrgreen2:
Betreffs "altes Gerödel".
Mein alter Nakamichi SR-2E Receiver aus den 80er Jahren mit seinen "brachialen" 35 Watt begeistert mich klanglich immer noch. 
Den hatte ich übrigens beim vorletzten Treffen bei Max zur Revision. Lediglich die fehlende Fernbedienbarkeit hatte ihn vor weiterer Nutzung verschont. Da Du aber von Peter den Tipp für dieses "Wunderkästchen" bekommen hattest, werde ich dieses ebenfalls noch ordern. Es sei denn, Du rätst davon ab.
Altes Geraffel muss nicht "veraltet" sein und kann sich teilweise noch mit einigen neuen Geräten seiner Zunft messen - auch höherpreisigen, wie Du selbst schon feststellen konntest.  :hoeren:  
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

10. Feb 2021 19:14

Wolfgang_M. hat geschrieben:
Wunderkästchen

Hey Wolfgang,
da wird „welkes HiFi“ wieder flott. Nach ein paar Wochen kann ich das Teil Weiterhin uneingeschränkt empfehlen.
Einzig: bei den Cinchkabeln nicht die Billigsten nehmen, da geht immerhin das Signal durch.

Wolfgang_M. hat geschrieben:
Altes Geraffel muss nicht "veraltet" sein und kann sich teilweise noch mit einigen neuen Geräten seiner Zunft messen - auch höherpreisigen, wie Du selbst schon feststellen konntest. 

Absolut. 
Der Cambridge 851A für UVP 1799€ konnte die Yamaha-Kombi in Summe nicht mal erschrecken, geschweige denn verjagen. Durch dieses klein Kästchen für 38€ werden einige Gerätschaften wieder interessant  :Respekt: !
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

17. Feb 2021 19:46

Eine Woche „danach“.
Die Neumann KH420 spielen wunderbar. Ich höre ja derzeit öfter ;) - nichts knackt, nichts stört.
Manchmal erwische ich mich tatsächlich, ob nicht doch ein besserer DAC...- 
nein, nicht wieder eine analytische oder gar komplizierte Kiste. Mal sehen/hören.
Die KH420 sind mit der preiswerten C101 ohne Firlefanz zu musikalischen, fein auflösenden Speakern 
mit Möglichkeiten „nach oben“ geworden. Analytisch - auflösend um jeden Preis, da will ich (nicht mehr) hin.
Ich kann in die Musik regelrecht eintauchen, darin baden. Den Bass habe ich sogar etwas abgesenkt.
Sagenhaft. 
Wenn’s mehr knallen soll, gehe ich in den ersten Stock  :Bier: .

Liebe Grüße vom zufriedenen 
Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Rudolf
Beiträge: 73
Registriert: 20. Aug 2019 10:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

17. Feb 2021 20:37

Welcome home, Thomas

https://www.youtube.com/watch?v=gmDBBa0ObqY

(Bis zum Ende - mit Ton - schauen)

Viele Grüße
Rudolf
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5465
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

17. Feb 2021 21:19

:lol: !
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 386
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Klein+Hummel O410 / Neumann KH 420 - Aktive Studio-Regiemonitore

17. Feb 2021 22:02

Darauf habe ich nur eine Antwort, eine der besten Werbungen aller Zeiten:

https://www.youtube.com/watch?v=s4c-mNlR-1A

Ist OT, aber gut, genau so wie die KH 420.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast