Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4507
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

17. Jan 2019 10:08

marmelbirne123 hat geschrieben:
Danke ihr zwei! Ja, ich meinte nicht die Öl?Papierteile, sondern die kleinen Dosen, die man dann durch diese Sonicaps ersetzen kann.


Hallo - die kleinen Dosen sind die Ölpapierkondensatoren , die anderen beiden Teile sind die Übertrager - aber die sind sowieso verschleißfrei.

marmelbirne123 hat geschrieben:
Was den Hochtöner angeht: Habe nun auch im KlipschForum gelesen, dass man dann die Frequenzweiche neu einstellen muss bzw, dass es zu Abweichungen kommt falls man die Bob Crites Hochtöner einbaut - aber das ist wohl quatsch oder? D.H ich bestelle, baue ein und verkabel alles und es sollte passen oder?

Nein nach dem Tausch der Hochtöner durch die CT 125 Tweeter muß nichts an der Weiche verändert werden.
Wenn Du die Hochtöner bestellst vergiß nicht die bereits erwähnten Gummiringe für die Mitteltöner - die kosten nur ein paar Dollar und heißen "Horn to Driver Gaskets".

Hiernach würde ich an den Heresy's aber nichts mehr verändern - sondern einfach :hoeren: !

Lieber Gruß
:cola:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Peter V.
Beiträge: 2240
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

18. Jan 2019 07:57

marmelbirne123 hat geschrieben:
Sie ist mittelbraun - und die Bespannung schwarz :) Alles klar, danke dir schonmal für den Tipp mit Tube AmpDoctor.
Kann mir trotzdem jemand sagen, wann sie produziert worden sind? Und da ich immer wieder von diesem Bob Crites Tweeter update lese:
Ein Horn kostet 220$ plus Versand und auch Zoll, nicht wahr ? Das lohnt sich doch gar nicht sich das 2x zu kaufen, oder was meint ihr?
Hab lust weiterhin an der Box zu schrauben und den Sound noch weiter zu verbessern :mrgreen:

Es ist mir nicht gelungen das Produktionsjahr aus der Seriennummer zu bestimmen.
Die CT-125 Tweeter von Cites kosten 160 US$ das Paar
Zu dem  Kaufpreis + Transportkosten kommen 0,8% Zoll und 19%  Einfuhrumsatzsteuer.
Gruß, Peter
 
Peter V.
Beiträge: 2240
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

18. Jan 2019 08:07

marmelbirne123 hat geschrieben:
Danke ihr zwei! Ja, ich meinte nicht die Öl?Papierteile, sondern die kleinen Dosen, die man dann durch diese Sonicaps ersetzen kann. Ist mir aber am ende auch
zu viel aufwand denke ich:) Werd erstmal eure Tipps befolgen und die Verkabelung neu machen. 15€ und etwas Lötzinn und dann sollte es kein Problem sein :D

Ich würde an den Boxen überhaupt nichts verändern, die sind doch OK wie sie sind, auch die Verkabelung und die Kondensatoren.
Über andere Tweeter könnte man noch nachdenken, aber nur wenn man noch deutlich höher als 16kHz hören kann.
Gruß, Peter
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

18. Jan 2019 08:38

Peter V. hat geschrieben:
marmelbirne123 hat geschrieben:
Danke ihr zwei! Ja, ich meinte nicht die Öl?Papierteile, sondern die kleinen Dosen, die man dann durch diese Sonicaps ersetzen kann. Ist mir aber am ende auch
zu viel aufwand denke ich:) Werd erstmal eure Tipps befolgen und die Verkabelung neu machen. 15€ und etwas Lötzinn und dann sollte es kein Problem sein :D

Ich würde an den Boxen überhaupt nichts verändern, die sind doch OK wie sie sind, auch die Verkabelung und die Kondensatoren.
Über andere Tweeter könnte man noch nachdenken, aber nur wenn man noch deutlich höher als 16kHz hören kann.
Gruß, Peter

ich habe auf diversen Seiten und auch im Klipsch Forum geschaut wegen der Seriennummer und alle "Serial" Beispiele und Daten die da aufgeführt werden, passen überhaupt nicht zu
meiner Seriennummer. Ich weiß inzwischen vom Verkäufer, dass sein Opa die Teile hier in Berlin im damaligen amerikanischen Sektor von einem Army Offizier abgekauft hat und zu der Zeit waren sie brandneu :Crazylol: Nun ja, über den Tweeter kann ich nur lesen, dass es bei manchen viel bringt aber wie genau das müsste ich vorher wohl einmal selber hören :???:
Die von Bonny durchgeführte Kabelmodifikation werde ich wohl gleich morgen mal in Angriff nehmen ( ich hasse Conrad ja eigentlich ). Bin sehr gespannt 
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4507
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

18. Jan 2019 12:12

Hallo marmel,
der Peter hat im Prinzip schon Recht - der Kabeltausch wird jetzt sicher keine Welten bringen, aber schaden wird's auch nicht.

Bei uns in Bayern sagt man frei nach Helmut Fischer "A Bisserl was geht immer".
Wo wohnst Du denn ?
Gruß
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

18. Jan 2019 15:03

Thomas74 hat geschrieben:
Hallo marmel,
der Peter hat im Prinzip schon Recht - der Kabeltausch wird jetzt sicher keine Welten bringen, aber schaden wird's auch nicht.

Bei uns in Bayern sagt man frei nach Helmut Fischer "A Bisserl was geht immer".
Wo wohnst Du denn ?
Gruß
:Kaffee:
Thomas


Ich wohne in Berlin - werde wohl gleich noch die hoch und Mittel töner Dämpfen - das soll ja auch schon Was bringen
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 00:38

:eek2:

ok  - jetzt- ist es wirklich passiert. oh man, ich weiß nicht ob ich heulen oder lachen soll.
Ich habe vorhin Freunde zur listening - session dagehabt. Meine Kette lief so: Technics -> Rane Mixer > SVS Sub und Stromberg Carlson -> Heresy










:???:


Ja, ich habe einfach mal den Technics direkt an den phono eingang vom tube amp gehängt und was soll ich sagen:
genau das ist es. Deswegen habe ich mir dieses System geholt. Leider leider weiß ich jetzt nicht mehr weiter. Denn ich mixe Platten daheim.
Ich muss also einen Mixer benutzen. Und dieser beeinflusst das Signal so sehr, dass ich einen derartig fantastischen Unterscheid hören kann?
Ich höre nun noch ein wenig weiter. :cool:
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4507
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 09:53

Hallo marmel,
Du hast einen Stromberg Carlson Röhrenverstärker ? Von denen liest man ja hierzulande selten.
Stell das Gerät doch einfach mal vor (Fotos!) ..
Ja im Prinzip kann man so mit der Heresy I schon auch ohne Tuning sehr gut hören.. wärmere (Vintage) Verstärker mag sie gerne..

Lieber Gruß
:cola:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 10:09

Thomas74 hat geschrieben:
Hallo marmel,
Du hast einen Stromberg Carlson Röhrenverstärker ? Von denen liest man ja hierzulande selten.
Stell das Gerät doch einfach mal vor (Fotos!) ..
Ja im Prinzip kann man so mit der Heresy I schon auch ohne Tuning sehr gut hören.. wärmere (Vintage) Verstärker mag sie gerne..

Lieber Gruß
:cola:
Thomas

Sehr gerne. Es handelt sich um einen Stromberg Carlson ASR 444 mit 12wpc als 24. -Baujahr 1958. Das Gerät habe ich, komplett überholt und neu aufgebaut, von einem Radiotechniker ( mit 3 Jahren Garantie ) übernommen. Das Gerät hat einen tollen Klang. Es funktioniert alles so wie es soll also kein knacken oder rauschen und dergleichen. Leider bereitet mir nun der Umstand Schwierigkeiten, dass ich den Amp als "Aux Gerät" nutzen will - an dem Mixer ( komplett analog), hängt der Sub und nachfolgend der Amp mit den Hereies . Schwierigkeiten im Sinne von Kopfzerbrechen, denn was ich gestern abend erlebt habe, war WIRKLICH beindruckend wenn nicht sogar beängstigend. Der Sound über die beschriebene Kette war schon sehr gut - auch glasklar und dynamisch und genug Bassfundament  - alles toll. Nun, als meine Freunde gegangen waren, zog ich den 1210er vom Mixer und steckte ihn kurzerhand in den Phono Eingang des SC Amps und siehe da: Eine viel "hellere" und räumlichere Darstellung, Bassfundament ohne Subwoofer und ich stand ratlos davor - Ich würd den Sub ja auch verkaufen falls er überflüssig wird aber auf den Mixer kann und will ich leider nicht verzichten. Ich bilde mir auch ein, dass die phonotstages im Mixer auch nicht die aller schlechtesten sind. So und nun? Nun bin ich angezündet wie man bei uns sagt, habe aber auch keine Lust, jedes mal den Stecker umzustecken. Es gibt doch bestimmt eine Möglichkeit, das Signal in ein Phonosignal zu verwenden, oder? :???:  :???: Wäre das ein Ansatz oder ist das alles zu speziell und unterschiedlich was die Komponenten angeht? Muss ich jetzt für immer mir der Gewißheit leben, dass ich besseren Sound und räumliche Darstellung haben kann? :Crazylol:Anbei mein Amp
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2019-01-19 um 09.59.01.png
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 10:40

oder würde es Sinn machen, zwei externe phono-pre amps in die kette zu hängen? bin derzeit leider etwas ratlos :-|
oder vlt sowas hier? Anders gefragt: kann das schon der große Unterschied sein dass der 1210 direkt am Phono hängt ?
Also das die phonotage besser "klingt" als die line Eingänge?

https://www.amazon.co.uk/INPUT-PHONO-LE ... B00131E0E2
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4507
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 13:20

Hallo marmel,
alle Achtung der alte Röhricht macht ja nen super Eindruck und ich kann mir vorstellen daß die Kombination mit der Heresy extrem gut klingt !
Also im Prinzip hast Du da eine mustergültige Vintage Kette da herumstehen.
Ideal wäre natürlich wenn Du für den DJ Betrieb etwas separates nehmen würdest.

Lieber Gruß
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Wolfi
Beiträge: 127
Registriert: 8. Nov 2015 02:16
Wohnort: Essen

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 17:26

Hallo Marmel,

ich benutze einen Dynavox Umschalter AMP-S um 2 verschiedene Ketten an einem Paar LS zu hören. Funktioniert wunderbar. Verkabelst einmal und schaltest (Achtung: im ausgeschalteten Zustand!) um.
Viele Grüße

Karsten
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 18:11

au man...da ist mir doch tatsächlich ein ja ähhh....datenrechtlich bedenklicher fehler unterlaufen. hab die bilder vertauscht, der abgebildete gehört irgendwem nur nicht mir. das bild diente zur orientierung :cool:
also: hier mein setup
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2019-01-19 um 18.12.33.png
IMG_6386.JPG
IMG_6384.JPG
IMG_6382.JPG
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1656
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 20:09

Hi Marmel

Sehr schöner, cooler Oldie, den Du da vor Deinen Klipsch hast  :Bier:
Zu Deinem Phono-Problem.
Eine Idee wäre einen Technics quasi als Haupt-Dreher direkt an den Phono-Eingang des Röhricht anzuschließen.
Von dort aus schleifst Du ihn über den Tape-Out an einen Line-Eingang des Mischpults zurück.
Den zweiten Technics packst Du direkt an den Phono-In des Mischpults.
Den Ausgang des Mischpults dann an einen Deiner Line-Eingänge des Röhrenverstärkers.
Beim Mixing kannst Du dann genau den auswählen.
Wenn Du nur Musik von einem Dreher genießen willst wählst Du den Phono-Eingang des Röhrichts aus.
Sollte so eigentlich funktionieren, wenn Du einen Wahlschalter für den wiederzugebenden Eingang am Röhrenverstärker hast.

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 21:04

Horn-ophil hat geschrieben:
Hi Marmel

Sehr schöner, cooler Oldie, den Du da vor Deinen Klipsch hast  :Bier:
Zu Deinem Phono-Problem.
Eine Idee wäre einen Technics quasi als Haupt-Dreher direkt an den Phono-Eingang des Röhricht anzuschließen.
Von dort aus schleifst Du ihn über den Tape-Out an einen Line-Eingang des Mischpults zurück.
Den zweiten Technics packst Du direkt an den Phono-In des Mischpults.
Den Ausgang des Mischpults dann an einen Deiner Line-Eingänge des Röhrenverstärkers.
Beim Mixing kannst Du dann genau den auswählen.
Wenn Du nur Musik von einem Dreher genießen willst wählst Du den Phono-Eingang des Röhrichts aus.
Sollte so eigentlich funktionieren, wenn Du einen Wahlschalter für den wiederzugebenden Eingang am Röhrenverstärker hast.


Danke für die Blumen :mrgreen: Ja, ich denke auch ich hab es gut getroffen mit dem Teil. Dein Tipp hört sich super an, das werd ich gleich mal umkabeln.
Ich betreibe ja noch meine ADAM Monitore wenn ich am mixen bin, also als "Abhöre" würd ich den alten Herren auch ungern missbrauchen :) Wäre also nur das
Problem, dass er permanent laufen müsste wenn ich auflegen will  oder?
Und meinen Sub würd ich dann quasi hinter dem mixer zum amp anschließen? Müsste
ja so funktionieren.

Wünsche einen schönen Samstagabend :Bier: :Bier:
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1656
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 21:40

Wo hast Du die Adam dann angeschlossen?
Ich glaube am besten könnte ich es nachvollziehen und Dir einen Tipp geben, wenn Du eine Schema-Skizze von 
Deiner Anschluss-Situation und den beteiligten Geräten anfertigen und einstellen könntest.
Der Sub wird wahrscheinlich über Cinch angeschlossen, oder geht auch LS-Kabel?
Bei den Klipsch-Subs von meinem alten Herrn geht beides.
Somit konnte man sie einfach mit an die LS-Terminals zusammen mit den LS anschließen.
Wenn Du den Sub am Mischpult anschließt (falls der mehrere Pre-Outs hat die parallel laufen) sollte das funktionieren.

Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

19. Jan 2019 22:03

2X Technics 1210  --->      Rane Empath Mixer --->   Booth Out --->  ADAM Monitor-LS
---> Phono In         --->     Master Out --->  SVS Subwoofer (HighPass Line-In&Out - keine Schraubanschlüsse) ---> Stromberg Carlson Aux ---> Heresies 
                           
 Funktioniert alles auch genauso ;)
 Es geht mir im Prinzip nur darum, dass der Klang auf Phono einfach noch mal ganz anders rüberkommt.
Also am besten wohl die Methode mit Tapeout probieren.
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 41
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

21. Jan 2019 11:15

Horn-ophil hat geschrieben:
Hi Marmel

Sehr schöner, cooler Oldie, den Du da vor Deinen Klipsch hast  :Bier:
Zu Deinem Phono-Problem.
Eine Idee wäre einen Technics quasi als Haupt-Dreher direkt an den Phono-Eingang des Röhricht anzuschließen.
Von dort aus schleifst Du ihn über den Tape-Out an einen Line-Eingang des Mischpults zurück.
Den zweiten Technics packst Du direkt an den Phono-In des Mischpults.
Den Ausgang des Mischpults dann an einen Deiner Line-Eingänge des Röhrenverstärkers.
Beim Mixing kannst Du dann genau den auswählen.

Wenn Du nur Musik von einem Dreher genießen willst wählst Du den Phono-Eingang des Röhrichts aus.
Sollte so eigentlich funktionieren, wenn Du einen Wahlschalter für den wiederzugebenden Eingang am Röhrenverstärker hast.

Viele Grüße
René

Hi René,
ich habe gestern abend mal umgekabelt so wie du es vorgeschlagen hattest. Leider ist dies wohl die einzige Schwachstelle , die ich an dem Amp ausmachen konnte. Schließe ich ein chinch kabel an den tape out, egal ob etwas dahinter hängt oder nicht, geht die leistung runter- es klingt dünn bzw flüsterleise und dazu brummt es. Schade drum, die Möglichkeit hätte ich gerne einmal ausprobiert und auch so wäre es cool gewesen, noch einen Ausgang zu haben aber was solls. Ich glaub das beste wäre wenn ich mir einen chinch- switcher holen würde. Dann kann ich beides genießen ohne umzukabeln und der Amp muss dann auch nicht immer in Betrieb sein. Hat evtl jemand einen Tipp für so ein Gerät?
Grüße Marmelbirne
 
Ulthom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Apr 2019 19:26

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

14. Apr 2019 15:29

marmelbirne123 hat geschrieben:
Guten Morgen,
da hat was nicht funktioniert, das Bild wurde nicht angehängt.
Probiere ich es noch einmal :)

Schönen Sonntag,
Nur zur Info: In der Seriennummer ist ein " U " ,was in dieserZeit 1980 bedeutete. V viel aus, W war 1981, x 1982 y1983 dann kam ein anderes System.
Ansonsten würde ich an der Kiste nichts ändern. Es wird nicht zwingend besser. Hatte auch mal ne Heresy einmal mit Stoffabdeckung und einmal Ohne. Mit Abdeckung war es weitaus harmonischer.
Gruß Ulrich
 
Onkel Werner
Beiträge: 19
Registriert: 15. Okt 2021 15:48

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

16. Nov 2021 18:59

Hallo Rene
Kann eine E  (du hat doch eine)  bei E- Bay kaufen. Zustand Orginal. Vorbesitzer hat sie weiss lackieren lassen. sind 750 Euro angemessen ?  l.g. werner
 
Ulthom
Beiträge: 79
Registriert: 11. Apr 2019 19:26

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

17. Nov 2021 12:54

Guten Tag,
Mit den Preisen ist das so ein Problem. Vor 6 Jahren habe ich meine Heresy für 450 verkauft. Diese wurde vor 2 Jahren wieder für 900 angeboten. Der Verkäufer agierte mit mehreren Benutzernamen und verschwieg auch eine große Delle auf der Frontseite in der Anzeige. Es waren in dieser Zeit mehrere Heresy´s und Klipschörner in einem Umkreis von 10Km aufgetaucht. Das ist halt der Handel. Kaufen also nur mit selber hören und sehen. Bei der weißen Box muss man wissen dass sie ca 45 Jahre alt ist, was auch für eine Klipsch etwas bedeutet. Wichtig ist auch dass nichts modifiziert ist. Meistens sind Stümper am Werk die es schlechter machen und dann als Superverbesserung loskriegen wollen. Irgendwie komisch wenn´s doch so gut ist, warum verkaufen? Allgemein wurden die Preise auf dem Gebrauchtmarkt durch die neue Heresy IV ganz schön angehoben. Ich selbst würde nicht viel mehr als 500 für diese doch etwas eigenwillige Box bezahlen.

Gruß Ulrich 
 
thomas1960
Beiträge: 5611
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

17. Nov 2021 13:02

Hallo Werner,

ich bin zwar nicht der angesprochene Rene‘ , schreibe jedoch trotzdem etwas dazu.
Ich bin ganz auf Ulrichs Linie.
Davon abgesehen, daß für mich das alte gute Zeug, zu denen ich auch die HE zähle, oftmals zu astronomischen Preisen angeboten wird, finde ich 750€ stramm, aber nicht ganz daneben. Im Vergleich zu heutigem zu diesem Preis mMn konkurrenzfähig. 500-600€ wären auch meine Obergrenze.
Bedingung: unverbastelt und ja: selbst abholen... . Angebot und Nachfrage eben.
Ist die Lackierung gut gemacht oder gehudelt? Damit würde für mich das Ganze steigen oder fallen, wollte ich Sie wieder verkaufen  :roll2: .

Die machen schon richtig Laune. Mir haben Sie jedoch nie so richtig auf dem Boden stehend gefallen.
Auf passenden Stands, MT+HT mittig auf Ohrhöhe, stramme Trans dran, passt.

Aber auch das ist wie immer Geschmackssache...
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4507
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

17. Nov 2021 13:26

Ulthom hat geschrieben:
Allgemein wurden die Preise auf dem Gebrauchtmarkt durch die neue Heresy IV ganz schön angehoben. Ich selbst würde nicht viel mehr als 500 für diese doch etwas eigenwillige Box bezahlen.

Da gebe ich Ulrich zu 100 % Recht - mehr als 500 € wäre mir eine alte Heresy auch nicht wert.
Dann lieber etwas drauf legen und sich eine gebrauchte Forté oder Chorus holen - da hast Du wenigstens eine komplettere Box mit Tiefton und brauchst keine Stands und oder Subwoofer.
Eine interessante Alternative zur Heresy wäre die KG 3.2 - die hatte ich schonmal, ein vergessener Klipsch Klassiker der Pre-RF-Serien-Ära.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -172-20906
Grüße
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Onkel Werner
Beiträge: 19
Registriert: 15. Okt 2021 15:48

Re: Baujahr/Reihe Heresy (1?)

17. Nov 2021 13:39

Dank euch 3en ganz herzlich. Werde vom Kauf abstand nehmen.  l.g. werner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste