Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1488
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

HERESY IV

4. Dez 2019 20:51

all new - so hoassts ja oiwei...


KLIPSCH HERESY IV


"For the first time in its long legacy, the Heresy now features a rear port – improving low frequency extension by almost 10Hz, for room filling bass."
Heresy IV

but one thing won't ever change:
a little Heresy is good for the soul
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
thomas1960
Beiträge: 5134
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: HERESY IV

4. Dez 2019 22:14

Heeresstraße wird eine Bassreflexkiste  :shocked: ?
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Ben
Beiträge: 331
Registriert: 14. Apr 2009 17:06
Wohnort: Brieselang

Re: HERESY IV

5. Dez 2019 20:08

Mir gefällt sie optisch sehr gut.
Hatte früher mal drei Heresys in der Front + Sub (glaube der hieß RSW12, der mit dem Passivradiator auf der anderen Seite).
Die Kombi hat ordentlich Spaß gemacht. Mit der Zeit stiegen die Ansprüche, das übliche Elend bei Hifi.
Ohne Sub war mir das auf Dauer zu dünn, mit Sub leider nicht homogen genug, weswegen ich auf die Cornwall wechselte.

Kann mir gut vorstellen, dass die neue Heresy für Räume bis 30qm viel Spaß bringen kann.
 
thomas1960
Beiträge: 5134
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: HERESY IV

5. Dez 2019 23:53

Heeeresstraße - wie bekloppt. Das sollte natürlich Heresy heißen. 
Diese unkontrollierte Autokorrektur   :oops: .... -
dessen ungeachtet: das könnte eine knackige Passive sein - Yeah!
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3334
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: HERESY IV

6. Dez 2019 15:06

Find die neuen Klipsch Sachen echt schön gemacht. Finde das wurde Zeit. Die Limited gefallen mir auch sehr, wenn auch die Preisschilder doch ziemlich sportlich sind.

@ Thomas
Dachte schon du stehst vor der Türe, hast fast meinen Straßennamen getroffen :-)

Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4353
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: HERESY IV

7. Dez 2019 13:22

Naja eine Heresy mit Bassreflex ist doch jetzt wirklich mal Ketzerei oder ?  :lol:
Aber gut - für manche ist sie wohl wirklich ein Problemlöser.. die Forté III ist halt zudem richtig teuer.
Wobei ich die Heresy mit ihrer bodennahen Aufstellung sowieso nur in Räumen bis 15 m² sinnvoll finde und da sind Raummoden eben an der Tagesordnung und ein geschlossenes Gehäuse nicht von Nachteil.
Aber die BR Öffnungen sind ja bei Bedarf schnell verschlossen. :mrgreen2:
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1488
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: HERESY IV

7. Dez 2019 15:01

Thomas74 hat geschrieben:
Naja eine Heresy mit Bassreflex ist doch jetzt wirklich mal Ketzerei oder ?  :lol:
da hast du definitiv recht! ist's ueberhaupt noch eine Heresy?  :wink:
Aber gut - für manche ist sie wohl wirklich ein Problemlöser.. die Forté III ist halt zudem richtig teuer.
Wobei ich die Heresy mit ihrer bodennahen Aufstellung sowieso nur in Räumen bis 15 m² sinnvoll finde und da sind Raummoden eben an der Tagesordnung und ein geschlossenes Gehäuse nicht von Nachteil.
Kyuss etwas lauter: der bass bummst wohl in der wohnung unter mir. bei mir wummert da aber nix.
mein raum hat 20 - 21 m² und ist recht dicht moebliert - die Heresy passt / spielt sehr gut. ziemlicher perfect fit. insbesondere wenn's im haus noch andere parteien gibt.

Aber die BR Öffnungen sind ja bei Bedarf schnell verschlossen. :mrgreen2:

mir gefaellt dieser offene BR-port so nah am boden nicht wirklich, das ist bei der CW mit den ports hinter der bespannung besser (geloest).
was mir ebenfalls gar nicht gefaellt: die haben den sockel, die leiste fuer die anwinkelung, schmaler gemacht. da stimmen nun die proportionen nicht mehr. bei der H III ist die leiste exakt so breit wie die bespannung.
was ich noch bemerkenswert finde: im neuen mitteltonhorn(treiber) wird ein polyimide diaphragm anstelle des bisherigen titanium diaphragm verbaut.
ich bin auch mal auf den preis gespannt.
Zuletzt geändert von bucky am 7. Dez 2019 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4353
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: HERESY IV

7. Dez 2019 15:20

bucky hat geschrieben:
Thomas74 hat geschrieben:
Naja eine Heresy mit Bassreflex ist doch jetzt wirklich mal Ketzerei oder ?  :lol:

da hast du definitiv recht! ist's ueberhaupt noch eine Heresy?  :wink:
Thomas74 hat geschrieben:
Aber gut - für manche ist sie wohl wirklich ein Problemlöser.. die Forté III ist halt zudem richtig teuer.
Wobei ich die Heresy mit ihrer bodennahen Aufstellung sowieso nur in Räumen bis 15 m² sinnvoll finde und da sind Raummoden eben an der Tagesordnung und ein geschlossenes Gehäuse nicht von Nachteil.

Kyuss etwas lauter: der bass bummst wohl in der wohnung unter mir. bei mir wummert da aber nix.
mein raum hat 20 - 21 m² und ist recht dicht moebliert - die Heresy passt / spielt sehr gut. ziemlicher perfect fit. insbesondere wenn's im haus noch andere parteien gibt.

Thomas74 hat geschrieben:
Gut das mit den 15 m² beruht halt aus meiner persönlichen Erfahrung. Ich kann mir schon vorstellen daß sie in größeren Räumen durchaus überzeugen kann. Aber man muß natürlich klare Abstriche beim Bass machen - was aber ja bei problematischen Nachbarn / hellhörigen Häusern usw. durchaus hilfreich sein kann.
Aber die BR Öffnungen sind ja bei Bedarf schnell verschlossen. :mrgreen2:

bucky hat geschrieben:
mir gefaellt dieser offene BR-port so nah am boden nicht wirklich, das ist bei der CW mit den ports hinter der bespannung besser (geloest).
was mir ebenfalls gar nicht gefaellt: die haben den sockel, die leiste fuer die anwinkelung, schmaler gemacht. da stimmen nun die proportionen nicht mehr. bei der H III ist die leiste exakt so breit wie die bespannung.
ich bin auch mal auf den preis gespannt.

Ich sehe das auch so wie Du - die Bodennahe Aufstellung ist ja dazu da um die geschlossene Heresy im Bass noch etwas zu unterstützen.
Bei einem Bassreflex Port in dieser Position kann das dann wieder eher zu Problemen wie einen unsauberen Tiefbass führen.
Ich kann mir nicht vorstellen daß die Heresy IV unter einem Paarpreis von 3500 € positioniert sein wird.

Der findige DIY-Fan kann sich aber auch für überschaubares Geld bei Bob Crites die Teile einer Retro Heresy I bestellen und einige Tausender sparen.

Lieber Gruß
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
benne
Beiträge: 11
Registriert: 31. Jan 2013 17:26

Re: HERESY IV

23. Feb 2020 01:25

Was ist denn mit Klipsch los? Wieso ändert man das Konzept der Heresy? Die Heresy war immer eine geschlossene Box - mit allen Vor- und Nachteilen. Sicherlich wird sie mit Bassreflexöffnung gefälliger klingen - aber besser? Meine Heresy funktioniert für mich, weil sie geschlossen ist. Zudem kommt man jetzt mit High-End-Verkabelung in der Heritageserie. Passt irgendwie nicht, oder? Jetzt gibt es noch eine Kooperation mit dem Formel 1 Rennstall McLaren.
 
bonny
Beiträge: 189
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: HERESY IV

23. Feb 2020 08:15

Hallo Klipsch-Gemeinde,
es gab mal Heresy Varianten, die hatten 2 Bassrohre links und rechts vom Hochtöner.
Aber die waren für die Bühne, nicht für Heimbetrieb.
Die Heresy IV wird wie alle neu aufgelegten Typen, teuer sein.
Wenn Heresy III schon über 2000 Euro kosteten,dann kann man sich schon einen noch höheren Preis vorstellen.
Aber dann sollte man die Forte III kaufen- kostet ab 3800 Euro.....
Das waren noch Zeiten,als mal für eine kurze Zeit Heresy III ohne Raiser für ca.1000 Euro verkauft wurden.
Klipsch ist sehr teuer geworden in den letzten Jahren,
aber es bleibt ja der Gebrauchtmarkt.
bonny
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1488
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: HERESY IV

2. Mär 2020 21:00

first review found:
Heresy IV SteveHuff
was ich bisher so gelesen habe - die IV soll eine echte verbesserung sein. jemand praeferierte sie sogar gegenueber der Forté III - ist natuerlich immer auch geschmacksfrage sowie abhaengig von zuspieler und insbesondere raum.
mit ein bisschen suchen im netz findet man schon den ein oder anderen beitrag...dort las ich uebrigens auch, wie bonny bereits schrieb, dass es im pro-bereich die Heresy in der vergangenheit bereits "ported" gab.
gruss bucky
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Peter V.
Beiträge: 2056
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: HERESY IV

4. Mär 2020 00:39

bucky hat geschrieben:
first review found:
Heresy IV SteveHuff
was ich bisher so gelesen habe - die IV soll eine echte verbesserung sein. jemand praeferierte sie sogar gegenueber der Forté III - ist natuerlich immer auch geschmacksfrage sowie abhaengig von zuspieler und insbesondere raum.
mit ein bisschen suchen im netz findet man schon den ein oder anderen beitrag...dort las ich uebrigens auch, wie bonny bereits schrieb, dass es im pro-bereich die Heresy in der vergangenheit bereits "ported" gab.
gruss bucky

Ich denke die HIP werden lauter sein dafür aber weniger baßstark.

https://community.klipsch.com/index.php?/topic/175712-ft-hip-2-heresy-industrial-ported/

Gruß
Peter
 
benne
Beiträge: 11
Registriert: 31. Jan 2013 17:26

Re: HERESY IV

13. Apr 2020 14:55

Hat inzwischen schon jemand die Heresy IV gehört?
 
Benutzeravatar
Rudolf
Beiträge: 34
Registriert: 20. Aug 2019 10:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: HERESY IV

18. Mai 2020 12:55

Hallo zusammen,

hier kann man einen - wie ich finde - interessanten Hörbericht zur Heresy IV nachlesen:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thread.php?postid=61594#post61594

Viele Grüße
Rudolf
 
Benutzeravatar
Kellerkind
Beiträge: 56
Registriert: 14. Mai 2015 15:29

Re: HERESY IV

18. Mai 2020 15:54

Hallo Rudolf,

das war nun Gedankenübertragung, denn gerade im Moment suchte ich im Netz nach mehr Erfahrungen zur Heresy 4 und Heresy 3.
War hier seit Monaten nicht mehr angemeldet - dann fiel mir ein, bei Pauls Reference gibt's doch ein Klipsch Abteil.

War dann ganz happy, daß es den Thread zur Heresy 4 gibt - leider hat die wohl aber keiner außer mir gehört, schade.
Ich wüßte halt wirklich gerne, inwieweit sich die 3 von der 4 klanglich unterscheidet -
ich finde die 4er richtig klasse.

Leider funktioniert sie bei mir nur perfekt im Raum, wenn ich nicht weiter wie 3 Meter davon weg sitze.
Und irgendwie kriege ich in Tiefbasspassagen von Filmmaterial akustisch mit, daß die Luft hörbar(Flattern) aus den Bassrohren gehauen wird.

Aber sonst - boah - Dynamik, Spielfreude - krass - und Bühnengröße!
Der Bass selber ist eher warm und dennoch untenrum zurückhaltend, ich habe mit eher knallig, wie bei einer Tannoy Kensington, gerechnet.  
Geht aber zum Glück gar nicht in die supertrockene Knallrichtung. 

Bild

Ich schickte die Boxen heute erstmal retour - kann aber durchaus sein, ich schaffe mir die noch an - oder auch den Vorgänger ohne Bassrohre - müßte ich halt mal hören.

Auf jeden Fall war ich in den meisten Disziplinen schwerstens beeindruckt.
 
Benutzeravatar
Kellerkind
Beiträge: 56
Registriert: 14. Mai 2015 15:29

Re: HERESY IV

19. Mai 2020 08:20

Morjen Thomas,

du schreibst was von Bob Crites und Selbstbausatz der Heresy 1.
Kriegt man da auch die Gehäuse und hast du da Adressen?

Dann noch allgemein eine Frage- mein Englisch ist nicht so prall - und die Produktvideos der Heresy 4, die ich sah , waren alle auswärts.
Habe ich es richtig verstanden, daß die Heresy 4 vom Gehäuse kleiner ist, als die Vorgänger? Hat jemand mal die Ausmaße der Vorgänger?

Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4353
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: HERESY IV

19. Mai 2020 12:46

Kellerkind hat geschrieben:
Morjen Thomas,

du schreibst was von Bob Crites und Selbstbausatz der Heresy 1.
Kriegt man da auch die Gehäuse und hast du da Adressen?


Hallo Werner ,
es wäre wohl am einfachsten für Dich eine gebrauchte Heresy I zu kaufen, die bekommt man relativ regelmäßig angeboten.
Die Bauteile für eine Eigenbau Heresy I bekommst Du bei Bob Crites in den USA :

https://critesspeakers.com/

Die Bauteile wären :
PAIR of TYPE E CROSSOVERS:  $191.00 (Weichen)
Pair Atlas PD-5VH Drivers:  $300.00 (Treiber für Mitteltonhörner)
G700 Aluminum 700hz horns.  Pair of these is $130.00 (Mitteltonhörner)
Model CT125 Pair:  $160.00 (Hochtonhörner inkl. Treiber)
Model CW1230 Pair $230.00 (Bass-Chassis)

Zzgl. Porto (mußt Du Erfragen) und Zoll

Maße Gehäuse : Höhe 54,3 cm Breite 39,5 cm Tiefe 33,4 cm

Bob Crites baut Dir die Gehäuse auch auf Wunsch - die Lieferkosten und der darauf entfallende Zoll dürften aber viel zu hoch sein.

Lieber Gruß an den Rhein
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1488
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: HERESY IV

19. Mai 2020 20:58

Kellerkind hat geschrieben:
...
Dann noch allgemein eine Frage- mein Englisch ist nicht so prall - und die Produktvideos der Heresy 4, die ich sah , waren alle auswärts.
Habe ich es richtig verstanden, daß die Heresy 4 vom Gehäuse kleiner ist, als die Vorgänger? Hat jemand mal die Ausmaße der Vorgänger?

die IV ist ca. 3 cm hoeher (63) als die III (60), breite (40) und tiefe (34) sind identisch. masse findest du genau im netz.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
bonny
Beiträge: 189
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: HERESY IV

20. Mai 2020 16:33

Hallo Heresy Interessent,
ich würde eine gebrauchte Heresy kaufen,ab 600 Euro,
aber im Moment sind die Anbieter unverschämt....
Ich habe die Gehäuse für meine Heresy aus Multiplex Birke beim Holzhandel zuschneiden lassen-Gesamtpreis 50 Euro.
Die einzelnen Teile sind mit Leisten 25x25mm und entsprechenden Schrauben aneinander gesetzt.
Lackieren geht mit Schaumstoffrolle wunderbar.
Hab auch schon Heresy und Quartet und Forte in schlechtem Gehäusezustand wieder einwandfrei hinbekommen-in schwarz.
Übrigens: meine ehemalige Quartet wird gerade in den Kleinanzeigen angeboten......
Hier noch ein Foto meiner Heresy.
bonny
Dateianhänge
IMG_3114.JPG
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4353
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: HERESY IV

20. Mai 2020 17:43

Hallo bonny - Deine DIY Heresy sieht echt gut aus - gefällt mir besser als eine Original Heresy II !
Alle Achtung  :Bier:
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Kellerkind
Beiträge: 56
Registriert: 14. Mai 2015 15:29

Re: HERESY IV

20. Mai 2020 22:23

Nabend Bonny,

danke deines Berichtes und Bild!

Welche Heresy Version ist das denn nun?
Kennst du verschiedene und hast die mal gehört?

Wo kriegt man Gehäuse für so kleines Geld zusammengeschreinert?

Das Holz wäre jetzt nicht meines - aber akzeptabel - für mich - ich kenne halt nur die 4er Version in Oak distressed - das ist vom Hölzle ne andere Baustelle und alles schier ins Holz geritzt-

aber das ist Geschmacksache und pragmatisch gesehen unwichtiger Optikkram - und hat nix mit Hörerlebnis zu tun.

Auf deinem Bild sieht das auf meinem Laptop so aus, als ob hätte dein Basstreiber etliche Dellen? Was ist da denn geschehen ?

Unten ist nochmal eine Holzplatte als Unterlage - oder fest installiert?

Auf Gebrauchtmärkte werde ich eh nicht zugreifen - der Kostenfaktor spielt bei mir weniger eine Rolle -

aber die älteren Modelle- die so legendären Ruf haben - kann man halt wohl nur nachbauen lassen - oder gebraucht erwerben -
und kriegt die nicht mehr als Ausläufer im Handel - ok - die 3er Version schon noch!

Aber welche mag die beste sein für Rock und im Bass bei Filmen die wenigste Luftgeräuschentwicklung mit sich bringen?

Ich weiß das nicht.

Und hatte jetzt etliche Telefonate mit Leuten , die mich auf Grund meines Berichtes zur Heresy 4 angerufen haben - und auch meinem Händler- den ich heute anrief-

einhellig kommt da rüber - daß die 3er Version eben eher knackig und hell abgestimmt wäre und tonal für mich die 4er besser passen sollte.

Habe es ja erlebt - im Bass eher rund und warm - aber dennoch zurückhaltend - genau das was ich brauchen würde - lediglich die Arbeitsgeräusche bei einigen Filmmaterial -
ließen mich ein wenig verzweifeln - daher ist die Heresy 4 noch lange nicht aus meiner Peilung raus  und gehört Overall - zum geilsten, was ich jemals im Leben zu hören bekam.

Für Metal Gitarren - sogar eine Referenzstellung, was mir natürlich besonders wichtig erscheint.

Die liefert und haut raus - daß einem schwindelt und man sich die Schenkel blau klopft.

Und - das ist das Wunder - nervt niemals im Stimmenbereich mit Zischlauten  - ich dachte ich stehe im Wald - alldieweil - 
wenn ein Speaker  ne Gitarre richtig fetzig performen kann - war nach meiner Erfahrung - dann mit Frauenstimmchen immer das große Gezische angesagt -

nicht die Bohne bei der Heresy 4 - ich bleib da am Ball.

Muß das Dingen erstmal vollends erfassen und verstehen.
 
Conny
Beiträge: 20
Registriert: 1. Dez 2009 10:50

Re: HERESY IV

27. Mai 2020 11:58

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich der perfekte Kunde für eine Heresy.

Hörraum zieht bald ins Dachgeschoss mit kleinem Raum und zwei Dachschrägen und wenig Platz.

Nun frage ich mich, ob ich mir die Heresy III kaufen soll - die Preise sind ja inzwischen unverschämt geworden - oder den Bob Crites Nachbau ordern soll.

Kann jemand was zu den klanglichen Unterschieden sagen?

Ich hatte mal die H3, die war toll und hätte ich besser nicht verkauft (ich habe sie übrigens für 999,- Euro das Paar neu beim Händler gekauf). Nun kostet sie das fast dreifache, da bin ich eben fast hinten rüber gefallen.

Eigentlich sind mir 2800 Euro für eine H3 viel zu viel, lohnt sich da der Crites Nachbau? Oder einfach eine alten Heresy I kaufen? Wie sind denn klanglich da die Unterschiede zur III?

Gruß
Conny
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4353
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: HERESY IV

27. Mai 2020 14:34

Servus Conny ,
die IIIer war etwas Bass-stärker und ausgewogener als die Ier. Das Metallhörnchen der ersten Version verfärbt halt etwas mehr.
Die Crites Version hat aber den Vorteil daß man im Vergleich zur Urversion einen besseren Hochtöner auswählen kann (CT125 reicht völlig) von daher würde ich eine Selbstgebaute Crites Heresy I deutlich im Vorteil zu einer abgeschrammten 40 Jahre alten gebrauchten sehen, außerdem sollen die neuen 12 Zoll Woofer im Tiefton auch potenter sein als die alten Pappen.

Da das Gehäuse einer Nachbau Heresy auch für handwerklich unbegabte durchaus machbar sein sollte - spricht eigtl. Meines Erachtens nichts für dafür sich gebrauchte H I , II oder III mit evtl bewegtem Vorleben anzutun.

PS Das Metallhörnchen kann man durch Bekleben mit Dämmfolie (Dynamat) bei Bedarf das Klingeln durchaus angewöhnen (habe ich bei meinen am Wochenende erst gemacht - bringt echt was und sie klingen immer noch gut!)

Grüße
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Conny
Beiträge: 20
Registriert: 1. Dez 2009 10:50

Re: HERESY IV

27. Mai 2020 20:21

Danke Dir.

Eigentlich will ich mir auch keinen 30 oder 40 Jahre alten Speaker in die Hütte stellen.

Die Crites Sachen muss ich mir mal ansehen, aber ich muss ehrlich gestehen, am liebsten hätte ich das Original als Heresy III.

Naja, es ist nicht eilig, vielleicht läuft mir ja bald mal ein schönes Päärchen über den Weg.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste