marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 40
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

May i present: The Voice of the Heresy

11. Mai 2019 19:14

IT´S ALIVE, IT´S ALIVE MUAHAHAHA!
:Dance: :Dance: :Dance:
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2019-05-11 um 19.19.19.png
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 40
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: May i present: The Voice of the Heresy

11. Mai 2019 21:03

Aber: Es sind zwei verschiedene Treiber: K55V und K52H
Höre keinen Unterschied
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 40
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: May i present: The Voice of the Heresy

12. Mai 2019 11:59

Habe gestern noch einmal genau geschaut: Alle Komponenten sind gleich bis auf die erwähnten unterschiedlichen Mittelton Treiber.
Ich habe bei der Gelegenheit gleich noch Akustikschaum verbaut und bin noch am überlegen, ob ich nicht auch den Hochtöner ausbauen und über den Altecs
platzieren sollte. Was würde dies bringen? Das Klangbild ist sehr homogen, sehr ausgewogen, sehr seidig und einfach dermaßen raumfüllend das man es mit der Angst bekommt ^^
Demnächst würde ich die Altecs neu pulverbeschichten lassen :) Und gaaanz vielleicht kommt dann noch der Crites Hochtöner und die ALK Weiche
:razz:
 
bonny
Beiträge: 173
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: May i present: The Voice of the Heresy

15. Mai 2019 06:44

Hallo,
zum allgemeinen Klangbild einer Box gibt es Grundsätzliches zu sagen:
Wenn die einzelnen Lautsprecher einer Box weit auseinander auf der Schallwand montiert werden, entsteht ein (ich nenne es mal) zerrissener Sound,
der auch zusammen mit der 2. Box nicht die beste Raumabbildung erzeugen wird.
Paul Klipsch hat aus dem Grunde am Mitteltöner vieler Heritage-Varianten von Außenrand an der unteren Kante Material weggefräst,
damit der Mitteltöner nah am Bass plaziert werden kann.
Daher klingen ja auch die Boxen mit "Dualconcentric" Systemen enorm räumlich- halt eine Punktschall-Quelle.
Nun mag es Hörer geben, denen ist es egal oder sie achten nicht drauf.....
Ich selbst habe in früheren Jahren durch das falsche Aufstellen aller meiner Boxen nie eine 3 dimensionale Abbildung der Musik gehabt,
und garnicht gewusst, daß es sowas packendes beim Musikhören überhaupt gibt.
bonny
 
Peter V.
Beiträge: 1965
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: May i present: The Voice of the Heresy

15. Mai 2019 12:38

bonny hat geschrieben:
Hallo,
zum allgemeinen Klangbild einer Box gibt es Grundsätzliches zu sagen:
Wenn die einzelnen Lautsprecher einer Box weit auseinander auf der Schallwand montiert werden, entsteht ein (ich nenne es mal) zerrissener Sound,
der auch zusammen mit der 2. Box nicht die beste Raumabbildung erzeugen wird.
Paul Klipsch hat aus dem Grunde am Mitteltöner vieler Heritage-Varianten von Außenrand an der unteren Kante Material weggefräst,
damit der Mitteltöner nah am Bass plaziert werden kann.

Ich denke das wurde eher gemacht, damit es an der Kante nicht zur Diffraktion kommt, das machen auch viele andere Hersteller.
Habe ich früher auch bei meinen Gitarrenboxen gemacht bei denen das Lautsprecher Chassis von hinten montiert wurde.
Gruß
Peter
 
marmelbirne123
Thema Autor
Beiträge: 40
Registriert: 12. Jan 2019 21:03

Re: May i present: The Voice of the Heresy

16. Mai 2019 08:51

bonny hat geschrieben:
Hallo,
zum allgemeinen Klangbild einer Box gibt es Grundsätzliches zu sagen:
Wenn die einzelnen Lautsprecher einer Box weit auseinander auf der Schallwand montiert werden, entsteht ein (ich nenne es mal) zerrissener Sound,
der auch zusammen mit der 2. Box nicht die beste Raumabbildung erzeugen wird.
Paul Klipsch hat aus dem Grunde am Mitteltöner vieler Heritage-Varianten von Außenrand an der unteren Kante Material weggefräst,
damit der Mitteltöner nah am Bass plaziert werden kann.
Daher klingen ja auch die Boxen mit "Dualconcentric" Systemen enorm räumlich- halt eine Punktschall-Quelle.
Nun mag es Hörer geben, denen ist es egal oder sie achten nicht drauf.....
Ich selbst habe in früheren Jahren durch das falsche Aufstellen aller meiner Boxen nie eine 3 dimensionale Abbildung der Musik gehabt,
und garnicht gewusst, daß es sowas packendes beim Musikhören überhaupt gibt.
bonny


Den von mir ausgeführten "Mod" habe ich so schon mehrere Male z.B im US-Klipsch Forum entdeckt. Und dort und auch bei ALK z.B wurde er nur positiv bewertet. Ich habe dort auch gesehen, dass einige ihre Heresy auf den Kopf stellen so dass der Mitteltöner direkt über dem Tieftöner sitzt und der Hochtöner außerhalb auf die Mittelhörner montieren.
Dies habe ich noch nicht ausprobiert, werde es aber wohl demnächst machen. Ich gehe auch nicht bei allen von PWK´s Theorien mit. Mir klang die Heresy (an mehreren Amps zum Vergleich und in 2 Wohnungen) zu "gefangen". Auch die fehlende Dämmung im Gehäuse macht sich doch sehr bemerkbar. Durch den Stepdowntransformator hat man ja die Möglichkeit, 3db am Mittelton abzusenken. Auch dies habe ich erfolgreich am Wochenende umgesetzt und meine Lieblingsaufnahmen hören sich immer noch so gut an bzw besser als wie zuvor. Natürlich ist dies immer nur subjektiv und muss auch nicht jedem Klipsch-Puristen gefallen. Alles in allem liebe ich die Heresy aber wie ich nun gesehen habe: Es geht schon noch besser ;) Nur kann man sich als Student auch kein Klipschhorn in die Ecken stellen und auch die Cornwall überstieg mein damaliges Budget doch um einiges.  Bleibe aber dennoch dabei: Die Altec Hörner hören sich einfach harmonischer und "größer" an :mrgreen:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste