• 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
 
Peter V.
Beiträge: 1962
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

29. Jan 2019 23:18

Thomas74 hat geschrieben:
Grundsätzlich klingt der Mittelhochton beim AK6 recht ausgewogen - der neue Hochtöner macht seine Arbeit unauffällig gut und das gute alte K401 Horn ist nach wie vor eine Hausnummer.

Hallo Thomas,

Welchen Treiber haben die am K401?

Gruß, Peter
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

30. Jan 2019 05:52

Wenn da nur ein Lautsprecher richtig in der Ecke Stand, stellt sich natürlich keine gescheite Bühne ein, weil der eine Lautsprecher nicht dasselbe macht wie der andere. Besonders weil die Eckhörner relativ hoch laufen. Nur ganz wenig von der Ecke weg, ändert sich das massiv und wenn schon, dann bitte beide gleich.
An meine kann man sich sehr nah ransetzen und hat noch eine schöne Bühne.
Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4248
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

30. Jan 2019 06:01

Peter V. hat geschrieben:
Thomas74 hat geschrieben:
Grundsätzlich klingt der Mittelhochton beim AK6 recht ausgewogen - der neue Hochtöner macht seine Arbeit unauffällig gut und das gute alte K401 Horn ist nach wie vor eine Hausnummer.

Welchen Treiber haben die am K401?

Hallo Peter,
laut Spec-Sheet hat das AK6 am Mitteltonhorn immer noch den K-55 X .
Grüße
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1351
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

30. Jan 2019 20:14

Horn-ophil hat geschrieben:
Irgendwie bekommen es die Klipsch Vertreiber wohl nicht mehr hin ihre LS artgerecht zu betreiben
und aufzustellen...

nun, ich denke das trifft nicht nur auf Klipsch-dealer sondern auch auf viele "vertreiber / vertriebler" anderer marken zu.
nicht zuletzt trifft's auch auch viele kunden zu, die ihre speaker nicht wirklich artgerecht halten.

Erst als ich die Sitzposition verließ und noch mehr Abstand zu den Eckenstehern nahm wurde der Bass etwas harmonischer.. auch bildete sich in ca 4 Meter Abstand endlich sowas wie eine Bühne ab.

sollte eigentlich auch jeder, der sich fuer Klipsch interessiert, eruieren koennen, dass Klipsch nunmal keine nah- bzw. midfielder sind (oehm, Thomas, du bist explizit nicht gemeint mit dieser aussage  ;) - diese ist generell gemeint!). ich meine zu hoeren, dass sogar meine klein-Heritage erst bei einem hoerabstand von ca. 3 - 3,5 metern die beste performance abliefert.

und um das thema "absorber" zu beenden: das war meinerseits von anbeginn an nur spass bzw. ketzerei  ;) 
ist immer wieder erstaunlich, wie relativer unfug nicht als unfug sondern als ernsthaft eingetuetet wird, wenn man selbst unfug nicht eindeutig als unfug kennzeichnet.  und ich haette es wirklich nicht gepostet waere mir nicht, just nachdem ich Thomas' post gesehen hatte, das bild von Klipsch ueber den weg gelaufen, dass zu diesem zeitpunkt auch gerade mal zwei stunden im netz war.

gruesse bucky
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4248
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

11. Feb 2019 10:29

Warum werden soviele Klipschorns mit Subwoofern installiert? Wenn die Eckhörner im wirklich passenden Raum stehen, benötigt man doch gar keinen Subwoofer.
Oder ist das Klipschorn in Wirklichkeit gar ein Satellitenlautsprecher der immer einen Subwoofer benötigt ?
Meinen könnte man es. 

Grüße
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
bonny
Beiträge: 171
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

11. Feb 2019 15:17

Hallo,
also ich hab mal gelesen, schon im Mutterleib stehen Jungs auf tiefe Töne.
Das ändert sich bei einigen auch später wohl nicht...
2 Heresy auf Risern und gut is...
bonny
 
Benutzeravatar
Werner Enge
Thema Autor
Beiträge: 1081
Registriert: 13. Apr 2009 13:55
Wohnort: 31008 Elze
Kontaktdaten:

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

11. Feb 2019 16:29

..

.... ich weiss nicht , was so etwas immer wieder soll -

selbstverständlich benötigt ein Original - Klipschorn keine Active - Subwoofers ;

aber - es kann den Spassfactor enorm erhöhen , und das ist klasse !

:Bier:

.


[img=1020x490]https://www.klipsch-direct.de/201992%20006.jpg[/img]

.
greetz > Werner

Gewerblicher Teilnehmer : http://klipsch-direct.de/referenzen.html
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

11. Feb 2019 18:45

Bei mir läuft des öfteren ein , bzw 2 subs mit . Mir gefällt es, aber es muss schon im Pegel angepasst sein und darf nicht herausstechen.
Ich will nichts falsches behaupten, denke aber das die untere Grenzfrequenz mit vom Raum abhängig ist.
Ein muss ist Tiefbass Unterstützung sicher nicht

Liebe Grüße
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

11. Feb 2019 18:56

Ergänzend noch dazu, bin ich mittlerweile ein Subwoofer Fan. Unabhängig vom Lautsprecher kann man den Bass an den hörplatz bringen was bei einem reinen Standlautsprecher nicht wirklich geht, wenn er denn zufällig an seinem Aufstellungsort schon passt...oder basst :-)
Oder man sich an seinem hörplatz in einem Bassloch befindet
Alles natürlich nur meine Meinung

Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4248
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

12. Feb 2019 08:03

Werner Enge hat geschrieben:
..

.... ich weiss nicht , was so etwas immer wieder soll.


Ganz einfach wenn Du das nicht weißt dann hast Du den Sinn eines Forums nicht verstanden - Fragen zu stellen und zu diskutieren.
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1351
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

12. Feb 2019 20:35

Thomas74 hat geschrieben:
Warum werden soviele Klipschorns mit Subwoofern installiert? Wenn die Eckhörner im wirklich passenden Raum stehen, benötigt man doch gar keinen Subwoofer.
Oder ist das Klipschorn in Wirklichkeit gar ein Satellitenlautsprecher der immer einen Subwoofer benötigt ?
Meinen könnte man es. 

Grüße
Thomas

vermutlich weil der kunde, aus welchen gruenden auch immer, meint, so eine sub-"ergaenzung" zu benoetigen. und wenn ich mir die ganzen irren, die die welt bevoelkern so anschau, dann wundert mich das nicht.
ist jetzt aber kein phaenomen, dass beim Klipschorn haeufiger auftritt als bei anderen lautsprechern auch...
gruss bucky
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

12. Feb 2019 21:53

Wie du jetzt die irren die die Welt so bevölkern und die Leute die sich ihre Systeme mit subwoofern ergänzen unter einen Hut bringst ist mir ein wenig schleierhaft.
Vielleicht hinken manche Vergleiche doch etwas ?!
L.G.
 
Benutzeravatar
TheJoker
Beiträge: 1244
Registriert: 17. Mai 2010 18:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

12. Feb 2019 22:21

Ist doch schön das es immer noch Menschen gibt die sich ein Klipschorn leisten wollen/können.
Und wenn dann halt mehr Bumms gewünscht wird, warum nicht.
Erlaubt ist was gefällt. Wenn der neue Eigentümer drauf abfährt, warum sollte man als Händler dann abwinken?
Ich als Laie würde es nicht empfehlen, aber auch in meinem Arbeitsbereich (Druckvorstufe) muss man bei manchen Wünschen die Zähne zusammenbeißen und lächeln.
Also, dem neuen Eigentümer: Have Fun!

Joachim
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4248
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

13. Feb 2019 09:14

Klar wenn ein Premiumkunde seinem Feinkosthändler im Vertrauen sagt daß er  seinen Lieblingschampagner am liebsten mit Cola mischt , weil er ihm ansonsten zu sauer ist - wird der Händler sicher nicht aufhören ihn seinen Dom Pérignon auch in Zukunft kistenweise zu liefern.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann daß der Feinkosthändler mit so einem Kunden werben würde, aber das ist eine andere Geschichte.
Um nochmal zum Klipschorn zurückzukehren - wie sieht das eigtl. mit den Laufzeiten eines passiven Klipschorn mit zwei aktiven Subs aus ?
Der Eckhorn -Bass hinkt ja gerne von Haus aus etwas dem Mittel-Hochton hinterher, wie sieht es diesbezüglich mit der Einbindung der aktiven Bassreflex Subwoofer aus ?
Grüße
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

13. Feb 2019 10:45

Bei mir sind die 3wege zeitlich korrigiert.
Meine Meinung:
Unabhängig davon ist eine Gute Anbindung vom SUB nicht ganz einfach aber mit etwas Mühe machbar. Guten Aufstellungsort finden..
Die Methode SUB auf hörplatz stellen und im Raum nach dröhnfreier aber präsenter Stelle suchen funktioniert ganz gut. Ich habe außerdem für mich rausgefunden das ein potenter SUB am Boden stehend sehr problematisch ist, was Modenanregung angeht.
Dazu hab ich auch ein sehr gutes informatives Video gefunden. Link folgt.
Dann muss man noch drauf achten daß der SUB dem Bass des Lautsprechers nicht gleich ein Erdbeben hinzufügt. Also darf er nicht lauter spielen als der Bass des eigentlichen Lautsprechers. Wenn man dann noch die Steilheit des subs wählen kann, hat man schon ein sehr gutes Ergebnis. Bei mir stehen die subs auf der Hälfte der Raum Höhe. Also weg vom Boden. Da hat man sofort hörbar sehr viel weniger dröhnneigung.
Es wurde ja schon oft über Bassunterstützung für diverse Modelle, speziell Basshorn Lautsprecher gesprochen. Sicher geht es mit einem weiteren Basshorn besser...passender.. wenn man denn das Problem mit der Größe von sowas gelöst hat. Gefalltete Hörner oder ähnliches.
Manchmal war irgendwo im Netz zu lesen das das Klipsch Eckhorn unter 60 Hz im Pegel schnell abfällt. Mag sein, aber das müsste man halt Messen und es wird sicher stark vom jeweiligen Raum abhängen. Wenn man sich den Bereich etwas unterstützt...why Not
Hier ein Seher hilfreiches Video im Umgang mit subs;
https://youtu.be/6vK8P7E1iVo
Liebe Grüße
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

13. Feb 2019 11:14

Ergänzend noch dazu. Meiner Meinung nach sind die heritage Klipsch nicht gemacht um Monitor Qualität zu liefern. Was aber Garnichts schlimmes oder schlechtes ist. Das waren immer Lautsprecher für live Feeling und Spaß haben.
Von daher ist daran rumdoktern bestimmt kein muss, oder gar eine Notwendigkeit. Wenn ich mir heute ein original kaufen würde, ich würde wahrscheinlich Garnichts daran ändern.
Mittlerweile denk ich wir neigen alle ein bisschen zum überanalysieren und verlieren schnell das Wesentliche aus den Augen. Die neuen Modelle sind auch viel zu hübsch um was zu ändern :-)
Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1351
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

13. Feb 2019 21:08

Lars hat geschrieben:
Wie du jetzt die irren die die Welt so bevölkern und die Leute die sich ihre Systeme mit subwoofern ergänzen unter einen Hut bringst ist mir ein wenig schleierhaft.
L.G.

macht nix.
mir ist's weniger schleierhaft.
gruss bucky  :smile:
:Bier:  
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Peter V.
Beiträge: 1962
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

13. Feb 2019 23:45

Lars hat geschrieben:
Ergänzend noch dazu, bin ich mittlerweile ein Subwoofer Fan. Unabhängig vom Lautsprecher kann man den Bass an den hörplatz bringen was bei einem reinen Standlautsprecher nicht wirklich geht, wenn er denn zufällig an seinem Aufstellungsort schon passt...oder basst :-)
Oder man sich an seinem hörplatz in einem Bassloch befindet

Wie kann sich am Hörplatz ein Bassloch befinden?
Vielleicht solltest Du mal die Phasenlage überprüfen...
Das Klipschorn benötigt auch keinen Subwoofer wenn man damit Musik hört, der würde von der Dynamik her mit Sicherheit auch nicht passen.

Gruß
Peter

Bild
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

14. Feb 2019 01:24

Hallo Peter,
Ich hab selber geschrieben das ein klipschorn keinen Bass benötigt. Den Bass soür ich wenn ich will in der Brust und im Magen.
Ist doch überall zu lesen das der Bass an unterschiedlichen Stellen im Raum lauter, bzw leiser wird. Von daher kann sich der hörplatz schon einem Schalldruck Minimum befinden.
Wenn man einen Subwoofer bei Mehrkanal nutzt (lfe , eigener Kanal) merkt man das eigentlich ziemlich schnell. Da braucht man nur Mal vor und zurück gehen während der Wiedergabe
Laut dem messchrieb ist meine Anbindung bei 40hz auch ganz gut gewählt würde ich sagen :-)
Liebe Grüße
 
Peter V.
Beiträge: 1962
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

14. Feb 2019 20:47

Lars hat geschrieben:
Ist doch überall zu lesen das der Bass an unterschiedlichen Stellen im Raum lauter, bzw leiser wird. Von daher kann sich der hörplatz schon einem Schalldruck Minimum befinden.

Hallo Lars,

Für mich ist der Hörplatz eine Stelle im Raum, an der ich Musik höre und die mit den Lautsprechern ein gleichschenkliges Dreieck bildet.
Jede andere Stelle im Raum ist nicht mein Hörplatz, denn dort habe ich weder eine Bühne mit Ortbarkeit der Instrumente noch eine gescheite Basswidergabe.

Gruß
Peter
 
hornblower
Beiträge: 89
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

17. Feb 2019 18:53

Auch hier mal was nettes. Ein Klipschorn in passender Umgebung und mit passender Elektronik.

https://www.youtube.com/watch?v=ECsgh68a_V8

Gruß Andreas
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

7. Mär 2019 12:00

Neues Video von Klipsch zum Ak6

https://youtu.be/PZ-MX2-3OeE
Ob der Hinweis zur hörentfernung da als ca gedacht ist! Das wäre nochmal näher als ich das hab.
Liebe Grüße
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

7. Mär 2019 12:21

Das Bild war gemeint;
Dateianhänge
Screenshot_20190307-121213.jpg
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 527
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

7. Mär 2019 18:08

Hi Lars,
die Entfernung hatte ich aber auch,da war es am besten.Natürlich mit abstriche beimTiefton aber die Räumlichkeit war enorm .
Bei größerem Abstand hat es mir nicht mehr gefallen,daher auch der verkauf  :pfeif:

:Bier:
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3264
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: und schon wieder ein Klipschorn .............

7. Mär 2019 18:36

Hi Dirk,
ich hab mich bisher eher an den Tops orientiert, die bei mir ja verschiebbar sind. Hab das auf dem Bild Mal genommen. Ist noch etwas näher als bisher.
Hat was
Liebe Grüße
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste