Benutzeravatar
hart44
Beiträge: 1336
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

2. Dez 2018 14:08

Hallo,
mann hättte die Folie abmachen sollen. 


Grüße 
 
hornblower
Thema Autor
Beiträge: 86
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

2. Dez 2018 14:19

Die Folie spielt für Bassfrequenzen keine Rolle.

Grüße Andreas
 
123dB
Beiträge: 43
Registriert: 28. Okt 2013 18:46

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

2. Dez 2018 23:46

Hallo Jungs,

die Mineralfaserplatten in Folie benutzen wir auch in Unterecken um die tiefrequente Absorption in einem Raum zu erhöhen. Insofern sollten die MF-Platten doch eingeschweißt bleiben. Allerdings müssen diese in Kanten rein; diese fungieren also als Kantenabsorber, hier ist die Wirksamkeit der Absorber am höchsten. Wie ich auf den Fotos gesehen habe waren diese beiden Absorber bei Andreas nicht 100% in der Kante und somit war die Wirksamkeit nicht ganz optimal. Ich werde mal nachsehen in welchem Frequenzbereich diese arbeiten. Ich kann mir auch denken, dass bei diesem Volumen, die Länge der Ballen zu kurz sein könnte. Werde morgen mal etwas rechnen...

Einen schönen Abend
Ody  
 
bonny
Beiträge: 167
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

3. Dez 2018 07:33

Hallo,
da bin ich aber mehr als erstaunt....
an gesundheitsgefährdende freifliegende Partikel hat man nicht gedacht ?
Allerspätestens nach dem Entfernen der Folie....
Hauptsache guter Klang !
bonny
 
Benutzeravatar
hart44
Beiträge: 1336
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

3. Dez 2018 13:15

Hallo,
natürlich hätte nicht offen sondern mit Stoff umwickelt.


Grüße 
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 991
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

3. Dez 2018 19:59

Hallo,

soweit ich weiß, lässt man die Folie drauf, wenn die Rockwoll nicht jenseits des Bassbereichs wirken soll. 

Meine Vermutung wieso es zu so wenig Veränderung geführt hat ist folgende. Der Raum ist riesig, die Menge an Rockwoll mag in einem 75qbm Raum messbare Ergebnisse bewirken, in 200qbm wird vermutlich deutlich mehr benötigt.

Auch sollte man die Gehäusevolumen und Treiberflächen (2 Subs mit 38iger? und 2 LaScalas mit 38iger) bedenken. Die mit 6 Stück 1,0m x 0,6m x 0,6m Rockwoll Pakete (das sind gerade mal 1,1% vom Raumvolumen!!!) dürften dagegen den gleichen Effekt haben wie wenn man in einem 15qm Raum mit 2,5m Deckenhöhe mit 2 Kompakten mit 16er TMT ein Kissen ins Zimmer legt.  ;)

Mit 50 Packeten Rockwoll dürfte die Sache im Bass, wo generell sehr, sehr viel (dämpfende) Masse benötigt wird, vlt eher Auswirkungen haben.

Viele Grüße
Christian
"Religion ist nichts anderes als verkapptes Gedankengut von Leuten, die andere mit Regeln unterdrücken wollen." - Serdar Somuncu
 
hornblower
Thema Autor
Beiträge: 86
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 10:35

Hallo Christian,

Deine Vermutungen sind wahrscheinlich richtig. Man bräuchte viel mehr davon oder man macht es mit teuren Absorbern an genau berechneten Stellen.
In den Sub's werkeln 46iger. :mrgreen:

Grüße Andreas
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 991
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 18:37

Hallo Andreas,

auch von den teuren Absorbern braucht es Masse...Physik ist ein Arschloch. :mrgreen:

Viele Grüße Christian
Zuletzt geändert von Old Shatterhand am 4. Dez 2018 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Religion ist nichts anderes als verkapptes Gedankengut von Leuten, die andere mit Regeln unterdrücken wollen." - Serdar Somuncu
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1052
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 19:12

Old Shatterhand hat geschrieben:
Hallo Andreas,

...............Physic ist ein Arschloch. :mrgreen:

Viele Grüße Christian

    :hurra: :Crazylol:    Du wirst ja richtig locker - Christian, so langsam gefällst Du mir.  
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 777
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 19:44

Old Shatterhand hat geschrieben:
Hallo Andreas,

auch von den teuren Absorbern braucht es Masse...Physic ist ein Arschloch. :mrgreen:

Viele Grüße Christian

Absolute Zustimmung :lol:
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
thomas1960
Beiträge: 4601
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 21:06

@Christian:
deine Vermutung mit dem Kissen und „Physik ist ein Arschloch“...- 
ich hätte mich eben beinahe bepinkelt vor Lachen.
Das ist genau so gut wie „ich meine zu hören“ vom jüngeren Thomas.
So wird Geschichte geschrieben.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 991
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Dez 2018 23:02

Wolfgang_M. hat geschrieben:
Old Shatterhand hat geschrieben:
Hallo Andreas,

...............Physic ist ein Arschloch. :mrgreen:

Viele Grüße Christian

    :hurra: :Crazylol:    Du wirst ja richtig locker - Christian, so langsam gefällst Du mir.  

Ich habe meine Kneifzange verlegt, deshalb. :lol2:
Mal im Ernst, deinen Rat habe ich mir zu Herzen genommen und ich versuche lockerer zu sein. ;)


@Thomas 1960: Normalerweise sage ich "Schwerkraft ist ein Arschloch" und "Physik lässt sich nicht austricksen", aber Physik (vor allem Raumakustik) ist ein Arschloch passt auch sehr gut wie es scheint.
"Religion ist nichts anderes als verkapptes Gedankengut von Leuten, die andere mit Regeln unterdrücken wollen." - Serdar Somuncu
 
bunkerigel
Beiträge: 12
Registriert: 7. Mär 2014 19:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

12. Dez 2018 11:32

Fidelizer Pro 8.2

Und wieder ein kleiner Schritt zur Perfektionierung der Musikwiedergabe.

Ich habe das Programm Fidelizer Pro 8.2 in mein System intergriert.
[url=http://www.fidelizer-audio.com]http://www.fidelizer-audio.com[/url]

Über den Fidelizer wird in Foren und in der Presse viel geschrieben. Da ich vom Laptop mit JRiver höre, gehöre ich zur Zielgruppe der Anwender.


Der Klang entschädigt aber für die Mühe. Die Musik fließt aalglatt, sehr sauber und mit viel Tiefe. Ein weicher Glanz legt sich über die Musik. Das ist ungefähr so, als wenn man sein Auto frisch gewaschen hat und dann nochmal professionell aufpolieren lässt. Keine Welten aber sofort wahrnehmbar.

Ergänend für die vom Hornblower beschriebenen Eigenschaften des Fidelizer auf Windows Ebene läßt sich dies für die Mac Anwendung hiermit adaptieren https://audirvana.com/
Davor war digitales Hören nicht akzeptabel da zu hart und künstlich. Durch den Einsatz von Audirvana habe ich den Wandel vom analogen hin zum digitalen Hören vollzogen.
Gruß
Achim
hornsound - nothing but the trues
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3247
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: La Scala II modifiziert und ergänzt

4. Feb 2019 21:33

hornblower hat geschrieben:
Hallo Thomas,

hätte ich gewusst, dass Neumann/Klein&Hummel hier von Interesse sind, hätte ich mehr geschrieben.

In den letzten Jahren habe ich es mir abgewöhnt, jeden neuen Referenzlautsprecher hören zu wollen. Es waren meistens Enttäuschungen. Ich beschränke mich seither darauf, interessante Konstruktionen zu hören und an meinen Scalas zu messen. Da kamen mir die Neumann KH 420 mit Sub gerade recht. Was diese LS zu leisten im Stande sind, kann man im Netz nachlesen. Hier ein Beispiel, Tester war Anselm Goertz:

https://www.fidelity-magazin.de/2015/12/16/neumann-kh-420-messungen/
https://www.fidelity-magazin.de/2016/06/10/neumann-kh-420/

Außer diesen tollen Monitoren hörte ich dann noch ein Satohorn mit Altec A7 VOTT Bass. Das interessierte mich und ich konnte ausgiebig hören. Die Abbildungsschärfe meiner Scala und den Kick im oberen Bass haben sie allerdings nicht. Aber die Optik ist schon beeindruckend. Leider hat mir der Besitzer nicht gestattet Fotos hier einzustellen.

Etwas ganz anderes hörte ich in einem Studio im Ruhrgebiet. Vier Wege, voll aktiv, DSP geregelt. Hier ein Foto, wieder etwas groß geraten. Toller dynamischer Lautsprecher. Wird nicht im Handel angeboten. Dient als Hauptlautsprecher für große Heimkinoinstallationen. Aber auch der konnte mich nicht dazu bewegen, meine Scalas in Frage zu stellen. Mal sehen, was die Zukunft noch bringt, angekommen ist man in dem Hobby eigentlich nie.

Grüße Andreas



Bild



Hallöle,
das ist die Fairland V2 , oder ein Vorgänger davon oder ?
Liebe Grüße

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste