blechi
Beiträge: 7
Registriert: 13. Sep 2018 12:22

Re: Unison Max-1

1. Mär 2019 23:25

Hallo Christian,
danke für den Odeon Tip werde mich mal schlau machen.
Ist eigentlich ein Luxus Problem das ich habe, da ich mit meiner McIntosh und Quadral Vulkan 8R Kombination wirklich total zufrieden bin.
Wüsste auch nicht was man da Klanglich verbessern könnte.
Aber und jetzt kommt das Aber, das Hören über Röhre in der Kombination mit den Unison Max 1 oder 2 ist eine andere Art von Musik. Eine Musik die mehr berührt.
Normalerweise braucht man mehrere Anlagen, habe mir in letzter Zeit auch sehr teuere Lautsprecher und Verstärker angehört ( z.B. Wilson Audio oder B+W).
Die klangen zwar anders aber nicht unbedingt besser wie meine Anlage daheim.
Vielleicht folgt doch noch die Zweitanlage?! Der Mensch ist nie zufrieden und immer auf der Suche.
Leider!!!
Gruß Michael
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 1069
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Unison Max-1

1. Mär 2019 23:39

Wo wohnst du denn und wie viel qm gilt es zu beschallen?
 
blechi
Beiträge: 7
Registriert: 13. Sep 2018 12:22

Re: Unison Max-1

26. Mär 2019 11:25

Hallo Christian,

danke für den Tip mit den Odeon Lautsprechern. 
Habe Sie mir mittlerweile geholt und sie passen hervorragend zu meinem McIntosh. Tonal sind sie wirklich sehr ausgeglichen und spielen dabei trotzdem sehr dynamisch.
Ja die Odeon Tosca-Otello Lautsprecher sind schon was feines,  transparenter und Livehaftiger Klang. Außerdem können sie wahnsinnig viel Dampf wenn gewünscht!
Macht einfach Spaß Ihnen zuzuhören.
Sie sind eine ernsthafte Alternative zu den Max 1 und 2.

LG
Michael
 
zeitlos
Beiträge: 179
Registriert: 5. Mai 2017 21:12

Re: Unison Max-1

26. Mai 2019 01:13

Kann mir hier jemand sagen, ob Basotec Absorber hinter den Max 1 überhaupt einen Effekt erzielen können? Oder bringt das bei dieser Art LS nicht wirklich was?
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 927
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Unison Max-1

26. Mai 2019 01:51

Ich würde ggf eher mit einem Breitbandabsorber auf Steinwolle-Basis arbeiten.
Allerdings gilt auch hier viel hilft viel in Bezug auf die Dicke des Absorbers.
Für welchen Zweck möchtest Du dort einen Absorber platzieren?

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast