• 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

12. Aug 2020 13:45

Nur für Insider :wink:
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

15. Aug 2020 12:04

Gestern von ~18:00 bis heute nach 4:00 im anfangs überhitzten Hobbyraum gesessen, nichts gegessen, ein paar Schlucke Wasser mussten reichen. Anschliessend bei meinen Eltern noch gewässert, habs ja versprochen...

Blöderweise habe ich vergessen den Wecker abzuschalten. Während ich nur wieder einschlafen wollte, erzählte jemand neben mir frisch und fröhlich vom ihrem Frauenabend :roll:

Details folgen, allerdings nicht vom Frauenabend. Mag mich sowieso an kaum mehr etwas erinnern...
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

15. Aug 2020 15:25

Hier die angesprochenen Details:

Bild
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

15. Aug 2020 16:06

Eben einen kurzen Soundcheck gemacht. Es tut wie es tuten soll. Damit habe ich die Challenge vom letzten Treffen in Riedenburg einigermassen erfüllt. Und was nun? Wie weiter? Einfach mal ausruhen....
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1545
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

15. Aug 2020 17:19

...aber beim ausruhen die uhrzeit nicht vergessen...am besten den wecker stellen...auch in der Schweiz  :wink:
Dateianhänge
SchweizerWecker.JPG
Schweiz_praezision_uhr_pentodensau
SchweizerWecker.JPG (155.11 KiB) 689 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1354
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

15. Aug 2020 18:20

Es wird Zeit für ein kleines Forentreffen unter entsprechenden Sicherheitsauflagen,
damit wir am Resultat Deiner Mühen partizipieren können Simon :Bier:
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

17. Aug 2020 08:11

bucky hat geschrieben:
...aber beim ausruhen die uhrzeit nicht vergessen...am besten den wecker stellen...auch in der Schweiz  :wink:

Am Samstagabend habe ich noch ein paar Alben gehört, zusammen mit ein paar Gläsern Rotwein. Bin immer wieder kurz eingenickt *schlaf*.
Ist das deine Uhr?


Horn-ophil hat geschrieben:
Es wird Zeit für ein kleines Forentreffen unter entsprechenden Sicherheitsauflagen,
damit wir am Resultat Deiner Mühen partizipieren können Simon :Bier:

Genau, deshalb nur mit genügend oral verabreichtem "Desinfektionsmittel" :lol2:
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1545
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

17. Aug 2020 11:20

Tischi hat geschrieben:
bucky hat geschrieben:
....

Ist das deine Uhr?

yep, ist meine.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

17. Aug 2020 11:34

bucky hat geschrieben:
Tischi hat geschrieben:
bucky hat geschrieben:
....

Ist das deine Uhr?

yep, ist meine.

Hübsch, ein "Wenger-Taschenmesser" am Handgelenk. Allerdings passt das Datum auf der Uhr nicht zu jenem auf dem Foto :wink:
Besitze auch noch ein paar Uhren, aber die stelle ich mal lieber nicht ein :lol2:
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1545
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

17. Aug 2020 11:52

jo, du hast recht. deshalb befindet sie sich zwecks batteriewechsel auch beim uhrmacher...und vorsorglich, bevor du auch hier auf die zeitlich aktuellen diskrepanzen anspielst: urlaubszeit etc. aber keine angst, ich muss deshalb nicht ohne zeitanzeiger leben... :wink:
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

10. Sep 2020 12:23

bucky hat geschrieben:
jo, du hast recht. deshalb befindet sie sich zwecks batteriewechsel auch beim uhrmacher...und vorsorglich, bevor du auch hier auf die zeitlich aktuellen diskrepanzen anspielst: urlaubszeit etc. aber keine angst, ich muss deshalb nicht ohne zeitanzeiger leben... :wink:

Ich hoffe, deine schöne Uhr tickt wieder richtig...

IWC.jpg


Zurück zum Thema: Manchmal denke ich, dass der Verstärker mit komplett schwarzem Gehäuse und silbernen Knöpfen auch noch ganz edel aussehen würde...
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1354
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

10. Sep 2020 12:34

Stimmt...auch sehr schick. 8-)
Allerdings für meinen Geschmack nur mit gebürsteten Metall-Knöpfen...nicht lackiert ;)
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

12. Sep 2020 09:29

Horn-ophil hat geschrieben:
Stimmt...auch sehr schick. 8-)
Allerdings für meinen Geschmack nur mit gebürsteten Metall-Knöpfen...nicht lackiert ;)

Mein lieber René, weisst du, wie lange ich nach Knöpfen nach meinem Geschmack gesucht habe? Schlussendlich bin ich ausgerechnet in China fündig geworden, aber nur, weil ich sonst nirgendwo etwas gefunden habe :lol2:
Die Knöpfe sind nicht lackiert, sondern anodisiert. Sagenhaft günstig, dort wo die hergestellt werden spielt es auch keine so grosse Rolle, wo man die Brühe anschliessend hinkippt...
Was noch fehlt ist eine ansprechende Fernbedienung, aber finde da mal ein schönes, kleines Gehäuse mit Batteriefach. Im Moment sieht die Fernbedienung noch wie ein lausiger Garagentoröffner aus:
20200912tis_Fernbedienung_kl.jpg
20200912tis_Fernbedienung_kl.jpg (132.15 KiB) 400 mal betrachtet


Edit: Die Gehäuseteile und Leiterplatten werden in Deutschland gefertigt, die Ausgangsübertrager in Serbien, der Netztrafo in UK, die Elektronikkomponenten überall auf der Welt, allerdings nicht ausschliesslich in Asien, auch Europa und Nordamerika sind mit dabei, Litzen und Koax-Kabel von Huber+Suhner. Der Zusammenbau erfolgt in der Schweiz. Ein multinationales Produkt...
 
Benutzeravatar
Tischi
Thema Autor
Beiträge: 1115
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Besessen von einem dreckig klingenden Pentoden Amp-Selbstbau

13. Okt 2020 21:43

Langsam aber sicher muss der EL509 / EL519-Sammelwahn ein Ende finden, denn jetzt sind zwei Kisten voll :roll:

20201013tis_EL519_kl.jpg
20201013tis_EL519_kl.jpg (191.53 KiB) 121 mal betrachtet
  • 1
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast