zeitlos
Thema Autor
Beiträge: 369
Registriert: 5. Mai 2017 21:12

300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

7. Sep 2021 18:21

Mittlerweile habe ich mir ein ganz gut anzuhörendes kleines HiFi-Ensemble in meinem Wohnzimmer aufgestellt. Wenn es immer noch nicht passt, liegt es entweder an meinem schlechten Geschmack oder am Raum, der das ganze nicht mehr gebacken bekommt. :)

Viele Träume habe ich im HiFi-Bereich eigentlich nicht mehr. 

Der Paltauf-KHV samt STAX KH steht da. Damit habe ich ausgedient und kann einfach nur noch genießen. Der passt immer. Immer ist hier wörtlich zu nehmen. :)

Meine LS-kette besteht aus den Max 2 (int. Vers.), der Unison Simply Italy, dem SPL Director Mk2, der famosen Rike Audio Natalija 3 mit Rike übertragner und dem Dr. Feickert Woodpecker 2 samt Dynavector 20x2L.

Eigentlich schwirren nur noch zwei (kleinere) Träume in meinem Kopf herum: Paltauf Lautsprecher (No. 2). Und eben ein 300B Röhrenverstärker.

Nun Frage ich mich: Handelt es sich bei den 300B Röhrenverstärkern um einen Hype? Oder ist ihr sagenumwobener Ruf gerechtfertigt und man bekommt musikalisch einfach noch mal mehr zu hören/spüren? Worin liegt der Ruhm begründet? Was können 300B Verstärker mehr oder besser?
Gibt es davon auch welche, die sich im Bereich 3000-5000 Euro platzieren, oder muss man fast 10000 Euro (für mich nicht machbar) hinlegen, damit man was vernünftiges bekommt?

Ist es also ein Traum, dem man aus klanggründen nachjagen kann/sollte oder ist es einfach das Image, das hier zählt und weniger das, was man auf dem Hörplatz geboten bekommen?

Vielleicht gibt es ja Meinungen/Erfahrungen. Bin wie immer sehr gespannt, weil es tatsächlich “Neuland” für mich ist. 
 
bonny
Beiträge: 215
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 08:41

Hallo,
zur Frage,ob es bis 10.000 Euro sein müssen,
hier ein Link:
https://cayin.com/produkt/cayin-cs-300a ... rstaerker/

Es gab einen älteren Cayin mit 300 B Röhren,
da war ein Exemplar bei den Kleinanzeigen von Ebay gebraucht,
aber im Topzustand für ca.1400 Euro.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-seite:2/cayin/k0
Cayin in hochwertig mit deutschem Service.
Weiterhin viel Spass beim Musikhören.
bonny
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1212
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 09:22

Ganz klar ein Hype, dafür spricht schon die Tatsache, dass selbst für 300B-Nachbauten teils vierstellige Beträge bezahlt werden. Mit der 300B kann man sicher gute Verstärker bauen, mit vielen anderen Röhren allerdings auch. Nur weil viele blind und taub der 300B nachrennen, sollte man dies nicht auch tun.

Ich selber würde mir nie einen 300B-Verstärker bauen, alleine schon deshalb, weil Chinesen bereits welche für wenige hundert Dollar anbieten. Hauptsache 300B...
 
bonny
Beiträge: 215
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 10:01

Tischi,
ich stimme mit Dir überein,dass billige Fernost Verstärker (auch 300B) nur Hype sind.
Damit meine ich, dass so billige Amps mit billigen Ausgangsübertragern und zu schwachen Trafos
auch nicht so klingen,wie die teureren mit viel besseren Bauteilen klingen.
Also, man sollte grundsützlich nicht den Billigkram kaufen.
Es spricht aber nichts gegen einen gebrauchten,hochwertigen Verstärker wie z.B. von Cayin.
Borny
 
zeitlos
Thema Autor
Beiträge: 369
Registriert: 5. Mai 2017 21:12

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 12:29

Tischi hat geschrieben:
Nur weil viele blind und taub der 300B nachrennen, sollte man dies nicht auch tun.

Vielen Dank Euch beiden scho mal für Eure Antworten! Ich lese das mit großem Interesse. Danke auch für die konkrete Produktnennung. Das hilft mir mich zurecht zu finden. Ich kenne Cayin nur vom Namen her. Aber es scheint eine respektable Firma zu sein, oder? Darf man also daraus schließen, dass auch ein 300B Verstärker, der wie in diesem Fall weit weg von 10000 Euro ist, gut sein kann?

@Tischi: Noch eine Rückfrage, damit ich das alles besser einschätzen kann. Auf welche(n) 300B Verstärker stützt sich Deine Erfahrung? Wenn ich Dich richtig verstehe, kann eben ein 300B Verstärker nichts besser als andere Verstärker. Dann wären sie in der Tat einfach nur ein Gimmick.  
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1212
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 13:12

Praxiserfahrungen mit der 300B habe ich nicht, meine Aussage beruht auf rein technischen Aspekten. Die 300B hat ein schönes Kennlinienfeld, aber eine Röhre alleine macht noch keinen Verstärker und ist ebenso kein Garant für audiophile Höhenflüge. Ein Verstärker mit der 300B kann dich durchaus glücklich machen, aber der Röhrentyp sollte nicht das Hauptauswahlkriterium sein.

Meiner Meinung nach wird die 300B zu sehr glorifiziert, was sich auch an der Fülle von Produkten auf dem Markt und den teils absurden Preisen offenbart. Jeder will irgendwie mit dabei und besser als die anderen sein und sich ein Stück vom Hype abschneiden, was im Grunde genommen auch verständlich ist.
 
Ulthom
Beiträge: 66
Registriert: 11. Apr 2019 19:26

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

8. Sep 2021 19:21

Guten Abend,
Auf meiner Verstärkersuche hatte ich mal eine 300B von Consonance. Nun meint man ja dass das fürs Klipschorn reicht - Nein. Es machte keinen Spaß. Es ging auch leise nicht. Aber der Versuch war es mir wert. Vorher hörte ich mal in Frankfurt auf der High End 300B Monoblöcke von Dusan Klimo an einer Audio Note Zweiwegebox. Das war Super. Zwar nur Zimmerlautstärke aber mehr brauchte man nicht. Es war einfach alles richtig. Der Preis allerdings nicht. Die Blöcke sollten damals um 10000 Mark kosten. Darum hielt ich auch Ausschau nach 300B aber billiger, wurde aber enttäuscht.
Mit meinem Performance habe ich nun einige 300B Eigenschaften und Leistung dazu. 
Gruß Ulrich
 
bonny
Beiträge: 215
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

14. Sep 2021 21:42

Hallo,
also ich meine,die Äußerungen sind nicht repräsentativ-
da sollte jemand mit passenden Boxen sich äußern-
erst dann erhält ein Interessent die Informationen,
die ihn weiterbringen oder auch nicht.
Klipschorn und auch viele anderen Lautsprecher harmonieren nicht immer mit dem vorhandenen Verstärker,
den man im Moment zur Verfügung hat.
borny
 
Benutzeravatar
Hififreak
Beiträge: 458
Registriert: 6. Feb 2017 08:26
Wohnort: Nähe Riedenburg

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

15. Sep 2021 07:40

Fakt ist das es noch sehr gut klingende 300B Verstärker gibt wenn der Lautsprecher dazu passt.
Fiktion ist das generell ein 300B Lautsprecher gut oder besser als andere klingt.
Ich denke es kommt wie immer auf die Umsetzung und den Aufbau eines solchen Gerätes an und für ein paar Euro wird sich das nicht machen lassen aber in erster Linie von den benutzten Lautsprechern.
Ich könnte mir vorstellen das die Max2 von Zeitlos dafür durchaus geeignet wären.
Bei mir läuft ein 300B, die "Rike Tine" an einer Tannoy Stirling und das gefällt mir sehr gut.
Auch ein guter Bekannter der normalerweise nur auf starke Vor- und Endstufen Kombis steht und schwache Röhren belächelt, konnte nach fast 3 Stunden hören mit dieser Kombi keine Defizite finden.
Grüße Hans :-)
 
Happajoe
Beiträge: 74
Registriert: 21. Jan 2013 21:57

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

18. Sep 2021 20:37

Servus

@ Zeitlos … ( sorry, ich kann in diesem Thread deinen realen Namen nicht finden.

Ich betreibe eine Audion 300Bse mk4 .
Der Verstärker ist gnadenlos gut und schiebt für eine 300B echt gut an.
Ich spiele ihn an der Spatial No. 7 , ein Open Baffle mit 15 Zoll Bass und großem AMT obenrum.
Der Verstärker hat damit überhaupt keine Probleme.

Bestückt ist der Amp mit Takatsuki 300B und russischen Reflektor 6h23P Treiberröhren.
Wenn’st Lust hast kannst es dir gerne mal anhören und wennst den Amp auch mal an deiner Max hören willst bekommen wir das bestimmt auch hin.
( Nein, verkaufen werde ich ihn nicht :-) )

Grüße Christian
 
Happajoe
Beiträge: 74
Registriert: 21. Jan 2013 21:57

Re: 300B Verstärker – Fakt oder Fiktion?

18. Sep 2021 20:40

Achja, ich wohne in Vohburg nahe Ingolstadt.

Grüße Christian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste