Patrick
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 13. Jan 2021 16:15

Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

13. Jan 2021 16:50

Hallo zusammen,
ich bin zufällig auf das Forum hier gestoßen und hab direkt gesehen, dass man sich hier auskennt. :)
Vielleicht hat der ein oder andere einen Tipp, würde mich sehr freuen.

Ich hatte bisweilen die Vorstufe cvt1030mk2 an alten Backes&Müller Delta. 
Diese müssen aber grundlegend in Revision und sie haben mir auch nie wirklich getaugt. Also stehen sie im Keller.

Nun möchte ich meine ebenso alten passiven Boxen in Betrieb nehmen (Yamaha NS655- die sollen auch mittelfristig ausgetauscht werden)
Vor dem Hintergrund brauche ich eine Endstufe.

Nun die Fragen:
Die naive vorne weg:  Wenn der Vorverstärker schon Röhre ist, kann man bei der Endstufe nicht auch auf Transistor gehen, ohne das Röhrenfeeling zu verlieren?

Und dann grundsätzlich die Frage, welche Endstufe zur AMC passt.
Ich hätte nichts gegen AMC, aber die gibts gebraucht sehr selten.

Aber vielleicht bietet sich ja auch was anderes an, das man gut auf ebay schießen kann. 

Meine Musik-Gewohnheiten: Ich höre Vinyl und digital, von Jazz über Blues, Rock, Metal bis Techno. 

Braucht ihr weitere Infos?
Ansonsten herzlichen Dank vorab!
liebe Grüße
Patrick
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

13. Jan 2021 20:50

Hi Patrick und willkommen bei uns im Forum

Tatsächlich ist für viele die Kombi aus Röhren-Vorstufe und Transistor-Endstufe der Königsweg,
wenn es darum geht Röhrensound mit Leistung und Kontrolle zu verbinden.
Ich hab mir mal die technischen Daten Deiner Yamaha-Speaker angeschaut.
Wirkungsgrad: 89 bB
Belastbarkeit (was auch immer das heißen soll): 60 W

Unabhängig vom Zustand Deiner Lautsprecher brauchst Du da kein Leistung-Monster an Endstufe.
Ich schätze wenn die 100 Watt an 8 Ohm bringt hast Du mehr als genug Leistungs-Reserven.
Und wenn Deine Vorstufe vpn AMC kommt lohnt es sicher auch bei der Marke nach einer passenden Endstufe zu schauen.
Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Vor- und Endstufe gut zueinander passen deutlich (Thema Ausgangs- und Eingangswiderstände).
Allerdings würde ich an Deiner Stelle schon mal überlegen welche LS Du nach den Yamaha ins Auge fasst.
Wäre blöd wenn die Endstufe da nicht richtig zu passt und Du die Suche danach nochmals aufrollen müsstest.

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
 
Patrick
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 13. Jan 2021 16:15

Re: Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

13. Jan 2021 22:55

Vielen Dank, René

Ja, das klingt schon vernünftig.
Was die Zukunft angeht:
Ich bin eben sehr zufällig über das Thema Klipsch gestolpert und hab mich schock verliebt in die heresy serie.
keine Ahnung wie die klingen, hab noch nie klipsch live gehört, aber das werde ich sehr bald tun.
Ich weiß, Da gibts ein eigenes Forum für, aber funktioniert da Röhre grundsätzlich gut mit?

Schönen Abend!
Patrick
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

14. Jan 2021 09:39

Hi Patrick

Da bist Du hier bei uns im Forum goldrichtig...deswegen heißen wir ja Paul´s Reference (in Anlehnung an Paul Klipsch) ;)
Wenn Du hier ein bißchen stöberst wirst Du sicher viele Threads und Beiträge zum Thema "Klipsch an Röhre" finden.
Grundsätzlich kann man sagen funktionieren die meißten Horn-Systeme sehr gut mit Röhren-Verstärkern auf Grund ihres 
hohen Wirkungsgrades. Heißt, sie brauchen nur wenig Leistung um eine gute Performance abzugeben.

Wenn Du also in Richtung Klipsch schielst wäre ein Röhrengerät sehr gut denkbar als Sparrings-Partner.
Es gibt aber auch Klipsch LS, die definitiv von der Power einer Transistor-Verstärkung profitieren, gerade im Bass-Bereich.
Die LaScala ist da ein gutes Beispiel.
Ich konnte mal hören was sich da tut wenn man die LaScala (war das Model 1) an einen AMR Emitter hängt.
Das war schon beeindruckend. Gerade für die harte Aufhängung der Bass-Membran war die Leistung und Kontrolle des Emitter ein Segen.

Zu den Heresy-Modellen wirst Du i Klipsch-Thread sicher einiges an Informationen finden.
Ansonsten einfach fragen wenn Du weitergehende Informationen oder Erfahrungswerte benötigst.  :Bier:

Viele Grüße
René

Viel Spaß beim stöbern
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Björn
Beiträge: 443
Registriert: 11. Okt 2014 16:08

Re: Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

14. Jan 2021 11:00

Hallo René,
Also La Scala braucht Transistor kann ich nicht bestätigen. Der Aeolos an meiner E geht sehr gut. Ich hatte auch mal die Crown XTI1002 zum Vergleich dran. Bin beim Tsakiridis geblieben.

Der EQ bringt deutlich mehr im Bass
Gruß Björn
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Welche Endstufe zu AMC CVT-1030mk2

14. Jan 2021 12:24

Hi Björn

Ich sagte ja auch nicht "braucht" sondern "profitiern"  ;)
Und bei der LaScala konnte ich das sehr deutlich nachvollziehen mit Hinblick auf den Emitter.
Das heißt ja nicht automatisch, dass sie mit einem reinen Röhren-Vollverstärker nicht oder schlecht läuft.
Eher, da ist noch etwas Luft nach oben  :Bier:
Leider war das Thema La Scala und somit auch Emitter bei meinem Vater ja schon durch als ihr Euch kennen gelernt habt.

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste