Benutzeravatar
jecklin_freak
Thema Autor
Beiträge: 124
Registriert: 9. Dez 2010 17:39
Wohnort: Brüssel und in der Nähe von Bonn

Röhrentausch am Ayon Spirit

14. Jan 2012 15:20

Je länger ich meinen Ayon Spirit mit den ESLs gehört habe, desto mehr klang er mir auf die Dauer in den Mitten und Höhen zu aufgeblasen.

Ich habe mich dann mit Rainer Röder in Verbindung gesetzt und wir haben dann ausgiebig getestet. Ausgetauscht haben wir nur die Vorstufenröhren. Es sind alles NOS-Röhren aus seinem Stock.

Googeln unter Tube Audio.

Alle drei im Ayon sind Harmonix.

1. Eingangsröhre:

Hier hat er mir die Doppeltriode sr 16 empfohlen. Ich muss sagen, sobald ich die gegen die von Ayon eingebaute getauscht habe, hat sich der Klang schon unheimlich verändert, das Aufgeblasene war weg.

Die beiden anderen 12AU7:

Für die beiden anderen gab er mir zuerst zwei sr22 (british NOS) mit, aber das hat nicht wirklich für Veränderung gesorgt. Der zweite Vorschlag waren dann zwei sr7 (american NOS), die sind sogar billiger.
Und das passt.
Meine MLs sind ja gnadenlos, wenn etwas am Klang nicht stimmt. Aber jetzt ist das Bassfundament und die Dynamik wie gewünscht, die Höhen kommen klar und seidig rüber. Die Auflösung ist phänomenal. Bei guten Aufnahmen hört man einfach keine Lautsprecher mehr, da ist nur die Musik. So soll es sein.

Vielleicht bekommt man bei TAD die Röhren billiger. Aber ab und zu lass ich mir mein Hobby auch mal was kosten. Allein schon die Atmosphäre bei Herrn Röder im Studio. Er ist Toningenieur und hat die Voice of Theatre und die Consensus als Lautsprecher bei sich stehen. Ausserdem baut er auch Röhrenverstärker bei Bedarf.

Macht einfach nur Spass!

Gruß Klaus

PS: Thomas 1960: Mein Versprechen für Dich und Wolfgang M. über Ostern steht. Schicke Dir in den nächsten Tagen eine PN.
 
Peter V.
Beiträge: 1911
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

14. Jan 2012 16:06

jecklin_freak hat geschrieben:

Vielleicht bekommt man bei TAD die Röhren billiger.


Dazu müsste man zunächst wissen welche Röhren Du jetzt eingebaut hast.

Röhren des gleichen Typs lassen sich ja aus sehr vielen Quellen beziehen.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
jecklin_freak
Thema Autor
Beiträge: 124
Registriert: 9. Dez 2010 17:39
Wohnort: Brüssel und in der Nähe von Bonn

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

14. Jan 2012 17:16

Hallo Peter,

da hast Du schon Recht.

Jedoch ist Herr Röder ist für mich auf jeden Fall der richtige Ansprechpartner. Mir ist der persönliche Kontakt wichtig. Und wenn ich dann vor Ort von heute auf morgen vergleichen kann, mich persönlich austausche, kurzfristig umswitche, das ist das, was ich möchte. Und wenn ein professioneller Toningenieur und ausgewiesener Röhrenkenner mich berät, habe ich doch ein gutes Gefühl.

Gruß Klaus
 
Peter V.
Beiträge: 1911
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

14. Jan 2012 19:27

jecklin_freak hat geschrieben:
Hallo Peter,

da hast Du schon Recht.

Jedoch ist Herr Röder ist für mich auf jeden Fall der richtige Ansprechpartner. Mir ist der persönliche Kontakt wichtig. Und wenn ich dann vor Ort von heute auf morgen vergleichen kann, mich persönlich austausche, kurzfristig umswitche, das ist das, was ich möchte. Und wenn ein professioneller Toningenieur und ausgewiesener Röhrenkenner mich berät, habe ich doch ein gutes Gefühl.

Gruß Klaus


Hallo Klaus,

Mich hatten nur die tatsächlichen Typen interessiert, denn wo eine 12AU7 vorgesehen ist lässt sich z.B. eine CCa nicht verwenden.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
jecklin_freak
Thema Autor
Beiträge: 124
Registriert: 9. Dez 2010 17:39
Wohnort: Brüssel und in der Nähe von Bonn

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

14. Jan 2012 19:56

Ok, jetzt weiss ich, was du meintest. Es ging um die Vorstufenröhren 12AU7 oder ECC82. Sag mal, warum gibt es eigentlich die verschiedenen Bezeichnungen?
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1507
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Dachbodenanlage alt mit neu kombiniert

24. Okt 2013 18:56

jecklin_freak hat geschrieben:
Ich habe mich dann mit Rainer Röder in Verbindung gesetzt und wir haben dann ausgiebig getestet. Ausgetauscht haben wir nur die Vorstufenröhren. Es sind alles NOS-Röhren aus seinem Stock.


1. Eingangsröhre:

Hier hat er mir die Doppeltriode sr 16 empfohlen. Ich muss sagen, sobald ich die gegen die von Ayon eingebaute getauscht habe, hat sich der Klang schon unheimlich verändert, das Aufgeblasene war weg.

Die beiden anderen 12AU7:

Für die beiden anderen gab er mir zuerst zwei sr22 (british NOS) mit, aber das hat nicht wirklich für Veränderung gesorgt. Der zweite Vorschlag waren dann zwei sr7 (american NOS), die sind sogar billiger.
Und das passt.


Oh je, wenn ich nur ´ne Ahnung hätte von Vorstufenröhren mit ihren jeweiligen Bezeichnungen und Klangeigenschaften.
Vielleicht kann mir da jemand beim Forumstreffen weiterhelfen? Die sr16 und sr7 sind wohl firmeneigene Bezeichnungen von Herrn Röder?
Bei meinen aktuellen steht drauf 12AU7/ECC82EH.
Mein Ziel hierbei ist in erster Linie, den Bassbereich anzuheben. Ob das durch einen Vorstufenröhren-Tausch gelingen könnte?

Hi Wolfman,
vielen Dank für deinen Röhrenlink, dein damaliger Tipp mit dem Gixen traf den Nagel auf den Kopf und wurde von mir seitdem schon einige male
erfolgreich praktiziert :Dankeschild:

Welche Anlage solls denn heute sein - ist eine eher lustvolle Qual, ebenso wie das experimentieren mit verschiedenen Geräte-Lautsprecherkombinationen :winke:

Schöne Grüße
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2256
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

24. Okt 2013 19:37

Hallo Josef,

ja, das sind ECC 82. Die EH sind quasi gut und guenstig, spielen tendenziell offen und
etwas heller.
Die JJ 802 sind da waermer und vielleichtt etwas bassiger.
Einfach mal probieren. :wink:

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1507
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

20. Nov 2018 22:18

Wollte keinen eigenen Thread eröffnen wegen dem Beitrag - evtl. könnte man den Titel erweitern … Spirit/Spark

Heute war so etwas wie ein Hifi-Glückstag für mich, wenn sich die Anfangs-Euphorie langfristig bestätigt.

Aber von Anfang an:
Nachdem ich meinen Ayon Spark am Dachboden wegen anderer guter Anlagen dort, nur noch selten benutzte, beschloß ich, ihn zum Verkauf freizugeben.
Dazu wurde er vorher nochmal von mir getestet und festgestellt, dass er schon mal besser geklungen hat. Jedenfalls war ich mit dem Klangbild nicht mehr zufrieden.
Somit den Verstärker bei eBay zum verkauf angeboten.
Zufällig testete ich dann auch noch ein neu erworbenes LSP-Kabel an ihm. Dabei ging er nach wenigen Minuten Spielzeit in die Schutzschaltung, d.h. kein Ton mehr aus den LSP.

Bei Test-Wiederholung das gleiche Ergebnis. Nun bisheriges Kabel wieder angeschlossen, mit selbigem Ergebnis.
Daraufhin habe ich den (seit langem nicht mehr) Ruhestrom gemessen und festgestellt, dass er an der linken Röhre extrem abfiel.
Somit auf den Abgesang der linken Röhre getippt, was auch der Fall war, wie ich heute nach Einbau der neuen Endstufenröhren feststellen konnte.

Nun hatte ich aber vor der Testerei schon den Verstärker bei eBay eingestellt und letzten Montag ein Angebot von 1250.- € erhalten, am Dienstagmit der Anfrage,
ob er am Donnerstag zum Probehören vorbeikommen könnte, was ich aufgrund des festgestellten Mangels verneinen musste.

Somit das Gebot aus eBay rausgenommen, aber am verg. Sonntag wieder eingestellt. Preisvorschlag von 1400.- € am Montag erhalten.
Endstufenröhren waren bestellt aber noch nicht geliefert. Um Zeit zu gewinnen erstmal Gegenvorschlag von 1425.- € gemacht.
Ich wollte erst sicher gehen, dass es auch wirklich nur an den Röhren lag. Dachte schon, hoffentlich springt der Interessent jetzt nicht ab, hätte ich doch seinen Preisvorschlag akzeptiert.
Dann gegen 13.20 Uhr kam sein Gegenvorschlag 1414.- €. Ok. dachte ich mir, den nehme ich an, aber nicht ohne vorher die neuen (alten) Röhren zu testen.

Siehe da, die richtige Entscheidung - der Ayon Spark wird zunächst keinesfalls verkauft, solange ich mit anderen Verstärkern/-Kombis keine gleichwertige Klangperformance hinbekomme.
Das was jetzt da in Verbindung mit Lua Cantilena SE und Fostex Dreiwege-Hörnern abgeht ist für mich schlichtweg cool, im Bass nicht sehr tief aber trocken, konturiert, in den Mitten sauber, zackig, insgesamt antrittsschnell und dynamisch, einfach zum Mitwippen mitreißend (habe mich dabei ertappt).

Morgen mehr, muss jetzt in´s Schlafgemach, Morgen ab 01.30 Uhr ist mein Schlaf zu Ende, bis dann

Gruß
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 684
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

21. Nov 2018 08:21

Guten Morgen Josef

Das hört sich interessant an.
Welche Röhre hast Du denn eingesetzt bzw. ist da original verbaut?

Viele Grüße
René

p.s. wie kommt´s, dass Du so früh schon aus dem Bett musst? Ich dachte Du hast das Thema Arbeit hinter Dir gelassen :lol: ;)
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
thomas1960
Beiträge: 4547
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

21. Nov 2018 08:33

Hallo Josef,

d.h. an den alten Röhren war gar nichts wirklich? Kontaktfehler? Was k‘nnte es gewesen sein?
Ich hatte ja auch mal den älteren Spark. Toller Amp, sehr farbig und detailreich.
Mir ist er leider etwas zu früh eingeknickt, wenn ich „mal richtig laut“ hören wollte...  :pfeif:

Lg Thomas
Bevor Du mit dem Kopf durch die Wand willst, überlege:
was willst Du im Nebenzimmer?
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1507
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

21. Nov 2018 22:12

Guten Abend René,

nur einmal die Woche, jeden Mittwoch arbeite ich für kleines Geld in einer kleinen 2-Mann-Bäckerei - Meister+Meister = 2 gute Geister :lol:
Nachdem ich neuerdings zudem noch an der "Nadel" hänge, kann ich den Job auch nicht an den Nagel hängen - ein bisschen Spielgeld ist schon fein ;)

Hi Thomas,
die linke Röhre war definitiv defekt. Nachdem ich sie auf rechts getauscht und nochmal gemessen habe, war dort der Bias-Abfall extrem.
Durch die (Werksangabe): "ausgeklügelte" Schutz-(Stumm-)Schaltung der Lautsprecherausgänge ist aber dadurch kein Folgeschaden entstanden.
Somit geht jetzt mit den neuen (alten 1973/1974) 6C33C Endstufen-Röhren die Post ab.

Das Klangbild ist wie gestern schon beschrieben schön knackig und die Klangfarben stimmig, will sagen authentisch.
Um das zu testen eignen sich mMn gute Jazz Aufnahmen perfekt, weil nicht für den mainstream abgemischt, eher in kleineren bis mittleren Besetzungen,
teilweise mit dynamischen Soli von diversen Instrumenten und Schlagzeug. Gute Durchhörbarkeit und Ortung einzelner Instrumente und Stimmen.

Eigentlich bräuchte ich diese Anlage am Dachboden gar nicht. Die unbestrittene Referenzanlage sind dort die "Bulldoggen" vom Saarmichel an dessen Endstufen 
mit der Kenwood L1000C Vorstufe und dem Acoustic Solid Audio-Creativ-Edition, bzw. dem Ayon CD 1sc.

Doch warum sollte ich deswegen jetzt den Ayon spark II Röhrenverstärker jetzt verkaufen, wo ich momentan so viel Spaß dran habe?
Nachdem ich in dieser Dachb.-Zweit-Anlage die harmonierenden Komponenten zusammengeführt habe, hatte auch lange genug daran getüftelt -
bin ich jetzt zu dem Schluss gekommen: "never change a running system!"
Wer weiß, ob und wann ich wieder den optimal dazu passenden Verstärker gefunden habe und zu welchem Preis?

Zudem stellte ich bei dieser Vergleichs-testerei fest, dass ein DVD-Player doch kein vollwertiger Cd-Player ist und schon gar keiner mit Ausgangsröhren ;)
Letzterer war der LUA Cantilena SE gegen Primare DVD-Player.
viele Grüße
Josef
Bild
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 684
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

22. Nov 2018 12:24

Hornvirus hat geschrieben:
Guten Abend René,

nur einmal die Woche, jeden Mittwoch arbeite ich für kleines Geld in einer kleinen 2-Mann-Bäckerei - Meister+Meister = 2 gute Geister :lol:
Nachdem ich neuerdings zudem noch an der "Nadel" hänge, kann ich den Job auch nicht an den Nagel hängen - ein bisschen Spielgeld ist schon fein ;)


Dir ist doch nicht etwa langweilig während Deiner Rentenzeit?! :lol:
Kann ich aber verstehen, vor allem wenn einem der Beruf Spaß gemacht hat und ihr zwei auf einer Wellenlänge liegt.
Dann ist das auch keine Arbeit und hilft einem die alten Kontakte aufrecht zu erhalten ;)
Und über ein wenig mehr Spielgekd würde sicher niemand klagen :Bier:
Viel Spaß beim neu entdecken Deines alten Ayon!
Viele Grüße
René
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1507
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Röhrentausch am Ayon Spirit

22. Nov 2018 18:29

Hallo René,

ja so ist es, wir sind beide auf einer Wellenlänge im Hifi-Bereich, beruflich, Motorradfahrer ist er, und jahrelang Kontakt in der Prüfungskommission hatten wir auch.

Ja der Ayon hat mich jetzt mit den alten NOS-Röhren in den Bann gezogen, sodass ich jetzt noch zwei gematchte Pärchen davon geordert habe.
Zudem hat er mich bisher ebenso wenig im Stich gelassen wie mein Ayon CD1 Player, deshalb dürfen/müssen beide bleiben.

Mein zuletzt gekaufter Ayon CD 1sc dagegen, spinnt ab und an indem er einfach während eines Titels aussteigt.
Er hat wohl ab und an Leseprobleme, da man danach auch hört, wie der Laser ständig hin und her fährt …

Lieben Gruß
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast