Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Was ist HiFi?

9. Jul 2012 07:52

In diesem Thread geht es um folgende Fragestellung:

Achenbach Akustik hat geschrieben:
Macht man das nicht, muss man halt mit Verfärbungen leben. Die einen nennen das dann Lebendigkeit, Dynamik, Charakter oder sonstwie. Andere (mich eingeschlossen) möchten lieber das hören, was vorne rein kommt.


Wolfman hat geschrieben:
Eine vielleicht laienhafte Zwischenfrage, die ich mir stelle:

Wenn es mir auf eine sehr neutrale Wiedergabe ankommt, warum bin ich dann nicht mit Studio-Monitoren oder ein paar Nuberts gut bedient?

Ich bin mir auch nicht sicher, wie man ermitteln kann, was genau vorn rein kommt. :???:
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Achenbach-Akustik Tricolore Projekt

9. Jul 2012 08:00

Hi Wolfman,

Bei den Nuberts fehlt dir die Dynamik. Abgesehen davon können die im Bass nicht diese Lässigkeit eines 15"ers erreichen.

Zu Studiomonitoren: Prinzipiell ist das sogar korrekt. Die neuen JBL Boxen sind ja letztlich Monitore. Genelec oder Geithain sind auch immer eine Empfehlung wert.

Zum Thema was vorne rein geht: Man sehe einfach auf die CD. Man kann sich mit entsprechenden Programmen ja ansehen was genau gespielt werden soll.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Achenbach-Akustik Tricolore Projekt

9. Jul 2012 08:14

Kleine Ergänzung: Die aktuellen Klipsch Modelle (auch CWIII) verfärben natürlich auch deutlich weniger als die älteren Modelle. Die Weichen sind über die Jahre letztlich auch komplexer geworden.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Mein Achenbach-Akustik Tricolore Projekt

9. Jul 2012 08:39

Hallo Robert,

danke für die Antwort. Ich vermute, dass diese Fragen eher grundsätzlicher
Natur sind. (Also können auch gern ins "Klangbeschreibung-Thema" oder so verschoben werden. :wink:

Ich bin ja ein "Gefühlshörer" und möchte nur ein wenig mehr von den Grundlagen
dahinter verstehen.

Robert hat geschrieben:
Zum Thema was vorne rein geht: Man sehe einfach auf die CD. Man kann sich mit entsprechenden Programmen ja ansehen was genau gespielt werden soll.

Damit wären dann aber Equalizer und ähnliche Klangverbieger nicht gewollt.

Robert hat geschrieben:
Bei den Nuberts fehlt dir die Dynamik. Abgesehen davon können die im Bass nicht diese Lässigkeit eines 15"ers erreichen.

Ok, eine dynamische Wiedergabe kann ich erkennen, auch einen lässigen Bass... aber was ist nun neutraler? Was ist wirklich auf der CD?
Wenn das Nubert nicht so gut macht, darf er dann seine LS als neutral verkaufen?

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Mein Achenbach-Akustik Tricolore Projekt

9. Jul 2012 08:49

Wolfman hat geschrieben:
Damit wären dann aber Equalizer und ähnliche Klangverbieger nicht gewollt.


Korrekt. Es sei denn ich kann mit diesen die "Probleme" meines Raumes reduzieren. Hat mein Raum z.B. ein Bassloch sollte man dieses (wie auch immer) bekämpfen.

Robert hat geschrieben:
Bei den Nuberts fehlt dir die Dynamik. Abgesehen davon können die im Bass nicht diese Lässigkeit eines 15"ers erreichen.

Ok, eine dynamische Wiedergabe kann ich erkennen, auch einen lässigen Bass... aber was ist nun neutraler? Was ist wirklich auf der CD?
Wenn das Nubert nicht so gut macht, darf er dann seine LS als neutral verkaufen?[/quote]

Also problematisch finde ich hauptsächlich Verfärbungen. Wenn eine Stimme nicht mehr wie im Original klingt oder ein Klavierlauf nicht mehr erkannt wird.
Zum Thema "lässiger" Bass: Eine CWIII spielt ja auch nicht JEDEN Bass lässig. Sondern nur die, die so gewollt sind. Spätestens bei elektronischer Musik wird dir das deutlich.

Aber nochmal: das was Thomas beschrieben hatte, trifft eher auf eine CWI als auf eine CWIII zu. Frag mal die CWI Fraktion was sie von einer CWIII halten ;)
Eine CWIII verfärbt deutlich(st) weniger.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 08:50

Hi Robert,

mir gehts eher um "Was ist neutrale Wiedergabe" ....

Könntest du bitte den Titel anpassen, danke!

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 09:08

Robert hat geschrieben:
Also problematisch finde ich hauptsächlich Verfärbungen. Wenn eine Stimme nicht mehr wie im Original klingt oder ein Klavierlauf nicht mehr erkannt wird.


Ja, Original wäre toll. Nur leider werden die Stimmen im Studio auch schon zigmal verbogen worden, bevor sie in Nullen und Einsen auf den Silberling kommen.

Das finde ich z.B. an der Forte I so faszinierend... da hören sich viele Frauen so an, als ob sie direkt "unplugged" singen. Über die "neutralen" Nuberts von einem Bekannten wie durch ein Mikro. Schwer zu sagen... ob es nun Verfärbungen sind, die diese Natürlichkeit ausmachen.
Für mich klingts jedenfalls über die Klipsch "originaler"... für meinen Bekannten übrigens auch.

Das Thema Dynamik hast du jetzt aber noch nicht beantwortet :wink:


Edit:
Hier ein interessanter Link... allerdings muss man viel Zeit zum Lesen mitbringen :sad:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-6535-1.html
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 09:43

Wolfman hat geschrieben:
Hi Robert,

mir gehts eher um "Was ist neutrale Wiedergabe" ....

Könntest du bitte den Titel anpassen, danke!

Bis dann
Wolfman


HiFi = High Fidelity = Hohe Wiedergabetreue

Genau darum geht es doch.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 09:47

Wolfman hat geschrieben:
Das finde ich z.B. an der Forte I so faszinierend... da hören sich viele Frauen so an, als ob sie direkt "unplugged" singen. Über die "neutralen" Nuberts von einem Bekannten wie durch ein Mikro. Schwer zu sagen... ob es nun Verfärbungen sind, die diese Natürlichkeit ausmachen.
Für mich klingts jedenfalls über die Klipsch "originaler"... für meinen Bekannten übrigens auch.


Klingt für dich die Forte I oder die Cornwall III besser?
Und: Klar kann es nett sein aus jedem Konzert oder jeder Studio Aufnahme ein unplugged Konzert zu zaubern - aber das ist doch eigentlich nicht der Sinn des ganzen. Das es trotzdem Spaß machen kann, möchte ich nicht bezweifeln.

Wolfman hat geschrieben:
Das Thema Dynamik hast du jetzt aber noch nicht beantwortet :wink:


Sorry, ich habe dazu aber auch keine Frage von dir gefunden.


Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:20

Robert hat geschrieben:
HiFi = High Fidelity = Hohe Wiedergabetreue
Genau darum geht es doch.


Danke für die Übersetzung, das habe ich gerade noch selbst geschafft :wink:

Mir geht's aber eher darum, die Begrifflichkeit "neutral" zu hinterfragen. Ob die
Unterscheidung zu "treu" nun Haarspalterei ist, wird sich vielleicht
in der Diskussion zeigen....

Außerdem schaut es nun so aus, dass ich das Thema angelegt habe, da möchte
ich mir den Titel schon selbst aussuchen ...


Du hattest doch gesagt, dass dir bei den Nuberts ein wenig die Dynamik fehlt. Daher
war meine Frage, wer nun im Sinne der Neutralität besser spielt, ein dynamischer
oder ein, sagen wir mal, sanfter Lautsprecher.



Robert hat geschrieben:
Klingt für dich die Forte I oder die Cornwall III besser?
Und: Klar kann es nett sein aus jedem Konzert oder jeder Studio Aufnahme ein unplugged Konzert zu zaubern - aber das ist doch eigentlich nicht der Sinn des ganzen. Das es trotzdem Spaß machen kann, möchte ich nicht bezweifeln.


Naja, eine Stimme sollte für mich immer "unplugged" klingen, jedenfalls bei der von
mir bevorzugten Musik. Rihanna & Co. sicherlich nicht... da kann ich mir gleich nen
Computer anhören.
Aber wenn mir Katie Melua, Eva Cassidy oder Jennifer Warnes
zu "technisch" klingen... stimmt irgendwas nicht.

Und das macht die Forte I besser als die CW III. Allerdings auf 40 qm
nur in Zimmerlautstärke.
Möchte ich es beim Livekonzert richtig knacken lassen, komme ich an der
Cornwall nicht vorbei. Dabei klingt sie aber auch
leise schon sehr schön, aber halt nicht sooooo faszinierend wie die Forte.
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:32

Wolfman hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:
HiFi = High Fidelity = Hohe Wiedergabetreue
Genau darum geht es doch.


Danke für die Übersetzung, das habe ich gerade noch selbst geschafft :wink:

Mir geht's aber eher darum, die Begrifflichkeit "neutral" zu hinterfragen. Ob die
Unterscheidung zu "treu" nun Haarspalterei ist, wird sich vielleicht
in der Diskussion zeigen....

Außerdem schaut es nun so aus, dass ich das Thema angelegt habe, da möchte
ich mir den Titel schon selbst aussuchen ...


Habe es nun geändert. Es geht genau um die Wiedergabetreu und nix anderes. Ich will das eine Stimme genau so wiedergegeben wird, wie sie aufgenommen wurde. Genau DAS ist HiFi.

Du hattest doch gesagt, dass dir bei den Nuberts ein wenig die Dynamik fehlt. Daher
war meine Frage, wer nun im Sinne der Neutralität besser spielt, ein dynamischer
oder ein, sagen wir mal, sanfter Lautsprecher.

Natürlich der dynamische. Lautstärkesprünge sollen möglichst realistisch wiedergegeben werden.
Hinzu kommt: Jeder der schon mal eine Trompete oder ein Saxophon live gehört hat, weiß genau das sowas nicht sanft klingt.



Naja, eine Stimme sollte für mich immer "unplugged" klingen, jedenfalls bei der von
mir bevorzugten Musik. Rihanna & Co. sicherlich nicht... da kann ich mir gleich nen
Computer anhören.
Aber wenn mir Katie Melua, Eva Cassidy oder Jennifer Warnes
zu "technisch" klingen... stimmt irgendwas nicht.


Und wie ist das wenn zu z.B. Kraftwerk oder Depeche Mode hörst?


Gruß Robert
 
mroemer

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:40

Ich will das eine Stimme genau so wiedergegeben wird, wie sie aufgenommen wurde. Genau DAS ist HiFi.


Stimmt schon, zusätzlich sollte mann absolut jeden Ton so hören wie er aufgenommen wurde, das ist dann HiFi.

Nur schaffen das bezahlbare LS gar nicht, ausserdem ist immer noch die Frage was und vor allem womit der Mixer abgehört hat, war sein Zeugs dafür wirklich 100%ig neutral?

Dann kommen noch unsere Wohnräume, die verbiegen auch noch ein wenig, die Elektronik (Röhren!) spielen auch noch ihr Lied dazu, weiterhin liegt es auch an den Hörgewohnheiten, kaum jemand möchte wirklich ein Schlagzeug oder ein Sinfonieorchester akustisch in "echt" im WZ stehen haben.

Die geringste Toleranzgrenze scheinen wir wohl alle bei Stimmen zu haben, die Gründe dafür sind wohl bekannt.

Kurz, perfektes HiFi ist recht schwierig, schwer bezahlbar und fast unmöglich es tatsächlich 100%ig zu erreichen.

Deswegen denke ich, das so mancher wissentlich einen Kompromiß eingeht, gerade Klipschbesitzer tun dies vielleicht ein wenig mehr als Nubert Besitzer und akzeptieren das es eben nicht ganz perfekt geht und möchten dann eben etwas, das vielleicht weniger neutral, dafür aber ansprechender den eigenen Ohren gegenüber ist.
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:48

Robert hat geschrieben:
Natürlich der dynamische. Lautstärkesprünge sollen möglichst realistisch wiedergegeben werden.
Hinzu kommt: Jeder der schon mal eine Trompete oder ein Saxophon live gehört hat, weiß genau das sowas nicht sanft klingt.


Ja, genau so sehe ich das auch... :Bier:
.... aber warum werden dann die Nuberts immer als "neutral" angepriesen?
Gleiche Aussagen konnte ich mir vom Importeur der Jungson Lautsprecher anhören... er selbst Musiker,
war sehr stolz auf seine neutralen Lautsprecher....
Und mir sind die Füße eingeschlafen, keinerlei Dynamik...
Er könnte allerdings argumentieren, dass auf der CD diese Dynamiksprünge gar nicht drauf sind..
obwohl jeder weiß, dass sich eine Trompete so anhört.

Also könnte man doch auf die Idee kommen:

Hifi ------> Wiedergabe getreu der Natur... also wie sich eine Tompete live anhört
neutral --> Wiedergabe getreu der CD .... also wie eine Trompete im Aufnahmestudio gesoftet wurde....


oder?

Robert hat geschrieben:
Und wie ist das wenn zu z.B. Kraftwerk oder Depeche Mode hörst?

Ganz klar die CW III, auch AC/DC, Deep Purple .... und allen voran... The Cure... weil die labbrigen Aufnahmen
ein bisschen Dynamik und Punch bekommen :lol2:


Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:56

mroemer hat geschrieben:
Ich will das eine Stimme genau so wiedergegeben wird, wie sie aufgenommen wurde. Genau DAS ist HiFi.


Stimmt schon, zusätzlich sollte mann absolut jeden Ton so hören wie er aufgenommen wurde, das ist dann HiFi.

Nur schaffen das bezahlbare LS gar nicht, ausserdem ist immer noch die Frage was und vor allem womit der Mixer abgehört hat, war sein Zeugs dafür wirklich 100%ig neutral?

Dann kommen noch unsere Wohnräume, die verbiegen auch noch ein wenig, die Elektronik (Röhren!) spielen auch noch ihr Lied dazu, weiterhin liegt es auch an den Hörgewohnheiten, kaum jemand möchte wirklich ein Schlagzeug oder ein Sinfonieorchester akustisch in "echt" im WZ stehen haben.

Die geringste Toleranzgrenze scheinen wir wohl alle bei Stimmen zu haben, die Gründe dafür sind wohl bekannt.

Kurz, perfektes HiFi ist recht schwierig, schwer bezahlbar und fast unmöglich es tatsächlich 100%ig zu erreichen.

Deswegen denke ich, das so mancher wissentlich einen Kompromiß eingeht, gerade Klipschbesitzer tun dies vielleicht ein wenig mehr als Nubert Besitzer und akzeptieren das es eben nicht ganz perfekt geht und möchten dann eben etwas, das vielleicht weniger neutral, dafür aber ansprechender den eigenen Ohren gegenüber ist.


Absolut d’accord.

Allerdings versucht doch jeder einen möglichst kleinen Kompromiss eingehen zu müssen. Eine Optimierung der Raumakustik und der Aufstellung der LS soll doch ebenfalls erreichen näher an das Original zu kommen. Im Bezug auf den Mixer hast du natürlich recht. Letztlich entscheidet dieser ja wie es klingt. Das lässt sich aber kaum verhindern - es sei denn es ist ein tatsächlicher Live Mitschnitt.
Zum Thema Klipsch vs. Nubert: Wenn ich jetzt in der unteren Preisklasse vergleiche, dann entscheide ich mich zwischen mangelnder Neutralität (Klipsch) und mangelnder Dynamik (Nubert). Wir alle haben damals die Entscheidung hin zur Dynamik getroffen - genau aus diesem Grund bin ich auch wieder bei Hörnern gelandet ;)
Je weiter oben man sich im Preisgefüge befindet, desto weniger Kompromisse muss man allerdings eingehen - es sei denn mal entscheidet sich bewusst für ein Sounding.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:56

mroemer hat geschrieben:
Kurz, perfektes HiFi ist recht schwierig, schwer bezahlbar und fast unmöglich es tatsächlich 100%ig zu erreichen.

Deswegen denke ich, das so mancher wissentlich einen Kompromiß eingeht, gerade Klipschbesitzer tun dies vielleicht ein wenig mehr als Nubert Besitzer und akzeptieren das es eben nicht ganz perfekt geht und möchten dann eben etwas, das vielleicht weniger neutral, dafür aber ansprechender den eigenen Ohren gegenüber ist.


So wird es wohl sein. Klingt für mich sehr ehrlich!

Weniger neutral, ist manchmal mehr :lol2: ...
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 10:59

Wolfman hat geschrieben:
Also könnte man doch auf die Idee kommen:

Hifi ------> Wiedergabe getreu der Natur... also wie sich eine Tompete live anhört
neutral --> Wiedergabe getreu der CD .... also wie eine Trompete im Aufnahmestudio gesoftet wurde....


oder?


Nein. Ein Lautsprecher kann ja nicht spielen, was nicht auf der CD ist. Entweder der Impuls kommt, oder nicht.
Ich glaube eher das neutral häufig nur linear in der Abstimmung bedeutet. Von der Dynamik ist hier allerdings keine Rede.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 11:02

Robert hat geschrieben:
Zum Thema Klipsch vs. Nubert: Wenn ich jetzt in der unteren Preisklasse vergleiche, dann entscheide ich mich zwischen mangelnder Neutralität (Klipsch) und mangelnder Dynamik (Nubert).

Robert hat geschrieben:
Natürlich der dynamische. Lautstärkesprünge sollen möglichst realistisch wiedergegeben werden.


OK, Dynamik gehört also zum HIFI dazu. Und dies scheint bei den LS, die auf
Neutralität getrimmt sind, etwas zu leiden.

Daher kann man wohl doch nicht HIFI mit Neutralität gleichsetzen....oder?

Und das war ja meine Ursprungsfrage.... die leider nicht im Titel auftaucht :wink:
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 11:09

Wolfman hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:
Zum Thema Klipsch vs. Nubert: Wenn ich jetzt in der unteren Preisklasse vergleiche, dann entscheide ich mich zwischen mangelnder Neutralität (Klipsch) und mangelnder Dynamik (Nubert).

Robert hat geschrieben:
Natürlich der dynamische. Lautstärkesprünge sollen möglichst realistisch wiedergegeben werden.


OK, Dynamik gehört also zum HIFI dazu. Und dies scheint bei den LS, die auf
Neutralität getrimmt sind, etwas zu leiden.

Daher kann man wohl doch nicht HIFI mit Neutralität gleichsetzen....oder?

Und das war ja meine Ursprungsfrage.... die leider nicht im Titel auftaucht :wink:


Sorry, aber es ging im anderen Thread um unverfälschte Wiedergabe. Dynamik soll dann vorhanden sein, wenn sie auch tatsächlich vorhanden ist.
Was bitte verstehst du unter Neutralität? Warum sollte bitte die Dynamik unter der Neutralität leiden?
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 11:38

Robert hat geschrieben:
Sorry, aber es ging im anderen Thread um unverfälschte Wiedergabe. Dynamik soll dann vorhanden sein, wenn sie auch tatsächlich vorhanden ist.
Was bitte verstehst du unter Neutralität? Warum sollte bitte die Dynamik unter der Neutralität leiden?


Das war ja genau meine Frage.... was diese Neutralität genau bedeutet. Im anderen Thema war die Rede davon, dass manche Verfärbungen (also fehlende Neutralität) als Lebendigkeit, Dynamik bezeichnen.

Meine zwei persönlichen Erfahrungen mit Lautsprechern, die als besonders neutral angepriesen wurden, waren halt so...
... dass es mit der Dynamik nicht passte. Also etwas fehlte...

Warum das so ist, oder sein könnte... :ratlos: ... darum frag ich ja.....
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 11:51

Ok. Dann formuliere ich es mal anders.

Im Vergleich zur Cornwall I ist deine Cornwall III sehr neutral bzw. verfärbt nur minimal.
Gleiches gilt auch für das Klipschorn AK60. Im Vergleich zu den frühen Modellen, verfärbt das aktuelle deutlich weniger.
Man könnte das AK60 daher als weniger lebendig und weniger dynamisch bezeichnen.
Ich glaube aber kaum das du bei einer Hörprobe diese Beschreibung wählen würdest ;)
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 12:06

Ja Robert,
die Unterschiede zwischen den Klipsch-Modellen kenne ich. Sind zwar gut hörbar, aber
die Verwandschaft kann niemand leugnen.
Da kann ich schnell erkennen, dass die älteren Modell schnell mal übers "Dynamik-Ziel" hinausschießen.


Nehmen wir aber nochmal die Nuberts.... spielen die nun neutraler als ein AK60?
Nur weil einige die Lebendigkeit des Klipschorns als Verfärbung ansehen?
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 12:17

Wolfman hat geschrieben:
Ja Robert,
die Unterschiede zwischen den Klipsch-Modellen kenne ich. Sind zwar gut hörbar, aber
die Verwandschaft kann niemand leugnen.
Da kann ich schnell erkennen, dass die älteren Modell schnell mal übers "Dynamik-Ziel" hinausschießen.

Nur um mal den ursprünglichen Thread hier etwas aufblitzen zu lassen: Wenn ich die drei Kategorien "Klipsch Classic", "Klipsch Aktuell" und "Nubert" bilde, so würdest du zum Beispiel meinen Tricolore eine eindeutige Verwandtschaft zu den "Klipsch Aktuell" zusprechen. Sie schießen ebenso wie diese selten bis überhaupt nicht über das von dir bezeichnete "Dynamik-Ziel" hinaus.

Nehmen wir aber nochmal die Nuberts.... spielen die nun neutraler als ein AK60?
Nur weil einige die Lebendigkeit des Klipschorns als Verfärbung ansehen?


Nicht die Lebendigkeit sehen einige als Verfärbungen, sondern die Verfärbungen als Lebendigkeit ;)
Das KHorn würde ich aber eher als HiFi bezeichnen als die Nuberts. Es kommt zumindest dynamisch an das Original ran. Mit den Verfärbungen könnte ich persönlich eher leben als mit der mangelten Dynamik. Bei Nubert fehlt es mir an Strahlkraft.
Hätte ich die Wahl zwischen dem alten KHorn und dem AK60, würde ich mich aber für das AK60 entscheiden.

Ähnliche Dynamik aber weniger Verfärbung. Einigen fehlt dann halt die Lebendigkeit.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 12:56

Hallo Robert,

danke für deine Einschätzung.

Robert hat geschrieben:
Nicht die Lebendigkeit sehen einige als Verfärbungen, sondern die Verfärbungen als Lebendigkeit


Diesen Satz finde ich sehr interessant....der erste Teil scheint aber doch auch verbreitet zu sein....


Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3261
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 13:51

Wolfman hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:
Nicht die Lebendigkeit sehen einige als Verfärbungen, sondern die Verfärbungen als Lebendigkeit


Diesen Satz finde ich sehr interessant....der erste Teil scheint aber doch auch verbreitet zu sein....


Ich würde eher schätzen die gehörte Lebendigkeit ist Dynamik. Verfärbung wird aber zum Teil fälschlicherweise als Lebendigkeit im Sinne von Spielfreude angesehen.

Ähnlich ist es ja auch mit dem Resonieren. Wenn ein Lautsprecher resoniert, dann regt er letztlich zu allen Seiten hin die Umgebung an. Das Resonieren der Gehäuse ist dabei natürlich eher mittenlastig - das führt in diesem Bereich daher zu schlechterer Ortung bzw. zu Verfärbungen.
Der Lautsprecher wird zum Musikinstrument und nicht nur zu dessen Quelle.
Der Effekt ist das z.B. eine Gitarre einen ungewöhnlich großen Klangkörper bekommt. Das kann natürlich abhängig von der Musikrichtung gerade genau passen - ist aber letztlich Verfärbung. Der Lautsprecher "lebt" ;)
Die Frage ist natürlich ob man das möchte. Grundsätzlich ist es ja absolut legitim sich dafür zu entscheiden. Erlaubt ist letztlich was gefällt.
Ich persönlich habe jedoch den Anspruch das die Lautsprecher eine perfekte Illusion der tatsächlich aufgenommenen Situation schaffen. In einem unplugged Konzert möchte ich die Stimme der Sängerin erkennen und die Töne sollen auch getroffen werden. Ebenso möchte ich natürlich die Charakteristik der Atmosphäre möglichst unverfälscht erleben können.

So zumindest meine im Laufe der Jahre gewonnene Interpretation.

Gruß Robert
 
Peter V.
Beiträge: 1988
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Was ist HiFi?

9. Jul 2012 14:18

Wolfman hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:
Sorry, aber es ging im anderen Thread um unverfälschte Wiedergabe. Dynamik soll dann vorhanden sein, wenn sie auch tatsächlich vorhanden ist.
Was bitte verstehst du unter Neutralität? Warum sollte bitte die Dynamik unter der Neutralität leiden?


Das war ja genau meine Frage.... was diese Neutralität genau bedeutet. Im anderen Thema war die Rede davon, dass manche Verfärbungen (also fehlende Neutralität) als Lebendigkeit, Dynamik bezeichnen.

Meine zwei persönlichen Erfahrungen mit Lautsprechern, die als besonders neutral angepriesen wurden, waren halt so...
... dass es mit der Dynamik nicht passte. Also etwas fehlte...

Warum das so ist, oder sein könnte... :ratlos: ... darum frag ich ja.....


Neutralität bedeutet, dass alles unverfälscht genau so wieder gegeben wird wie es aufgenommen wurde.
Die Dynamik ist ein Bestandteil der Aufnahme und ist nichts anderes als der Unterschied vom leisesten zum lautesten Ton.

Lautsprecher mit schlechtem Dynamikverhalten reagieren nicht schnell genug auf Lautstärkeunterschiede was unter anderem daran liegen kann, dass der Wirkungsgrad nicht über den gesamten Frequenzgang gleich ist, Membranen zu lange nachschwingen oder Gehäuseresonanzen Membranbewegungen bremsen oder bei bestimmten Frequenzen unterstützen. Die Gruppenlaufzeiten von Frequenzweichen können ebenfalls die Dynamik einschränken und natürlich der Anteil an Kompression der bereits bei der Erstellung des Tonträgers verwendet wurde oder besonders bei den meisten FM Radiosendern maßlos übertrieben wird.

Neutralität schliesst also Dynamik nicht aus sondern beinhaltet sie, genau das ist anzustreben.

Gruß
Peter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste