Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1386
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 10:58

da sich das forum ja nun zu recht weiterentwickelt hat und die formulierung "DAS Forum fuer wirkungsgradstarke Lautsprecher" im titel fuehrt interessiert mich nun mal, ab wann / welchem wirkungsgrad man denn nun von wirkungsgradstarken speakern sprechen kann...

gruesse
bucky
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 11:28

Hi Thorsten,

ich verstehe ehrlich gesagt die Diskussion um den Forums-Namen nicht. :ratlos:

Kann doch jeder seinen Traum-Lautsprecher hören und darüber schreiben, wie er mag. Deshalb muss man ja nicht den Namen eines Forums anpassen, oder?

Der harte Kern kennt und versteht sich auch so...

Und wenn aus einem Küchenradio der Klang meiner Träume rauskommt, dann fände ich das auch OK.

:ironie: Ansonsten kannst du alles unter 98 dB vergessen... aber erst seit kurzem, vorher waren es 102 dB :mrgreen2: ...

Bis dann
Wolfman
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
mroemer

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 12:45

Ich denke in der Regel ab echten 90db/1Watt/1Meter aufwärts.

Natürlich kann hier jeder über seine liebsten LS schreiben, doch sollte der Hauptschwerpunkt des Forums erhalten bleiben:

Paul's-Reference Hifi-Forum
DAS Forum für wirkungsgradstarke Lautsprecher
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1386
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 13:46

leute, es geht mir doch mit meiner frage ueberhaupt nicht um eine diskussion, weder zum forumsnamen noch zu den forumsinhalten, zum forumsursprung oder irgendwas dergleichen!
:twisted2: man Wolfman ey :twisted2:
die (relativ) neue betitelung des forums war fuer mich nur der ursprung des gedankens zu meiner fragestellung!!!
das fiel mir heute vormittag ganz spontan ein, dass ich da eigentlich, ausser einer ungefaehren vermutung die michas antwort entspricht, nix weiss. keine ahnung habe. nix. gar nix.

mir geht es eigentlich nur um antworten wie diese,
Ich denke in der Regel ab echten 90db/1Watt/1Meter aufwärts.

im idealfall noch kurz begruendet.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Martin S.

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 14:00

Ich sehe das genauso wie Micha:

Ein guter Wirkungsgrad für einen Lautsprecher liegt ab 90 db aufwärts. Ich meine, daß es die Fachpresse ebenso hält.

Im übrigen glaube ich, daß bei den Leistungsangaben im Punkto Wirkungsgrad teilweise auch etwas geschummelt wird. Manche Hersteller neigen da zu Übertreibungen und machen durch ein passendes Mess-Procedere aus einer 85dB Box schnell eine 90 dB Box.






Gruß von Martin
 
Benutzeravatar
Werner Enge
Beiträge: 1083
Registriert: 13. Apr 2009 13:55
Wohnort: 31008 Elze
Kontaktdaten:

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 14:11

Ich sehe das genauso wie Micha:

Ein guter Wirkungsgrad für einen Lautsprecher liegt ab 90 db aufwärts.




Würde ich auch genau so sehen .




.
greetz > Werner

Gewerblicher Teilnehmer : http://klipsch-direct.de/referenzen.html
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1076
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 14:31

Martin S. hat geschrieben:
Ich sehe das genauso wie Micha:

Ein guter Wirkungsgrad für einen Lautsprecher liegt ab 90 db aufwärts. Ich meine, daß es die Fachpresse ebenso hält.

Im übrigen glaube ich, daß bei den Leistungsangaben im Punkto Wirkungsgrad teilweise auch etwas geschummelt wird. Manche Hersteller neigen da zu Übertreibungen und machen durch ein passendes Mess-Procedere aus einer 85dB Box schnell eine 90 dB Box



Gruß von Martin


Wozu man auch bei Klipsch zu greifen scheint, da deren "db"-Angaben auch recht "optimistisch" sind. Allerdings sind sie in Bezug auf Wirkungsgrad in einem ordentlichen und verstärkerfreundlichen/-unkritischen Bereich. ;)

Alles (deutlich?) über 90 db sollte das Kriterium "Wirkungsgradstark" erfüllen!
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 14:34

Oh Thorsten, ich habe deine Frage falsch verstanden... sorry. :oops2:


Mich würde jedoch mal diese Begründung interessieren. Warum gerade 90 dB... ?
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1076
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 14:55

Wie ich "zu hören glaubte", sollen künftig Mitgliedsanträge für unser Forum nur noch schriftlich gestellt werden können. :!2:
Neben obligatorischer persönlicher Daten (mit sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sexuell orientierten Nachweisen) auch mit Angabe der verwendeten Lautsprecher.
Zu belegen mit einem Eigentumsnachweis, Kaufbelegen und aktuellen Lichtbildaufnahmen, einem exakten Datenblatt der Schallwandler und notariell beglaubigtem Messschrieb der erfolgreich absolvierten "Mindest-db-Prüfung" bei einem zugelassenen und zertifizierten Prüfingenieur unserer Wahl.
(Prüf-Verpflegungs- Reise- und Logierkosten sind bei Antragstellung im Voraus auf das bei mir zu erfragende Konto in entsprechender Währung zu entrichten)!
:Bier:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1386
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 15:04

vielen dank fuer eure antworten bis hierher. :smile:
na also, Wolfman, geht doch... :mrgreen:
Mich würde jedoch mal diese Begründung interessieren. Warum gerade 90 dB... ?

genau. intuitiv waren dass bei mir naemlich auch so ab 90dB aufwaerts wie bei den anderen. ich vermute jetzt mal laienhaft, dass man eben eine grenze ziehen muss und da wir uns im dezimalsystem bewegen, dass ganze sich im grossen und ganzen meist zwischen 80 und 100 dB bewegt und 90 dB schon ganz ordentlich sind, dass gemeinhin so "klassifiziert".
@Wolfgang_M.
guuuuuuut!!! hoch lebe die deutsche gruendlichkeit! :lol: :lol: :lol: :lol:
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
dirkxxx
Beiträge: 1095
Registriert: 18. Jul 2010 18:33
Wohnort: Kassel

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 16:00

mit 90db pro watt und meter kann man für die normalbevölkerung schon ganz gut partytaugliche lautstärken erreichen, wenn man einen 100watt verstärker nimmt. ich denke deshalb wird in fachzeitschriften ein wirkungsgrad mit 90db (eigentlich ist der begriff ja schon falsch) als gut bezeichnet.

was die falschen angaben der lautstärke angeht war ich ja von klipsch entäuscht, als ich gelesen habe das meine rf-7 statt 102db nur 96 pro w/m machen. zum glück reichts mir mit meinen subs dann doch. man wird ja auch nicht jünger :lol:
(Wir kommen niemals in den Himmel) Troopers
 
thomas1960
Beiträge: 4788
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 16:05

Wolfgang_M. hat geschrieben:
"Mindest-db-Prüfung" bei einem zugelassenen und zertifizierten Prüfingenieur unserer Wahl.

NEWS:
Die ersten Prüfstellen sind in Hessen eigerichtet.
Für Kleinlautsprecher (Mädchenlautsprecher) bis 35kg : Filiale Rüsselsheim
Für richtige Lautsprecher (Männerlautsprecher) : Filiale Niedernhausen
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
mroemer

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 19:47

genau. intuitiv waren dass bei mir naemlich auch so ab 90dB aufwaerts wie bei den anderen. ich vermute jetzt mal laienhaft, dass man eben eine grenze ziehen muss und da wir uns im dezimalsystem bewegen, dass ganze sich im grossen und ganzen meist zwischen 80 und 100 dB bewegt und 90 dB schon ganz ordentlich sind, dass gemeinhin so "klassifiziert".


Nö, sondern weil meine Heresy genau 90,7db/1Watt/1Meter erreicht. :mrgreen2:

Spaß beiseite, ich teile deine Ansicht. :Bier:
 
Martin S.

Re: Grundsatzfrage Wirkungsgrad

10. Feb 2012 20:39

thomas1960 hat geschrieben:
Wolfgang_M. hat geschrieben:
"Mindest-db-Prüfung" bei einem zugelassenen und zertifizierten Prüfingenieur unserer Wahl.

NEWS:
Die ersten Prüfstellen sind in Hessen eigerichtet.
Für Kleinlautsprecher (Mädchenlautsprecher) bis 35kg : Filiale Rüsselsheim
Für richtige Lautsprecher (Männerlautsprecher) : Filiale Niedernhausen


Dann hatte ich bis jetzt ja nur einmal Männerlautsprecher ! :cry2:

Obwohl: Bei Surroundsystemen gilt das Gesamtgewicht incl. Subwoofer, dann war ich ja doch schon öfter drüber !

...........................muss mir dann jetzt nur einen 25 kg schweren Sub dazukaufen. Das ist ja einfach ! :mrgreen2: ..............oder ich geh nach Rüsselsheim ins Mädchenheim......................auch nicht schlecht !!! :Bier:




Gruß von Martin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste