alex_xlive
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 21. Nov 2021 15:57

NAD Phono PP 2 Netzteil

21. Nov 2021 16:18

Guten Tag Hifi-Freunde,
Meine Stereoanlage (philips 22 rf 685/91) rauscht stark. Um so stärker ich den Lautstärken Regler aufdrehe, umso lauter wird das Rauschen. 
Um dagegen vorzugehen habe ich mir überlegt, einen Verstärker zwischen meinem Plattenspieler (Thorens TD 280 Exklusiv) und der Stereoanlage einzubauen. 
Als ich mich im Keller umgeguckt habe, fand ich einen NAD Phono PP 2 Verstärker. Aber das passende Netzteil fehlte mir.
Als ich im Internet nach einem Netzteil (24V und 100mA) suchte, wurde ich nicht fündig. 
Nun stell ich mir die Frage, ob es schlimm wäre, wenn ich ein Netzteil mit 24 V und 1 Ampere an den Verstärker anschließen würde? 
Ich hoffe einer von euch kann mir helfen.   :D
Mit freundlichen Grüßen 
Alex 
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1656
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: NAD Phono PP 2 Netzteil

21. Nov 2021 20:44

Hallo Alex

Da die Verstärkungs-Stufen über den Phono-Verstärker sicher fix einstellbar sind (DIP-Schalter?) sollte
das 1 Ampere Netzteil im Prinzip auch funktionieren.
Grundsätzlich bedeutet das ja nur, dass Dein Netzteil bis zu 1 Ampere liefern kann.

Allerdings weiß ich nicht in wieweit sich das ggf akustisch bemerkbar macht.
Wirklich Gewissheit, dass sich das nicht negativ auswirkt bekommst Du aber bei einem Radio/Fernseh-Techniker
wenn Du so jemanden in Deinem Umfeld hast.
Ggf. kann unser Tischi hierzu auch etwas sagen…

Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1283
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Im schönen Schenkenbergtääli unterhalb der Gisliflue

Re: NAD Phono PP 2 Netzteil

22. Nov 2021 11:47

Tischi wie? Wo? Was?

Zum Netzteil: Am wichtigsten: Polarität beachten, bzw. überprüfen. Theoretisch müsste beim Stecker aussen der Minuspol, innen der Pluspol sein. Da kann man sich nicht immer drauf verlassen, vor allem wenn Universalnetzteile mit einen Steckerset verwendet werden. Schnell ist da mal etwas verdreht.

Dann halt eben ein Phonovorverstärker... Da würde ich nicht einfach ein x-beliebiges, getaktetes Steckernetzteil verwenden, zumal ein lausiges 1A Schaltnetzteil bei einer derart geringen Last eventuell sogar noch etwas schlechter (unsauberer) arbeitet. Zusehr will ich jetzt da nicht in die Details gehen...
Ich würde ein lineares, geregeltes Netzteil einsetzen. Das braucht kein Wunderding zu sein. Leider findet man solche fertigen Kleinnetzteile kaum mehr, da denen Herstellkosten und Ökorichtlinien im Weg stehen. Dem Selbstbauer bietet sich ein 7824-Regler an...

Wie auch immer, probieren geht über studieren...
 
alex_xlive
Thema Autor
Beiträge: 2
Registriert: 21. Nov 2021 15:57

Re: NAD Phono PP 2 Netzteil

22. Nov 2021 22:26

Vielen Dank für die ganzen Tipps,
Aber ich finde dennoch nichts, was so wirklich passt.
Könnte mir bitte jemand ein passendes Netzteil für den NAD Phono PP 2 empfehlen?
Mit freundlichen Grüßen
Alex ._.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste