Seite 11 von 14

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 21. Jul 2016 11:10
von Peter V.
hart44 hat geschrieben:
Pink Floyd - Ummagumma

Musik und Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Set the Controls for the Heart of the Sun ist das einzige Lied von Pink Floyd überhaupt, in dem Syd Barrett, Roger Waters, David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason gemeinsam auf der Studio-Version zu hören sind.


Das Syd Barrett auf Ummagamma noch mit dabei war glaube ich nicht.

Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 21. Jul 2016 13:59
von hart44
Hallo Peter,
wird sich wohl auf ASTRONOMY DOMINE beziehen.
Astronomy Domine ist ein Psychedelic-Rock-Lied der britischen Gruppe Pink Floyd. Es wurde von deren Sänger und Gitarristen Syd Barrett geschrieben und eröffnet ihr Debütalbum The Piper at the Gates of Dawn. Das Lied wird von Syd Barrett und dem Keyboarder Richard Wright gesungen.


Seite 1 1. Song(Live)





Grüße
H.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 10:52
von Peter V.
hart44 hat geschrieben:
Hallo Peter,
wird sich wohl auf ASTRONOMY DOMINE beziehen.
Astronomy Domine ist ein Psychedelic-Rock-Lied der britischen Gruppe Pink Floyd. Es wurde von deren Sänger und Gitarristen Syd Barrett geschrieben und eröffnet ihr Debütalbum The Piper at the Gates of Dawn. Das Lied wird von Syd Barrett und dem Keyboarder Richard Wright gesungen.


Seite 1 1. Song(Live)


Als "The Piper at the Gates of Dawn" eingespielt wurde war David Gilmour noch nicht bei Pink Floyd.
Auf meiner LP von 1967 ist er auch nicht als Gitarrist aufgeführt, erst während der Aufnahmen für "A Saucerful of Secrets" stiess er dazu und spielte auch alle endgültigen Aufnahmen dieser LP ein.
Syd Barret taucht auf meiner Scheibe (1968) auch nicht mehr unter den Credits als Gitarrist auf, nur als Komponist.

Für Ummagamma trifft das offenbar ebenfalls zu: https://en.wikipedia.org/wiki/Ummagumma

Muss meine LP erst finden um es zu verifizieren ;-)

Und in dem vorherigen Zitat ist von einer Studioaufnahme die Rede, woher stammt das?

Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 12:09
von hart44

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 12:10
von hart44
Hallo Peter,
ich hinterfrage nicht alles was bei wiki steht. Das ist meine.





Grüße
Hartmut

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 14:29
von Peter V.
hart44 hat geschrieben:
Hallo Peter,
ich hinterfrage nicht alles was bei wiki steht.

Ich schon, da steht öfter Unsinn.

Das ist meine.



Die ist mit meiner identisch, ist ebenfalls die Columbia Pressung, also auch noch ohne David Gilmour.

Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 14:59
von hart44
Hallo Peter,
super Danke für die Infos.
Stelle doch bitte auch mal ein paar LP´s von dir vor. Vielleicht ist unsere Schnittmenge größer wie gedacht.
Komme mir mit bucky und Thomas 74 fast wie Alleinunterhalter vor.







Grüße
H.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 17:24
von bucky
jaja, da bin ich deshalb wieder.
nachdem Dee D. Jackson eher als spass gemeint war (aber eben recht "typisch" fuer die damalige zeit, zumindest die charts) etwas anderes aus quasi derselben zeit:

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 21:51
von Peter V.
hart44 hat geschrieben:
Hallo Peter,
super Danke für die Infos.
Stelle doch bitte auch mal ein paar LP´s von dir vor. Vielleicht ist unsere Schnittmenge größer wie gedacht.
Komme mir mit bucky und Thomas 74 fast wie Alleinunterhalter vor.

Grüße
H.


Ja, sollte ich mal machen.
Ich fürchte dann werde ich in der nächsten wieder nächtelang Platten hören um den einen oder anderen Kommentar anzuhängen.

Geht quer durch die Stilrichtungen von Classic bis Rock

Sind so um die 400 + etliche Sampler überwiegend aus der Zeit Ende 1960 bis 1990 habe auch viele Platten auf Band, entweder open reel oder PCM auf VHS Videoband.

Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 22:02
von fkjazz
Bei mir stehen ja auch etliche Platten in den Regalen, einige tausend dürften es sein.
Aber ich höre vorwiegend Musik, die hier glaube ich wenig interessiert--Klassik,Jazz, Avantgarde.....
Deshalb macht es wohl kaum Sinn sowas hier vorzustellen.
Meine Rock-Blues Platten (sind auch einige hundert) habe ich in Kisten gelagert und seit Jahren nicht mehr gehört.
Ich finde es aber toll, das es hier Platteninteressierte gibt.
Gruß Friedrich

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 22. Jul 2016 22:20
von hart44
Deshalb macht es wohl kaum Sinn sowas hier vorzustellen.

Es macht immer Sinn gute Musik vorzustellen.


Grüße

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 01:40
von Peter V.
fkjazz hat geschrieben:
Bei mir stehen ja auch etliche Platten in den Regalen, einige tausend dürften es sein.
Aber ich höre vorwiegend Musik, die hier glaube ich wenig interessiert--Klassik,Jazz, Avantgarde.....
Deshalb macht es wohl kaum Sinn sowas hier vorzustellen.
Meine Rock-Blues Platten (sind auch einige hundert) habe ich in Kisten gelagert und seit Jahren nicht mehr gehört.
Ich finde es aber toll, das es hier Platteninteressierte gibt.
Gruß Friedrich



Hallo Friedrich,

Wenn Du von den Rock- und Blues Platten welche los werden willst wende Dich vertrauensvoll an mich ;-)
Klassik, Jazz und Avantgarde wie Can, Brian Eno, Frank Zappa etc. höre ich ebenfalls und Bo Hansson zähle ich auch dazu.

Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 09:06
von bucky
Klassik,Jazz, Avantgarde.....

ah, ein freak *lips* ;) wie mein 10 jahre aelterer onkel, ueber den ich, schon in jungen jahren, auch zu meiner "musik-hifi-leidenschaft" gekommen bin.
den jazz-thread gibt's ja schon, fuer den rest was neues aufmachen. irgend jemand find sich scho, der's liest... :lol:
ist wie im americana-thread - am ende war's 'ne "alleinunterhalterkiste", was, wia hart a scho gschriem hod, auf dauer irgendwia a a bissi frustrierend is. gelesen wurd's aber offenbar schon...
und um nun a die aufloesung zum obigen post noch nachzuliefern - volxmusi aus Irland, ℗1977:

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 18:22
von hart44
Hallo,
weg von Irland, nach Afrika.
Der Name Osibisa wird von den Bandmitgliedern frei aus dem ghanaischen mit criss cross rhythms that explode with happiness übersetzt. Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und Rhythm and Blues ebnete den Weg von anderen Größen wie Bob Marley. Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 19:35
von hart44
...... was Vergessenes.

Rodriguez brilliantes Album war lange nur in Südafrika und Australien bekannt. Zwischenzeitlich verschollen, wurde er von einam Fan aufgespürt und gab 1997 nach 17 Jahren Bühnenabstinenz ein triumphales Comeback in Südafrika. Dort ist er immer noch ein Superstar. Zu Recht, Cold Fact ist ein Album ohne Schwächen, welches sich sofort im Gehör festsetzt. Mit Wenig Worten und Instrumentierung bringt er Themen wie Liebe oder Grossstadtleben auf den Punkt. Seine Texte sind einerseits konkret, andererseits lassen sie einen Interpretationsspielraum zu, die das Hören seiner Lieder zum Genuss machen.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 19:44
von hart44
The Avener - Hate Street Dialogue ft. Rodriguez


so schließt sich der Kreis.




Grüße

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 23. Jul 2016 20:10
von Peter V.
bucky hat geschrieben:
und um nun a die aufloesung zum obigen post noch nachzuliefern - volxmusi aus Irland, ℗1977:


Diese ist von 1969:

dubliners.jpg
dubliners.jpg (78.29 KiB) 4815 mal betrachtet


Gruss
Peter

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 25. Jul 2016 18:23
von bucky
gehen wir ein paar jahre weiter. die 80er. zum grossen teil musikalisch nicht ganz zu unrecht verrufen. natuerlich gab's auch die coolen und guten sachen. haengt aber vielleicht mit dem seinerzeitigen lebensalter zusammen...
r & b - rhythm & blues. ein weites feld. manchmal sogar seltsam, was da alles in diesen schub geworfen wird. Womack & Womack fallen imo sicher rein. musik hat in den familien beider partner tradition... erfolg hatten sie erst mit dem dritten album, Conscience, das meiner meinung nach aber nicht an die ersten beiden scheiben heranreicht. naja, mein geschmack ist meistens nicht ganz massenkompatibel... diese zwei gehoeren zu meinen lieblingsscheiben aus den 80ern. grossartiges gesangsduo, (wunder)schoene harmonien. manchmal schon recht eighties-like, so mit drum machine, den keys...aber der einsatz ist hier doch moderat. definitiv keine "plastikmusik". vergangenes jahr endlich auch als doppel-cd veroeffentlicht.
gruesse bucky

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 26. Jul 2016 18:52
von hart44
von 1980



FM.JPG
FM.JPG (238.75 KiB) 4778 mal betrachtet





Grüße

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 26. Jul 2016 19:38
von hart44
mal eine Maxi mit etwas Bass:

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 28. Jul 2016 18:13
von hart44
Liebling der Kritiker : TOM WAITS
Schon der Opener "Top Of The Hill" besticht durch seine aus den Tiefen empor steigenden Klangfetzen. Erstaunlich, wie musikalisch "Real Gone" ist, obwohl die einzelnen Elemente kaum zusammen zu passen scheinen.

Bitte mal eure Meinungen.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 28. Jul 2016 18:19
von Thomas74
hart44 hat geschrieben:
Liebling der Kritiker : TOM WAITS
Schon der Opener "Top Of The Hill" besticht durch seine aus den Tiefen empor steigenden Klangfetzen. Erstaunlich, wie musikalisch "Real Gone" ist, obwohl die einzelnen Elemente kaum zusammen zu passen scheinen.

Bitte mal eure Meinungen.

Bitte laß sie in der Folie.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 28. Jul 2016 20:08
von hart44
Rock-Blues ?
Popa Chubby unternahm auch Tourneen mit Bluesmusikern wie Earl King, Albert King und James Cotton.

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 28. Jul 2016 20:55
von bucky
Liebling der Kritiker : TOM WAITS
Zitat:
Schon der Opener "Top Of The Hill" besticht durch seine aus den Tiefen empor steigenden Klangfetzen. Erstaunlich, wie musikalisch "Real Gone" ist, obwohl die einzelnen Elemente kaum zusammen zu passen scheinen.
Bitte mal eure Meinungen.


ich kenn die scheibe nicht. ich schaetze Tom Waits. Swordfishtrombones und Rain Dogs hab ich irgendwann vertickt. waren nicht schlecht, aber es kam mir zu wenig rueber. uebrig geblieben ist nur Bone Machine. gefaellt mir sehr gut. gerade mal einige wenige amazon critics ueberflogen. nachdem Real Gone durchaus im zusammenhang mit Bone Machine genannt wird und auf Real Gone Bryan „Brain“ Mantia dabei ist: wuerde sie mir eventuell durchaus gefallen? jetzt hab ich doch mal kurz reingehoert: nein, uninteressant fuer mich. also bleibts beim meisterwerk Bone Machine. die ist tatsaechlich musikalisch. hoer ich ganz gelegentlich immer mal wieder.
gruss bucky

Re: Vinyl-LP

Verfasst: 29. Jul 2016 18:12
von bucky
eher untypisch fuer die 80er, aus 1985, aber sehr gut fuer vinyl geeignet: