Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1149
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: bucky's corner

16. Nov 2020 09:46

Rumours lief bei mir gestern auch (endlich) mal wieder. :hoeren:

Kürzlich kam am Radio ein Instrumental-Stück, welches ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört habe, aber zu Traumreisen anregt. Es handelte sich um "Albatross"...
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

22. Nov 2020 19:14

Tischi hat geschrieben:
Rumours lief bei mir gestern auch (endlich) mal wieder. :hoeren:

Kürzlich kam am Radio ein Instrumental-Stück, welches ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehört habe, aber zu Traumreisen anregt. Es handelte sich um "Albatross"...

Fleetwood Mac's Albatross fuehrt natuerlich irgendwie auch zu Peter Green's album "In The Skies", das ebenfalls zu traumreisen anregen kann, das ich aber jetzt mal nicht ins bild geholt habe...
...dafuer dieser longplayer im bild, denn Fleetwood Mac ist natuerlich auch u. a. Christine Perfect, die "I'd Rather Go Blind", unsterblich schoen natuerlich in der fassung von Etta James, gemeinsam mit Stan Webb's Chicken Shack ebenfalls aller ehren wert gut interpretierte...
Dateianhänge
26me.JPG
ol' timey music
Zuletzt geändert von bucky am 22. Nov 2020 19:30, insgesamt 2-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

22. Nov 2020 19:22

die frage ist ja, mit welcher erwartungshaltung geht man an ein werk bzw. die beurteilung desselben heran. ich erwarte zumeist erst einmal gar nix in dem sinne, dass ich die musik auf mich wirken lasse, ohne sogleich vergleichen zu wollen, z. b. mit anderen werken des-/derselben kuenstler aus der vergangenheit. dazu kommt: ich bin musikalischer laie. und, in nicht negativem sinne, eher medioker. das alles hat den vorteil, dass ich nicht so schnell enttaeuscht bin, da ich nicht in das enge korsett meiner erwartungshaltung eingeschnuert bin. 
umstaendliche vorrede fuehrt mich nun zu meinem folgenden urteil: das nicht mehr ganz, im oeuvre der beiden musiker aber doch noch recht junge werk ist fuer meine ohren, meinen geschmack, schon sehr nahe an der perfektion. musikalisch wie klanglich.
The CHICK COREA + STEVE GADD BAND – Chinese Butterfly
Dateianhänge
25fme.JPG
...of butterflies and elephants
25fme.JPG (136.33 KiB) 977 mal betrachtet
25inme.JPG
inside
25inme.JPG (152.89 KiB) 977 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1166
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: bucky's corner

23. Nov 2020 12:21

Mein lieber Herr Bucky

Für Deine (meist) tollen Vorschläge/Vorstellungen sei Dir ganz herzlich gedankt!  :Dankeschild:
Allerdings - nach Fleetwood Mac/Peter Green ist der chinesische Schmetterling (für mich) schon SEHR harte Kost!  :???:  :mrgreen2:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

30. Nov 2020 11:02

Wolfgang_M. hat geschrieben:
Mein lieber Herr Bucky

Für Deine (meist) tollen Vorschläge/Vorstellungen sei Dir ganz herzlich gedankt!  :Dankeschild:
Allerdings - nach Fleetwood Mac/Peter Green ist der chinesische Schmetterling (für mich) schon SEHR harte Kost!  :???:  :mrgreen2:

lieber herr Wolfgang_M., extra fuer dich lege ich an dieser stelle den schalter um, von SEHR hart auf very smooth  ;)
keine treibenden beats. keine schwitzigen grooves. keine kabinettstueckchen im sinne einer leistungsschau am instrument.
dafuer swingt es wunderbar laessig und entspannt.
zwei alben der harfenistin DOROTHY ASHBY auf dieser cd, aufgenommen bereits 1958 im Van Gelder Studio, im quartett, jeweils mit dem floetisten Frank Wess und dem bassisten Herman Wright, an den drums Art Taylor bzw. Roy Haynes.
RELAX!


DOROTHY ASHBY – Hip Harp   &    In A Minor Groove
Dateianhänge
27me.JPG
D.A. - Hip Harp & In A Minor Groove
27me.JPG (99.56 KiB) 857 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1166
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: bucky's corner

30. Nov 2020 16:42

Um Welten erträglicher, lieber Bucky!  :mrgreen2:
Da ich dem Jazz üblicherweise nicht die allergrößte Aufmerksamkeit widme, würde leider auch diese CD nicht den Weg in meinen Bestand finden.  :Leidtun:  :Bier:
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 403
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: bucky's corner

30. Nov 2020 16:54

Hi hi,

gut Bucky gerne mehr.

:wink:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

12. Dez 2020 21:40

2020 – was fuer ein jahr neigt sich seinem ende entgegen…
zeit, so langsam (m)ein tontraeger-fazit zu ziehen… gefreut habe ich mich ueber die 50th anniversary deluxe editions der beiden 70er Grateful Dead-alben
WORKINGMAN’S DEAD
sowie

AMERICAN BEAUTY
sehr fein klingende, musikalisch interessante und daher hoerenswerte studioalben, jeweils ergaenzt um zwei ebenfalls absolut hoerenswerte konzerte von zwei abenden im legendaeren CAPITOL THEATRE in Port Chester am 18. und 22. februar 1971.

 
28_96me.JPG
50th anni deluxe WD / AB
28_96me.JPG (180.3 KiB) 747 mal betrachtet


und weil’s hier gerade passt: grundsaetzlich bin ich kein freund von picture discs. wegen des extraordinaeren covers habe ich allerdings vergangenes jahr die zum ebenfalls 50jaehrigen jubilaeum zum RSD 2019 erschienene picture disc von AOXOMOXOA in mein regal gestellt…
Dateianhänge
30_43me.JPG
50th anni pd AOOA
31_49me.JPG
50th anni pd AOOA - spinning
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

17. Dez 2020 21:04

NEIL YOUNG – Homegrown
rockt und knallt nicht, eher folkig countryesk. es handelt sich um erst in diesem jahr veroeffentlichte aufnahmen aus dem archiv. aufgenommen ende 1974 und anfang 1975. allerdings nicht mal so „zusammengesucht“. die songs waren wohl bereits damals als album-veroeffentlichung vorgesehen, jedoch entschied sich Neil Young gegen eine solche. genaueres mag der interessierte gern selbst im www recherchieren und nachlesen. mitte der 70er klangen die 60er und ihr lebensgefuehl wohl endgueltig aus. und so verhaelt es sich hier auch musikalisch. so empfinde ich es jedenfalls. die einspielungen warten mit hoher qualitaet auf. etwas schrullig oder auch exzentrisch, jedenfalls ohne „song“, ohne musik kommt der track Florida daher, eine spoken word performance, story telling im wahrsten sinne. ausserdem mit "we don't smoke it no more" der beweis, dass man auch am 31.12. eines jahres noch einen prima song aufnehmen kann.
mein fazit: gefaellig, ausgesprochen gut, herausragend waere aber uebertrieben. kann man sich goennen, muss man aber nicht zwingend haben. ich freu mich darueber, da mein Neil Young vinylbestand insgesamt doch ueberschaubar ist.


32_51me.JPG
Homegrown
32_51me.JPG (205.03 KiB) 660 mal betrachtet


1974 war nicht nur wegen vorgenanntem album fuer den guten Neil arbeitsintensiv. denn in diesem jahr gab es vorher bereits eine grosse US/UK-stadium tour, fuer die wohl auch ausgiebig im vorfeld geprobt wurde. deshalb auch in diesem beitrag ein hinweis ein hinweis auf eine weitere, schon etwas zurueck liegende und wohl nicht mehr zu „normalen“ preisen erhaeltliche veroeffentlichung: vor jahren wurde mal das grossartige box set (3 cds, 1 dvd, umfangreiches (186-seitiges) booklet) zur 1974er tour von CSN&Y veroeffentlicht. grossartige musik, die den damaligen zeitgeist wiedergibt. phantastische backing band / rhythm section mit Tim Drummond (der uebrigens auf o. g. Homegrown durchgaengig am bass dabei ist), Russ Kunkel und Joe Lala.
CROSBY, STILLS, NASH & YOUNG - CSNY 1974
Dateianhänge
33_69me.JPG
1974_1
33_69me.JPG (188.62 KiB) 660 mal betrachtet
34_80me.JPG
1974_2
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

22. Dez 2020 21:27

Wolfgang_M. hat geschrieben:
Da ich dem Jazz üblicherweise nicht die allergrößte Aufmerksamkeit widme, würde leider auch diese CD nicht den Weg in meinen Bestand finden.  :Leidtun:  :Bier:

mei, was machen wir nur mit dir, Wolfgang  :???:  das wird heute schon wieder nix fuer dich... :sad:

BLUE NOTE – Re:imagined
hochinteressantes projekt, ueberzeugendes ergebnis. die nicht zu unrecht gehypte neue Londoner jazzszene hat "alte" Blue Note titel (von u. a. Herbie Hancock, Wayne Shorter (3x), Joe Henderson, McCoy Tyner und Bobby Hutcherson) neu interpretiert. new generation plays old generation. heraus gekommen ist eine gelungene melange aus jazz und, nun ja, einer art Neo Soul. laesst sich prima hoeren, nicht verkopft, eher moderner szeneclub-sound. groovy.
am rande nicht verkneifen mag ich mir aber den hinweis, dass die (neue) deutsche jazzszene mindestens genauso spannend ist wie die britische. talentierte und bestens ausgebildete kuenstler aus vielfaeltigsten stilistiken. allerdings: sie verteilt sich gut, auf Berlin, München, Köln, Stuttgart etc.. vielleicht deshalb nicht ganz so hip, weil einfach nur, weil so ein „griffiger“ begriff  wie „London“ fuer's marketing und der schuss (eingebildete) internationalitaet fehlt.
Dateianhänge
35_71me.JPG
re:imagined
35_71me.JPG (117.46 KiB) 552 mal betrachtet
36_73s.JPG
re:imagined - inside
36_73s.JPG (124.3 KiB) 552 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

26. Dez 2020 21:33

JEFF PARKER & The New Breed – Suite for Max Brown
Jazz, ja schon…eine zweifellos auf dem Jazz basierende, als ganzes aber doch etwas unkonventionelle, durchaus  genreuebergreifende scheibe, nicht unbedingt eindeutig kategorisierbar. ich bin beim stoebern im plattenladen (ja, so etwas tue meist noch dann, wenn ich mal eine bestellung abhole) drueber gestolpert und am cover haengen geblieben. ganz so, wie frueher… gefragt, was das denn fuer musik sei, wurde dann die scheibe gleich im laden mal aufgelegt…
erinnert mich hinsichtlich des, hm, ich nenne es mal progressiven musikalischen konzepts, weniger hinsichtlich des musikalischen genres, an MATERIAL’s Temporary Music aus 1981 (aufnahmen  aus1979/1980).
Dateianhänge
37me.JPG
JEFF PARKER (2020)
37me.JPG (115.75 KiB) 483 mal betrachtet
38me.JPG
MATERIAL (1981)
38me.JPG (92.55 KiB) 483 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: bucky's corner

27. Dez 2020 01:48

Auf die Jeff Parker bin ich beim stöbern via Bandcamp auch aufmerksam geworden.
Und gerade auf Grund des von Dir beschriebenen Genre übergreifenden Eindrucks hat sie es auch auf meine 
Merk-/Wunschliste gepackt. Die Sachen dort höre ich mir meißt 1-2 Wochen später noch einmal an.
Wenn sie mich dann immer noch packen kaufe ich sie mir ;)

Aber das ist genau die Art von „Jazz“ den ich mag, mit Einflüssen anderer Genres finde ich die Sachen oft
...na sagen wir mal etwas leichter zugänglich :Bier:

Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: bucky's corner

27. Dez 2020 01:55

Vielleicht könnte Dir dann auch das gefallen...
https://danielleponderkarateboogaloo.ba ... ook-around
Hat, wie ich finde einen leicht souligen Einfluss.
Leider haben die bisher offensichtlich nur diese 7“ veröffentlicht.
Hoffentlich kommt da mehr :Bier:
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 16:53

ja, gefaellt mir ausgesprochen gut. das ist nicht nur leicht souliger einfluss, das ist perfekt gemachter retro-soul, der mich an meine Hi Records- und Stax-discs denken laesst...
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 17:26

es ist wie mal wieder an der zeit einer fortsetzung der so beliebten reihe "persoenliches album des jahres".  
bzw., wie immer bei mir, besser: die alben des jahres. denn es ist doch nun einmal so: in einem jahr erscheint eine ganze menge geiler scheiss. und geschuldet der bildermenge muss ich diesen beitrag, entgegen meiner urspruenglichen absicht, wohl in mehrere beitraege splitten. im folgenden meine persoenliche auswahl, wie immer rein subjektiv. jeder hat einen anderen, seinen individuellen geschmack. was mich heuer ueberzeugt, betoert, begeistert hat, das ist im folgenden nachzulesen.  vorab noch folgender hinweis, diesen bitte nicht abschreckend zur kenntnis nehmen: die ersten vier alben, nur eines ist amerikanischen ursprungs, beweisen:  jazz ist weltmusik (gut, diese erkenntnis ist nun wirklich nicht neu)…
jazz ist jazz, ist „jazz not jazz“… quasi „future sounds of jazz“…

LBT  –  Stereo
steht von allen 2020er neuerscheinungen am laengsten bei mir.  erschienen zu beginn dieses einzigartigen jahres. das ist auch der grund, weshalb ich bei einem der wenigen konzerte heuer, kurz vor dem ersten lockdown, dabei sein konnte. das alles ist allerdings nicht der grund, weshalb ich, sollte ich mich wirklich auf DAS album des jahres festlegen muessen, dieses LBT – Stereo ist. verantwortlich hierfuer sind vielmehr das ausserordentliche konzept, die aussergewoehnliche kreativitaet, die hohe musikalische kompetenz der musiker. das akustische (klassische) jazzpiano-trio neu gedacht und gelebt. was fuer eine energie. man muss das unbedingt auch (mindestens) einmal laut hoeren, am besten jedoch auch einmal, wenn wieder moeglich, live.
man kann es aber auch leise geniessen. Stereo besteht ja aus zwei musikalisch / stilistisch differierenden cds – wer auf vinyl besteht muss sich mittels „My Songs“ auf CD1, den reinen technopart beschraenken, der aber einen feinen livetitel als „bonus“ beinhaltet. daher gilt meine erste empfehlung unbestritten dem erwerb der silberlinge.

1_LBT_Stereo_MySongs_s.JPG
Stereo (cd) / My Songs (LP)
1_LBT_Stereo_MySongs_s.JPG (113.34 KiB) 372 mal betrachtet


um die faehigkeiten dieses trios hier noch zu dokumentieren beispielhaft diese beiden livemitschnitte:




CHRISTIAN McBRIDE  –  The Movement Revisited
ist meine klare nummer zwei. das, jazz bezogen, musikalisch traditionellste dieser vier (jazz-)alben, blues- und gospelwurzeln inclusive. das album ist nicht nur musikalisch eine wucht.  auch im soziokulturellen kontext ist es maechtig. maechtig und sehr beeindruckend. big band jazz und spoken word.
Dateianhänge
2_McBride_s.JPG
The Movement Revisited - A Musical Portrait Of Four Icons
2_McBride_s.JPG (135.92 KiB) 372 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 17:37

diese beiden alben sind meine "nummer drei":

WEB WEB  –  Worshippers
was soll man schreiben zu diesem album, dass den jazz von gestern und heute in einer wunderbaren symbiose komplex und eingaengig leichtfuessig, zugleich ohren- und gefuehlsumschmeichelnd, aus den lautsprechern fliessen laesst. das gelingt, wenn erfahrene, praktisch und theoretisch hervorragend ausgebildete musiker offen, intelligent, achtsam, wertschaetzend und unaufgeregt musizieren – spannend und entspannend, fliessend, tanzbar, sphaerisch….schoen

3_WebWeb_s.JPG
Worshippers
3_WebWeb_s.JPG (80.04 KiB) 370 mal betrachtet


HENRI TEXIER  –  Chance
der leader und namensgeber, Henri Texier, kontrabassist, ist auch „schon“ 75. zwei(einhalb) generationen spielen aus einem guss, denn mit Sébastian Texier ist auch der sohn von Henri Texier teil des stimmigen quintetts. auch die vielfalt der musikalischen einfluesse ist im ergebnis wie aus einem guss. hier haben sich fuenf musiker gefunden, so mein eindruck. vielleicht auch, weil es durchaus ein gemeinschaftsprojekt zu sein scheint, zu dem alle musiker kompositorisch beigetragen haben. gelegentliche soli sind unglaublich „smooth“  integriert. was mich u. a. besonders fasziniert ist auch die integration der e-gitarre, progressive, „fusionlike“ gespielt von Manu Codija, ohne dass deshalb das jeweilige stueck fusion ist. sympathisch, auch weil so ungewoehnlich, die betitelung der stuecke, insbesondere jener von Henri Texier, mit „Simone Et Robert“, „Pina B.“ und „Chance“ – dies kann man wohl ohne weiteres als widmung an leben und wirken verstanden wissen, was fuer eine drauf- und rueckschau auf das leben…oder die musik. und vielleicht mehr. obwohl, mehr geht moeglicherweise gar nicht mehr. nicht zuletzt u. u. auch nachvollziehbar nachzulesen in den linernotes (sofern man des franzoesischen halbwegs maechtig ist (fuer alle anderen gibt es uebersetzungsprogramme))…
alors, vive la vie, vive la musique, solange einem der himmel nicht auf den kopf faellt…
Dateianhänge
4_Texier_s.JPG
Chance
4_Texier_s.JPG (124.84 KiB) 370 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bucky am 31. Dez 2020 17:41, insgesamt 3-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 619
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 17:40

Die Neil Young von oben hatte ich schon mehrfach im Warenkorb liegen, am Ende aber immer wieder rausgenommen, da ich in den letzten Jahren von der Klangqualität seiner Platten oder CDs immer wieder enttäuscht war. Und ich bin, wenn es um den Meister geht, sehr leidensfähig.  :Vogel:  Ich habe mir schon Konzerte von ihm angesehen in denen er dem Publikum 2 Stunden den Rücken zugekehrt hat und dann von der Bühne ging.  :Crazylol:
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 17:43

Oliver hat geschrieben:
Die Neil Young von oben hatte ich schon mehrfach im Warenkorb liegen, am Ende aber immer wieder rausgenommen, da ich in den letzten Jahren von der Klangqualität seiner Platten oder CDs immer wieder enttäuscht war. Und ich bin, wenn es um den Meister geht, sehr leidensfähig.  :Vogel:  Ich habe mir schon Konzerte von ihm angesehen in denen er dem Publikum 2 Stunden den Rücken zugekehrt hat und dann von der Bühne ging.  :Crazylol:

was den klang angeht kannst du diese bedenkenlos kaufen. natuerlich nur meine meinung...
das sind ja auch, vielleicht sollte man das bedenken, a) keine aufnahmen mit Crazy Horse  ;) und b) aufnahmen von 1974.
diese scheibe war zwar relativ kurz davor, fand aber dann doch keinen eingang in meine alben des jahres 2020. ich wuerde mal sagen, weil Neil Young einfach schon etabliert ist und die aufnahmen letztlich keinen mehrwert gegenueber anderen von ihm veroeffentlichten alben bietet. aber empfehlen kann ich sie ohne weiteres...!
p.s.: Oliver, zu deinem naechsten post - ich habe das vinyl, das mag ich hier auch empfehlen...ist eine reine gefuehlssache...
Zuletzt geändert von bucky am 31. Dez 2020 17:51, insgesamt 2-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 619
Registriert: 12. Jun 2019 21:02

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 17:45

bucky hat geschrieben:
was den klang angeht kannst du diese bedenkenlos kaufen. natuerlich nur meine meinung...

Dann werde ich mir mal die CD zulegen und sie neben die anderen 30 oder mehr von ihm stellen. Aber vorher natürlich hören.  :mrgreen2:
Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1578
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 20:59

alben des jahres 2020, letzter teil - und auch die folgenden vier alben in ihrer ganzen unterschiedlichkeit fuer mich gleichwertig:

JOHN CRAIGIE –  Asterisk The Universe
sehr feine americana im westcoast-stil, erinnernd durchaus auch an Townes van Zandt in der nachdenklichkeit und bewusstheit, aber eben nicht so schwermuetig, stattdessen eher leichtfuessig daherkommend...


5_Craigie_s.JPG
5_Craigie_s.JPG (65.13 KiB) 348 mal betrachtet


ELINA DUNI / ROB LUFT  -  Lost Ships
Julia Huelsmann gab indirekt den tip. stimme, gitarre, piano, fluegelhorn. hm. wie beschreiben? aus folklore und jazz aufbauend, aestethisch, sphaerisch und aetherisch schwebend…in die ruhe finden.

6_Duni_s.JPG
6_Duni_s.JPG (72.06 KiB) 348 mal betrachtet


TONY ALLEN -  HUGH MASEKELA – Rejoice
zwei ganz grosse. zu recht, hier noch einmal nachzuhoeren. faszinierend der schaffensprozess des „duos“  (denn streng genommen ist es keines?), die von der hohen musikalitaet, dem tiefen musikalischen verstaendnis der beiden musiker zeugnis geben: beide haben nicht gleichzeitig gespielt. es war wohl so, dass Allen solo das drumming zuerst einspielte. die aufnahme ging dann zu Masekela, der darueber trompetete. zwar waehrend derselben session, aber eben nicht miteinander, so meine ich gelesen zu haben...

7_Allen_Masekela_s.JPG
7_Allen_Masekela_s.JPG (76.89 KiB) 348 mal betrachtet


JEFF PARKER & The New Breed – Suite for Max Brown
wie bereits etwas weiter oben beschrieben: Jazz, ja schon…eine zweifellos auf dem Jazz basierende, als ganzes aber doch etwas unkonventionelle, durchaus  genreuebergreifende scheibe, nicht unbedingt eindeutig kategorisierbar. erinnert mich hinsichtlich des, hm, ich nenne es mal progressiven musikalischen konzepts, weniger hinsichtlich des musikalischen genres, an MATERIAL’s Temporary Music aus 1981 (aufnahmen  aus1979/1980).

8_Parker_s.JPG
8_Parker_s.JPG (65.47 KiB) 348 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: bucky's corner

31. Dez 2020 22:13

Nochmal zum Jeff Parker Album...
Via Bandcamp kann man sich auch die anderen Künstler anhören, die auf dem gleichen Label veröffentlicht haben.
Da sind eine Menge feine Sachen dabei! :cool:
Bei mir auch hoch im Kurs stehen Angel Bat Dawid und Carlos Nino.
Vielleicht könnte das Deinen Geschmack treffen ;)

Viele Grüße 
René 
- Carpe that fucking diem -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste