Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

bucky's corner

29. Jul 2018 21:07

Empfehlenswerte Tonträger ist der Obertitel.
ich habe keine ahnung, was ihr empfehlt. bucky mag nicht empfehlen. aber: bucky gefaellt...

...
im sommer "sommermucke". sommermucke muss leicht und rhythmisch grooven. haeufig ist das mittlerweile bei diesen dj-mixes und artverwandtem der fall.
hier ist bereits das albumcover sommerlich, mein heuriges sommeralbum: NICKODEMUS - a long engagement
Dateianhänge
1.JPG
1.JPG (82.25 KiB) 5610 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

4. Aug 2018 09:59

so lang es noch heiss und der sommer nicht vorueber ist - und auch hier summer feeling bereits im cover - mein letztjaehriges sommeralbum:
THIEVERY CORPORATION - The Temple of I & I
Dateianhänge
2.JPG
2.JPG (63.14 KiB) 5581 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

11. Aug 2018 09:46

der Jazz. jaja, der Jazz ist auch nicht mehr das, was er mal war… :shock:

nun gut, so moegen es all die engstirnigen „polizisten“ und sonstigen aufpasser sehen.
alles entwickelt sich (weiter), auch die musik – die einfluesse der globalisierung sind auch hier nicht zu ueberhoeren. weltmusik.
das hier ist sicher kein Jazz im engeren sinne. man kann es am vor allem so sehen: future sounds of jazz
letzlich egal. worauf ich hinaus moechte: bevor das ende des sommers erreicht ist noch mehr chillige summer sounds aus dem vergangenen jahr – eine feine compilation:
Future Sounds of Jazz 13
Dateianhänge
3.JPG
3.JPG (82.58 KiB) 5460 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

18. Aug 2018 10:12

vorab ein hinweis: es wird hier nicht mit dieser hohen schlagzahl an posts weiter gehen. diese ist gegenwaertig lediglich der tatsache geschuldet, dass der sommer sich nun bereits dem ende entgegen neigt…und deshalb heute, zum abschluss der heurigen „summer series“ noch das folgende album. meiner meinung nach schlicht ein megaalbum. perfekt – ein furchtbares wort. aber: das hier kann man so wohl kaum besser machen. anders vielleicht. deshalb fuer mich ein album sehr sehr nah an der perfektion. Reggae and Dub meet Jazz and Electro. Jamaica meets Scandinavia. Sly & Robbie, zu recht legendaer, hatte ich ja im Americana-thread schon einmal ins spiel gebracht. eines der rhythm duos, drums & bass, sorgen fuer den groove, den beat. die anderen sind melodie, impro, kreativitaet. zusammen:

Sly & Robbie meet Nils Petter Molvaer feat Eivind Aarset and Vladislav Delay – NORDUB
4.JPG
4.JPG (62.58 KiB) 5384 mal betrachtet


...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

5. Sep 2018 21:00

leute leute, es wird so viel geile musik gemacht auf diesem planeten…
…deshalb und in erwartung eines schoenen, warmen und groovigen spaetsommers schieb ich nun kurzfristig noch das folgende album nach:

NICOLA CONTE & SPIRITUAL GALAXY – Let Your Light Shine On
meine assoziationen waren blaxploitation, africa, brazil, jazz, r&b, soul.
der schwerpunkt liegt imo schon beim jazz (dass moegen andere vielleicht anders sehen), aber keine angst: hier wird niemand beim hoeren intellektuell ueberfordert. das groovt und swingt einfach...


7.jpg
7.jpg (79.38 KiB) 5199 mal betrachtet


...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

15. Sep 2018 13:59

wer auch nur halbwegs eine affinitaet zu den Grateful Dead oder zu jamrock aufweist, der sollte ueber
GRATEFUL DEAD - PACIFIC NORTHWEST '73 - '74: BELIEVE IT IF YOU NEED IT
nachdenken. ein imo herausragendes 3-cd-set. sofern es nicht auch meiner anfangseuphorie geschuldet ist (was ich nahezu ausschliesse) gehe ich mal soweit und behaupte an dieser stelle: das beste, was ich von den Dead bei mir stehen habe. wobei die anderen sets ueberwiegend einzelne shows sind und hier eine songauswahl aus sechs verschiedenen shows zusammengestellt wurde.
jedoch, wer nicht in der lage ist, Playing In The Band ueber 46:32 min durchzuhoeren, fuer den ist's wahrscheinlich nix. erwaehnenswert vielleicht noch, dass in der zeit dieser shows die Grateful Dead mit ihrer Wall of Sound unterwegs waren, dies die Phase mit Bill Kreutzmann als alleinigem drummer sowie mit Keith und Donna Jean Godchaux war, dass herausragende artwork von Roy Henry Vickers und, ganz wichtig, vorzueglichem remastering (soweit ich letzteres als laie beurteilen kann).
(wie bereits erwaehnt, es handelt sich um ein sog. best of dieser shows. fuer die hardcore-Deadheads gibt's auch noch alle shows in einem aufwendigen 19-cd-box-set - allerdings wesentlich kostspieliger als das oben vorgestellte pickepacke volle 3-cd-set.)
Dateianhänge
8.JPG
8.JPG (94.26 KiB) 5134 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

5. Dez 2018 10:55

kurzer einwurf: der aktuellen (dezember-)ausgabe eines der einschlaegigen (fach)magazine ist eine imho ausgesprochen gelungene und daher auch von mir mit einer empfehlung versehene cd beigegeben: wer auch mal ruhige, in gewisser weise vielleicht auch spirituell zu nennende musik zur entspannung hoert: NATURAL SOUNDS - 12 titel von und mit BUEDI SIEBERT. mir ist der mann immerhin bereits seit mindestens 35 jahren ein begriff...
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

12. Mai 2019 11:36

TANGERINE DREAM - the pink years albums 1970-1973
"Electronic Meditation" - "Alpha Centauri" - "Zeit" - "Atem"
lohnenswerte box - wenn man denn diese klaenge bzw. klangwelten goutiert.
Dateianhänge
TD_70-73_2zs.jpg
early Tangerine Dream
TD_70-73_2zs.jpg (135.79 KiB) 4226 mal betrachtet
TD2s.JPG
early Tangerine Dream
TD2s.JPG (111.18 KiB) 4226 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

9. Jun 2019 17:26

DR. JOHN aka Mac Rebennack aka The Night Tripper
ich hatte das privileg, ihn 2010 in einer heissen schwuelen sommernacht live zu hoeren und zu sehen.
in memoriam
Dateianhänge
677933F5-CC7A-4EB3-958E-8A7A72FCEF5D_4_5005_c.jpeg
677933F5-CC7A-4EB3-958E-8A7A72FCEF5D_4_5005_c.jpeg (31.69 KiB) 2485 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bucky am 9. Jun 2019 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

9. Jun 2019 17:41

LE BANG BANG
reduziert auf pur:
frau mit stimme, sängerin Stefanie Boltz und
mann mit kontrabass, Sven Faller
dazu gelegentlich etwas „perkussion“ und effekt…
das ist ausreichend fuer ausgesprochen gute musik – coverversionen von rock-, pop- und jazzklassikern bzw. –standards sowie die ein oder andere eigenkomposition

10.jpg
bang bang
10.jpg (73.83 KiB) 3882 mal betrachtet

11.JPG
pure
11.JPG (58.54 KiB) 3882 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

13. Jul 2019 20:55

BARBARA DENNERLEIN - BEST OF BLUES: THROUGH THE YEARS
beeindruckende faehigkeiten auf der HAMMOND B3. keine mehrheitsfaehige musik vermutlich, eher was fuer aficionados. typen wie mich... :wink:  :lol2:

12.JPG
BD - blues through the years
12.JPG (56.68 KiB) 3619 mal betrachtet

...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

11. Aug 2019 18:08

summer 2019
LETTUCE – Elevate
meine heurige sommerscheibe. funky. brass-, funk-, r&b- sowie souleinfluss.
Earth, Wind & Fire, Tower of Power 4.0 wenn man so möchte...
abschliessend mag ich noch einen exzerpt aus den credits von Erick Coomes wiedergeben:
love, acceptance, humility, grace, gratitude, faith, compassion, strength, kindness, peace, harmony, truth, style and universal consciousness.
und, diese anmerkung sei erlaubt: streaming hin oder her, es geht nix ueber cover art, sei es bei polycarbonat oder insbesondere vinyl.
13.JPG
front
13.JPG (97.78 KiB) 3424 mal betrachtet





Dateianhänge
14.JPG
inside
14.JPG (54.07 KiB) 3424 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

2. Okt 2019 19:32

STEFANIE BOLTZ - The Door
ich war vor einigen wochen auf einem kleinen, feinen, fast intimen, akustischen konzert von o. g. Le Bang Bang. ich nehme dann auch gerne mal einen tontraeger mit heim. nachdem die hier bereits vorgestellten Le Bang Bang ja bereits vorhanden waren traf es sich gut, dass Stefanie Boltz zwischenzeitlich ein album „mit band“ einspielte. elektrisch. das ich dann kurzerhand mitnahm…
wow. ausgesprochen gutes songwriting, alles eigenkompositionen von Stefanie Boltz. ich bin wirklich beeindruckt ob dieser qualitaet. texte bis auf einen song englisch. ausgesprochen gut und abwechslungsreich produziert und kompetent eingespielt. das bewegt sich auf hohem, internationalem niveau. ich vermag die musik schwer zu kategorisieren. singer/songwriter triftt es womoeglich noch am ehesten. erinnert mich an eine vielzahl namhafter internationaler weiblicher musikerinnen / saengerinnen. das ist alles sehr angenehm zu hoeren, harmonisch, rund.
sophisticated.
15.JPG
STEFANIE BOLTZ - THE DOOR
15.JPG (72.26 KiB) 3117 mal betrachtet

...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
thomas1960
Beiträge: 5161
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: bucky's corner

3. Okt 2019 11:18

Stefanie Boltz  :shocked: - habe eben mal reingehorcht. Stark!
Und die alte Hammond habe ich lange nicht mehr so intensiv gehört... :roll2: .
Danke für diese feinen Tipps  :winke: !
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1137
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: bucky's corner

3. Okt 2019 19:56

Vielen Dank für den Tipp, Herr bucky  :Bier:

Habe die CD gerade bestellt.
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

15. Feb 2020 10:06

KRAUT JAZZ FUTURISM
eine zeitgenoessische compilation mit musik, die genreuebergreifend plaziert ist. was die "junge" deutsche szene u. a. so zu bieten hat, das hat was...
16_front.JPG
krautjazzfuturism
16_front.JPG (69.54 KiB) 2512 mal betrachtet
16_back.JPG
krautjazzfuturism
16_back.JPG (80.04 KiB) 2512 mal betrachtet
die erstauflage hat sich, so meine ich, bereits recht gut verkauft...(deshalb an dieser stelle: grosses dankeschoen an Bebop in Rosenheim)
fuer interessierte gibt's einen recht guten ueberblick hier nachzulesen und zu hoeren:
krautjazzfuturism_derkulturblog
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

14. Mär 2020 18:57

STEREOFONIE
lt. wiki werden mit Stereofonie (von altgriechisch στερεός stereos, deutsch ‚hart, starr‘ und φωνή fōnē ‚Laut‘, ‚Ton‘) techniken bezeichnet, die mit hilfe von zwei oder mehr schallquellen einen räumlichen schalleindruck beim natürlichen hoeren erzeugen.


LBT -   STE
            REO


innovativ.
musikalisch stilistisch wie konzeptionell.
klassik und moderne. quasi zweikanalig. stereo.
daher vielleicht auch die namensgebung. und die (sinnvolle) entscheidung fuer eine doppel-CD.
STEREO ist, imho, eine folgerichtige weiterentwicklung gegenueber dem vorgaenger way up in the blue. oder auch schlicht anders. waehrend way up in the blue, fuer mich, so etwas wie ein hybrid ist - techno mit jazz in den einzelnen kompositionen / stuecken verbindend, so ist bei STEREO die aufteilung 1 und 2 fuer die beiden CDs in doppeltem sinne zielfuehrend / sinnvoll.
zum einen dient es der eindeutigen unterscheidung, welche der beiden CDs man in der hand haelt.
zum anderen: von der reinen laufzeit haetten die titel problemlos auch auf eine CD gepasst. allerdings: es handelt sich quasi um zwei differierende musikalische programme.
CD 1 ist reiner techno(jazz), rigider, konsequenter als auf way up in the blue, allerdings wie bereits auf way up in the blue auf ausschliesslich akustischen instrumenten gespielt. keine computer, drum machines, synthies oder sonstiges elektronisches zeugs zur klangerzeugung. fuer diesen programmteil zeichnet der bassist Maximilian Hirning verantwortlich. das wenn man laut hoert – puh, geil – also, anders gesagt, das groovt, ballert...
sie kommen, was ihre musikalische ausbildung betrifft, vom jazz, und nach aussage von Maximilian Hirning, mit dem ich kuerzlich, wie auch mit Leo Betzl ein paar worte wechselte, waere es ohne diese grundausbildung nicht moeglich, diese musik, den Techno, in dieser form zu spielen.
CD 2 wiederum ist composed by Leo Betzl, und hier ist dann tatsaechlich ein eher klassisches jazzpiano-trio zu hoeren. feiner jazz, aber auch hier nicht ohne den ein oder anderen energetischen moment, nicht zuletzt auch unterstuetzt durch eine diesbezuegliche abmischung. hm, das letzte studioalbum mit drumsolo aus den letzten jahren in meiner sammlung? keine ahnung, mir faellt keines ein. aber hier gibt’s eines von drummer Sebastian Wolfgruber im stueck FAROERIC. sympathisch.
was mir noch aufgefallen ist: auf CD 1 gibt es den titel ZAPPA. der nimmt, selbstverstaendlich, bezug auf Frank Zappa, weil wohl Maxi Hirning, so hab ich’s erinnerlich mal irgendwo im netz gelesen, u. a. vom auftritt Zappas 1963 in der Steve Allen Show beeindruckt war und Zappa so entdeckte… ich wiederum meine zu hoeren: 9TO5PARADIGM vom Leo (erweitert um saxofon von Moritz Stahl) kommt noch zappaesker daher…
den technoset, also CD 1, gibt es, ergaenzt um einen livetitel, auch auf vinyl unter dem titel LBT – my songs.
STEREO ist spitzenklasse. mit anderen worten: krasser geiler scheiss...

wer die gelegenheit hat sollte es sich nicht entgehen lassen, LBT mal live anzuschauen - den jungs direkt auf die finger zu sehen ist ein erlebnis und gleichzeitig eine energetische erfahrung. mitreissend...
Dateianhänge
17.JPG
LBT - STEREO
17.JPG (96.65 KiB) 2206 mal betrachtet
18.JPG
LBT - Leo Betzl Trio - techno jazz piano trio
18.JPG (57.34 KiB) 2206 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

30. Mär 2020 12:13

happy birthday E.C. - 75

461 Ocean Boulevard
aus 1974, das fuer mich beste solowerk. ich muss allerdings hinzufuegen: das einzige, das in meinem regal steht   :lol2:
jedoch, ich kann mir nicht vorstellen, dass eines der anderen dieses toppt. naja, wie immer alles geschmackssache...
die 2-cd-deluxe-edition ist fuer mich insbesondere durch die feinen studio-outtakes-bonus-tracks sowie den klang ein absoluter gewinn. die live-cd ist eine schoene dreingabe...
Dateianhänge
19original (Medium).JPG
E.C. - 461 Ocean Boulevard
19original (Medium).JPG (151.12 KiB) 1941 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

14. Jun 2020 16:12

jaja, Bayern. Muenchen. (Ober)Bayern, die vorstufe zum paradies…immer wieder...
...denn auch heute bleiben wir in Muenchen
hatten wir hier schon mit LE BANG BANG, STEFANIE BOLTZ, LBT…und irgendwo hier im forum kuerzlich von mir schon mal genannten labels…wo ich aber nur die „grossen“ bekannten nannte. da gibt’s natuerlich noch mehr, z. b. Trikont, GLM oder auch Compost Records, die so klein womoeglich auch nicht sind, definitiv aber "klein" und fein. letzteres, also Compost, steht primaer fuer elektronische club-musik, hatte ich oben schon mal mit Future Sounds of Jazz hier im thread…

…heute geht’s aber nicht um elektronische, sondern um „handgemachte“ musik, will sagen auf instrumenten gespielte musik.
clubmusik ist’s allerdings auch, wenn man beruecksichtigt, dass Jazz ebenfalls haeufig in clubs gespielt wird…jedoch ist die heutige band die erste auf dem label, so meine ich erinnerlich gehoert zu haben, die Jazz im eigentlichen sinne spielt.


WEB WEB – Worshippers

hm, was soll, was kann ich schreiben? mit Jazz, obwohl ich ihn in letzter zeit vermehr hoere weil zuvor doch jahrelang vernachlaessigt, kenn ich mich nicht wirklich aus. vielleicht einfach mal rezensionen im netz lesen oder das video unten anschauen.
Roberto Di Gioia, Tony Lakatos, Christian von Kaphengst, Peter Gall gehoeren zur hiesigen  crème de la crème…und special guest Joy Denalane duerfte weithin bekannt sein, vielleicht DIE zeitgenoessische deutsche R&B-saengerin.
kurz gesagt: die musik dieses albums kann imho wirklich jeder halbwegs aufgeschlossene musikhoerer problemlos hoeren. das album ist fuer mich als laien schlicht: WELTKLASSE!

wie schon irgendwo mal erwaehnt, ich hoere ja viel radio, insbesondere auch BAYERN 2 – daher bin ich auch zufaellig zu dieser sendung geraten – das war ein hochinteressantes gespraech, leider nicht mehr nachhoerbar:
Zündfunk Generator
Der Pianist, Keyboarder und Komponist Roberto di Goia
Sonntag, 02.09.2018
Der Sgt. Pepper von München - Pianist, Keyboarder und Komponist Roberto di Goia
Ein Hausbesuch von Judith Schnaubelt
Sein kleines Studio unterm Dach in Allach erinnert sofort ans Londoner Victoria and Albert Museum: Artefakte überall! Biedermeierstühle, lindgrüne Tapete mit Goldornamenten, eine Reihe historischer Uniformen: Edles Tuch, 19. Jahrhundert, heute Robertos Bühnenkostüme. Ein Grammophon, Schellacks und dort: ein Mellotron! Die Beatles haben die Klänge des Ursamplers 1967 auf ihrem Sgt. Pepper-Album verewigt - und schon fängt Roberto di Goia an, die Tasten zu spielen und Strawberry Fields for ever zu singen. Danach zeigt er stolz den Fender Jazz Bass, Baujahr 1973, den er für ein Max Herre-Album eingespielt hat. Das Fender Rhodes Piano, das er live mit seinen Bands Marsmobil oder Web Web verwendet, ist gerade verliehen. "Aber ich habe ja auch alles im Laptop", sagt Roberto lachend. Erstaunlicherweise hängen hier, wie sonst in Musikerhaushalten üblich, keine Goldenen Schallplatten oder Erinnerungsfotos von den unzähligen Konzerten und Produktionen mit Doldingers Passport, Till Brönner, Udo Lindenberg oder DJ Hell. Das sind, nüchtern betrachtet, Arbeitsverhältnisse, die müssen nicht unbedingt museal eingerahmt werden. "Er ist einfach der beste Begleiter", sagt Kollege Michael Hornstein über Roberto di Gioia, mit allem Respekt, den dieser Mann verdient, denn er ist unermüdlich im Einsatz, für die wunderbare Sache der Musik.
Wiederholung vom 13. Mai 2018
(quelle: br.de)


20.JPG
WEB WEB - Worshippers
20.JPG (130.84 KiB) 635 mal betrachtet


...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
bucky
Thema Autor
Beiträge: 1505
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: bucky's corner

Heute 12:03

summer of 2020 - sunny side up
Mayfield, Gaye, Dramatics...weniger retro, dafuer eher "new old school:???:  :wink:  :lol2:
kommt schoen leichtfuessig fluffig harmonisch daher. sommer, picknick im park - wie das "cover"-buidl (wenn d'leit nur weniger muell hinterliessen...it's only up to us).
cabriomusik?...whatsoever...
MONOPHONICS - It's Only Us

21me.JPG
It's Only Us
21me.JPG (84.21 KiB) 30 mal betrachtet

der vorgaenger fand bereits hier erwaehnung: Sounds Of Sinning
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast