Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Aktives 2.1 System, Selbstbau-Versuch

2. Jan 2019 00:29

Hallo Josef,
wie von dir gewohnt eine perfekte Verarbeitung. :Respekt: Was nimmst Du für die Dämmung?

:shock:

Ok, deaktiviere bitte den Brückenbetrieb.

  • 2x 1.600 Watt an 2 Ohm
  • 2x 1.200 Watt an 4 Ohm
  • 2x 650 Watt an 8 Ohm :Guckstduhier:
  • 1x 3.200 Watt an 4 Ohm, mono gebrückt
  • 1x 2.400 Watt an 8 Ohm, mono gebrückt
Das ist mehr als genug im Stereobetrieb und wie ich das sehe hast Du auch keinen Limiter gesetzt, nicht gut :oops2:, gar nicht gut. :idea2:

:Bier:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Thema Autor
Beiträge: 1525
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Aktives 2.1 System, Selbstbau-Versuch

2. Jan 2019 16:13

Hallo Jörg, 
danke für deine perfekte Info - wie immer!
Als Dämmung habe ich unterste Lage Filz-Teppichfliesen - hatte mit ihnen schon gute Erfahrungen bei meinen Wiga-Fostex-Hörnern gemacht.
Darüber die wollig-weichen, weißen 1cm-Matten hatte ich vor zig Jahren mal als Trittschalldämmung unter Teppichfilz-Boden verlegt. Das ist ein Rest davon.
Die Bezeichnung der filzähnlichen Dämmmatte war "Kalomur", soweit ich mich erinnere. Werde mal noch ein bis zwei Lagen drauf legen und hören, was sich ändert.

Eigentlich wollte ich mir untenstehende zulegen, doch der für meine Begriffe etwas hoch gegriffene Preis für ca. einen halben qm, hielt mich vorerst davon ab.
https://www.ebay.de/itm/Intertechnik-Da ... 1438.l2649
Evtl. tut´s auch üblicher Noppenschaum, hat ja in anderen Lsp auch schon gut funktioniert.

Viele Grüße
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Aktives 2.1 System, Selbstbau-Versuch

2. Jan 2019 17:16

Hallo Josef,

das Zeug ist teuer ab gut und es funktioniert. :mrgreen2:

:Guckstduhier:
http://lsv-achenbach.de/shop/product_info.php?products_id=1841

:sad:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Thema Autor
Beiträge: 1525
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Aktives 2.1 System, Selbstbau-Versuch

7. Jan 2019 22:49

Gestern abends noch ein wenig optimiert, d.h. den mittlerweile fertig gestellten zweiten Sub auf den Dachboden gewuchtet und dem ersten noch etwas Dämmmaterial eingefügt.
Danach das Ganze verkabelt und schon mal Probe gehört. Heute die Aufstellung wie auf dem Foto zu sehen bewerkstelligt, Basisbreite 1,60 m, Hörabstand 2,60 m.
Gestern wäre ich beinahe verzweifelt, weil aus einem Sub die gewünschten tiefen Töne kamen und aus dem anderen nur der unerwünschte Rest der Mittel-/Hochtöne :shock:
Nach dem Umstöpseln der Kabel das Gleiche, nur andersrum :???:
Bis ich endlich draufkam, als ich eine Ebene tiefer in den Bandmanager vordrang, dass ich nur auf dem linken Kanal den Frequenzgang nach oben abgeschnitten habe, was beim Testen des ersten Subs solo kein Problem war. Nachdem ich also den zweiten Kanal gleich behandelte, war endlich alles paletti *Gehtdoch*

Heute Vormittag konnte ich dann noch ausführlich, auch lauter, Probehören und noch etwas versuchen zu optimieren.
Aufgefallen ist mir die gute Räumlichkeit und sehr gute Sprachverständlichkeit und der Bass kommt mittlerweile schön straff und voll tief.
Wobei er im rechten (ersten) Sub sauberer und etwas tiefer rüberkommt, als im zweiten, da ich ersterem nachträglich nochmal Dämmmaterial einverleibte,
was dem zweiten noch fehlt. Aber insgesamt bin ich schon recht zufrieden mit dem Anfangsergebnis.
Optimierungen auch mit Einmessung auf den Raum sind sicher noch möglich.
So müssen die "Hörnchen" von den Subs noch entkoppelt werden und die Lautsprecher-Ständer bedürfen auch noch der Überarbeitung :mrgreen2:
Übrigens laufen die Subs nicht als reine Subs sondern im Stereobetrieb quasi als aktives Zweiwegesystem, um den Hörnchen im unteren Bereich etwas mehr Nachdruck zu verleihen.

DSCN8028.1.jpg
DSCN8028.1.jpg (174.03 KiB) 32 mal betrachtet

DSCN8033.1.jpg
DSCN8033.1.jpg (198.42 KiB) 32 mal betrachtet

DSCN8034.1.jpg
DSCN8034.1.jpg (166.03 KiB) 32 mal betrachtet
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast