Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

DIY Cornscala Projekt 2020

8. Sep 2020 08:42

Hallo Kollegen,

da im anderen Thread sich keiner zu Wort gemeldet hat, dachte ich, ein eigener wäre ab heute sinnvoll.
Wie schon einige von uns, wage ich mich auch an das Projekt Cornscala.
Hiermal schon ein Dankeschön an Thomas74, er hat mich mit einer PN dazu angestoßen.

Angelehnt ist mein Projekt an Bob Style C, jedoch noch offen was den den Hochtontreiber und Basstreiber betrifft.
https://critesspeakers.com/crites-speaker-style-c.html
Crites speakers sind letzter Zeit nicht sehr gesprächig, und beantworten recht eigen oder gar nicht die E-Mails.
Zur Zeit haben die auch das M2380 Horn nicht lagernd.
Von der Forte III (welche einfach zu teuer ist) ausgehend zusammen mit meinem Raum der bei 40Hz eine 20dB Überhöhung erzeugt, bin ich zu diesem Projekt gekommen.

Bobs Cornscalas haben das Nachsehen, dass der Mittenbereich zu präsent ist, geschuldet dem Selenium D405 Treiber inkl einfacher Frequenzweiche:
https://jblpro.com/en/site_elements/d405-spec-sheet
Ich habe mich deshalb entschieden beim Squawker auf den B&C DE750TN auszuweichen, welcher einen flacheren Frequenzgang aufweist:
https://www.bcspeakers.com/en/products/hf-driver/2-0/8/de750tn
Dieser wurde bereits inkl einem PH-2380 (JBL Nachbau) Horn bestellt.


Angedacht:

Hochton
Selenium d220ti samt HM 11-25 Horn
https://jblpro.com/en/site_elements/d220-ti-spec-sheet
oder
B&C DE120 samt ME10 Horn
https://www.bcspeakers.com/en/products/hf-driver/archive/de120
https://www.bcspeakers.com/en/products/horn/1-0/0/me10

Beides sehr gute und sehr lineare Treiber.

Mittelton wie erwähnt bereits bestellt.

Tiefton
Klipsch K-33-E
oder
Crites CW1526C(F), wenn die sich mal melden würden.

Frequenzweiche:
ALK CSW Universal
oder
ALK AP12-600 + ES 5800
http://www.alkeng.com/klipsch


Pläne für das Gehäuse sind vorhanden und das Farbdesign wird sich an die Cornwall in Kirsche anlehnen. Schallwand schwarz außen Kirsche.
Hättet ihr noch welche Tipps für den Anfang, da doch einige von euch eine Cornscala gebaut bzw besessen haben, nur raus damit!

MfG
Edi
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4418
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

9. Sep 2020 17:33

Als Woofer habe ich bei meinen Cornwall I Nachbauten die auch mit der ALK CornScala Wall Universal Weiche laufen die Eminence Kappa 15 LFA verwendet - laufen sehr gut !
https://www.thomann.de/de/eminence_kappa_15lf.htm
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

9. Sep 2020 19:06

Danke dir, ich dacht auch an die Kappa 15c... die haben zwar anstatt 7mm nur 2,5mm Hub, die Box würde um 2-3Hz an Tiefe/Volumen verlieren aber der Bass wäre punchiger!
Bei meinem Raum mit 40Hz Raummode, wäre der auch denkbar!

Ich halte euch am Laufenden!

@Thomas, wie bist du mit der CSW Universal Weiche zufrieden?
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4418
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

9. Sep 2020 19:42

Hallo ,
also mit der ALK CSW bin ich sehr zufrieden.
Als Mitteltöner habe ich den Allen A55G (gibts bei Crites) und den B&C DE120 als Tweeter.
Grüße
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

1. Okt 2020 18:02

Hallo Jungs,

das Projekt schreitet voran, jedoch habe ich fast kleine Zeit hier es mitzuteilen.

Die Komponenten haben sich ein bisschen geändert:
Änderung ist in Farbe gezeichnet.

Tweeter is:
B&C DE120-8-Ohm + ME20 Horn (bisschen größer als ME10 und aus ALU anstatt Kunststoff)
https://www.bcspeakers.com/en/products/hf-driver/archive/de120
https://www.bcspeakers.com/en/products/horn/1-0/0/me20

Squawker is:
B&C DE750TN-8Ohm + PH-2380 Horn (JBL clone)
https://www.bcspeakers.com/en/products/hf-driver/2-0/8/de750tn
http://www.paudiothailand.com/uploads/pdf/products/PH-2380.pdf

Woofer is:
Faitalpro 15PR400-4Ohm
https://faitalpro.com/en/products/LF_Loudspeakers/product_details/datasheet.php?id=101060101
Warum Faital und nicht Klipsch-K33 oder Crites CW1526C(F) --> günstig, super gut verarbeitet, sehr linear und effektiv bewegte Masse MMS 85g!
Durch den bisschen anderen Woofer, habe ich das Gehäuse trotzdem nachgerechnet, F3 wird bei 40Hz+- sein, noch nicht final, Gehäuse wird sich minimal ändern, aber nicht der Rede wert.
Eigentlich wird nur der Port kürzer!

Frequenzweiche:
ALK CSW Universal, mit AL abgeklärt wegen Woofer!



PH-2380 Horn (JBL clone) Bedämpfung mit Alubutyl siehe Video:
https://photos.app.goo.gl/dUZDdyHEj9tDfE3P9

MfG

PS: Das Gehäuse wird fix-fertig auf SolidWORKS geplant. War lustig sich es nach 15 Jahren wieder anzulernen. :Kotz:
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 03:27

Hi Edi,

warum eigentlich passiv und nicht aktiv? Dann bist du erheblich flexibler und das Ergebnis kann erheblich besser justiert werden.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 07:23

Hi Robert,

warum verratest du meine Gedanken :Crazylol:

Für eine passive Weiche ist alles vorhanden und die ganze Kette ist im Einklang.
Zuzüglich verwende ich DIRAC Live.
Ich hatte ein paar aktivierte Lautsprecher gehört, alle haben mich nicht umgehaut. Meist klangen die erst ab 95dB gut.
Ich höre meine Musik meistens bei 85dB-90dB am Hörplatz, 10-20% darüber!
Deshalb vorerst passiv.

Ich habe mich bewusst für das PH-2380 Horn entschieden, da dieses Horn sehr breitbandig ist und man auch dort nen Coax-Treiber reinpflanzen kann ala BMS 4592ND.
Tweeter lässt man dann blind drinnen und dieses Konzept würde ich aktivieren.
http://www.bmsspeakers.com/index.php?id=4592nd_curves

Somit ist in meiner Cornscala auch ein aktives Coax Konzept enthalten, welches "einfach" verwirklicht werden könnte.

Mit dem Aktivieren habe ich mich nicht viel beschäftigt, also das Know-How habe ich, nur eben nicht welche Komponenten passen würden, ala DSP + Endstufen oder DSP-Plateamps ala Fusionamp FA123, das ist noch Zukunftsmusik.

LG

PS: Soll ich dir mal "deinen" DAC-Lite zukommen lassen, damit mal reinschnupperst wo du vor 10 Jahren bei HiFi warst, wäre doch lustig! :D
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4418
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 09:45

Hallo Edi !
Das hört sich doch alles sehr gut durchdacht und spannend an - endlich mal wieder ein schönes CornScala Projekt hier im Forum ! :Dance:
Lieber Gruß
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 10:11

Aja hier nochmal was interessantes zum PH-2380(JBL Clone) + BMS 4590
https://paforum.de/forum/index.php?thread/91418-messdaten-bms4590-an-jbl2380/
das sieht wirklich sehr gut aus, mit diesem Horn und nem BMS Coax Treiber!

ABER WIE GESAGT, DAS IST ZUKUNFT!

Bild
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 10:18

Frequenzweiche:

ALK CSW Universal, mit AL abgeklärt wegen Woofer!

Eins fehlt noch, die Frequenzweichenpunkte sind 600Hz/6.000Hz. 600Hz 1.Ordnung, 6.000Hz 2.Ordnung mit 12dB Squaker und 18dB Tweeter!
PH-2380 Horn bündelt "perfekt" ab 600-650Hz

Warum 600Hz erster Ordnung --> der größte Grund ist, dass ich meine Musik am Hörplatz mit 85-90dB höre. Hier klingt für mich die 1.Ordnung besser, als eine steilere Trennung.  --> bei Aktivierung kannst dich halt hier spielen wie du willst!

Die passive "smarte" Frequenzweiche iat auch noch anpassbar siehe:
Bild
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3411
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 11:22

makemebad hat geschrieben:
Ich hatte ein paar aktivierte Lautsprecher gehört, alle haben mich nicht umgehaut. Meist klangen die erst ab 95dB gut.
Ich höre meine Musik meistens bei 85dB-90dB am Hörplatz, 10-20% darüber!
Deshalb vorerst passiv.


Das dürfte dann aber eher an den Treibern als der Aktivierung gelegen haben - oder an der Art der Entzerrung oder Linearisierung. Ich höre ja selbst hauptsächlich leise. Eigentlich ist das Gegenteil der Fall, da keine Weiche dazwischen ist. Ich selber habe meinen EQ z.B. nicht auf 100% neutral getrimmt sondern mit Absicht etwas mehr Druck im Bass behalten. Das kann man natürlich korrigieren - aber dann fehlt mir leise auch etwas der Pepp.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

2. Okt 2020 12:21

Dass diese aktivierten Lautsprecher, welche ich gehört habe, erst mit erhöhter Lautstärke gut klangen, hat nichts mit dem Bass, Treiber oder sonstwas zu tun, dass hat damit zu tun, dass extreme Flanken beim Frequenzpunkt verwendet wurden.
Es war trotzdem der Auslöser warum ich mich für die Aktivierung mal nicht vorrangig interessiere.


Frequenzweichen mit 1.Ordnung bzw. 2.Ordnung egal ob aktiv oder passiv klingen für manche Menschen bei leiseren Pegel besser. (Weil sie einen leichten Echo erzeugen durch den "time delay" der Treiber)
Frequenzweichen mit höherer Ordnung klingen oftmals dumpf oder trocken bei leiseren Pegel.

Wenn ich jetzt vorrangig leise höre, meine Lautsprecher aktiviere und dann eine 1.Ordnung Tennung verwende, dann habe ich durch die Aktivierung fast keine Vorteile mehr.
Würden mir steilere Flanken bei geringer Lautsärke gefallen, dann hätte die Aktivierung massive Vorteile. Dann bräuchte ich kein "Echo" mehr, das heißt Delay Korroktur zw den Treibern, etc..

AL beschreibt diese Effekt sehr gut auf seiner HP:
http://alkeng.com/xovers.html
"Reality requires that a program be reproduced at the same level as it would be in a live performance. If it is reproduced at a low level it will not sound real. Add a little false ambience in the form of some echo and it sounds quite nice. It's like singing in the shower. It sounds good, but it's not real! This is what you get with gentle slope networks. Run the level up to a realistic level and it gets very obvious something isn't right. The stereo image also gets messed up! The brain confuses the timing errors with the real ambience of the recorded performance. Substitute a crossover that directs only the sounds intended for a particular driver to that driver and all this clears up! This is what extreme slope networks give you and why they will sound "dry" or "dull" at low levels. So will a live performance that should be played louder."

Gruß aus Graz
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Peter V.
Beiträge: 2110
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

4. Okt 2020 08:10

makemebad hat geschrieben:
Dass diese aktivierten Lautsprecher, welche ich gehört habe, erst mit erhöhter Lautstärke gut klangen, hat nichts mit dem Bass, Treiber oder sonstwas zu tun, dass hat damit zu tun, dass extreme Flanken beim Frequenzpunkt verwendet wurden.

Das muss man ja nicht so machen.
Beim Klipschorn  habe ich 6dB Weichen vor den Endstufen.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

7. Okt 2020 13:00

makemebad hat geschrieben:
PS: Das Gehäuse wird fix-fertig auf SolidWORKS geplant. War lustig sich es nach 15 Jahren wieder anzulernen. :Kotz:

So, neues Update: Zeichnungen für den Tischler sind fertig! Nächste Woche kläre ich dann mit ihm alle Details!
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

7. Okt 2020 13:03

Thomas74 hat geschrieben:
Hallo Edi !
Das hört sich doch alles sehr gut durchdacht und spannend an - endlich mal wieder ein schönes CornScala Projekt hier im Forum ! :Dance:
Lieber Gruß
Thomas

Danke dir Thomas, auch du hast bei dem Projekt mitgewirkt, meinen Gedanken den Anstoß gegeben es zu realisieren!
Peter V. hat geschrieben:
Das muss man ja nicht so machen.
Beim Klipschorn  habe ich 6dB Weichen vor den Endstufen.

Gruß
Peter

Eh nicht Peter, mir haben die steilen Flanken beim leisen Hören nicht gefallen, deshalb wird meine Weiche bei 600Hz auch mit 6dB trennen.
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
Lars
Moderator
Beiträge: 3431
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

8. Okt 2020 12:16

Wieviel dB FLankensteilheit ist denn gemeint ?
Liebe Grüße 
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

13. Okt 2020 13:56

Vorab Design mit durchsichtigen Teilen:
So sieht man das Innenleben leichter.

Bild
You are in the Concert Hall... AT HOME!
 
thomas1960
Beiträge: 5272
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

14. Okt 2020 09:15

Moin,

ich bewundere Dich - das sieht klasse aus!
Auf das Endprodukt freue ich mich.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
Schau auf das Schöne, dann bringst auch du das Schöne in deine Welt.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4418
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

14. Okt 2020 09:39

Sehr schön Edi ! Da wird sich im Vergleich eine Cornwall IV aber warm anziehen müssen  :Knienieder:
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
makemebad
Thema Autor
Beiträge: 514
Registriert: 14. Apr 2009 13:31
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: DIY Cornscala Projekt 2020

14. Okt 2020 11:39

Thomas74 hat geschrieben:
Sehr schön Edi ! Da wird sich im Vergleich eine Cornwall IV aber warm anziehen müssen   :Knienieder:

thomas1960 hat geschrieben:
Moin,

ich bewundere Dich - das sieht klasse aus!
Auf das Endprodukt freue ich mich.

Lg Thomas

Vielen lieben Dank, ihr zwei seid einfach lässig drauf! :Bier:
Genaue Zeichnungen mit Bemaßung in dwg. gibt es auch, jedoch wollte ich diese nicht einfach so leicht online stellen.
Bei Interesse, kann ich euch gerne step-Files oder dwg.-Files zusenden.

Das Gehäuse hat netto 180Liter +- 3Liter, abgestimmt mit 18,36cm Portlänge auf F3 40,5Hz!

Die Frequenzweichen kommen erst im Dezember und der Tischler hat auch erst im Dez. Zeit, also ein bisschen müsst ihr euch noch gedulden. :Peace:
You are in the Concert Hall... AT HOME!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste