Lars
Moderator
Thema Autor
Beiträge: 3269
Registriert: 13. Apr 2009 14:11
Wohnort: NRW

Kammfilterartefakte hörbar?

19. Sep 2019 13:28

Hallo,
kann das jemand etwas erklären? Also den Begriff erklären und was zur Hörbarkeit sagen?
Bei meiner Treiberanordnung ist es grundsätzlich so daß mir das Zusammenspiel am besten gefällt wenn der im Mitteltonhorn platzierte Hochtöner ziemlich dicht auf Achse mit dem Mit Treiber befindet. Er verdeckt ihn noch nicht, aber das Hörnchen vom ht liegt schon etwas in der Schusslinie vom Mt.
Vielleicht setz ich den testweise nochmal etwas tiefer. An der Weiche sind Laufzeiten und Phase korrigiert. Sicherlich nicht state of the Art , aber besser als nichts
Liebe Grüße
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 965
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Kammfilterartefakte hörbar?

19. Sep 2019 15:11

Hi Lars

Grundsätzlich ist das ja auch nicht falsch...im Gegenteil.
Coax-Treiber arbeiten ja genau so.
Hier die Beschreibung des Kammfilter-Effekts und wie er entsteht. Gewollt wie auch ungewollt.
Bekanntestes Beispiel für einen gewollten Kammfilter-Effekt ist wahrscheinlich der "Flanger".
Zwei identische Signale/Frequenzen werden mit minimalem und variierendem Zeitversatz wiedergegeben.
Das hört sich dann so an, als ob der Ton leicht hinterher gezogen wird. Erzeugt manchmal eine gewisse Räumlichkeit im Sound.
Ließ sich besonders schön beim Mixing mit zwei pitchbaren Technics erzeugen indem man den Speed des einen Drehers einmal leicht nach oben
und dann wieder leicht nach unten regelte. 

Unerwünscht ist das, wenn am Hörplatz der Direktschall aus dem Speaker und mit leichter aber hörbarer Verzögerung der Schall von den ersten Reflektionspunkten eintritt.
Im Falle Deiner Horn-Anordnung wäre das ggf hörbar, wenn der gleiche Ton vom HT etwas früher am Ohr ankommt als der vom MT.
Deswegen ist es wichtig, dass diese recht nah bei einander sind und somit nahezuauf einer Zeitachse liegen, ähnlich wie das bei einem 3-Wege-System ist
bei dem alle Treiber vorne auf der Frontplatte so aufgesetzt werden, dass deren Signal zeitgleich am Ohr ankommt. Deswegen sieht man z.B. auch bei sehr hohen LS,
dass diese manchmal unten und oben leicht über den mittleren Bereich überstehen ähnlich einer leichten Wölbung oder so.

Hoffe das hilft Dir etwas weiter.
Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast