thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

21. Jan 2017 14:51

Halbwertszeit.. - 
jaja: sie sind eben abgeholt worden. Die Mühe mit dem Gehäuse hätte sich für mich nicht gelohnt.
Die Hummeln sind oben einfach handlicher.
Der fetten 38er werde ich trotzdem vermissen... :cry2:!
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1613
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

21. Jan 2017 16:33

Der fetten 38er werde ich trotzdem vermissen... Bild!

ja 38-er Membranen sind schon was Feines. Wenn sie ordentlich angesteuert werden, dann rummst es in der Bude
und das Zwerchfell macht Freudensprünge! Aber du hast ja noch deine Martions :mrgreen2:
Viele Grüße
Josef
 
sudo
Beiträge: 14
Registriert: 23. Jan 2017 20:15

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Jan 2017 21:21

Hallo zusammen, jetzt musste ich mich doch mal hier anmelden.
Nach einigem Probehören in Hifi-Läden bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mit Standard-Hifi Lautsprechern im angedachten Preisbereich einfach nicht glücklich werde. Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen erschrocken, wie wenig man für so viel Geld doch teilweise geboten bekommt.
Etwas erfrischend war das Probehören bei einem Bekannten, der selbst Lautsprecher mit Kugelwellenhörnern baut. Dort habe ich schon einige Sachen gehört, die ich so in den Hifi-Läden nicht gefunden habe. Ganz zufrieden war ich aber noch nicht. Es fehlte wohl einfach der für mich passende Lautsprecher.
Da ich selbst bis jetzt eher im PA-Bereich unterwegs war, bin ich dann irgendwann bei Achenbach gelandet und werde wohl in sehr naher Zukunft mich mal auf die etwas weitere Reise machen und Herrn Achenbach besuchen und dort wohl Tricolore, Trinity und Duett hören.
Eine andere alternative zu den normalen Hifi-Lautsprechern wären eventuell aber auch noch die Neumann KH 310, also die neuen früheren Klein und Hummeln. Da du (der Threadstarter) nun gerade den Vergleich hattest, wollte ich dich noch einmal fragen, ob du noch mal ein paar Details zwischen den beiden präzisieren kannst.

Danke schon einmal für alle Infos, die ich hier schon gelesen habe,
Chris
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Jan 2017 23:14

Hi Chris,

ja, ich habe schon Einiges durchgeschleust... - aber das ist alles so individuell... - 
ich bin jedenfalls FÜR MICH auf dem richtigen Weg, jedoch nie abgeneigt, auch mal abzubiegen... .
Den Austausch würde ich lieber per PN führen, ok?

Gib mir deine Festnetznummer...  ;)

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

24. Jan 2017 06:12

Hallo Chris,

herzlich Willkommen  :Bier:

Der Raum und Einsatzzweck spielen auch eine wichtige Rolle. 
Du darfst auch gern ein Thema eröffnen und deine persönliche Situation schildern.  :wink:

Bis dann
Wolfgang
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

15. Mär 2019 18:39

Zwei Jahre später:

Upgrade.
Coming soon... :Crazylol: :Vogel: :winke: :Bier:

viewtopic.php?f=36&t=4256

Ich brauche einfach HORN.
Natürlich sollen Sie final wieder "artgerecht" oben auf 14qm spielen *Muahaha*.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1613
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

15. Mär 2019 19:39

Hi Thomas,

jetzt wird´s aber auch Zeit, dass du bei DEM Horn bleibst und dir einen entsprechenden Nicknamen zulegst ;) :lol: :Crazylol:
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

15. Mär 2019 20:36

Neiiin, 
der Nickname bleibt, er bürgt doch für gleichbleibende Qualität  :lol: .

Überhaupt: ich sehe mich eher als OPFER.
Vor fünf Tagen hat mir ein nicht näher genannter Kollege den ibä-Link geschickt, ein anderer meinte, 
ich solle Sie doch holen, dann wären Sie wenigstens schon mal weiter im Süden  :Vogel:  :mrgreen2: .

Nun - und dann nahm das Schicksal seinen Lauf.
Unser noisedepartment ist bald charmanter Weise auch noch beruflich in Frankfurt und ich habe das Glück, 
die guten Stücke frei Haus geliefert zu bekommen  :Dankeschild:  :Knienieder: .

Ich freue mich und bin...- wieder einmal gespannt!
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2269
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

16. Mär 2019 06:42

Turboprojekt Reloaded  :Bier:

Wenn ich mir deine Berichte über die geschmackvoll gebeizten Exemplare nochmal durchlese, könnte es klanglich tatsächlich passen.

Freu mich schon auf neue Berichte über intensive Hörsessions. Vielleicht findet sich ein bekannter pegelfester Crown Freund, und greift dir
mit etwas Equipment unter die Arme. Da gibt's sicher einiges an Potenzial.

Viel Spaß. ... es lebe das Hobby  :Dance:
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
thosh
Beiträge: 281
Registriert: 23. Mär 2015 12:12

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

22. Mär 2019 15:21

Hi,
hab mir gerade mal den Baubericht von den Teilen durchgeschaut, echt vom feinsten, Glückwunsch.
Gruß
thosh
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

22. Mär 2019 15:43

thosh hat geschrieben:
vom feinsten

Genau.
Und die Farbe gefällt mir auch noch. Drum gebe ich der Tricolore erneut einen Auftritt.
Perfekt wäre ja ein zweiteiliges Gehäuse wie beim Wolfman gewesen -
aber für einen Knopfdruck beim Bieten und mit Lieferung will ich mal nicht meckern :lol2: .
Am 31.3. ist die Lieferung angedacht.
Ich bin WIRKLICH gespannt, und auch im besonderen Vergleich zu den Neumann KH420.
Die beiden Spendor 75/1 sind (mit ordentlich Verlust :cry:) verkauft, jedoch sicher für einen guten Zweck.
Ich freue mich drauf, wieder 38er Pappen zu haben.
Ein Forenkollege meine schon, ich solle die Weichen gleich mit zu Dieter Achenbach bringen,
damit er mir meine + 3db - Hörgewohnheiten ab 10000 Hz einbauen kann *Muahaha* .
Das Ganze soll ja idealer Weise mit dem REGA Elex-R laufen, der hat ein wirklich feines MM-Board drin.
Ich bin sehr gespannt, ob der die große, schwere Pappe halbwegs in Kontrolle hält.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4260
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

22. Mär 2019 17:59

thomas1960 hat geschrieben:
Das Ganze soll ja idealer Weise mit dem REGA Elex-R laufen, der hat ein wirklich feines MM-Board drin.
Ich bin sehr gespannt, ob der die große, schwere Pappe halbwegs in Kontrolle hält.

Ah keine Angst dazu reicht schon ein NAD 326 BEE.. das wird der Rega allemal können..
Lieber Gruß
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 1035
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

22. Mär 2019 22:50

Guten Abend,
das sehe ich anders Thomas.

Dieters LS bzw. der 38iger spielte für mich am besten mit reichlich (stabiler) Power und Kontrolle, also das genaue Gegenteil vom Rega.
Klar wird man mit dem Rega Musik hören können, wie mit jedem anderen AMP auch. Um den LS (Schwerpunkt der TMT) optimal anzutreiben ist das mMn. nicht der richtige AMP.

Jede Klipsch mit 38iger die ich hatte war sowohl mit Röhre, wie auch mit Transistor leicht anzutreiben, da hätte ich mit einem Rega weniger Bedenken wegen der Paarung.

Das geht nicht gegen Dieters LS oder den Rega, ich würde auch nicht jeden AMP an meine Odeon hängen und nicht jeden LS an meinen AM201H. :Bier:

LG Christian
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

22. Mär 2019 23:27

...die gute Nachricht ist:
der Rega hat nen Pre-Out, den kann ich sehr schön auch nur als Pre nehmen. 
Ich habe ja noch die süße, kleine Acurus-Endstufe und wenn die nicht genügt, 
gibt’s halt auch hier ne fette, bewährte PA wie bei HORNI, Wolfman, Hornvirus und co. für die 14qm  :Vogel:  :Respekt: .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 1035
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Mär 2019 00:13

Ich hatte mit der Trinity an der Yamaha P 7000 S mal kurz die optische Warnung an...allerdings mit Ohren zuhalten und ich meine 28qm und 2,8m Hörabstand. :lol:
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3207
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Mär 2019 06:15

Thomas74 hat geschrieben:
Ah keine Angst dazu reicht schon ein NAD 326 BEE.. das wird der Rega allemal können..
Lieber Gruß
Thomas


Thomas spricht hier aus Erfahrung. Den Amp hatte ich bereits an meiner Tricolore laufen und das ging erstaunlich gut.

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 1035
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Mär 2019 08:52

Ich spreche auch aus meiner Erfahrung, zumal ich ja geschrieben habe, das jeder AMP grundsätzlich funktionieren wird, wie in fast jeder Kombination. Optimal ist allerdings etwas anderes und ein Rega ist kein NAD. ;)
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

23. Mär 2019 13:51

Ich habe wohl verstanden, was unser „Trapper“ ausdrücken möchte und ich kann ihm sogar recht geben:
das Rega-Zeug ist auch nach meiner Hörerfahrung eher „schnell-dynamisch“ statt kräftig.
Die Stromstabilität eines NADs ist eher nicht zu erwarten.
Auf der anderen Seite: Versuch macht kluch.
Eben habe ich mir noch einmal meinen alten Sermon angelesen.
Der Octave V50 versagte, der kleine, spritzig-lebendige YBA Integre dagegen war hammergut.
So in etwa stelle ich mir das Hörergebnis vor: Dieters Langzeittauglichkeit mit etwas „Pep“  :lol:  ;) .
Wir werden hören  :Dance: .
Gestern wurden schon mal die passiven Spendor geholt, der Raum leert sich  :Crazylol: - kurzfristig.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

31. Mär 2019 15:23

Florian war da...

frequenzweiche.jpg


kh+tricolore.jpg
kh+tricolore.jpg (51.75 KiB) 440 mal betrachtet


image.jpg
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 1035
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

31. Mär 2019 16:15

Vorsicht Flachwitz: Die Hifiwelt bei Thomas steht Kopf. :Crazylol: Viele Spaß und gib ordentlich Gas, aber lass den Rega am Leben.
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 354
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

31. Mär 2019 17:37

:cool:

Volle Hütte? :mrgreen2:

Ich habe die Bilder mal gedreht :Crazylol:  und die Daten der Frequenzweiche etwas verdeckt. :Ansage:

Bekommst Du die Acurus an den NAD?

:?2:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

31. Mär 2019 19:04

Ooops - HORNI... -  :Dankeschild:.

Die Daten der Weichenteile  :shock: - @Dieter: SORRY!
Die ist mMn so wunderschön, das ich Sie einfach zeigen wollte. An die Werte habe ich da nicht gedacht... .
Die Acurus passt nur experimentell für ein Forentreffen  :lol: - die fetten Kabel mit Speakon von der Weiche geben das auf Dauer von der Länge her nicht.
Florian ist schon länger weg, unser Bodi hat mir noch ein beachtlich klingendes Ortofon Cadenza Bronze vorbeigebracht.
Seit fünf Stunden läuft hier fein Musik, die letzten zwei mit den KH420 wegen des analogen Genusses.
Dazu ggf. mehr an anderer Stelle.

Nun kommen die neuen Silberlinge des Silberrückens  :Crazylol: zu Gehör.
Vorab: Florian hatte zuerst seine dicke Profi-Endstufe dran. 
Linear bis zum Schmerz, quasi unkaputtbar, laute Lüfter. MMn nichts fürs heimische Reich.

Der Audiolab 8200cdq gibt das Signal an die Acurus A100X3, fertig.
Das klingt für uns wesentlich harmonischer, keine Härten und...- mehr Druck!!!

Achenbach Tricolore vs Neumann KH420. Kein Vergleich. Nicht sinnvoll möglich.
Besser - schlechter. Pah. Hier spielen zwei erstklassige Systeme auch sehr hohem Niveau.
Hier die Midfield - Abhörmonitore mit dafür angepassten Endstufen, dort die Silberlinge mit dem, was gerade da ist. HORNI hat da schon recht: die NAD-Kombi hat mir final schon immer etwas besser gefallen als die Audiolab - das hakelt sowieso.

Vorab noch ein paar „kleine“ Infos zu diesen Tricolore. Es sind Ausnahme - Tricolore.
Sie kamen nicht nur mir schon auf den Bildern amtlich vor, das ist auch einem anderen Forenmitglied aufgefallen.
Als wir diese Säulen im Wohnzimmer stehen hatten, Bodi und ich mit großen Augen davor standen, rückte Florian damit heraus:
DIESE hier haben netto 30 (!) L mehr Volumen im Gehäuse, damit der PHL noch etwas mehr Luft und einen sanfteren Abfall hat... .

Am Nachmittag musste Florian beruflich weiter ziehen. 10 Minuten nach seiner Abfahrt klingelt mein Handy, er war dran.
„Wenn Du die Tricolore irgendwann wieder verkaufen willst, RUFE MICH BITTE UNBEDINGT ZUERST AN“!  *Muahaha*

Das kenne ich doch irgendwo her... . Und ich kann Ihn mit dieser Bitte immer besser verstehen, je mehr ich höre.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 532
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

1. Apr 2019 09:26

Glückwunsch Thomas ,da hast du viel Lautsprecher für wenig Geld !! :Knienieder:
Klanglich sehr ausgewogen dank sehr guter und schöner Frequenzweiche.Stimme ,Klavier ...ein Gedicht.
Der Hochton im Vergleich zur Hummel etwas zurückhaltender und einen ticken ungenauer , dafür Punktet die Achenbach
im Mittelton-Bereich mit etwas mehr Fülle.Aber...beides tolle Lautsprecher !!!
O.K ,der Vergleich ist nicht ganz Fair da verschiedene Zuspieler und nicht Artgerechter Aufstellung.
Für's Wohnzimmer würde ich aber bei den Hummeln bleiben ,die mir auch sehr gut ANALOG gefallen haben !
Die Trickolore nach Oben (evtl. mit einer Röhre) und die Spiele mögen beginnen :Hüpf:

:Bier:
Dirk
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1068
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

1. Apr 2019 16:46

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen neuen Familienmitgliedern!

Hatte die Teile ja bereits im Thread während der Bauphase bewundert und insgeheim mit deren Besitz geliebäugelt.
Schaun mer mal welche Halbwertzeit diese tollen Achenbacher (bei Dir) haben.  :mrgreen:

Evtl. ergibt sich ja vorher noch die Möglichkeit, diesen Prachtstücken mal zu lauschen? 

Wünsche Dir/Euch jedenfalls viel Hörspaß damit.  :hoeren:
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4687
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolore Turboprojekt...

3. Apr 2019 00:05

Kurze Beschreibung der Sachlage.

1. Die Tricolore kommt mMn an Auflösung und Timing nicht an die KH420 ran. Da hilft auch kein Höhenregler.
2. Diese herrlichen Gehäuse von Florian mit der ausgelagerten Weiche sind ein exzellenter Augenschmaus - aber wirklich Riesen.
3. Der kleine Rega Elex-R ist an den Tricolore ein Gedicht. Es mag der letzte tiefe Punch fehlen, aber Anschläge, Blasinstrumente, Timing... - ich kann mich nicht erinnern, Tricolores je so schnell spielen gehört zu haben. Dabei stehen die Tricolore noch sehr suboptimal.
4. Der Sweetspot ist kleiner als bei den KH420. Gerade da ist bei finaler Aufstellung im kleinen Zimmer (ich bleibe dabei) noch Einiges zu holen.
5. Diese lässige, freie, stressfreie etwas treibende Spielweise ist involvierend, hervorragend, der Sitzplatz in der ersten Reihe. Die KH420 spielen, was Wunder, kleiner, etwas distanzierter, dafür exakter.
6. Weiter HÖREN.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste