Benutzeravatar
Achenbach Akustik
Thema Autor
Beiträge: 229
Registriert: 27. Nov 2011 14:20
Wohnort: Friesenheim/Rhh

Achenbach Tricolon

2. Jun 2017 23:55

Kurz vorm Tag der offenen Tür war ja die Tricolon fertig geworden. Bei der Abstimmung hatte sich mein Sohn erstmals etwas intensiver eingebracht - zumindest beim Testhören. Beim ersten Entwurf, der tonal völlig in Ordnung war, bemängelte er aber die räumliche Tiefenabbildung, die seiner Meinung nach zu weit hinten statt fand. Also die Weiche noch mal neu entwerfen mit anderen Filtersteilheiten usw. Der Entwurf passte mit der Abbildung aber es war dann noch einiges an Feintuning notwendig bis sie die Freigabe bekam.
Fest eingebaut habe ich (zumindest für mein Vorführexemplar) eine Möglichkeit, die Pegel von Mittel und Hochtöner beeinflussen zu können. Mit dem Audionet Carma am Hörplatz gemessen war der Mittel-Hochton dann so linear, dass ich erst dache, es wäre etwas nicht in Ordnung mit der Messprozedur. Pegel umgesteckt und siehe da, das 1dB wird auch angezeigt.
Ich höre nun schon seit einiger Zeit mit der Tricolon und sie gefällt mir immer besser. Sehr fein aufgelöste Höhen hat sie, wie ich sie selten bei einem Druckkammertreiber gehört habe. Hornklang - Fehlanzeige. Sie spiel alles, egal welcher Stil, laut oder leise.....
Ich werde mal wieder rüber gehen, mir noch etwas zartes um die Öhrchen when lassen (und wahrscheinlich dabei einschlafen).
Gruß
Dieter
Gewerblicher Teilnehmer
 
Benutzeravatar
klanc
Beiträge: 184
Registriert: 20. Jan 2013 16:31
Wohnort: Tief, tief im Bayrischen Wald

Re: Achenbach Tricolon

6. Jun 2017 16:36

Achenbach Akustik hat geschrieben:
Ich werde mal wieder rüber gehen, mir noch etwas zartes um die Öhrchen when lassen (und wahrscheinlich dabei einschlafen).


Hallo Dieter,

ich hoffe Du bist wieder aus Deinem süßen Schlummerschlaf erwacht  *Egypt* :D

Ich war mal auf Deiner webseite und habe mir die Bilder zur "Tricolon" angeschaut, sehr spannend - sehen wirklich klasse aus und gratuliere Dir zu Deiner neuen Schöpfung !

Vielleicht schaffe ich es eines Tages, Deine Hallen aufzusuchen.

Schöne Grüße
Klaus
Ich höre, also bin ich

Meine Anlage: siehe Profil
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Achenbach Tricolon

24. Apr 2018 23:22

:Guckstduhier:

Wenn es etwas mehr sein darf :mrgreen2:
Die Hornhörer oder die die es werden wollen sollten sich unbedingt mal die Tricolon anhören.
Der Lautsprecher macht richtig Laune.

http://lsv-achenbach.de/kits/tricolon.html

:Bier:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
woodchamber
Beiträge: 18
Registriert: 1. Feb 2012 22:18

Re: Achenbach Tricolon

25. Dez 2018 16:51

Letzte Woche bei Herrn Achenbach gehört. Absolut souveräner Klang. 
War mein persönlicher Favorit unter den verschiedenen Achenbach Boxen.
Wird im neuen Jahr als Projekt angepackt. Ich freue mich sehr darauf.
 
thomas1960
Beiträge: 4581
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolon

25. Dez 2018 17:42

Hey,
auf diesen ausführlichen Baubericht freue sicher nicht nur ich mich schon jetzt  :Hüpf: !
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
woodchamber
Beiträge: 18
Registriert: 1. Feb 2012 22:18

Re: Achenbach Tricolon

25. Dez 2018 18:03

Ich habe zwar eher zwei Linke Hände, aber ich probiere mein bestes..
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2263
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Achenbach Tricolon

26. Dez 2018 08:42

Glückwunsch zu dieser Entscheidung. :Bier:

Ich kann dich beruhigen, meine handwerklichen Fähigkeiten sind z.B. äußerst beschränkt,  aber dank Dieter und Schreiner war 
das fast ein Kinderspiel. 

Wie sind denn deine Gehäuse Pläne? Material, Finish, zweiteilig? 
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.
 
Benutzeravatar
HORNI
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Achenbach Tricolon

27. Dez 2018 17:00

Die Tricolon hat mir auch außerordentlich gut gefallen, ich kann deine Entscheidung nachvollziehen.
Bei Fragen wird ihnen hier gehollfft oder so ähnlich.

Baust Du zweiteilig?

:lol2: Das nächste Forentreffen mit ATTT ( AllgemeinemTopTeilTausch). :Crazylol:

:Bier:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
woodchamber
Beiträge: 18
Registriert: 1. Feb 2012 22:18

Re: Achenbach Tricolon

28. Dez 2018 06:52

Zweiteilig ist auf jeden Fall schon Mal sicher. Der Rest wird sich in der nächsten Zeit ergeben.
 
thomas1960
Beiträge: 4581
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Achenbach Tricolon

28. Dez 2018 08:35

Hey Woodchamber,

wie heißt Du denn mit Vornamen  ;) ? Wo wohnst Du?
Die Tricolon ist DER Lautsprecher, der mir klanglich von allen Achenbachs bisher am Besten gefallen hat, Bravo!
Es es eine große Maschine, davon bin ich (derzeit?) weg.
Zweiteilig ist wohl auch musthave allein wegen des Gewichts!
Unser wolfman hat da für seine Tricolore einen mMn interessanten Weg genommen... .
Ich verfolge aufmerksam  :Blumen: .


Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
woodchamber
Beiträge: 18
Registriert: 1. Feb 2012 22:18

Re: Achenbach Tricolon

28. Dez 2018 16:49

Florian aus Nürnberg. Ich war mit einem Freund wie gesagt kurz vor Weihnachten in Friesenheim, der sich im übrigen auch für die Tricolon entschieden hat. Somit können wir uns da gegenseitig unterstützen auf dem Weg des Selbstbau.

Beste Grüße

Florian
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3178
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Achenbach Tricolon

29. Dez 2018 12:30

Hallo Florian,

das klingt nach einem spannenden Projekt! Habt ihr schon die Abmessungen der Lautsprecher definiert? Welchen Sitzabstand hast du?

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3178
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Achenbach Tricolon

11. Jan 2019 08:33

Hallo zusammen,

wie der Zufall so will, konnte ich kürzlich auch die Tricolon bei Dieter hören. Das Topteil kann hier durchaus als "ausgewachsen" bezeichnet werden.

Wir hörten an diesem Abend 3 Varianten im Vergleich: Tricolore, Tricolon und Trinity. Da ich plane die Farbgebung meiner Tricolore zu ändern, ist bei mir auch ein Neubau des Gehäuses noch nicht ausgeschlossen. Diesen Anlass wollte ich dann nutzen, um die unterschiedlichen Tops noch mal im Vergleich zu hören. Für mein Empfinden spielt sich der Vergleich insgesamt auf sehr hohem Niveau ab und die Unterschiede der Varianten fallen durchaus in den Bereich "Hörgeschmack". Extrem schwierig ist dabei natürlich wie immer das Hören in ungewohnten Räumlichkeiten. Dieters Raum hat - wie jeder andere Raum auch - Stärken und Schwächen. Bei mir hat meine Tricolore eine ganze Ecke mehr Platz, wovon sie m.M.n. stark profitiert. Hier wird mal wieder deutlich, wie groß der Einfluss des Raumes ist. Ungeachtet der unterschiedlichen Räume, lässt sich aber trotzdem der Charakter der Lautsprecher als auch deren Unterschiede erkennen. 

Folgende Punkte sind mir aufgefallen:
Die Tricolon bietet im Vergleich zur Tricolore einen größeren Sweetspot und füllt daher einen noch etwas größeren Bereich des Raumes mit ausgewogener Musik. Die Tricolore bietet dafür eine etwas schärfere Abbildung bzw. Ortbarkeit. Von der Abstimmung her klingt die Tricolon im Stimmbereich etwas luftiger/heller wobei die Tricolore hier etwas mehr Wärme besitzt. Je nach Raum und Hörgeschmack kann das sicher jeweils von Vorteil sein. Die Trinity mit Beyma liegt beim Sweetspot eher bei der Tricolore, bietet aber eine wirklich tolle Abbildung und Plastizität, die mich mal wieder begeistert hat. Beim Beyma ist der Hochton wirklich immer wieder eine Klasse für sich: unglaublich detailreich und dabei so schön seidig und in sich geschlossen.

Der Unterschied Tricolore/Trinity war für mich insgesamt größer als der zwischen Tricolore/Tricolon. Ungeachtet dessen hat jeder der Lautsprecher für mich charmante Eigenschaften, die jeweils begeistern können.

Viele Grüße
Robert
 
Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 2263
Registriert: 21. Nov 2011 07:44

Re: Achenbach Tricolon

11. Jan 2019 14:27

Hallo Robert,

danke für deinen Bericht. :wink:

Die Eindrücke kann ich nach meinem Hörempfinden nur bestätigen. Die Trinity ist auch ein sehr interessanter Lautsprecher, noch feiner, eleganter und angenehmer als
die beiden anderen . Garantierter Langzeit-Hörgenuss.
Die Tricolore glänzt aus meiner Sicht mit sehr guter Abbildungsschärfe und Ortbarkeit, selbst in meinem akustisch schwierigem Wohnzimmer. Ich meine auch zu hören,
dass das Horn noch etwas dynamischer, aber eben auch leicht schärfer spielt.
Am besten du baust die Gehäuse neu (2 teilig) und wechselst die Tops nach Lust und Laune :mrgreen2:

Bis dann
Wolfgang
Für meine Bequemlichkeit ist mir nichts zu anstrengend.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste