thosh
Thema Autor
Beiträge: 207
Registriert: 23. Mär 2015 12:12

Jamo Sub 660 und Son B

25. Jul 2018 19:21

Hallo,

hat jemand eventuell Erfahrung mit dem Jamo Sub 660 oder dem Klipsch SW 115  in Verbindung mit den Achenbacher für Musik ?
Die schwere Geburt
 
uweskw
Beiträge: 118
Registriert: 13. Feb 2013 17:54

Re: Jamo Sub 660 und Son B

4. Aug 2018 16:12

Hallo thosh
ich hatte die SON B MkII mit zwei  SVS SB-12 betrieben. Als LS-Ständer. Sah auch echt gut aus. Gebraucht bekommt man die um 300€ St.
http://www.areadvd.de/tests/test-update ... -sb12-nsd/

Sicher nicht schlechter als die genannten. Um die SON B zum Klingen zu bringen sollte man die Subs aber bis 120-180Hz laufen lassen. Und das können die alle nicht. Da verwaschen die dir das Klangbild. Frag Dieter A. Ich wollte es auch nicht glauben. Ich habe es mit Acourate, aktiven und passiven Filtern versucht. Vielleicht hast Du ja mehr Glück. 

greetz
Uwe
 
thosh
Thema Autor
Beiträge: 207
Registriert: 23. Mär 2015 12:12

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 12:21

tja, dann bleibt eigentlich nur ein Achenbach Sub oder komplett neue Lautsprecher ..
Die schwere Geburt
 
Benutzeravatar
HORNI
Beiträge: 318
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 19:28

:banghead:

Um die SON B zum Klingen zu bringen sollte man die Subs aber bis 120-180Hz laufen lassen

ich weiß nicht was du da versucht hast, wie kommst du auf die frequenzen?
wie hast du den wo welche filter gesetzt?
und du hast die fir filter berechnet?
nur für die sub oder auch für die son?
:?2:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4151
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 19:59

uweskw hat geschrieben:
Um die SON B zum Klingen zu bringen sollte man die Subs aber bis 120-180Hz laufen lassen.

:mrgreen2: Hmm ... *lips*
"Any way you want it - That's the way you need it"
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 855
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 20:15

:mrgreen2: :pfeif: :undweg: (Insider zwischen Thomas und mir)
Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
HORNI
Beiträge: 318
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 20:40

:Crazylol: :undweg:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
uweskw
Beiträge: 118
Registriert: 13. Feb 2013 17:54

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 22:40

HORNI hat geschrieben:
:banghead:

Um die SON B zum Klingen zu bringen sollte man die Subs aber bis 120-180Hz laufen lassen

ich weiß nicht was du da versucht hast, wie kommst du auf die frequenzen?
wie hast du den wo welche filter gesetzt?
und du hast die fir filter berechnet?
nur für die sub oder auch für die son?
:?2:

Ho brauner, langsam! Ich will doch die SON B nicht beleidigen.
Ich hatte mit Dieter Achenbach wegen des Themas telefoniert. Der hat mir erklärt, dass die Forte Subs genau deswegen auch recht hoch laufen. Zahlen hatte er aber keine genannt, nur dass normale Subs über 100Hz nichts vernünftiges mehr bringen. Die Filter hatte ich mit Acourate berechnet und über den Convolver eingebunden.  Ich habs jedenfalls mit den geschlossenen SVS nicht "stimmig" bekommen.

greetz
Uwe
 
uweskw
Beiträge: 118
Registriert: 13. Feb 2013 17:54

Re: Jamo Sub 660 und Son B

5. Aug 2018 22:43

thosh hat geschrieben:
tja, dann bleibt eigentlich nur ein Achenbach Sub oder komplett neue Lautsprecher ..

Ich würde es mit den Achenbach Subs probieren 2 Stück als LS-Ständer. Der Mann weiß was er macht.
greetz
Uwe
 
Benutzeravatar
HORNI
Beiträge: 318
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Jamo Sub 660 und Son B

6. Aug 2018 15:21

Hallo Uwe,

das bezieht :banghead: sich nur auf das Zitat und nicht gegen deine Person, wir sind doch hier im Kuschelforum. :grin:

Du hast meine Neugierde mit deiner Aussage geweckt. Dein Kommentar zu den Filtern hinterließ den Eindruck das Du dich tiefer in das Mess- und Raumkorrekturprogramm
eingearbeitet hast. Es ist generell Interessanter und spannender zu verifizieren als blind Komponenten zu tauschen. :!2:

:mrgreen2:Die Ausnahmen sind da unsere NEULUST Käufer, auch eine nette Hifi-Beschäftigung. :mrgreen2:

Schade, also hast Du nur eine über alles Korrektur vorgenommen, die das Programm vorgibt?

:?2:




„Ich habs jedenfalls mit den geschlossenen SVS nicht "stimmig" bekommen. „“


Die schweren Langhuber muss man mögen, unter 50Hz mag das noch ganz nett sein.


:mrgreen2:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
uweskw
Beiträge: 118
Registriert: 13. Feb 2013 17:54

Re: Jamo Sub 660 und Son B

6. Aug 2018 19:35

HORNI hat geschrieben:

..............Schade, also hast Du nur eine über alles Korrektur vorgenommen, die das Programm vorgibt?

:?2:


„Ich habs jedenfalls mit den geschlossenen SVS nicht "stimmig" bekommen. „“


Die schweren Langhuber muss man mögen, unter 50Hz mag das noch ganz nett sein.


:mrgreen2:

Nein ich habe Vorfilter mit delay für die SON B erstellt und einen Tiefpass (viiiele..) für die aktiven Subs.
@tosh
schau mal hier. Die könnten hoch genug gehen.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -172-17419
Der bietet auch ein Paar SON B an. Ich würde auf alle Fälle fragen warum er die Kombi verkauft
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -172-17419
greetz
Uwe
 
Benutzeravatar
HORNI
Beiträge: 318
Registriert: 31. Jan 2010 19:17

Re: Jamo Sub 660 und Son B

6. Aug 2018 20:30

:mrgreen2:

viiiele

Das wie, wann und welche hätte mich interessiert.

:!2:
Wer nichts weiß muss alles glauben ;)
 
uweskw
Beiträge: 118
Registriert: 13. Feb 2013 17:54

Re: Jamo Sub 660 und Son B

6. Aug 2018 21:05

@horni
zwischen 40Hz und 80Hz in 5Hz Schritten und mit 6, 12 und ein paar mit 18 dB Flankensteilheit höher waren die SVS gar nicht mehr schön. Ich hab ewig viel hin und her probiert und zig Messungen gemacht. Aber das was ich gehört habe, hab ich selten auch in der Messung wiedererkannt. Außer bei Extremen.
greetz
Uwe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast