Marianne
Thema Autor
Beiträge: 19
Registriert: 1. Mai 2020 20:11

Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

9. Jun 2020 20:34

Hallo,
Frage an Euch.
Ich möchte im Vollverstärker die herkömmliche  Hauptsicherung durch eine höherwertigere Feinsicherung ersetzen. 
Ich schwanke zwischen einer "Hifi-Tuning Supreme 3" und einer "Phonosophie Neozed" . Beide in silber. 
Kann mich nicht entscheiden und habe kein Fachwissen und keine Erfahrung damit. 
Hat jemand Erfahrung mit diesen Feinsicherungen?

danke
 
bonny
Beiträge: 208
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

10. Jun 2020 05:54

Hallo Marianne,
Ich kaufte mir nach langem Zögern 2 Feinsicherungen-eine für den CD-Player und eine für den Verstärker.
Dadurch entstand mit meinen Geräten eine noch bessere Räumlichkeit der Stereoabbildung.
Allerdings habe ich schon vorher einen Netzfilter und eine hochwertige Steckerleiste erfolgreich angeschlossen.
Die Marke der Feinsicherungen kann ich leider nicht erinnern,
ich glaube schon, dass es da Unterschiede gibt.
Ein Elektroingeneur wies mich darauf hin, dass man dann aber auch die Halterung für die Sicherung ersetzen sollte-
und zwar aus gleichem Material- vergoldet oder versilbert,letztere hat er nicht empfohlen,Silber "läuft an".
Vielleicht ist zumindest der letzte Hinweis wichtig für Dich.
bonny
 
Marianne
Thema Autor
Beiträge: 19
Registriert: 1. Mai 2020 20:11

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

13. Jun 2020 03:48

Vielen Dank. Interessant, Deine Erfahrungen. Hast Du mit dem Netzfilter und der hochwertigen Steckerleiste auch schon eine Klangverbesserung gehört? Welche Steckerleiste und welchen Netzfilter hast Du, wenn ich fragen darf?   
Die Halterung der Sicherung lass ich lieber so. Ich will daraus keine Großaktion machen und den Verstärker nicht einliefern. Denn selber schraub ich an der Halterung nicht herum.  Dazu ist mir das Gerät zu kostbar, und ich hab Schiss, was kaputt zu machen. Sicherung auswechseln trau ich mir  zu. 
Hast Du die Halterung ausgewechselt? 
Ich kenn das von mir - das lange Zögern, bevor ich so was kaufe. Dann muss ich mich auch für eine bestimmte entscheiden.Ich habe schon mit ein paar  Händlern telefoniert und gefragt ob sie  die beiden von Hifi Tuning Supreme 3 und Phonosophie Aktivator kennen. Das war der Fall, und sie schworen auf die von Phonosophie. Klar, die ist um einiges teurer. Die kostet 110, und die andere kostet nur 45. 110 Euro, da verdienen sie viel  mehr dran. Ein anderer Händler war grundsätzlich ablehnend gegenüber Phonosophie Produkten. Warum, dazu hat er sich nicht geäußert.
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1112
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

13. Jun 2020 10:15

Ich würde die Sicherung samt Halter gleich ganz weglassen, bzw. durch einen massiven Leiter ersetzen, das garantiert den geringsten Übergangswiderstand :roll:
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1112
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

13. Jun 2020 10:31

Ach ja, auch gleich den Transformator im Gerät drin eliminieren, denn da kommen in der Summe je nach Grösse etliche Ohm an Kupfer-, Eisen- und Kopplungsverlusten zusammen, das geht natürlich gar nicht. Und stellt euch vor, die Wicklungen von so einem 50Hz-Netztrafo bestehen in den allermeisten Fällen aus popeligem, relativ dünnem Kupferdraht und in der Summe viele Meter davon. Und der Kern besteht auch nur aus billigem, siliziumlegiertem Eisenblech.....
 
7Pass
Beiträge: 11
Registriert: 17. Jun 2020 19:13

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

22. Jun 2020 13:30

Marianne hat geschrieben:
Hallo,
Frage an Euch.
"Hifi-Tuning Supreme 3"
Hat jemand Erfahrung mit diesen Feinsicherungen?

danke

Hallo Marianne,
für den Simply Italy passen die Hifi-Tuning Supreme 3 Kupfer Feinsicherungen ganz gut. War die Tage bei einem Typen zum Musikhören (Max & Simply). Er hat mir den „Effekt“ der vier getauschten Sicherungen vorgeführt.
Probiere es einfach aus. Du kannst sie immer noch retournieren. Ist zwar nicht schön, aber was bleibt dir über? Deine Ohren entscheiden. Bei dem DAC von Grace z.B. brachte der Tausch nichts. Du wirst es erst nach einem Versuch wissen
LG
Jessica
If you didn’t do anything that wasn’t good for you it would be a very dull life. What are you gonna do? Everything that is pleasant in life is dangerous.
 
Peter V.
Beiträge: 2092
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

23. Jun 2020 20:05

Marianne hat geschrieben:
Hallo,
Frage an Euch.
Ich möchte im Vollverstärker die herkömmliche  Hauptsicherung durch eine höherwertigere Feinsicherung ersetzen. 
Ich schwanke zwischen einer "Hifi-Tuning Supreme 3" und einer "Phonosophie Neozed" . Beide in silber. 
Kann mich nicht entscheiden und habe kein Fachwissen und keine Erfahrung damit. 

Wozu soll das gut sein? Ist die original Sicherung durch gebrannt?
Dann besser zunächst die Ursache dafür fest stellen.

Gruß
Peter
 
bonny
Beiträge: 208
Registriert: 2. Jul 2014 14:34

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

24. Jun 2020 07:54

An Tischi-
sag mal, was willst Du uns mit den letzten beiden Äußerungen eigentlich sagen ?
Ich wette, Du hast da ne Formel und die gibt Dir ein Zahlenergebnis.
So geht das aber nicht-meiner Meinung nach !
Ich bin sicher, dass Du spezielle Feinsicherungen selbst bisher nicht ausprobiert hast -
und solche Äußerungen daher unser Forum nicht vorwärts bringen.
Zwischen Theorie und Praxis gibt es manchmal erstaunliche Unterschiede.
Musikalische Grüße
bonny
 
hornblower
Moderator
Beiträge: 284
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

24. Jun 2020 09:10

Tischi hat geschrieben:
Ich würde die Sicherung samt Halter gleich ganz weglassen, bzw. durch einen massiven Leiter ersetzen, das garantiert den geringsten Übergangswiderstand :roll:

Das habe ich vor Jahren, als ich noch Röhrenendstufen hatte, sogar mal für ca. 1 Std. gemacht. Das Ergebnis kann man sich denken. Absolut nichts.

Hallo Marianne,
ein gut gemeinter Rat. Wenn du dich auf den Pfad sinnloser Optimierungen begeben willst, dann hast du den richtigen Einstieg gefunden. Der Weg wird dich dann über den Tausch aller Kabel und Stecker deiner Anlage führen und am Ende, wenn es denn eines gibt, bist du dann ein paar Tsd. Euro los. Versierte Optimierer machen dann mit dem Tausch von Clocks und dem Eingriff in die Elektronik weiter. Meine Anlage bringt so manches zu Gehör, und ich hätte, mit Verlaub gesagt, die finanziellen Mittel, all diese Optimierungen zu realisieren. Dass ich davon die Finger lasse, sollte zu denken geben.
Und denke immer daran, der größte Feind solcher Optimierer ist der Blindtest. 
Viele Grüße
Andreas
 
Peter V.
Beiträge: 2092
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

25. Jun 2020 22:55

bonny hat geschrieben:
An Tischi-
sag mal, was willst Du uns mit den letzten beiden Äußerungen eigentlich sagen ?
Ich wette, Du hast da ne Formel und die gibt Dir ein Zahlenergebnis.
So geht das aber nicht-meiner Meinung nach !
Ich bin sicher, dass Du spezielle Feinsicherungen selbst bisher nicht ausprobiert hast -
und solche Äußerungen daher unser Forum nicht vorwärts bringen.

Ich denke schon, denn Vodoo bringt das Forum garantiert nicht weiter.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Tischi
Beiträge: 1112
Registriert: 14. Apr 2009 23:41
Wohnort: Switzerland

Re: Kauf von Feinsicherungen - Die Frage ist, welche

4. Jul 2020 12:35

bonny hat geschrieben:
An Tischi-
sag mal, was willst Du uns mit den letzten beiden Äußerungen eigentlich sagen ?
Ich wette, Du hast da ne Formel und die gibt Dir ein Zahlenergebnis.
So geht das aber nicht-meiner Meinung nach !
Ich bin sicher, dass Du spezielle Feinsicherungen selbst bisher nicht ausprobiert hast -
und solche Äußerungen daher unser Forum nicht vorwärts bringen.
Zwischen Theorie und Praxis gibt es manchmal erstaunliche Unterschiede.
Musikalische Grüße
bonny

Hallo Bonny, ich suche selten Sicherungen nach Formeln aus, sondern lediglich nach Datenblatt und Anforderungsprofil. Die grösste, bzw. schwierigste war glaube ich jene für ein Brennstoffzellenversuchsfahrzeug und diese musste mit Gleichströmen von bis zu 360 Ampère klar kommen, wie auch die ganze Verkabelung usw. Und dann war da auch noch ein dickes, mehr oder weniger selbstgestricktes 300V-Lithium-Batteriesystem. Das waren jene Momente im Leben, wo ich am meisten Respekt vor dem Strom hatte, denn chirurgische Eingriffe an einem offenen Hochvolt-Batteriesystem mit grobem Metallwerkzeug erforderten maximale Konzentration, Körperteile am falschen Ort, ein unachtsamer Umgang mit dem Werkzeug, lose oder fallende Muttern usw. von Polklemmen hätten zu ganz unangenehmen Effekten führen können. Es gibt zwar dicke Sicherheits-Gummihandschuhe speziell für diesen Zweck, aber versuch damit mal Muttern oder gar Unterlegescheiben in engen Nischen mit null Gefühl sicher festzuhalten. Also scheiss' drauf. Sicherheitswerkzeug hatten wir nicht extra beschafft...
Ich wollte niemandem auf die Füsse treten, aber manchmal kann ich meine Fresse einfach nicht halten *lips* :Bier:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast