• 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 944
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Der Tonabnehmer Thread

24. Jun 2018 00:32

Hallo Björn,
Glückwunsch zu dem TA,ich hatte mal das MP30 (Vorgänger vom MP300), klang klasse mMn.

Viele Grüße
Christian
Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
Björn
Beiträge: 357
Registriert: 11. Okt 2014 16:08

Re: Der Tonabnehmer Thread

24. Jun 2018 12:57

Hallo Christian,

:Dankeschild:
 
Ich wollte dieses Wochenende mit den anderen drei Tonabnehmern vergleichen. Nur gefällt mir das MP-300 so gut, dass ich im Moment keine Lust zu wechseln habe. :lol:
 
Gruß Björn
 
thomas1960
Beiträge: 4581
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Der Tonabnehmer Thread

24. Jun 2018 13:07

Björn hängt schon wieder an der Nadel...  :lol:
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4191
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Der Tonabnehmer Thread

9. Okt 2018 20:37

Neuzugang Nagaoka MP 150
Dateianhänge
P1010450.JPG
P1010445.JPG
Ich MEINTE zu hören ....
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 944
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Der Tonabnehmer Thread

9. Okt 2018 20:39

Das Fröschle :smile:, viel Spaß.
Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4191
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Der Tonabnehmer Thread

10. Okt 2018 07:52

Old Shatterhand hat geschrieben:
Das Fröschle :smile:, viel Spaß.

Hab ich gestern mal auf den Dual 1229 geschraubt.. :shocked: - spielt wunderbar neutral und natürlich.. sehr detailliert in Höhen und Mitten, der Bass schön rythmisch schwingend und dabei sogar tief !
Das Ortofon mc-3 hat dagegen keine Chance - das Nagaoka macht einen guten Grundton.. dagegen hatte zwar das mc-3 Turbo zwar energischere Höhen gegenzusetzen was aber auch mit einem Buckel im Oberbass und einen ausgehöhlten Grundton verbunden war.
Ich muß das Fröschle mal auf den großen Dreher montieren.. ich glaube fast daß hiernach das Dynavector durchaus ins Schwitzen kommen könnte.
Ich MEINTE zu hören ....
 
turicane
Beiträge: 245
Registriert: 21. Dez 2009 15:59

Re: Der Tonabnehmer Thread

10. Okt 2018 21:59

Dann teste das mal aus.

Werde am Freitag Nachmittag bei Max sein. Dann gibt's nen neuen Tonabnehmer für den Thorens.

Grüße Frank
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1392
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Der Tonabnehmer Thread

11. Okt 2018 21:33

Hallo Thomas 
Wie spielt es auf dem großen Dreher?
Ein gutes MM System fehlt mir.
Man hört nie aus

Uwe
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4191
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Der Tonabnehmer Thread

12. Okt 2018 18:53

Unison12 hat geschrieben:
Hallo Thomas 
Wie spielt es auf dem großen Dreher?
Ein gutes MM System fehlt mir.

Sieh Dir das folgende Video an - der Mann hört fast nur Jazz
https://www.youtube.com/watch?v=ZhSFP0PJCE4&t=87s
Ansonsten spielt richtig gut auf dem Dual - 2,0 g mag das Nagaoka aber nicht (max. 1,8 g)  so wird dann obenrum etwas beißend.
Ich MEINTE zu hören ....
 
turicane
Beiträge: 245
Registriert: 21. Dez 2009 15:59

Re: Der Tonabnehmer Thread

15. Okt 2018 19:57

20181013_150158_resized.jpg


Habe am Freitag das Grado Red 2 von Max montiert bekommen.
Jetzt heißt es fleißig Platten kaufen und hören,hören,hören.

Grüße
Frank
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4191
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Der Tonabnehmer Thread

16. Okt 2018 07:43

turicane hat geschrieben:
Habe am Freitag das Grado Red 2 von Max montiert bekommen.
Jetzt heißt es fleißig Platten kaufen und hören,hören,hören.

Hallo Frank !
Glückwunsch zu Deiner neuen Analog Errungenschaft !
Grado hat mir den Spaß am Vinylhören zurückgebracht - zu meiner Klipsch Chorus paßte mein Platinum genial.
Wie gefällt es Dir bisher ?
Lieber Gruß
:Bier:
Thomas
Ich MEINTE zu hören ....
 
turicane
Beiträge: 245
Registriert: 21. Dez 2009 15:59

Re: Der Tonabnehmer Thread

16. Okt 2018 21:36

Hallo Thomas,

der Unterschied zur alten Stanton Raspel ist mehr als deutlich. Werde mich mal mit Schallplatten eindecken und schauen was passiert.
Platten die mit dem Stanton unhörbar waren, klingen mit dem Grado wieder richtig gut.
Welche Platten muß man einfach haben???

Grüße 
Frank
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4191
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Der Tonabnehmer Thread

16. Okt 2018 22:36

turicane hat geschrieben:
Welche Platten muß man einfach haben???

Hallo Frank - liest sich doch ganz gut bisher.
Die absolute Pflichtplatte.. für mich die in keiner Sammlung fehlen sollte :
https://www.ebay.de/itm/AP-Harry-Belafo ... 2158210975
Welche Musik magst Du denn so ?
Lieber Gruß
Thomas
Ich MEINTE zu hören ....
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1525
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Der Tonabnehmer Thread

17. Okt 2018 20:01

Folgende Lektüre kann ich für alle Vinyl-Fans und -Nutzer, oder solche, die es werdenT wollen, empfehlen:
Allein von Seite 24 bis 29 werden 36 Tonabnehmer bekannter und hier im Forum mehrfach verwendeter Marken vorgestellt mit Kurzbeschreibung, Klangcharakterisierung, Klangpunkten und
UVP. Darunter auch das auf meinen Acoustic Solid Dreher vom Max installierte Audio-Technica AT-OC9/III, dessen Klangbeschreibung ich voll unterstreichen kann.
Auch weitere interessante Themen rund um´s Vinyl werden beleuchtet bis hin zu aktuellen Entwicklungen.
DSCN7533.JPG

DSCN7535.JPG

DSCN7536.JPG
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
thomas1960
Beiträge: 4581
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Der Tonabnehmer Thread

17. Okt 2018 20:37

Josef, Du Verführer!
Wieder 9,80€  :shock:  :wink:...
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1525
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Der Tonabnehmer Thread

17. Okt 2018 21:02

Wieder 9,80€ 

… ist preiswerter, hält schlanker und vor allem LÄNGER, als ´ne gute Pizza (von deinem Hauslieferanten) und die Informationen sind sowieso Mehr-(Geld)wert ;) :lol:
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1525
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Der Tonabnehmer Thread

17. Okt 2018 21:57

Hier als Vorgeschmack mal die zunehmend größeren Umsatz-Stücke des "analogen Pizzaverkaufs" ;):
DSCN7538.JPG
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 09:18

Vor 2 Wochen kam bei mir das in der Bucht geschossene Headshell für meinen Audiocraft Tonarm aus Japan an.
Hatte ja schon mal probiert ein Standard Headshell morderner Fertigung zu nutzen, allerdings scheinen die etwas zu kurz,
wie auch schon Björn beim Test seines Dynavector an meinem Tonarm feilend feststellen musste :lol:
Somit lässt sich nie der korrekte Überhang einstellen.
Nun...Original-Headshell ist nun da und letzte Woche Samstag war ich mit der Frau in der Stadt.
Auf dem Rückweg bin ich bei den lokalen Hifi-Profis vorbei, weil die im letzten Jahr mit einem unserer alteingesessenen Hifi-Studios in
Wiesbaden fusioniert sind und der Chef des alte Hifi-Studios dort noch seine "Renten-Tage" in beratender Funktion verbringt :Peace:
Ich konnte natürlich, so kurz vor Weihnachten, nicht widerstehen und habe mir ein MC bestellt, das hoffentlich noch bis Freitag geliefert wird.
Dann hab ich über Weihnachten noch bisserl was zu schrauben und testen...nicht dass mir langweilig wird :lol: 
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
thomas1960
Beiträge: 4581
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 11:56

Ach lieber René -
da kann die Frage nun doch nur lauten: WELCHES MC  :Crazylol: ?
Womit hast Du Dich belohnt?

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 12:30

Nachdem ich im Laufe des Jahres verschiedene Dynavector hören konnte (10X5 neo von Björn, DV-10X5 neo MkII auf der Veranstaltung von Claus Bücher während der Vorstellung der Dr. Feickert Volare wie auch den Karat 17DX und den 20X2 bei einem Freund von mir) habe ich mich für den neuen 20X2 in der Low Output Variante entschieden.
Das liegt preislich auf Höhe mit meinem Clearaudio und es verspricht ein interessanter Test gegeneinander zu werden 8-)
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
Benutzeravatar
Björn
Beiträge: 357
Registriert: 11. Okt 2014 16:08

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 15:18

Hallo René,
Ich habe das 10x4 nicht das 10x5neo.

Das "getunte" Headshell hätte ich dir gerne zur Verfügung gestellt. :lol: Wenn du mal ein Jelco HS 25 testen willst sag bescheid, ich habe jetzt welche ungenutzt im Schrank liegen :lol:

Viel Spaß mit deinem Dynavector :Bier:
Gruß Björn
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3178
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 18:06

Hallo René,

welchen Audiocraft Tonarm hast du denn?

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 19:02

Hi Robert

Es ist der AC300 mit dem geschwungenen Tonarm-Rohr.
Ist zwar „nur“ 9 Zoll aber verrichtet, einmal richtig eingestellt, absolut tadellos seine Aufgabe.
Durch die anpassbare Dämpfung kann kan auch prima mit Tonabnehmern spielen, die mit
deutlichen Unterschieden in der Auflagekraft daherkommen.

Gruß
René
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Der Tonabnehmer Thread

19. Dez 2018 19:07

Björn hat geschrieben:
Hallo René,
Ich habe das 10x4 nicht das 10x5neo.

Das "getunte" Headshell hätte ich dir gerne zur Verfügung gestellt. :lol: Wenn du mal ein Jelco HS 25 testen willst sag bescheid, ich habe jetzt welche ungenutzt im Schrank liegen :lol:

Viel Spaß mit deinem Dynavector :Bier:

Der Vergleichstest der beiden Phono-Pres am 20x2 hat übrigens keinerlei hörbare Unterschiede gezeigt.
Von daher kann ich sicher sein, dass er mit meinem Lehmann gut harmoniert.
Interessant wird der Einfluss des Arms und der restlichen Kette ;)
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3178
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Der Tonabnehmer Thread

23. Dez 2018 07:42

Horn-ophil hat geschrieben:
Hi Robert

Es ist der AC300 mit dem geschwungenen Tonarm-Rohr.
Ist zwar „nur“ 9 Zoll aber verrichtet, einmal richtig eingestellt, absolut tadellos seine Aufgabe.
Durch die anpassbare Dämpfung kann kan auch prima mit Tonabnehmern spielen, die mit
deutlichen Unterschieden in der Auflagekraft daherkommen.

Gruß
René


Ach cool, ich habe einen Ultracraft AC-33 drauf.

Gruß Robert
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast