• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 14
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Zweit Dreher

8. Sep 2014 21:51

Pio. Phono3.jpg
Pio. Phono3.jpg (213.12 KiB) 7311 mal betrachtet
Da viel über Streaming und Musik vom PC abspielen mit Dirac und Acourate geschrieben wurde und wird. Dachte ich mir ein 2. Plattenspieler fürs Wz. ist auch nicht schlecht.
Für unter 100€ einen Pioneer PL-10 bei ebay Kleinanzeigen gekauft. Kamm heute an mit einem Micro-Seiki M-2100 TA. Schnell zu H+I ein Easy Phono pre. gekaut.
Angeschlossen und gehört. Cool kein einmessen kein Code für MP3 oder Flac runterladen, nein einfach Platte auflegen und hören.


Grüße
H.
Dateianhänge
Pio. Phono 4.jpg
Pio. Phono 4.jpg (191.86 KiB) 7311 mal betrachtet
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4329
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Zweit Dreher

9. Sep 2014 08:00

Hey Hartmut - schöner Dreher !

Ja irgendwann will ich auch mal einen zweit Dreher - bei mir wird das sicher mal ein Technics 1210 unmodifiziert und mit DJ System..

Dann kann ich mich noch mehr dieser veralteten Form der Musikwiedergabe widmen, hehe

keramikfuzzi hat geschrieben:
Kein Wunder, das sie da alle nach Vinyl schreien. Der neue Loudness War macht dem CD Fan ja auch wieder das Leben schwer. Bestimmt extra eingefädelt von der Schallplatten produzierenden Zunft um Ihre veraltete Technik noch an den Mann zu bringen.


Ich freu mich schon auf Deine für mich selbst gemixte Geburtstags Musik-Cassette, Hmm wird mal Zeit für einen Cassetten-Thread.. :idea2:

Lieber Gruß
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Zweit Dreher

9. Sep 2014 13:24

Das Nightclub habe ich ja noch.

Grüße
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Zweit Dreher

9. Sep 2014 16:45

hart44 hat geschrieben:
Da viel über Streaming und Musik vom PC abspielen mit Dirac und Acourate geschrieben wurde und wird. Dachte ich mir ein 2. Plattenspieler fürs Wz. ist auch nicht schlecht.


Hallo Harmut,

testest du derzeit Dirac oder Acourate?

Gruß Robert
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Zweit Dreher

9. Sep 2014 16:46

Hatte mal die Testversion von Dirac.
Warum?
Grüße
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Zweit Dreher

9. Sep 2014 22:15

Achso. Ich hatte gedacht du testest es derzeit, da du die Programme angesprochen hast.

Gruß Robert
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Zweit Dreher

10. Sep 2014 00:07

Das mit Dirac ist so zweigespalten für mich. Es verbessert etwas den Klang für mich, in der Hauptsache den Bass. Auf der anderen Seite nimmt es etwas an der Dynamik der Musik weg.
Nach meinem Gefühl zerstört es auch etwas die "Faszination" einer Aufnahme, es klingt mir zu glatt. Mal ein schriller Ton ist gar nicht mal schlecht, es muß nicht immer alles glatt gebügelt werden.




Grüße
H.
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Zweit Dreher

10. Sep 2014 11:24

Hallo Hartmut,

beim ersten Test mit Dirac ging es mir ähnlich. Der Trick ist eben nicht alles begradigen zu lassen.
Zudem kann man auch den Bereich definieren in dem ein Eingriff erfolgt - wenn man sich hier z.B. auf den Bereich 30 - 300 Hz beschränkt, kann man die Bassmoden gut bekämpfen ohne zu viel zu verbiegen.

Das Problem ist das man gerade in diesem Frequenzbereich kaum etwas anderes machen kann - normale Absorber helfen hier wenig.

Gruß Robert
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Zweit Dreher

10. Sep 2014 15:21

Gibt es auch schon Vorverstärker mit Dirac? Immer über PC oder Lappi abspielen ist auch nicht meins.

Grüße
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Zweit Dreher

10. Sep 2014 21:21

Hallo Hartmut,

Genau das ist aktuell auch noch mein Problem. Der PC als Quelle ist mir zu unpraktisch.
Es gibt erste Geräte von MiniDSP.
http://www.minidsp.com/products/dirac-series

Zum Treffen im Oktober könnte ich mir eine Dirac Demo vorstellen - warten wir es ab.

Gruß Robert
 
hart44
Thema Autor
Beiträge: 1343
Registriert: 14. Apr 2009 21:13

Re: Zweit Dreher

11. Sep 2014 16:42

dann warten wir mal ab.
 
Benutzeravatar
TheJoker
Beiträge: 1262
Registriert: 17. Mai 2010 18:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Zweit Dreher

2. Nov 2014 19:46

Heute mal Dank Roberts Mithilfe (Paket aus Berlin) die Dirac-Testversion gestartet, gemessen und etwas an den Kurven herumgespielt. Bilder folgen noch. schön an der Messung zu sehen ist die Eckennahe Aufstellung der linken box. Die Raumoden werde ich nicht ganz rausbügeln, da fehlt mir dann einfach was....

Werde mal weiter spielen....
Dateianhänge
Bildschirmfoto Kopie.jpg
Bildschirmfoto Kopie.jpg (125.58 KiB) 6931 mal betrachtet
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Zweit Dreher

25. Dez 2014 22:29

Hallo allerseits,

ich möchte mal wieder auf das Ursprungsthema hier zurückkommen.
Es handelt sich bei mir nicht um den Zweit Dreher, aber es könnte evtl. ein zweiter hinzu kommen,
wenn´s denn was bringt.

Voller Euphorie, zum Teil entfacht durch diverse Beiträge hier im Forum, was den Klangeindruck mittels Plattenspieler anbelangt, habe ich meinen alten Dual 1249 aus dem Dornröschen-Schlaf geholt. Zudem noch diverse Platten bei ebay ersteigert.
Als Phono Verstärker dient ein jüngst erworbener Luxman C02.
Der hat den Vorteil, dass man den Eingangspegel per LS-Regler steuern und auch die Höhen
nachregeln/anheben kann. Das Ganze wurde mit dem Simply Two verbandelt.

Nun mein erster Höreindruck im Vergleich zu CD:
Momentan liegt CD klar vorne was Auflösung, Dynamik, livehafte Direktheit anbelangt.
Möglicherweise oder sicher ist da seitens Plattendreher/Phonoverstärker vielleicht sogar deutliches Steigerungspotenzial drin, was aber natürlich auch wiederum mit deutlichen Mehrausgaben verbunden ist.

Ferner stört mich dieses gelegentliche Knacken/Knistern schon ein wenig, in leisen Passagen sehr. Vielleicht kann man das ja noch durch Platten waschen o.ä. reduzieren.

Momentan sieht es so aus, als dass das Platten hören eine zeitweise Spielwiese werden kann, aber nicht als Konkurrenz zur CD. Eher um Titel zu hören, die ich auf CD nicht habe.
Zur Zeit kann ich mir daher nicht vorstellen, dass ein Plattenspieler vom Klang her den CD Player schlagen kann. Aber es wird wahrscheinlich Kombinationen geben, wo dies gelingt?!

Vielleicht gibt es ja hier im Forum hilfreiche, aber nicht zu teure Tipps, um das Klanggeschehen zu verbessern.

Luxman C02 vorverstärker 012.jpg1.jpg
Luxman C02 vorverstärker 012.jpg1.jpg (230.27 KiB) 6807 mal betrachtet


Luxman C02 vorverstärker 013.jpg1.jpg
Luxman C02 vorverstärker 013.jpg1.jpg (187.45 KiB) 6807 mal betrachtet


Luxman C02 vorverstärker 014.jpg1.jpg
Luxman C02 vorverstärker 014.jpg1.jpg (200.48 KiB) 6807 mal betrachtet


Schöne Grüße
Josef
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1453
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Zweit Dreher

25. Dez 2014 22:47

zwar hier auch etwas offt, aber erst einmal: glueckwunsch zur entscheidung pro vinyl Josef!
Momentan sieht es so aus, als dass das Platten hören eine zeitweise Spielwiese werden kann, aber nicht als Konkurrenz zur CD. Eher um Titel zu hören, die ich auf CD nicht habe.

zeitweise spielwiese, das wird's irgendwann, vielleicht im laufe des jahres 2015 bei mir auch. wenn ich denn dann meinen "ollen" Dual CS630Q wieder reaktivieren sollte. allerdings habe ich nie meinen in der jugend bzw. noch den jahren vor cd erworbenen vinylbestand hergegeben...so dass ich mir zwecks software keine gedanken machen muss. :smile:
gruesse bucky
Dateianhänge
vinyl.jpg
nosilverbutblack
vinyl.jpg (51.71 KiB) 6804 mal betrachtet
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Zweit Dreher

25. Dez 2014 23:23

Apropos Spielwiese,
als nächstes werde ich mein Revox A77 Tonband aus dem Dornröschenschlaf holen
und mal sehen, was die alten Bänder noch hergeben, bin gespannt wie sich beides gehalten hat.

Schöne Grüße
Josef
 
Biber2
Beiträge: 487
Registriert: 16. Okt 2010 15:00

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 08:50

Hallo Josef,
schöne Geräte, die Du da stehen hast.
So einen Dual hatte ich auch mal, als ich mit dem HiFi Gedöhns angefangen habe.
Deine Bemerkungen zum Knistern und Knacken kann ich gut nachvollziehen, das war dann auch letztendlich der Grund warum ich mich von meinem Edel Thorenz Player verabschiedet hatte und komplett auf CD umgestiegen bin. Heute bin ich ja Streamer :wink:

Zum Thema Klangqualität CD und Platte wirst Du überall erbitterte Glaubenskämpfe lesen können.
Wenn man unvoreingenommen mitliest, vorallen Dingen in Beiträgen wo es im Neuauflagen, remixt und remastered Versionen geht, also nicht um Geräte, wirst Du immer wiederfinden, dass die Qualität der Aufnahme und der Produktion der entscheidende Faktor ist und nicht das Medium, welches es abspielt.
Die CD wäre natürlich ideal, wenn man sie wirklich ausreizen würde.

Viel Spaß mit Deinem Dual.

Grüße
Biber2
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1527
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 14:44

Hallo Josef
Dein Plattenspieler steht recht ungünstig. Wie wäre es mit einem Wandregal, von Rega oder ähnliches.
Welches Sytem hast du verbaut?
Revox ist schon was feines. Seit ein paar Jahren kann man wieder Master Kopien kaufen, teuer aber edel.
Man hört nie aus

Uwe
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1161
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 18:01

Hornvirus hat geschrieben:

Vielleicht gibt es ja hier im Forum hilfreiche, aber nicht zu teure Tipps, um das Klanggeschehen zu verbessern.


Mein erster Gedanke wäre auch eine ausgedehnte Reinigungs-Session der Vinylscheiben gewesen.
Selbst in ihre Hüllen eigepackt sind die Scheiben nicht wirklich vor Staub, angezogen durch die statische Aufladung
der Platten, geschützt. Selbst neu gekaufte Platten sind selten wirklich sauber.

Evtl. könnte eine erneute Ausrichtung des Tonabnehmers noch etwas bewirken.
Damit die Nadel wirklich richtig in der Rille liegt ;)

Ich beschäftige mich neben meiner Baustelle "Lautsprecher & Vorverstärker" auch gerade sehr intensiv mit dem
Revival meiner Plattensammlung. Einen neuen (alten) Dreher hab ich schon erworben :roll:
Derzeit wird beim Händler gerade das Tonabnehmersystem meiner Wahl montiert und alles sauber eingestellt.
Aus lauter Vorfreude hab ich mir vor Weihnachten auch schon die ersten 3 neuen Platten bestellt um Vergleiche
zu vorhandenen CDs und meinem Leema CD-Player durchführen zu können, wenn dann im Januar alles endlich da ist :)

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 18:47

Hallo René,

Irgendwo müsste ich noch so eine Plattenwaschbox aus Plastik rumstehen haben, wenn ich sie nicht schon entsorgt habe.
Was ich aber nicht glaube, wie ich mich kenne. Da muss ich mal suchen.
Sicher gibt´s da spezielle Flüssigkeiten zur schonenden, optimalen Reinigung.
sind solche nötig, oder geht auch Spülmittel mit kaltem Wasser?
Gut bei fettigen Fingerabdrücken wahrscheinlich nicht, welche sind zu empfehlen - aus Erfahrung?
Was kann man gegen die statische Aufladung unternehmen?
Was bringen mitlaufende Plattenbürsten? Oder separate Bürsten - Staubtücher - Microfasertücher?
Ja ein Paket Fragen, findet man hier im Forum vielleicht an anderer Stelle passende Anworten?
Für Querverweise wäre ich dankbar!

Ich habe mich, obwohl ich den Plattenspieler vor mehr als 30 Jahren neu gekauft habe,
bisher damit wenig auseinandergesetzt, da ich überwiegend Cassette und Tonband gehört habe.
Somit hatte ich bisher nur eine kleine Auswahl an eigenen Platten.
Mittlerweile habe ich mir in den letzten Tagen bereits mindestens die doppelte Menge davon ersteigert.

Ebenso haben sich anscheinend meine Ohren inzwischen immer mehr an diesen analogen Klang gewöhnt.
Der ist nicht so perfekt, manche sagen steril und perfekt wie auf CD, aber hat irgendetwas anderes, Sympatisches.
Es muss wohl an der nicht so cleanen Qualität wie bei CD liegen, die aber doch ihren eigenen Charme hat.
Eine gewisse Dynamik und Livehaftigkeit kann man bei entsprechenden Aufnahmen durchaus vernehmen, wie könnte es sonst
sein, dass ich heute unbewusst mit den Füssen zu wippen begann und damit gar nicht mehr aufhören wollte, als ich die LP "Crocodile Rock"
von vorn bis hinten durchlaufen ließ.
Vielleicht ist das hier wie bei den alten Klipsch-LS Kisten, - nicht perfekt, aber anspringend - rotzig.

@ Uwe
mit dem ungünstig Stehen meinst du sicher, wegen unerwünschter Vibrationen?
Der Plattenteller ist beim Dual federnd eingebaut, damit schon etwas dagegen geschützt nehme ich an.
Zudem stehen die LS und deren Schallwellen nicht im selben Raum, wie die Anlage.
Als Tonabnehmersystem ist ein shure DM 103 M-E, also MM-System verbaut.


Schöne Grüße
Josef
 
Peter V.
Beiträge: 2048
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 19:31

Biber2 hat geschrieben:
Deine Bemerkungen zum Knistern und Knacken kann ich gut nachvollziehen, das war dann auch letztendlich der Grund warum ich mich von meinem Edel Thorenz Player verabschiedet hatte und komplett auf CD umgestiegen bin.


Mit meinem Thorens gibt es so gut wie kein knistern oder knacken mit Ausnahme einiger Platten die ich mal an meinen Bruder ausgeliehen hatte, die knistern und knacken seitdem.
Nur im Bereich der Einlaufrille sind schon mal Knackgeräusche wahrnehmbar
Ich benutze einen Mitlaufbesen und den Pinsel am Stanton 681EEE.
Ausserdem habe ich die Innenhüllen immer sofort gegen antistatische ausgetauscht.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1161
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 19:57

Hallo Josef

Hab an anderer Stelle (nicht hier im Forum) eine gute Möglichkeit zur einfachen Wäsche gefunden.
http://www.vinyllebt.de/html/die_waschseiten.html
Wenn Du aber, wenn ich es richtig verstanden habe, eine Plattenwaschmaschine besitzt,
kannst Du Dich einfach der im Artikel erwähnten Rezeptur bedienen.
Das ist deutlich günstiger als die von vielen Herstellern verkauften "Spezialmittel" aber genauso wirksam ;)
Letztendlich passt aber immer auf´s Gesammtvolumen gesehen 70% destiliertes Wasser, 30% Isopropanol
und einen kleinen Spritzer Spüli.
Wenn Du nicht absaugen kannst würde ich evtl. nach der Reinigung mit etwas Aqua dest. abspülen und dann
mit einem Mikrofasertuch abtrocknen. Order etwas ähnlich weiches, das nicht fusselt.

Viel Erfolg dabei :)
Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1527
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Zweit Dreher

26. Dez 2014 22:23

[quote="Horn-ophil"]Hallo Josef


Letztendlich passt aber immer auf´s Gesammtvolumen gesehen 70% destiliertes Wasser, 30% Isopropanol
und einen kleinen Spritzer Spüli.

Oh oh :???:
Einen Tropfen auf einen halben Liter.
Man hört nie aus

Uwe
 
Peter V.
Beiträge: 2048
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Zweit Dreher

27. Dez 2014 00:19

Unison12 hat geschrieben:
Horn-ophil hat geschrieben:
Hallo Josef


Letztendlich passt aber immer auf´s Gesammtvolumen gesehen 70% destiliertes Wasser, 30% Isopropanol
und einen kleinen Spritzer Spüli.

Oh oh :???:
Einen Tropfen auf einen halben Liter.


Ist völlig unkritisch, dient nur der Auflösung der Oberflächenspannung.
Tenside befinden sich auch in anderen Flüssigkeiten die sich genau so gut verwenden lassen.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Zweit Dreher

27. Dez 2014 00:50

@ Peter
@ René
@ Uwe
vielen Dank für eure Tipps, vielleicht sollte ich es mal mit diesem Dampfreiniger versuchen?!

https://www.youtube.com/watch?feature=p ... SiVWkk5zaQ :Crazylol: :undweg:

Schöne Grüße
Josef
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1161
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Zweit Dreher

27. Dez 2014 15:18

Unison12 hat geschrieben:
Horn-ophil hat geschrieben:
Hallo Josef


Letztendlich passt aber immer auf´s Gesammtvolumen gesehen 70% destiliertes Wasser, 30% Isopropanol
und einen kleinen Spritzer Spüli.

Oh oh :???:
Einen Tropfen auf einen halben Liter.


Das Isopropanol ist gegenüber dem Vinyl vollkommen unkritisch.
Als Chemiker weiß ich wovon ich da spreche. Zumal es ja auch noch verdünnt wird ;)
Mit anderen organischen Lösemitteln sollte man da teilweise schon sehr viel vorsichtiger sein.
Der Spritzer (Tropfen) Spüli reicht allerdings auf einen halben Liter, soll ja keine Schaumwäsche werden :roll: :D
Isopropanol dient hauptsächlich, wie Peter auch anmerkte, der Reduzierung der Oberflächenspannung des
Wassers, auch um Fettfinger gut abzulösen. Das Spüli fungiert hier durch die leichte Schaumbildung
als "Absorber" der Schmutzpartikel. Vielmehr umschließt es die Schmutzpartikel.
Dadurch lassen die sich dann prima mit dem Aqua dest. abspülen.

Viele Grüße
René
- Carpe that fucking diem -
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste