Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 68
Registriert: 12. Jul 2013 14:59
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck (Baden)

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 11:14

Hallo Dirk,

Auf der Suche nach einem Plattenteller bin ich durch Zufall auf diesen thread gestoßen. Ich finde es phantastisch, was ihr da gemeinsam aus dem Boden 'gestampft' habt und kann nur sagen: :Respekt: Das ist wirklich allererste Sahne :!: Ich weiß nicht, ob ich das über diesen langen Zeitraum durchgehalten hätte. Wahrscheinlich hätte ich irgendwann den Bettel hingeschmissen. Wenn ich aber das Ergebnis betrachte, hat sich dein Durchhaltevermögen voll und ganz gelohnt. Ihr habt mit diesem Plattenspieler ein Unikat geschaffen, auf das du wirklich stolz sein kannst (und mich fast neidisch werden lässt).

Viele Grüße

Michael

P,S.: Weißt du zufällig, ob der Plattenteller Eigenbau ist bzw. ob Herr Schubert auch Plattenteller für andere Fabrikate herstellt?
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 11:19

Hallo Michael, 
soweit wie ich das verstanden habe, ist der Plattenteller aus POM selber gedreht, die Lager selber angefertigt worden oder hat man anfertigen lassen. 
Ich hab in diesem Zeitraum so viele Informationen bekommen, dass ich vermutlich Blödsinn erzähle - aber der Teller ist eine Eigenanfertigung ... 
Inzwischen habe ich noch das Nasotec Swinging Headshell installiert - was wirklich Freude macht ,,,

Ich gebe Dir gerne die Kontaktdaten 
Hier die Webseite - falls die im Bericht noch nicht hinterlegt war: 
Schubert Akustik Design 
Email schicke ich Dir 

LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 11:35

Letztes Upgrade: NASOTEC - Swinging Headshell 

IMG_20190112_195819.jpg


IMG_20190112_194825.jpg


IMG_20190112_192706.jpg


IMG_20190112_192527.jpg


Nach dem etwas frickeligen Zusammenbau bin ich sehr zufrieden.Ich stelle für mich eine Verbesserung fest, was Dynamik und Präzision angeht

IMG_20190112_192208.jpg


IMG_20190111_172238.jpg
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
thomas1960
Beiträge: 4788
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 22:08

Dieses Swinging Headshell...- was es alles gibt  :shock: !
Und schon - schwups - hast Du einen Tangentialplattenspieler !?
Die Federkräfte sind ja - minimal, oder? Wie ein Schlitten, der gezogen wird. Interessanter Ansatz.

Lg Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 22:17

Jep so ist das ..zu dem Set gehören superfeine Silberheadshell-Kabel die in Schlaufen gelegt werden. Den Zug der Federn kannst du mit einem Schraubendreher anpassen bis er beim anticken wieder in die Zentrierung schwingt. Ist aus Südkorea hat aber deutsche Partner...
Und qualitativ ist das absolut großartig gearbeitet...ich habe auch von anderen nichts nachteiliges gehört oder gelesen
LG dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Peter V.
Beiträge: 1988
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Da ist das Ding ...

21. Jan 2019 23:44

Dirk_WW hat geschrieben:
Jep so ist das ..zu dem Set gehören superfeine Silberheadshell-Kabel die in Schlaufen gelegt werden. Den Zug der Federn kannst du mit einem Schraubendreher anpassen bis er beim anticken wieder in die Zentrierung schwingt. Ist aus Südkorea hat aber deutsche Partner...
Und qualitativ ist das absolut großartig gearbeitet...ich habe auch von anderen nichts nachteiliges gehört oder gelesen
LG dirk


Hallo Dirk,
Hast Du verschiedene Tonabnehmer probiert oder erst mal für einen optimiert?
Falls Du die Shure TTR110 Test Schallplatte hast würde mich interessieren ob damit alle 4 Level sauber abgetastet werden.
Gruß, Peter
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 06:47

Guten Morgen Peter, 

keine Testplatte von Shure. Ich kann nur meinen Höreindruck schildern- ich weiß dass Herr Dong-Chan Son Messprotokolle etc. abgebildet hat. 
Ggf auch bei Techne-Audio.de nachfragen. Herr Grasse vertreibt die Headshell hier in Deutschland. Darüber hinaus hat der allseits bekannter Herr Barske folgenden Testbericht 
https://www.hifitest.de/test/zubehoer_h ... hell_15572 verfasst. 
Bei mir läuft das ganze mit dem Haupthedshell - dem Clearaudio Maestrov2 - die anderen Headshells sind mit SME Headshells versehen - die kann ich so tauschen, allerdings möchte ich das nicht permanent wechseln, da das basteln mit so teuren Komponenten mit sehr viel Stress verbunden ist - zumindest für mich. Herr Son hat übrigens auch ne schicke Plattenklemme gebaut und Gerätefüsse - zumindest ersteres würde mich auch interessieren ... Alles in allem ist der Kontakt sehr gut.

Nasotec findest du bei Facebook hier : NASTOEC
Techne-Audio im Web: TECHNE AUDIO
Der Vollständigkeit halber noch der Hersteller meines Plattenspielers: 
Schuber Akustik Design im Web: SCHUBERT AKUSTIK DESIGN 

Ich hoffe das kann helfen sich ein eigenes Bild zu machen 
LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 08:03

Hallo Dirk,
der Test von Holger Barske des Swingers hat mich damals ehrlich gesagt nicht so überzeugt - was ich herausgelesen hatte war daß es zwar eine deutliche Verbesserung bei der Abtastung des kritischen Innenbereichs (Spurfehlwinkel eben)  der Schallplatte erzielt, man aber dafür bei lauterer Musik wie Rock und Pop mit Dynamikeinbußen rechnen muß.
Mein Jelco 10 Zöller hat im Vergleich zum 9 Zöller bezüglich bei der Abtastung des besagten Innenbereichs schon deutlich etwas gebracht, von daher sehe ich da bei mir nicht wirklich Handlungsbedarf.
Aber trotzdem eine spannende Sache die zum Experimentieren einlädt...
Lieber Gruß in den Westerwald
:cola:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 09:08

Ob du es glaubst oder nicht - den Barske Bericht hatte ich erst gelesen als die Headshell hier unterm Baum lag. Mir ist sowas weitestgehend auch recht egal. Ja ich lese die LP und find das auch recht beeindruckend was die da so verhackstücken- anderer Seits hab ich nur 2 Ohren und 1 Rente. Und wenn die von einem Stromaggregat für eine Hifi Anlage, nicht für ein Einfamilienhaus, von 30.000 Euro schreiben und einer der ersten Sätze ist " Endlich - auf eine vernünftige Stromversorgung habe man gewartet -oder so ähnlich !" weiß ich wo ich ein solchen Magazin für mich persönlich einzuordnen habe. Die Headshell ist eine Sache die ich physikalisch verstehen oder besser nachvollziehen kann, preislich bei dem Hobby absolut im Rahmen ist und tatsächlich auch optisch noch perfekt auf meinen Plattenspieler passt. Ich finde jetzt eher das Gegenteil ist der Fall, dass z.b. die Ashbury eine bessere Dynamik hat, also für mich angenehmer klingt. Da Klaus aber demnächst nochmal vorbei kommt, da die Motordose noch ein Upgrade bekommt werden wir da sicher nochmal gemeinsam einstellen und Probe hören. Vielleicht hat das ganze auch am Ende mit dem Zusammenspiel von Tonabnehmersystem und Headshell zu tun - mag sein, weiß ich aber nicht. Ich finde es schon total geil, dass man mit dem blöden Antiskating nichts mehr an der Mütze hat und das auch keine Nadel beim Aufsetzen mehr in die Rille rutscht... was mir dank ungeschickter Hände doch ab und an mal passiert. 
Ach und zuletzt hatte mir jemand aus dem anerkannten Fachhandel geschrieben Gold Note sei ein "grauenvolles Gebastel" - der absolute Horror und man sei froh es aus dem Sortiment zu haben - und wirklich überall werden gerade die Phonoverstärker (Um diese ging es in dem Beitrag) von Gold Note gefeiert und herausragend bewertet. Es scheint fast so, dass nur das top ist was man selber im Laden stehen hat - bisweilen macht sowas extremst müde 

LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 18:56

Dirk_WW hat geschrieben:
Ach und zuletzt hatte mir jemand aus dem anerkannten Fachhandel geschrieben Gold Note sei ein "grauenvolles Gebastel" - der absolute Horror und man sei froh es aus dem Sortiment zu haben - und wirklich überall werden gerade die Phonoverstärker (Um diese ging es in dem Beitrag) von Gold Note gefeiert und herausragend bewertet. Es scheint fast so, dass nur das top ist was man selber im Laden stehen hat - bisweilen macht sowas extremst müde 

LG Dirk

Hey Dirk - sorry aber da bist Du schon selber schuld wenn Du wegen soetwas bei einem Landwirt nachfrägst - ich würde meine Eier ja auch nicht bei Mediamarkt kaufen :lol:..
Manche Händler machen eben gerne die Konkurrenz schlecht, das habe ich schon öfter mitbekommen.
Ich freue mich jedenfalls auf Deine Langzeiterfahrung mit Deinem Swingshell.. es ist defintiv ein interessanter Ansatzpunkt die Abtastung bei der Schallplatte verbessern zu wollen. Das hat erstmal mit Voodoo Nippes erfrischend wenig zu tun.
Außerdem hätte ich gegen eine Demonstration Deines Swingers bei einem etwaigen Forentreffen nichts einzuwenden..   :pfeif:
Die Ausrede daß das gute Stück zu schwer zu tragen oder zu kompliziert zum demontieren wäre .. zieht jedenfalls nicht.

Lieber Gruß in den Westerwald
:Bier:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 19:21

Ach du hattest es gelesen ... ich verstehe diese Shopinhaber nicht - ich mache mich doch unglaubwürdig und nicht gerade seriöser wenn ich so über anerkannte Geräte und Hersteller schreibe - zumal der potentielle Kunde sich als "Fan" dieser Marke geoutet hat. Die schimpfen dann vermutlich anschliessend über die bösen Internethändler ... naja was solls - ist mir nur aufgefallen. 
Das ist in der Tat sehr schräg ... Herr Grasse sagte am Telefon (als ich die Headshell orderte) dass er mal Gold Note vertrieben hätte, sie irgendwann mal verloren habe und nun selber den PH-10 bekommen hätte und selber so begeistert wäre, dass er sich in die Richtung mal wieder schlau machen wollte ... ist doch ehrlich und cool - macht auf mich 1000x mehr Eindruck. Man kann nicht alles vertreiben und jedes Gerät kennen... 

Nunja - ich bin erstmal extremst zufrieden - das schrecklichste ist derzeit, dass es gar nichts grossartiges mehr zu wünschen gibt - womit ich die Anlage für mein dafürhalten verbessern könnte, Irgendwann möchte ich mich mal der Stromversorgung widmen ... und schreibe mir artig Gerätenamen raus und schau mir an was da so passiert ...

Den Plattenspieler trage ich übrigens ganz sicher nirgends hin - da bin recht zuversichtlich, dass das nicht passieren wird. Wenn da was abbrechen würden würde ich mich erschiessen. Dafür braucht ein alter knötteriger Kerl nicht einmal ne Ausrede ... 
LG Dirk ;-)


 
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Peter V.
Beiträge: 1988
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 19:41

Thomas74 hat geschrieben:
Hallo Dirk,
der Test von Holger Barske des Swingers hat mich damals ehrlich gesagt nicht so überzeugt - was ich herausgelesen hatte war daß es zwar eine deutliche Verbesserung bei der Abtastung des kritischen Innenbereichs (Spurfehlwinkel eben)  der Schallplatte erzielt, man aber dafür bei lauterer Musik wie Rock und Pop mit Dynamikeinbußen rechnen muß.

Hallo Thomas,
Bei lauter Musik wird die Dynamik eher geringer, denn der Dynamikumfang ist der Unterschied zwischen der leisesten und der lautesten Stelle eines Musikstücks.
Symphonieorchester z.B. haben eine sehr hohe Dynamik weil da mitunter ein einzelnes Instrument spielt und dann wieder ein komplettes Orchester einsetzt.
Bei Rock und Pop ist im Vergleich dazu die Dynamik extrem gering.
Gruß, Peter
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 21:11

Dirk_WW hat geschrieben:
Den Plattenspieler trage ich übrigens ganz sicher nirgends hin - da bin recht zuversichtlich, dass das nicht passieren wird. Wenn da was abbrechen würden würde ich mich erschiessen. Dafür braucht ein alter knötteriger Kerl nicht einmal ne Ausrede ... 
 

Den Plattenspieler ? Nee den laßt Du mal schön zu Hause, dafür ist ja das Swingshell ja wunderbar portabel..

Lieber Gruß in den Westerwald
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

22. Jan 2019 21:34

Peter V. hat geschrieben:
Hallo Thomas,
Bei lauter Musik wird die Dynamik eher geringer, denn der Dynamikumfang ist der Unterschied zwischen der leisesten und der lautesten Stelle eines Musikstücks.
Symphonieorchester z.B. haben eine sehr hohe Dynamik weil da mitunter ein einzelnes Instrument spielt und dann wieder ein komplettes Orchester einsetzt.
Bei Rock und Pop ist im Vergleich dazu die Dynamik extrem gering.
Gruß, Peter

Hallo Peter - klar hast Du damit eindeutig (wie immer  :lol: ) recht - der Holger Barske schrieb ja was anderes, da hab ich aus dem Gedächtnis Quatsch gelabert..
Holger Barske hat geschrieben:
Tatsächlich konnte ich bei der einen oder anderen kritischen Platte eine verringerte Neigung zu Abtastverzerrungen gerade weit innen, jenseits des inneren Nulldurchgangs des Spurfehlwinkles feststellen. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass die Wiedergabe ein wenig aufgeräumter, aber weniger dynamisch als mit festem Headshell wirkt.

Meine Befürchtungen gingen wohl dahingehend daß mein Rock Kram mit dem Swingshell mit etwas verhaltener spielen könnte..
Lieber Gruß
:cola:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

11. Sep 2019 09:36

Dirk_WW hat geschrieben:
Letztes Upgrade: NASOTEC - Swinging Headshell 

Hallo Dirk - ich wollte nur mal nachfragen wie Deine Erfahrungen nach fast einem Jahr mit dem Swing Shell sind und wie sich Dein "Ding"-Dreher von Schubert so macht.
Ich hoffe es geht Dir auch gesundheitlich einigermaßen gut und Du genießt das Leben.
Lieber Gruß in den Westerwald
:Bier:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

11. Sep 2019 10:28

Hi Thomas, 
soweit so gut - die Headshell ist immer noch auf dem Tonarm und ich finde sie immer noch überzeugend und auch der Plattenspieler macht das was er soll - Platten abspielen. Die Kinderkrankheiten sind behoben und es ist inzwischen eine normale Sache eine Platte aufzulegen. Ansonsten habe ich diesen ganzen Hardwareirrsinn aus meinen Prioritäten verbannt. 
Ich höre für die Summe X außerordentlich gut Musik, in einer Wiedergabequalität wie ich sie noch nie (mit knapp 51 Jahren) besessen habe. Wenn ich das schneller, höher, weiter, geiler Prinzip weiter verfolgen würde müßte ich Geld in die Hand nehmen was ich nicht habe, mich von Dingen trennen, die ich sehr schätze oder im Lotto gewinnen. Da ich kein Lotto spiele fällt das flach. Ich habe die Fachmagzine abbestellt und die meisten Gruppen verlassen und höre einfach nur Musik und habe Spaß daran. Ich hab mich in den letzten Wochen so fürchterlich aufgeregt, wenn Fachhändler oder Hersteller ein Produkt bei FB einstellen und direkt ein ambitionierter Fachmann ein "Das DIng ist Murks" "Viel zu teuer" " Das hat XYZ aber viel besser" "das ist doch Chinamüll" "sowas gibt es nicht in guter Qualität unter 10.000 Euro" darunter gesetzt hat. Fragt man dann nach, ob man betreffendes Gerät denn besitzt um einen Vergleich zu verifizieren kam ein "Nein, aber ... " 
Dieser permanente Schwanzvergleich in dieser Branche ist unfassbar ausgeprägt und macht mich inzwischen krank. Natürlich kann ein Musikliebhaber auf einem 200 Euro Plattenspieler eine riesige Freude an der aufgelegten Musik haben. Warum kann man das nicht einfach stehen lassen ohne direkt eine Abhandlung dem guten Jungen um die Ohren zu pflastern, dass es unmöglich sei diese Platte mit diesem Lowbudget Equipment zu hören geschweige denn zu geniessen. Natürlich haben Hersteller, wie Rega, Technics, Gold Note und wie sie alle heissen einen Markt erschlossen und erarbeitet, die vorrangig mit Serienproduktionen bezahlbar ist - weil der Markt es will. Aber sie deshalb zu diskreditieren, ihre Geräte in die Ramschecke zu stellen ist doch krank. Und das hast du jeden Tag, in jeder Gruppe wo es im Hifi und HighEnd geht. Und ja - natürlich mag ein Stromtank ne geile Sache sein, wie in einer Ausgabe der LP glaub ich stand. Aber die geile Sache kostete, glaub ich 30K - für Stromaufbereitung, so nenn ich es mal. Und natürlich ist es genau das Gerät in endlich der Qualität, auf das die Menschheit gewartet hat - obwohl sich das vermutlich keine 10 Leute leisten wollen ... aber gut. Heute morgen noch gelesen, dass es einem die Ohren danken wenn man sich die neuen byfly Twin Basen aus Rosenquarz kauft. So um die 2500 Euro - aber hey, wenn die Ohren danke sagen ... mir kommt das inzwischen so vor als würde in dieser Branche im Zusammenspiel zwischen Herstellern und Fachpresse eine Blase aufgepumpt die irgendwann allen, um die danke sagenden, Ohren fliegt. Und dann gehen wieder viele Firmen pleite und Magazine verschwinden vom Markt und nicht jeden Monat kommt ne neue Vinylbox heraus die locker über die 500 Euro Marke schiesst, wie jetzt die kommende Ozzy Box, die xte Queen Box und was weiß ich nicht alles. 
Gesundheitlich geht es mir soweit gut, auch wenn sich das vielleicht anders anhört Es ist halt eine Wetterlage bei der jemand mit meinen Erkrankungen schon dauernd aua hat - aber das bin ich gewohnt und das macht mich nicht mehr nennenswert nervös ... aber danke der Nachfrage. Ich hoffe Du erfreust dich auch bester Gesundheit ... 
LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
thomas1960
Beiträge: 4788
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Da ist das Ding ...

11. Sep 2019 22:16

Lieber Dirk,

schön, von Dir auch SO zu hören  :Dankeschild: .
Zu deinem Statement kann ich Dir nur zu 100% recht geben!!!
Zufriedenheit kommt von innen und ist (fast) keine Frage des Geldes.

Die beste noch vor uns liegende Zeit wünscht Dir 
der alte Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Hififreak
Beiträge: 77
Registriert: 6. Feb 2017 08:26
Wohnort: Nähe Riedenburg

Re: Da ist das Ding ...

12. Sep 2019 11:14

Hallo Dirk,
Ich kenne Dich zwar nicht...
aber trotzdem, ein sehr cooles Statement!
Ich kann dem nur zustimmen :-)
Gruß Hans
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

13. Sep 2019 14:39

Hallo Hans, lieber Thomas - Danke für das Kompliment ! Gesundheitlich ist es schon OK ;-) wir sind derzeit in die Aquaristik eingestiegen, was neben der Anlage ein tolles Hobby ist - nicht ganz unheikel 600 Liter Wasser im selben Raum wie eine Stereoanlage stehen zu haben. 
Das Thema "Fachbashing, Mobbing oder gegenseitiges runter machen" liegt mir inzwischen echt am Herzen. Ich glaube auch nicht, dass ich mir das einbilde. Es ist übrigens nicht nur Hifi, auch bei den Fischen ist das schlimm, Hunde,Autos (VWSkandal z.b.) und und und - das ist mir inzwischen schlichtweg zuviel Gezänk. 

LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 948
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Da ist das Ding ...

13. Sep 2019 16:11

Dirk_WW hat geschrieben:
...
Das Thema "Fachbashing, Mobbing oder gegenseitiges runter machen" liegt mir inzwischen echt am Herzen. Ich glaube auch nicht, dass ich mir das einbilde. Es ist übrigens nicht nur Hifi, auch bei den Fischen ist das schlimm, Hunde,Autos (VWSkandal z.b.) und und und - das ist mir inzwischen schlichtweg zuviel Gezänk. 

LG Dirk


Kann ich sehr gut nachvollziehen, Dirk.
Nach der etwas abgewandelten Devise „leben und leben lassen“ hat eigentlich fast alles eine Daseinsberechtigung wenn sich jemand daran erfreuen kann, solange es nicht einhergeht mit Ausbeutung, Gewalt und ähnlichen Hintergründen.
Ich finde es auch schnell nervig wenn andere versuchen mich im materiellen Bereich mit missionarischem
Eifer zu etwas „Besserem“ zu überreden oder zu drängen. Man kann
Menschen durchaus praktisch Vorteile oder Vorzüge von anderen Dingen zeigen und erlebbar machen.
Letztendlich entscheidet im Normalfall eh jeder selbst was er besser findet oder nicht, wenn es primär um die eigene Vorliebe und nicht um die Außenwirkung geht.
Das läßt sich auf sehr viele Gebiete übertragen.
Da die Marktwirtschaft aber auf schneller, besser, größer ausgelegt ist um kontinuierlich eine Neuanschaffung
verargumentieren zu können wird da leider auch oft mit schmutzigen Mitteln gearbeitet um sich abzuheben.
Da kann man sich selbst nur vom Fluss/Strohm der Entwicklungen etwas distanzieren um nicht dauernd mitgerissen zu werden.

In Deinem eigenen Thread kannst Du ja auch von Deinen anderen Hobbys mal was schreiben.
So liest man wenigstens mal was von Dir ;)
- Carpe that fucking diem -
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4289
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Da ist das Ding ...

15. Sep 2019 15:07

Hallo Dirk,

vielen Dank für Dein Lebenszeichen hier - ich kann das mit Sicherheit auch für einige andere hier behaupten wenn ich sage: 
Wir haben Dich und Deine bodenständige Ansichten zum Hobby im Forum echt vermisst !

Wobei ich auch sagen muß in unserem Kuschelforum recht zivil und respektvoll miteinander umgegangen wird - gerade im Vergleich zu den von Dir angesprochenen FB Gruppen oder auch anderen Foren. Klar gibt es auch bei uns hier und da ein paar Spitzen, aber das sehe ich gerade wenn man viele Leute hier persönlich kennt eher locker.
Bei Facebook Gruppen bestimmt meines Erachtens auch oft die Reaktionszeit den Ton der Musik - hier ist die Versuchung sehr groß mal eben nach dem Toilettengang einen in Schrifterkennungsdeutsch des Smartphone verhunzten Kommentar ohne groß Nachzudenken abzusondern und den Gruppen-Kollegen mal gehörig den Spaß an seiner Normalverdiener Anlage zu verderben. 
Ich glaube wir bewegen uns hier im Pauls Reference - trotz ebenfalls manchmal vorhandener Zwistigkeiten - auf einem weit höheren Niveau.
Ich habe mich in letzter Zeit ertappt öfters mal mit meinem kleinen Keces E40 + Rega RP3 zu hören.. es macht kaum weniger Spaß als mit meiner mehr als 4 mal so teuren Röhrenkette.. es ist halt oftmals nur anders und nicht besser, zudem die meisten Freaks hier sowieso gerne was verändern nur um was zu tun zu haben  :D.
In Hinblick auf die evtl. vorhandene Spekulations Blase im HiFi Business .. tja da warte ich schon lange drauf, das wird wohl so schnell nicht passieren.
Die extremen Vodoo Geschichten wie den Stromtank hat es schon immer gegeben sowas wird meistens nur an Superreiche wie Scheichs , Oligarchen oder neureiche Chinamänner verkloppt .. mit uns Normal HiFi Würstel hat das überhaupt nichts zu tun. 
Legendär ist diesbezüglich der kleine Videobericht über den Audiophile Club of Athen - hier philosophieren wohlhabende Griechen die sich von ihren umfangreichen hellenischen Steuerersparnissen in der Prä-Finanzkrisenzeit recht viel Spielzeug leisten konnten  über ihre dicken Anlagen , Kabel Stromversorgung usw...
https://vimeo.com/25761812
Könnte sein daß die inzwischen auch alle Wharfedale und Rega umgesattelt haben.. :lol: wobei die Reichen in Krisenzeiten ja am wenigsten Geld verlieren..

Es freut mich daß es Dir gesundheitlich auch eingermaßen geht und ich bin gespannt auf weitere Beiträge - besonders gerne über Deine neuen Vinyl Errungenschaften und sonstiges Musik Getratsche (wir sind ja vom Musikgeschmack her recht ähnlich gepolt) .. Dein lebendiger Schreibstil hat hier jedenfalls sehr gefehlt !

Lieber Gruß in den Westerwald
:Kaffee:
Thomas
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Dirk_WW
Thema Autor
Beiträge: 284
Registriert: 12. Sep 2017 09:43
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Da ist das Ding ...

15. Sep 2019 18:50

Ja das Video ist schon lustig (Achtung Schubladendenken) Wenn so pseudointellektuelle Rollkragenträger, die Stirn in Faltenlegen und den Finger an der Schläfe reiben und dabei weise nicken - kotz ich im Strahl. Das es dann noch um Griechenland geht macht es ja noch absurder. Aber ich hab zuletzt mal eine interessante Doku gesehen, dass solche Krisen tatsächlich gewissen Nischenmanufakturen mit hochqualitativen Produkten schaffen. Ich glaub da war eine High End Schmiede dabei - ob es in Griechenland war, weiß ich aber nicht mehr. 

Zu diesen ganze Irrsinn - Du hast natürlich Recht - da FB halt ein wesentlich größerer Menschenpool ist als hier, hast du halt entsprechend viele Flitzepiepen dabei. Ich muss gestehen, dass ich da selber inzwischen intolerant geworden bin. Ich mag meine Zeit nicht mehr mit Idioten verschleudern die unter jedem Posting nur was negatives schreiben und sei es nur die Zeit sich die guten Beiträge aus so etwas herauszupicken. Da war mal jemand- der hat nach einem Low Budget Einstiegsplattenspieler gefragt den er neu, für 150 Euro kaufen könnte. Ich hab lange geschrieben, fein säuberlich Pro/Contra Argumente aufgeschrieben und auch noch Angebote von Shops in seiner Nähe gesucht, die für wenig Geld mehr ganz andere Plattenspieler im Angebot hatten. Soweit so gut. 
Es entbrannte die übliche Diskussion "Mehr als einen 70er Jahre Dual brauchst du nicht!" Alles andere ist quatsch "Schau nach einem gebrauchten Thorens-es gibt nichts besseres!" usw. Ich wies nochmal darauf hin, das nicht jeder in der Lage ist Schrott von Perlen zu unterscheiden oder so ein Ding instand zu setzen. Der Threadersteller antwortete in der Regel mit "Ja aber.." 
Irgendwann dachte ich mir, dass es keinen Sinn hat. Ein paar stimmten mir zu und fanden auch die rausgesuchten Angebote prima. Und dann werd ich morgens wach und schau da rein weil mein Name erwähnt wurde. Er bedankte sich so halb und er habe das Gerät gekauft, es sei in der Tat scheisse und würde auch so klingen. Aber wir hätten schöne Argumente geliefert aus denen er eine Ebay Anzeige zusammenkloppen kann und ein Doofer würde sich schon finden und den für  230 Euro kaufen - da hätte er einen tollen Schnitt gemacht. Ich hab ihm dann mal nett gesagt dass er ein Arschloch sei, wissen Leuten Dreck zu verticken, da hat er sich köstlich amüsiert ... das ist eine kranke Welt. 
Ich hab mir so einen Kopp gemacht die Plattenwaschmaschine zu verkaufen, obwohl die wie neu ist ob es nicht irgendwas geben könnte, was einen potentiellen Käufer verärgert. Ich hatte schon kaum noch Lust sie irgendwo anzubieten, weil ich keinen Stress wegen sowas möchte ... andere interessiert sowas 0. 
Und so geht es dann munter weiter. Jeden Tag steht einer auf der meint die BÖ Videos zu posten und abzufeiern und jedesmal entbrennt der selbe rechts/links Zoff ... es macht nur noch müde. Und du weißt ja auch, dass es auch hier schon Threads gab wo man sich nur noch an den Kopp fassen kann ... natürlich nicht in der Heftigkeit und natürlich nicht soooo dramatisch. Aber ich hab poe a poe meine Socialmedia Aktivitäten drastisch reduziert. Ich lese mehr als ich schreibe und ich halte mich hier schlichtweg manchmal für zu unwissend um mitzudiskutieren. 

Nu hör mal auf meine Gesundheit anzusprechen sonst hab ich bald den Eindruck die letzte Ölung zu benötigen.Ich werd jetzt 51. am 27. da darf halt alles weh tun. Wäre ja komisch wenn das anders wäre - sonst hätte ich die EU Rente kaum bekommen. 

Zur Anlage: Wir hatten ja schonmal geschrieben. Ich glaube dass ich in Verbindung von Kohle, Räumlichkeit und Machbarkeit ziemlich austherapiert bin. Durch das 600 Liter Aquarium hab ich schon die Platten ausgelagert und die Eichenstands erstmal auf Seite gestellt Die KEFs haben leider keine Wandhalterung. Also wären Wandlautsprecher spannend - die, die mich interessiert hätten, kann ich mir hinten und vorne nicht leisten ... DIe Plattenspieler sind geil, Und wenn ich an Netzwerkplayer. Amp und CD Player wirklich was bewegen wollte müßte ich entweder die Boxen auch tauschen oder richtig Geld investieren- was ich nicht habe .. also bleibt es wie es ist und ich merke tatsächlich, dass nach ein paar Wochen der "Nicht-Suche" nach dem nächst besseren gerät es mir echt besser geht - es stellt sich eine Zufriedenheit ein und ich kann tatsächlich die Musik geniessen ... 
Natürlich würde ich eine komplette Gold Note Kette nehmen - aber ich glaube nicht dass ich, sollte ich an meinem Geburtstag nach Bonn ins Maritim gehen, eine geschenkt bekäme ;-) 
Also - alles gut im Westerwald  *Drama*

LG Dirk
https://cloud.collectorz.com/211747/music | Meine Platten & CD Datenbank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste