thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 4547
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Dr. Feickert

1. Dez 2018 21:40

Hallo Dirk,

lieb gemeint, aber: ich habe kein anderes  :Crazylol: !
Die gute Nachricht ist: das Feickert Linear habe ich nun auch noch gekauft und bin sehr zufrieden.

Gut meinende Forenkollegen fragen bereits an, wann ich anfange, mit TAs zu spielen  :shock: .
Meine „Portokasse“ ist nun erst mal sehr dünn geworden und das Red spielt wunderbar.
Demnächst finden sich jedoch ein paar Nadelverseuchte bei mir ein und bedrohen mich dann mit an praktischen SME-Shells vormontierten Dynavectoren und Nagaoka... .
Au WEIA!
Bevor Du mit dem Kopf durch die Wand willst, überlege:
was willst Du im Nebenzimmer?
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 684
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Dr. Feickert

2. Dez 2018 20:24

Mich wundert etwas, dass das Netzteil des Black Cube SE2 das Störgeräusch erzeugen soll  :???:
Hab das ja auch und die Verbindung zwischen Netzteil und Phono-Pre ist symmetrisch,
heißt ähnlich wie beim XLR-Kabel werden Störgeräusche die noch durchs Netz kommen durch den gegenläufigen
Aufbau des Verbindungskabels eliminiert. Hinzu kommen die Siebkondensatoren, die im Netzteil verbaut sind.
Sollte also mit dem SE2 ein Störgeräusch auftreten vermute ich eher einen Defekt im Netzteil des SE2.

Solltest Du mit dem Thema Netzfilter liebäugeln kann ich das AC210 von Furman empfehlen.
Das ist professionelle Studio- und Bühnentechnik und bietet Anschlussmöglichkeit für 2 Stecker.
Max. Absicherung bis 10 Ampere, da kannst Du sogar locker eine Endstufe oder einen Vollverstärker dran hängen.
Preis/Leistungsverhältnis ist im Vergleich zu all dem Hifi/High End -Gedöns absolut TOP!
Die Teile gibt es durchaus auch gebraucht im Netz zu kaufen.

Viele Grüße
René
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast