Martin S.

Re: Analog ja oder nein

6. Apr 2010 22:23

OK,

mal schauen, was da in die Hose geht :mrgreen2: . Ob wir bei Werner die Möglichkeit haben, so einen Test durchzuführen ? Aber irgendwie dengeln wir das schon. Wir müssen uns jetzt nur noch um die Aufnahmen kümmern und das absprechen.

Müssten natürlich auch digital , sprich auf CD, verfügbar sein. Einen guten Dreher mit High-End System wird Werner wohl haben. Meine ND-S-1 Kiste bring ich neben I-Pod dann mit. Das passt ja in jede Tasche.

Da bin ich selbst mal gespannt, was da wohl bei rauskommt.





:winke: Martin
 
Alex86
Beiträge: 492
Registriert: 1. Dez 2009 18:05
Wohnort: Trier und Kaiserslautern

Re: Analog ja oder nein

6. Apr 2010 23:00

Ich bring auch wenn keiner was dagegen hat den WDTV mit, ich habe nämlich das Gefühl, dass die kleine wunderkiste musikalisch ist. Das Gegenteil könnte mich viel Geld kosten, aber testen will ichs trotzdem :)

Schreibt mal welche Vinyls ihr mitbringen wollt und ich besorg mir die Flacs dazu!
"Du stehst mir im Schall!"
 
mroemer

Re: Analog ja oder nein

7. Apr 2010 06:28

 
Benutzeravatar
ujaudio
Beiträge: 419
Registriert: 23. Sep 2009 21:32
Wohnort: Konstanz

Re: Analog ja oder nein

7. Apr 2010 19:16

Ist nicht die Qualität der Musik an sich viel entscheidender? Wenn ich mir meine CD-Sammlung so anhöre, dann stellt sich nicht die Frage, was davon auf CD, auf Vinyl oder als komprimiertes Format, sondern viel mehr, was sollte ich eigentlich wegschmeißen, weil einfach schlecht produziert oder schlechte Musiker / Arrangements / etc.

Nur mal so ein Gedanke...

Ich habe zwar keine Platten mehr (alle 300+ verkauft und durch CDs ersetzt) aber ein Dreher macht einfach was her.
 
mroemer

Re: Analog ja oder nein

7. Apr 2010 19:51

Doch das ist sie.

Habe heute die neue (letzte) Scorpions bekommen, ich hätte :Kotz: können.

Und da mir das bei mind. 75% aller gekauften CDs so geht, nutzt die beste Quelle nix.

 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3033
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Analog ja oder nein

8. Apr 2010 13:10

Auch wenn es etwas OT ist:

Zur Erinnerung: Zum Treffen bitte nur CDs mitbringen. Es soll an dem Tag keine Arbeit für den Werner samt Umkabelaktionen geben sondern ein nettes Kennenlernen.
Wir kommen doch sonst leider bestimmt vom hundertsten ins tausendste...

lg Robert
 
mroemer

Re: Analog ja oder nein

8. Apr 2010 14:56

Toll, nur CDs. :cry2:

Ich wollte eigentlich meine Frau mitbringen.
 
Benutzeravatar
LowEnd
Beiträge: 241
Registriert: 22. Nov 2009 14:54

Re: Analog ja oder nein

9. Apr 2010 13:06

*Muahaha*
Insanis vagantes sumus
 
snaildefy
Beiträge: 4
Registriert: 8. Feb 2017 08:36

Re: Analog ja oder nein

10. Feb 2017 20:24

Moin,

zum Themenbeitrag: ja, analog muss auch sein!
Zum vorletzten Kommentar musste ich auch ohne Barneys Lacher kurz feiern :Crazylol:.

Aber zurück zum Analogen. Es gibt zig Phonoverstärker für die, die keinen Phonoeingang haben - so verstehe ich die Notwendigkeit. Jedoch habe ich schon mit meinem vorhergehenden Spieler den Volumeregler -viel-mehr aufdrehen müssen, als es bei anderen Audiosignalen der Fall ist. Bedeutet das evtl. dass mein Phonoeingang das MC-System nicht auf "Tempo" bringt? Der Apheta 2 hat eine ausgangsspannung von 0,5 mV - das ist sicher das "Problem".
Nun zu meinem Gedanken: Gibt es Vorverstärker, die nur das Signal hochschrauben, aber nicht geich entzerren und jeglich anderes mit dem ankommenden Signal anstellen?

Ich könnte so schon damit leben - kann ich eben mit meinem Spieler nicht die Nachbarn ärgern  :Unschuldig: .... Aber machen würde ich es schon gerne, eben nur auf die oben beschrieben Weise.

Viele Grüße
Sebastian.-
 
Horn-ophil
Beiträge: 434
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Rheingau

Re: Analog ja oder nein

10. Feb 2017 21:12

Hallo Sebastian

Tatsächlich gibt es einige Phono-Pres die für die MC-Eingänge eine sogenannte Gain-Verstärkung besitzen.
Hier wird die Eingangsempfindlichkeit erhöht (sozusagen die Vor-Vorverstärkung) bevor die Entzerrungskurve zum Einsatz kommt.
Ich weiß, dass die Lehmann Black Cubes so etwas haben in Form eines High Gain Jumpers.
Ist also eine fest voreingestellte Vor-Vorverstärkung um einen festen Faktor x den ich allerdings nicht genau weiß.
Sicher gibt es auch Geräte mit frei einstelllbarem Gain.

Da müßtest Du mal das Web bemühen ;)

Viele Grüße
René
- zu allem fähig, zu nix zu gebrauchen -
 
snaildefy
Beiträge: 4
Registriert: 8. Feb 2017 08:36

Re: Analog ja oder nein

10. Feb 2017 22:06

Grüß Dich,

ja Dankeschön! Das ist doch schon einmal eine Info, mit der ich gezielter suchen kann. Denn immer wieder stoße ich nur auf "normale" Vorverstärker.
Wenn sich etwas brauchbares findet werde ich es hier posten.

Bis dahin ein schönes WE.

Sebastian.-
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1087
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Analog ja oder nein

2. Jul 2017 22:31

Heute im Internet entdeckt:

Der japanische Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony setzt nach 30 Jahren Pause wieder auf Vinyl. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mitteilte, sollen ab kommendem März in einem Werk in Tokio erneut Schallplatten hergestellt werden. Hintergrund sei die steigende Nachfrage der Verbraucher nach Tonträgern im Retro-Stil.
Sony hatte die Schallplatten-Herstellung 1989 eingestellt, als sich die Käufer den damals neuen CDs zuwandten. An deren Entwicklung war Sony selbst maßgeblich mit beteiligt gewesen. Zuvor hatten die Produktionszahlen in der Vinyl-Boomzeit Mitte der siebziger Jahre in Japan insgesamt bei fast 200 Millionen Stück pro Jahr gelegen.
Inzwischen ist der CD-Absatz weltweit rückläufig, vor allem wegen der Konkurrenz durch Downloads und Streaming-Dienste. Zugleich werden Schallplatten auch von jüngeren Kunden wieder vermehrt gekauft, der weltweite Umsatz dürfte in diesem Jahr die Eine-Milliarde-Dollar-Grenze durchbrechen. Die wenigen vorhandenen Hersteller wie das japanische Unternehmen Toyokasei haben derzeit Schwierigkeiten, die Nachfrage zu befriedigen.
Ein Problem für Sony ist allerdings das während der langen Unterbrechung verloren gegangene Know-How. Ein Unternehmenssprecher sagte, es sollten nun auch ältere Fachkräfte wieder angesprochen werden, die noch wissen, wie man Schallplatten herstellt. Welche Musikstücke dann konkret auf Vinyl gepresst werden, ist nach Unternehmensangaben noch offen. Erwartet wird aber ein Mix aus älteren und aktuellen Titeln.
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 264
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Analog ja oder nein

13. Sep 2017 17:44

Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 3497
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 07:29

Old Shatterhand hat geschrieben:
http://www.psaudio.com/article/lp-playback-is-it-really-reference-quality/

Hmm ist jetzt aber nichts wirklich neues oder ? Vom Master-Band zur Erstellung der Matritze geht immer etwas verloren.
Darum wurde von echten High Endern ja inzwischen die nächste Stufe des Analog Hypes gezündet ... Master-Band Hören .... :lol2:
"Any way you want it - That's the way you need it"
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 264
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 08:49

Ich fand die Sache mit dem "notwendigen" EQ interessant.
Das sollte von mir auch nicht gegen analog gehen, fand den Artikel halt interessant.
Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 3497
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 09:00

Das stimmt schon .. der Vorgang des Verzerrens und später Entzerrens der RIAA-Kurve und das alles analog.. hat jetzt im Prinzip  nicht so wirklich was mit der höchstmöglichen Unberührtheit des Signals zu tun *lips*
Vorher noch die Pressung des Tonträgers mit sich allmählich verschleißenden Matrizen, später zu Hause die mechanische Abtastung.. die einen gut eingestellten Dreher/Tonabhnehmer voraussetzt ...also da kann schon verdammt viel Klang auf der Strecke bleiben ...
Eigentlich sollte man sich doch wundern wie gut diese archaische Art des Musikabspielens überhaupt klingen kann.. :lol:
Lieber Gruß
:Kaffee:
Thomas
"Any way you want it - That's the way you need it"
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1087
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 09:13

...also da kann schon verdammt viel Klang auf der Strecke bleiben ...

Mann - ich brauch´ die Master-Bänder ;) :lol: :Crazylol:
 
thomas1960
Beiträge: 3878
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 22:12

...und wir gehen am Samstag wieder mal auf ein LIVE-Konzert...- 
die Master ohne Bandverluste  :hurra:
Bevor Du mit dem Kopf durch die Wand willst, überlege:
was willst Du im Nebenzimmer?
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1087
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Analog ja oder nein

14. Sep 2017 23:15

...wieder mal auf ein LIVE-Konzert...- 

das hätt´ ich am vergangenen Dienstag auch tun sollen - Rolling Stones in München - einmal habe ich sie dort schon erleben dürfen.
Aber dieses Konzert dürfte wohl das letzte dort gewesen sein.
... und ich habe es versäumt, im Vorfeld es in Erfahrung zu bringen, an welchem Steh- oder Sitzplatz der "unverfälschteste Originalklang" zu erwarten ist *Muahaha*
...und wenn er durch die Ohren in´s Hirn gelangt, erfährt er noch einmal eine "Bearbeitung" - ich geb´s auf, den "einzig richtigen" Klang zu ergattern,
den meine Anlage nie zu Gehör bringen wird. Einfach zu viele Zwischenglieder/-schritte, die den Originalklang beeinflussen: Toningenieur, Abmischung, Pressung, Verzerrung, Entzerrung, Abtastung, Vor-/Endstufe-Verstärkung, Kabel, Lautsprecher, Raum usw.. Aber nein, ich denk´ nicht mehr drüber nach und genieße einfach meine schwarzen oder silbernen Scheiben - jetzt kann ich wieder ruhig schlafen - dem Hirn sei Dank ;)
Gute Nacht
 
Benutzeravatar
Old Shatterhand
Beiträge: 264
Registriert: 22. Apr 2016 13:43

Re: Analog ja oder nein

23. Sep 2017 12:50

Punkrock is good for you!
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 3497
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Analog ja oder nein

23. Sep 2017 14:31

Ach du Sch.... da merke ich erst wie kompliziert die Materie ist und ich zu doof dafür bin :oops2:
"Any way you want it - That's the way you need it"
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1087
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Analog ja oder nein

23. Sep 2017 14:48

...wenn man das so liest - wobei ich es für´s Erste nur überflogen habe, muss man sich wundern,
a) dass das was hinten raus kommt, sich doch noch relativ gut anhört,
b) man dafür als Hörer soviel Zeit und Geld investiert.

Was mich daher nicht wundert, dass man dann auf Dauer nicht mit dem gebotenen Klang zufrieden ist und ständig nach Verbesserung sucht,
was das Ganze noch teurer und zeitintensiver macht, sehe Wechsel-Drang ;) :mrgreen:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast