Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 570
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 09:23

@Peter
Das ist richtig wenn du an allen Steckern umlötest. Er soll ja nur an einem Kabelende ändern.

@thosh
Da passiert nichts, vertauscht wird nur + und -

Gruß
Dirk
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 18:55

Heute habe ich mal auf Nachfrage vom "HORNI" beim heutigen Telefonat, in meiner Bedienungsanleitung vom Accuphase E350 nachgeschaut, wegen der Pin-Belegung XLR Eingang.
Da ist es tatsächlich so dargestellt: Pin 1 Masse(wie üblich)      <<üblich ist: Masse
                                                        Pin 2 Minus                                              Plus
                                                        Pin 3 Plus                                                 Minus
Also wenn dann am Verstärker-seitigen XLR-Stecker entsprechend umgelötet wird, stimmt der Signalweg logischerweise wieder überein!

Daher kam mit Sicherheit auch der nicht befriedigende Klang beim Anschluss meines Ayon CD-Players über die XLR Verbindung.
Deshalb heute Abend denselben CD-Player über Chinch-Kabel verbunden:
Jetzt rastet das Klangbild wieder perfekt ein - nicht der Ansatz einer Verwaschung oder Übertreibung, der Bass nicht mehr übertrieben füllig, unsauber, sondern sauber konturiert platziert, salopp ausgedrückt knackig :Hüpf:
Also Ayon-CDP + Accuphase E350 = eine perfekte Verbindung *Egypt*
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Old Shatterhand

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 19:43

Hallo Josef,
auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, eine invertierte Phase macht nicht so viel am Klang aus mMn, ich kann das hier am M-Dac elektronisch umstellen. Wenn du einen LS verpolt angschließt kann es so klingen wie du beschrieben hast. ;)

Viele Grüße Christian
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 21:02

Hallo Christian,

danke für den Hinweis. Vielleicht habe ich in meiner spontanen Enttäuschung über den (leicht) veränderten Klang beim Anschluß meines Ayon CDP über XLR am Accuphase, die empfundenen Unterschiede etwas drastisch (übertrieben) beschrieben. Da ich es eben besser von der Verbindung mit dem Ayon Röhrenverstärker im Ohr hatte.
Aber der Lautsprecher-Anschluß ist nach wie vor nicht verändert worden. 
Von daher müsste es ja jetzt über Chinch-Verbindung ebenso klingen, wie über XLR, wenn der LSP verpolt wäre. Vielleicht hab´ ich ja auch ab und an was an den Ohren in meinem Alter ;)
Am besten belasse ich es jetzt mal bei der Chinch-Verbindung, da es hier klanglich für mich einrastet und XLR ja nicht zwingend eine Verbesserung bringen muss bei kurzer Strecke :)

Viele Grüße
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
Peter V.
Beiträge: 2048
Registriert: 18. Jun 2011 20:14

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 21:50

Hornvirus hat geschrieben:
Hallo Christian,

danke für den Hinweis. Vielleicht habe ich in meiner spontanen Enttäuschung über den (leicht) veränderten Klang beim Anschluß meines Ayon CDP über XLR am Accuphase, die empfundenen Unterschiede etwas drastisch (übertrieben) beschrieben. Da ich es eben besser von der Verbindung mit dem Ayon Röhrenverstärker im Ohr hatte.
Aber der Lautsprecher-Anschluß ist nach wie vor nicht verändert worden. 
Von daher müsste es ja jetzt über Chinch-Verbindung ebenso klingen, wie über XLR, wenn der LSP verpolt wäre. Vielleicht hab´ ich ja auch ab und an was an den Ohren in meinem Alter ;)
Am besten belasse ich es jetzt mal bei der Chinch-Verbindung, da es hier klanglich für mich einrastet und XLR ja nicht zwingend eine Verbesserung bringen muss bei kurzer Strecke :)

Hallo Josef,

Bei einem symmetrischen XLR Eingang kannst Du nicht einfach unsymmetrisch einspeisen und erwarten das Anpassung und Klang immer stimmt.
Der Referenzpegel bei professionellen Eingängen ist 4dBu (1,23V) während der von Consumergeräten -10dBV (316mV) beträgt.
Es fehlen also 12dB am Signalpegel wenn der XLR Eingang für 4dBu ausgelegt ist, darüber sollte das Manual Auskunft geben.
XLR bringt nur dann etwas, wenn auch die Quelle einen symmetrischen Ausgang hat, weil nur dann kann der Störabstand durch die Symmetrierung verbessert werden.

Gruß
Peter
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1161
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 22:20

So hatte ich es eigentlich verstanden, dass XLR Out (Ayon) an XLR In (Accuphase) angeschlossen waren und nicht
den „gewohnt guten“ Klang brachten wir die Verbindung Cinch auf Cinch.
Berichtige mich bitte, Josef, wenn ich das falsch verstanden haben sollte.
- Carpe that fucking diem -
 
Old Shatterhand

Re: Accuphase Verstärker

22. Dez 2019 23:49

Habe ich auch so verstanden René. :)

Josef ich will dir die klanglichen Unterschiede auch nicht absprechen. Der Post diente lediglich dazu, die Schlussfolgerung vlt. zu korrigieren. Vlt. liegt der unterschiedlich wahrgenommene Klang ja auch am verwendeten Kabel (keine Provokation!).
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1750
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Accuphase Verstärker

23. Dez 2019 20:43

René schrieb:
So hatte ich es eigentlich verstanden, dass XLR Out (Ayon) an XLR In (Accuphase) angeschlossen waren und nicht

den „gewohnt guten“ Klang brachten wir die Verbindung Cinch auf Cinch.
Berichtige mich bitte, Josef, wenn ich das falsch verstanden haben sollte.

Richtig René, genauso war es.
Lieben Gruß
Josef

 Christian schrieb:
Vlt. liegt der unterschiedlich wahrgenommene Klang ja auch am verwendeten Kabel (keine Provokation!).


Ich kann ja noch Verschiedenes ausprobieren, auch mal ein anderes XLR-Kabel, nebst umlöten.
Auch dir einen lieben Gruß
Josef
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

7. Jan 2020 14:01

Ich sitze wieder einmal grinsend vor meinem Accuphase und teile mit, 
daß ich mir die Phonokarte AD-50 geleistet habe... - voräufig für meinen Sony 4750... . 
Geiler Dreher für kleinen Kurs.
Coming soon.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

14. Jan 2020 23:10

image.jpg
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 570
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Accuphase Verstärker

15. Jan 2020 03:23

Sehr fein ,du wirst sie lieben Thomas :-)
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1161
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Accuphase Verstärker

15. Jan 2020 09:25

Je nachdem wie lange die Karte vorher nicht mehr im Einsatz war würde ich sie nach Verbau im Gerät erstmal 1-2 Tage "akklimatisieren"
sprich Strom nuckeln lassen, bevor Du sie nutzt. Wer weiß wann sich die Kondensatoren das letzte Mal so richtig vollsaugen durften ;)

Viele Grüße
René

p.s. Da Du ja von Berufswegen her die richtigen optischen Vergrößerungsmittel an der Hand hast würde es sicherlich auch nichts schaden
sich die Karte (insbesondere die Lötstellen und Kondensatoren) mal unter entsprechender Vergrößerung anzuschauen. Bei Lötstellen mal nach Haarrissen schauen
und bei den Kondensatoren auf erste Spuren von ausgetretener Elektrolyt-Lösung.
- Carpe that fucking diem -
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

16. Jan 2020 12:47

Die AD-50 ist drin.

@Rene‘ : vielen Dank für deine sorgfältigen Hinweise - ich habe mir eine Neue geleistet
und erst einmal einen Tag liegen gelassen  :Dankeschild: .
Für den Lehmann habe ich 490€ bekommen und so hat die Karte „nur“ 410€ Aufpreis gekostet.
Nagelneu vom deutschen Händler, nix Asia - Zoll - MwSt... .
Schon am Sony 4750 mit dem Rondo Red ... - irre. 
Das ist im Vergleich zum sicher nicht schlechten Cube SEII wie „Ankommen“ für mich und jeden Cent wert.
Und noch ein Kistchen weniger... :winke: .

Die Accuphase E-350/DP67 + Tricolore - Kette passt wunderbar zusammen.
Ob ich „oben“ langsam auf meiner persönlichen Zielgerade bin?
Für das Wohnzimmer habe ich da noch eine Idee  :Crazylol:... .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Unison12
Beiträge: 1527
Registriert: 4. Mai 2012 18:54
Wohnort: Thüringen

Re: Accuphase Verstärker

17. Jan 2020 18:47

Hallo Thomas
Wenn alles passt ist doch alles in Ordnung.. Accuphase hab ich schon öfter sehr gut gehört,  bei mir wollte der kleine E 270 nicht gut musizieren . Warum weiß ich auch nicht.. ..
Man hört nie aus

Uwe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste