thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 13:16

Wer nichts weiß muss alles glauben“ - schreibt ein  :Blumen: liebenswerter Forenkollege gerne.
Was will er uns damit sagen? U.a. das die Marke Accuphase hier noch keine eigene Rubrik hat  :lol: .
HORNI, wir wissen natürlich, daß Du das anders meinst.
Nun höre ich begnadet (!) mit dem Unison S6 und der XXL-Tricolore Musik und werde schon wieder unruhig? Jein.

Am S6 „stört“ mich:
die längere „Warmlaufphase“
kein internes Phono (wenn, dann soll es ein GUTES sein)
kein KH-Ausgang
kein Pre-Out (für aktive Spielereien...)

Über Accuphase liest man viel und es ranken sich viele „Geschichten“.
Nun: ich weiß über diese Amps nichts und möchte nichts glauben müssen, darum dieser Thread.

Das ist für mich zunächst einmal eine ganz normale Firma, die Zeug baut und damit Geld verdienen möchte.
Mystisch ist da gar nichts, oder? Die Kleinen kommen im Netz meist nicht so toll weg.
Klanglich beschrieben wird Accuphase meist als schnell, schlank, sehr „sauber“.
Also eher nichts für Hörner oder gar Genussmenschen (?).
Der ältere E 308 scheint da „anders“ zu sein, wenn diversen Netzbeschreibungen geglaubt werden darf.

Die Marke reizt mich schlicht und ergreifend, natürlich gebraucht. 
Da ist alles drin oder optional durch Einschübe möglich, was mich interessiert. Und: Zappelzeiger!!!
Der alte S6 ist sehr nah an meinem Klangideal - an diesen Speakern.
Kann eine Transe  je so geil klingen? Und dann noch ein Accuphase? Versuch macht kluch... .

Ich kenne mittlerweile zwei Accuphase-Nutzer im Forum, die sehr zufrieden sind.
Raus damit, was kann unser liebenswertes Kuschelforum hier berichten, bevor ich mich in finanzielle Abgründe gebe?

Nein, kein Mcintosh (das habe ich Sorge wegen der Qualität) oder wilde Vorschläge, 
was ich statt dessen kaufen könnte - da gibt es zu viele... .
DOCH: sagt es mir! Preissegment gebraucht 2-3 k€ mit „allem drin“, auch FB Lautstärke. 
Nichts analytisches (und ich suche Accuphase :Vogel: ). Ich weiß, der Widerspruch in sich.

Liebe Grüße vom wieder einmal unruhigen
Thomas1960
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Old Shatterhand

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 14:20

Hallo Thomas,
dir den Klang zu erklären wird dir ja nur bedingt weiter helfen, denn die Leute haben weder in deinem Raum noch mit deinen LS den Accuphase E 308 gehört. Die Schilderungen gehen von die Alte Serie klingt viel analytische bis hin zu die alte Serie klingt viel wärmer. Daher mach es dir einfach kauf einen und verkauf ihn ggf. wieder falls er dir nicht zusagt.  :smile:
Die Gebrauchtmarktpreise sind recht stabil und du ein alter Hase. 
Bei Hifishark kannst du ggf. Preise recherchieren.

Ich hatte mal den kleinen E 211, den fand ich damals zu analytisch an den ProAc D38.

Viele Grüße Christian

PS: Willst du den S6 ggf. mit dem Accuphase ersetzen? Doch hoffentlich nicht, denn sonst suchst du wieder in Kürze nach Röhrenschmelz. Dann setz eher den Rega an die Sonne.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 14:37

Der S6 macht mich süchtig - da stimmt für mich mit der Tricolore hier alles! Nein, der soll bleiben.
Dieses Niveau mit Transe - suchen das nicht Viele von uns seit Jahren? 
Das erwarte ich von keinem Transistor bis ganz teuer.
Rega weg, audiolab Pre weg, acurus weg... - evtl. sogar die NAD 165BEE weg...
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Thomas74
Chef-Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: 19. Jun 2010 18:46

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 14:57

Mein Lieber - ich prophezeie Dir : Den Klang Deines S6 wirst Du bei Accuphase nicht finden.
Die einzige Accuphase Erfahrung die ich hatte war der erste Vollverstärker dieser Marke, der genauso brav und warm wie ein zeitgenössischer marantz Wohlfühlreceiver klang.
Das mit der Aufwärmzeit ist ja auch so eine Sache - eine halbe Stunde Aufwärmzeit hat meiner Erfahrung nach klanglich noch keinem Verstärker geschadet ob Transistor oder Röhre, da sehe ich nicht viel Unterschied.
 
Be good to yourself when, nobody else will !
 
Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 3340
Registriert: 11. Apr 2009 19:36
Wohnort: Berlin

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 15:04

Mal unabhängig von der Qualität der Knöpfe: McIntosh habe ich auch schon mal sehr gut gehört.

Ansonsten eventuell mal Pass ansehen?

Gruß Robert
 
Benutzeravatar
Horn-ophil
Moderator
Beiträge: 1163
Registriert: 12. Dez 2012 14:45
Wohnort: Home of the hessisch "Land-Day"

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 15:19

Klanglich spricht aus meiner Sicht auch nichts gegen den Mc.
Qualitativ habe ich ebenfalls nichts negatives entdecken können.
Die Frage ist immer...was bist Du bereit auszugeben?
Für 2000-3000 € bekommt man halt nur alte Geräte, die ggf schon durch einige Hände gegangen sind
oder solche jüngere, die vielleicht Mängelexemplare sind.
Aber sowas kann Dir bei nahezu allen Geräten passieren.
- Carpe that fucking diem -
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

8. Dez 2019 21:53

Mein erster Accuphase - coming soon....

https://pia-hifi.de/wp-content/uploads/STEREO_E-350.pdf

Mcintosh 6850, 6900 oder - ja: Taliskers Yamaha 2100 waren ebenfalls in Frage kommende Kandidaten...- 
passen aber nicht mehr ins RACK!
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 14:59

image (2).jpg
image (2).jpg (136.73 KiB) 1789 mal betrachtet


DAS ist... - echtes Highend... .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
thosh
Beiträge: 420
Registriert: 23. Mär 2015 12:12

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 15:12

:Hüpf: und wieder vor lauter Freude an die Decke genagelt

Schönes Teil, bin richtig neidisch. 
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1454
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 16:08

thomas1960 hat geschrieben:
....
Klanglich beschrieben wird Accuphase meist als schnell, schlank, sehr „sauber“.
Also eher nichts für Hörner oder gar Genussmenschen (?).
Der ältere E 308 scheint da „anders“ zu sein, wenn diversen Netzbeschreibungen geglaubt werden darf.
.....
Nichts analytisches (und ich suche Accuphase :Vogel: ). Ich weiß, der Widerspruch in sich.

Liebe Grüße vom wieder einmal unruhigen
Thomas1960
......
Mcintosh 6850, 6900 oder - ja: Taliskers Yamaha 2100 waren ebenfalls in Frage kommende Kandidaten...- 

das hoerempfinden ist ja immer subjektiv. als Yamaha A-S 1100-eigner vermute ich, dass der 2100er dir zu analytisch waere.
viel spass mit dem schicken geraet.
gruss bucky
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Old Shatterhand

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 16:10

Ich finde den Yamaha AS 2100 überhaupt nicht analytisch.
 
Benutzeravatar
bucky
Beiträge: 1454
Registriert: 22. Nov 2009 19:47
Wohnort: im Inntal

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 16:35

@Old Shatterhand
deshalb ja insbesondere auch mein hinweis auf das subjektive hoerempfinden.
und, unter beruecksichtigung dessen, was ich aus des Silberruecken's beitraegen ueber die jahre herausgelesen habe komme ich, fuer ihn, zu dieser geauesserten vermutung hinsichtlich des 2100ers.
hinsichtlich des 1100ers, der sich lediglich in nuancen unterscheiden sollte, schrieb ich uebrigens seinerzeit
souveraen, konturenstark, feinzeichnend detailliert, kontrolliert auf breiter buehne.
manche verstaerker sezieren, ohne die einzelnen details wieder zusammenzusetzen. andere sezieren und setzen es wieder zu musik zusammen. dieser verstaerker spielt detailliert ohne zu sezieren. trotzdem er in richtung analytisch geht, fliesst die musik.

hier: Johnny Ca$h's Yamaha
bei dieser meiner persoenlichen einschaetzung bleibe ich. fuer den preis ist's meiner einschaetzung zufolge jedenfalls definitiv schwierig, "besseres" zu finden.
gruss bucky
:Bier: 
noch ein p.s. zu Old Shatterhands nachstehendem beitrag. urspruenglich hatte ich in diesem beitrag ungefaehr noch folgendes stehen: es haengt ebenfalls auch wesentlich davon ab, was fuer lautsprecher am amp betrieben werden. durch ein missgeschick musste ich den beitrag aus dem gedaechtnis noch einmal schreiben - und hatte dabei diesen wichtigen punkt nicht mehr im kopf. wir sind uns also einig, Christian  :)
Zuletzt geändert von bucky am 10. Dez 2019 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
...and DON`T FORGET TO BOOGIE!
:Peace:
 
Old Shatterhand

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 16:52

Die Klangbeschreibungen kann ich so absolut nachvollziehen und ich habe Thomas den Yamaha auch empfohlen, weil ich ihn nach wie vor sehr gut finde. Immer alles eine Frage der Kombination.
 
Benutzeravatar
Hififreak
Beiträge: 191
Registriert: 6. Feb 2017 08:26
Wohnort: Nähe Riedenburg

Re: Accuphase Verstärker

10. Dez 2019 19:43

Gratuliere zum Accuphase :-)
Thomas erzähl uns mehr darüber ;-)
Gruß Hans
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

11. Dez 2019 01:16

Ich bin ja schon immer neugierig.
Horn und Röhre - das gehört einfach zusammen. (?)
Ausschlaggebend für diesen Schritt war tatsächlich unser erst kürzlich stattgefundenes Forentreffen bei Max Krieger. Dieter Achenbach hat u.A. seine P38 mitgebracht. Ja, diese laufen auch mit guten Röhrenwatt.
So richtig aus dem Quark sind Sie allerdings trotz über 90 dB Wirkungsgrad erst mit dem großen Transistor gekommen - und wie!

Und genau dieses Hörerlebnis hat mich angefixt.
Der S6 Kulanz wesentlich gelassener, musikalischer und geschlossener an den Tricolore als der kleine Rega.
Wenn, dann sollte schon etwas Neues, besseres her. Möglichst mit „allem drin“. 
Nur wollte ich keine 8000€ für einen Gryphon ausgeben.
Der Yamaha 2100 war schon ein sehr ernster Kandidat, aber zu tief fürs Dreibein-Rack.

Accuphase. 
Alles drin oder als Option nachrüstbar. Ein kleiner 2xx sollte es nicht werden, wenn, dann... . Ich habe mich eingelesen. Ein E-308 war mein ursprünglicher Kandidat. 2x vor der Nase weggeschnappt. Oder zu teuer. Möglichst wenig Risiko.
Und dann stand meiner bei ibä. 
Vom Händler, 7 1/2 Jahre jung, 12 Monate Garantie, 14 Tage Rückgabemöglichkeit. 
Erwartungshaltung: besser als der kleine Rega, an den S6 wird er nicht ganz herankommen, 
aber dafür eine traumhafte Ausstattung. Wenn nicht, geht er eben zurück, fertig.
Klick, am Sonntag Abend gekauft, gleich bezahlt. Irre: heute um 11h geliefert!
An dieser Stelle besten Dank an das perfekte Team von Projekt Akustik Schoenberg GmbH in Bad Schwartau  :Dankeschild: !

Ich konnte mich im Laden aus dem Staub machen und packte daheim sogleich aus.
Das Gerät sieht aus wie neu. Alles dabei. Sogar ein Original P.I.A. - Gerät, was auf Anfrage verneint wurde!
Natürlich wurde entgegen aller Empfehlungen sofort angekabelt und angeschaltet.

Die Haptik allein ist schon etwas besonderes. Ein Relais klickt. Ruhe.
Und dann - noch eiskalt - die ersten Töne. Eva Cassidy, ruhig beginnen.
Ich sitze - kein Witz - wie erschüttert auf meiner Couch.
So sauber, so REIN UND KLAR? Die 38er PHL kommen sauber, schnell und gleichzeitig satt. Wahnsinn.
Bühne. Was ist das für eine riesige Bühne??? Nach rechts, links und hinten?
Wo kommen, verdammt noch mal, plötzlich diese unglaublich vielen Details her?
DAS kann die Tricolore - SO? WOW.
Der 350er spielt sich warm (nein, wird er nicht!). 
Da nehme ich doch tatsächlich etwas Bass weg (das geht ja nun), der Raum ist je nach Programm etwas zu klein dafür geworden  :lol: .
Die geilen Zappelzeiger gehen Richtung 100 (Watt...) und da bricht nichts, aber auch gar nichts ein.
Die Tricolore rocken! Und rotzen! Und knallen! Und spielen sanft. Behutsam. Ohne Härte, trotzdem detailreich wie.. noch nie bei mir.

Natürlich sehe ich mit Recht den mahnenden Finger: lass erst mal länger hören, wir hören uns in drei Wochen noch einmal... . Recht habt ihr! Jedoch: hier steht für mich ein absolutes Ausnahme-Traumpaar (jaja, das war der S6 bisher  :Ansage: ).
Nach vier Stunden ist für mich klar: nun noch ein Phono-Einschub.
Dann kann fast alles andere gesammelte hier oben komplett weg. Und so soll es geschehen.
Und ganz nebenbei: der KH - Verstärker ist genau so gut! Irre, irre, irre.
Ich bin happy.

@hornblower:
Ich habe immer noch „smoke on the water“ über dein Setup im Ohr  :Dankeschild: .
Diesem Erlebnis bin ich mMn ein gutes Stück näher gekommen... - auf kleinem Raum  ;) .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
hornblower
Beiträge: 215
Registriert: 15. Apr 2016 09:28

Re: Accuphase Verstärker

11. Dez 2019 06:25

thomas1960 hat geschrieben:


@hornblower:
Ich habe immer noch „smoke on the water“ über dein Setup im Ohr  :Dankeschild: .
Diesem Erlebnis bin ich mMn ein gutes Stück näher gekommen... - auf kleinem Raum  ;) .

Hallo Thomas,
so muss es sein. Wir hören nie auf.
Grüße Andreas
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

11. Dez 2019 12:14

Tag 2.
Ich höre erneut seit einer Stunde und muss meine Zeilen von gestern etwas zurücknehmen - nein: erweitern.
Vom Kauf dieses Accuphase kann ich wegen evtl. Folgen mittlerweile nur abraten.

Da kommt einfach nur Musik. 
Die ernsthafte Gefahr besteht, Arbeit, Finanzamt, sonstige Verpflichtungen...- einfach sein zu lassen und sich nur noch hinzugeben. Ich habe ja schon einige Kisten geschoben und das ist auch richtig Kohle, die hier verlangt wird.
Aber jeden Cent wert. Erneut bin ich fassungslos über Bühne, Klarheit, Sauberkeit, Lässigkeit und - ja: Schnelligkeit ohne jegliche Härte. Und bei schlechten Aufnahmen drücke ich die Loudnesstaste. Wie herrlich!!!

Ein passender CDP... - hmmmm.
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Biber2
Beiträge: 487
Registriert: 16. Okt 2010 15:00

Re: Accuphase Verstärker

14. Dez 2019 10:46

Hallo Thomas,
ich habe Deine Accuphase Aktivitäten erst jetzt bemerkt.
Du weißt ja, dass ich nach meinem letzten Besuch bei Dir einen E 460 plus DAC 40 gekauft habe.
Seitdem bin ich auch dabei meine Sachen zu verkaufen.
Der Cayin A-88T Röhrenverstärker (AUDIO Referenzklasse) mit feiner Röhrenbestückung steht schon im Audiomarkt, der NAIM Streamer (auch AUDIO Referenzklasse), das Antimode werden folgen. Brauche ich alles nicht mehr.

Bezüglich der Klangbeurteilung kann man sich sowieso auf nichts verlassen. In den Fachzeitschriften ist jedes neue Accuphase Modell besser als das vorherige. Die AAVA Lautstärkeregelung des 460 ist natürlich besser, als alles andere was es vorher gab. Ja, bis dann der E480 kam. Leider gebraucht wieder ein paar Tausender teurer. Da ich seit 25 Jahren Accuphase Besitzer bin, verfolge ich das Thema seit Jahren in den Foren. Die einen schreiben, dass die Geräte erst ab E460 mit AAVA richtig gut waren, die anderen, dass es damit "abwärts ging". Natürlich alles Unfug. Die Geräte spielen alle auf einem sehr hohen Niveau, mit geringfügigen Unterschieden. Nur wenn man ein paar Gerätegenerationen überspringt, kann man je nach Geschmack im Direktvergleich ein Gerät etwas besser finden. Mein Verkäufer hatte schon den E480 da stehen. Ich habe während meines kurzen Besuchs keinen Unterschied gehört. Die 500er Class A sollen in Richtung wärmer Klang etwas abheben. Das wird aber auch bestritten.

Vergleichbares findet man bei neueren ASR Emittern. Denen fehlt aber jeglicher Accuphase Komfort wie die Klangreglung, Loudness, DAC Einschübe, Phono-Einschübe mit Regelung vorne am Gerät usw.. Aber so etwas hat ja kaum jemand.
Dir konnte es ja früher auch nie puretanisch genug sein.
Mir haben mein alter Accuphase und das Antimode im anderen Hörraum gezeigt, dass ein kleiner Dreh am Klangregler bzw. die Wahl eines anderen Klangprofiles aus einer müden oder überspitzten Aufnahme wieder ein Klanggenuss werden lassen können.

Also genieße Deinen 3er !!!!!

Grüße
Biber2
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

14. Dez 2019 13:22

Biber2 hat geschrieben:
...einen E 460 plus DAC 40 gekauft habe.
Seitdem bin ich auch dabei meine Sachen zu verkaufen.

Kein weiteres Kommentar notwendig derzeit ;), Du hast den etwas Dickeren :Respekt: .
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
fkjazz
Beiträge: 176
Registriert: 23. Mär 2013 08:28
Wohnort: Berlin

Re: Accuphase Verstärker

14. Dez 2019 14:24

Es freut mich das ihr so gute Erfahrungen mit Accuphase macht. Ich hatte vor vielen Jahren Kontakt damit.
Ein Freund, aktiver Geiger , hatte sich damals nach vielem Rumhören für einen E 203 oder 205( weiß ich nicht mehr genau) zusammen mit 
Cabasse LS entschieden weil ihm das Klangbild als Kammermusiker sehr authentisch und richtig erschien. Für lautere und impulsintensivere Musik war das Set  weniger optimal.
 
ich hatte dann etliche Jahre die C230/P260 Kombination. Die hat mich emotional eigentlich nie richtig erfasst, ich kannte aber bis dahin nichts besseres.Eine kühle und eher langweilige Performance.

--
C230-P260.jpg


Letztlich war ich dann froh die Teile noch los zu bekommen
.
Seit einigen Jahren bin ich nun u.a. bei ASR Emittern gelandet und fühle mich angekommen. Kein Interesse an einem Wechsel. Da stimmt es für mich eigentlich rundum.
Ach so, an meinen Klipsch la Scala läuft ein Unison S2 , die Emitter befeuern meine Tannoy Kensington , 
Offensichtlich hat mein bei Accuphase über die Jahre dazugelernt und schön und wertig waren die Geräte immer.
Weiter viel Spaß damit.

Gruß F.
Dateianhänge
E-205.jpg
E-203-.jpg
E-203-.jpg (565.94 KiB) 1511 mal betrachtet
 
Benutzeravatar
Wolfgang_M.
Beiträge: 1134
Registriert: 14. Apr 2009 10:35
Wohnort: Hessen - das (gelobte) Ebbelwoi-Land

Re: Accuphase Verstärker

16. Dez 2019 17:08

Letzten Freitag durfte ich Deinen Accuphase ja bereits in Augen- und Ohrenschein nehmen - Klasse Gerät!  :Knienieder:
Sehr wertige Anmutung/Verarbeitung und super Ausstattung.
Mit dem passenden Phono-Einschub hast Du dann Dein Rundumsorglosgerät.

Was die klangliche Ausrichtung betrifft, geht es nach meinem Hörgeschmack an den Achenbachern jetzt mehr in Richtung Deiner Neumänner.
Direktheit, Sauberkeit und Auflösung kommen Deinem derzeitigen Klangideal eher entgegen als die olle Unison-Röhre und stellt Dich vollkommen zufrieden. Das ist ja auch Sinn und Zweck der "Kistenschieberei" und freut mich aus zweierlei Gründen.
Zum Einen, weil ich Dir von Herzen gönne, (derzeit  :wink: ) mit Deinem tollen Equipment angekommen zu sein und auch (und hauptsächlich  :twisted2: ) weil sich das Röhrenthema für Dich erledigt hat und für mich (wieder mal) neu beginnt!
Es lebe Unison Research, es klangzaubere der S6  :hoeren:
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 570
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Accuphase Verstärker

16. Dez 2019 18:30

Glückwunsch euch beiden  :winke:
Wir kennen ja mittlerweile die Hör-Gewohnheiten von unserm weisen Silberrücken und kann ihn
voll und ganz verstehen  :pfeif: ,bin ja selber Accu.  infiziert  :lol2:
Was den S6 betrifft lieber Wolfgang warst du etwas schneller als ich ,sonst würde er bei mir stehen  :cry2:
Wünsche euch beiden viel Spass mit den Boliden  :Bier:
 
thomas1960
Thema Autor
Beiträge: 5066
Registriert: 13. Dez 2009 21:00
Wohnort: Taunus

Re: Accuphase Verstärker

16. Dez 2019 19:04

Oops, lieber Bodi:
dein Interesse am S6 war mir SO nicht bekannt  :shocked: - muss aber zur Ehrenrettung mitteilen, daß unser Wolfgang SOFORT und als Erster intensiv an mich herangetreten ist (ich soll angeblich öfter mal wechseln :???: ), als bekannt wurde, daß ich diesen gekauft habe. Somit war er fairer Weise auch der Erste in der Liste.
Wobei: deine B&W wolltest Du damit nicht ernsthaft betreiben, oder?

Ja, der S6 rockt (verzerrt  *Muahaha* ?) die Tricolore etwas mehr, das hat einen geilen Charme und ein gewisses „Etwas“.
Aber wie Wolfgang schon schrieb, bin ich immer mehr auf „sauberen Rock“ (ja, das geht!) seit der Neumann-Hörerei. Ob mir die ehrwürdigen Chorus noch gefallen würden?

Bis auf unseren hoffentlich nicht zu traurigen Bodi aus der 2. Reihe  :roll2: haben wir wieder eine erfolgreiche Kistenschieberei vollbracht.
Und Bodi, Hand aufs Herz: hättest Du den (mit Recht) niedergeschlagenen Wolfgang nach dem letzten Forentreffen nach dem Anschalten seiner Anlage erlebt, wäre auch dein Herz weich geworden und Du hättest Ihm sogar Vortritt gegeben  :Blumen: .
Er war so traurig und niedergeschlagen, hat er doch an diesem WE hören dürfen, was er im Moment nicht hat.
Ihm den S6 zu geben war mein gutes Werk an verletzter Seele  :winke: .

Freundschaft, alles GUT!
Liebe Grüße Thomas
Wege entstehen dadurch, daß man Sie geht.
 
Benutzeravatar
Bodi
Beiträge: 570
Registriert: 15. Jun 2011 14:01
Wohnort: Köln-Bonn
Kontaktdaten:

Re: Accuphase Verstärker

16. Dez 2019 19:37

Lieber Thomas ,ich bin doch nicht traurig.Im Gegenteil ich freue mich riesig für Wolfgang ,so eine warme Röhre für
eine gute Männer-Seele .... :Bier:
Die B&W `s hätte er auch angeschoben aber nein ... für die RF 7 bestimmt sehr gut.
Wir werden noch so viele Kisten schieben ,bleibt Gott sei Dank meistens in der Familie  :wink:

:Bier:
 
Benutzeravatar
Hornvirus
Beiträge: 1751
Registriert: 17. Mai 2013 18:51
Wohnort: Mitten in der Oberpfalz

Re: Accuphase Verstärker

16. Dez 2019 20:17

Ja der Thomas verfällt immer mehr der reinen Lehre des Klangs - da kann verzerrender Röhrensound nun mal nicht gegen an :lol:
Besonders die Italiener stehen auf geilen Sound - und das gefällt mir sehr - an meiner Ducati - wie auch an meinem Audi, der ein Reimport aus Italien ist :mrgreen: :lol:

Aber ich bin auch offen für Alternativen, selbst wenn ich dann wieder auf den bisher liebgewonnenen Sound zurück komme - alles kann, nichts muss :cool:

Den einzig "wahren" Klang gibt es nicht, nur wahre Lebensfreude durch "saustarken" Klang :Hüpf:
Der Vergleich ist das Ende vom Glück und der Beginn der Unzufriedenheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste