Benutzeravatar
Horn-Fan
Beiträge: 1016
Registriert: 15. Apr 2009 19:14
Wohnort: Bocholt / NRW
Kontaktdaten:

Re: Parasound HCA-2200

22. Apr 2012 17:41

Infinity hatte in den 80er Jahren viele Top Lautsprecher im Programm.
Das die Kappa Modelle Verstärkerkritisch waren, war hinreichend bekannt.

Die wenigsten werden sich ein Kappamodell ohne entsprechende Verstärker gekauft haben.
Die jenigen, bei denen die Amps in Rauch aufgingen waren meißt Gebrauchtkäufer, die glaubten das ihre Verstärker das abkonnten.
Was sich oft als Irrtum heraus stellte.

Dem Untergang der Marke würde ich auch der Haman Gruppe zuweisen.
Selbst wenn A. Nudell geblieben wäre hätte es nichts an der Marschrichtung der Gruppe geändert.
Ein gutes Beispiel wie man es besser nicht hätte machen sollen.
Gelobt sei das Klipschorn

Gruß Holger
 
socke72
Beiträge: 292
Registriert: 18. Feb 2011 15:46

Re: Parasound HCA-2200

23. Apr 2012 10:36

Hallo,

durch ändern der Sicke von Schaumstoff auf Gummi können sich die TSM Parameter des Chassis ändern.
Wenn man das Chassis danach misst und die Weiche entsprechend anpasst geht das.
Es kann aber auch sein das gerade bei Basschassis das Gehäuse hinterher nicht mehr passt.

Gruß
Guido
 
Kappa-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2012 12:11

Re: Parasound HCA-2200

16. Mai 2012 14:02

Die Lautsprecheranschlüsse sind parallel geschaltet, vermutlich sind die 4 Klemmen pro Kanal für den Bi-Wiring Betrieb gedacht
Die Parasound ist sehr lastabil, also 2 Lsp. mit 4 Ohm Impedanz paralell angeschlossen, ergibt 2 Ohm, sind mMn kein Problem.
Die Parasound ist z.B. eine beliebte Endstufe für die berüchtigte Infinity Kappa 9 A, die ja im Extended Modus auf 0,7 Ohm abfällt.
Da sollten 4 handelsübliche Lsp. kein Problem für den HCA 2200 sein, wenn nicht dauerhaft Vollgas gefahren wird und für Luft gesorgt ist.


Falls es noch von Interesse ist, die Seite von PARASOUND hilft da vielleicht weiter:
http://www.parasound.com/pdfs/vintage/hca2200llom.pdf
Meinem Vorredner kann ich mich also nur anschließen.

Noch ein Nachtrag zur „berüchtigten“ Infinity Kappa 9A. Was mich immer wieder erstaunt, dass die "mörderische" Impedanz von 0,7 Ohm in aller Munde ist, weshalb sich die Kappa 9A als Verstärker-Killer einen Namen gemacht haben will.
Dieser hype scheint bewusst inszeniert zu werden, um Lautsprecher-Modifikationen an den Hörer zubringen und andere Folgekosten zu generieren.

Vorweg sollte sich jeder Kaufwillige überlegen, ob er den Platz zum korrekten Aufstellen von seinem Zimmer abzwacken kann, bzw. mag, denn nur unter den richtigen Bedingungen können diese LS ihr Potential entfalten. Das hatte ja bereits ein weiterer Vorredner beschrieben und es stimmt für die Kappas und mit Sicherheit auch für andere LS.
Dann sollte man sich über die Lautstärke Gedanken machen, die man hören mag und auch kann, sofern einem die Nachbarn noch nicht unlieb geworden sind.
Wenn die Randbedingungen „optimal“ sind, dann macht es Sinn über größere Endstufen nachzudenken.

Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass es keine unverschämt teure Endstufe braucht, um an einer Kappa 8 A / 9 A mit Genuss eine CD durchzuhören. Das gilt bereits für eine Parasound 1200 MK II, mit welcher ich Infinity RS3b / Kappa 8A und zeitweise auch eine Kappa 9A betrieben habe.
Bei gewöhnlicher Zimmerlautstärke ist nicht wirklich ein Unterschied zu hören.
Für etwas mehr Lautstärke, ohne aber Krach mit Nachbarn zu provozieren, ist auch diese kleine Parasound Endstufe für ein schmaleres Budget weit entfernt von Krell/Accuphase/ML vollkommen ausreichend.
Erst ab Pegeln, die jenseits der Möglichkeit liegen sich im Gespräch noch austauschen zu wollen, sind größere Verstärker für eine Kappa 9 A interessant, will man eine präzise Wiedergabe der Musik erreichen. Deshalb geht aber ein Verstärker nicht gleich in Rauch auf.

Der berühmte extended mode Schalter bringt etwas mehr Tiefgang und fordert dann selbstverständlich die Endstufe. Aber um dies erlebbar zu machen, braucht es eben die Möglichkeit mit hohen Pegeln Musik zu hören, in diesem Fall zu spüren. Und auch hier hat die Kleine nicht den Dienst quittiert, wobei mehr Reserven (P 2200II / P 3500) eine präzisere Wiedergabe ermöglichen.

Zurück zum Ursprung: eine Parasound 2200 II ist sicher auch für vier LS geeignet, wenn diese mindestens 4-6 Ohm Impedanz haben und nicht dauerhaft ein Leistungsmaximum gefordert ist.
 
Juergen
Beiträge: 1
Registriert: 9. Jun 2019 21:46

Re: Parasound HCA-2200

9. Jun 2019 22:04

Guten Abend
Bin neu hier und möchte gleich mal eine frage stellen .
Besitze die Endstufe Parasound HCA 2200II sie hat zeitweise kanal ausfall mal rechts mal links-woran könnte es liegen ?
Weiß jemand was es sein könnte - habe die aufsteckkabel auf der eingangsplatine im verdacht ??
Gruß Juergen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste